Home / Forum / Fit & Gesund / Verdaungsprobleme, zyklusschwierigkeiten seit über 1 Monat!

Verdaungsprobleme, zyklusschwierigkeiten seit über 1 Monat!

24. Januar 2011 um 21:24

Hallo ihr Lieben!

Habe gehofft ich finde hier vielleicht Rat. Ich habe seit über einem Monat diffuse Verdauungsprobleme: Verstärkter Stuhlgang, weicher heller Stuhl/Durchfall (immer morgens) . Bauchschmerzen (keine schlimmen Schmerzen, ein Stechen oder Ziehen) im ober oder Unterbauch (wirklich immer wo anders!) immer Abends. Hoher Blutdruck und Zwischenblutungen ( nehme die Pille, statt einer normalen Blutung hatte ich wieder nur leichte Blutung, dafür habe ich jetzt, in der ersten Woche mit Pille schon wieder eine Zwischenblutung)

Zudem hat mein FA beim Krebsabstrich high risk papillomviren festgestellt (schon im November- es dauert immer so lange bis der Befund da ist) und hat jetzt nochmal einen Abstrich gemacht (ob zu sehen ob sie abgeheilt sind)

Mein Hausarzt dachte die Verdauungsproblematik kommt vom hohen Blutdruck, dem ist aber nicht so. Jetzt tippt er auf Gallenproblematik (wegen hellem Stuhl) und morgen habe ich Gott sei Dank ein Ultraschall und hoffe da kommt raus was es ist. Aber hat jemand vl ähnliche Probleme gehabt, habt ihr Tipps?
Danke!

Mehr lesen

25. Januar 2011 um 9:30


Die Pille kann auch ursächlich für den hohen Blutdruck sein.
Besser ist es, die Pille abzusetzen, falls der Blutdruck ständig hoch sein sollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2011 um 20:01
In Antwort auf erma_12045099


Die Pille kann auch ursächlich für den hohen Blutdruck sein.
Besser ist es, die Pille abzusetzen, falls der Blutdruck ständig hoch sein sollte

Dankeschön
Welches Verhütungsmittel ist denn da dann besser geeignet (von Kondom mal abgesehen..) ?
Aber mit den verdauungsproblemen hat der Blutdruck wohl nichts zu tun...
War beim Ultraschall: Kam nichts großartiges raus, außer das ich eine Zyste in der Leber habe (schien der arzt aber nicht schlimm zu finden) und vermehrt lymphknoten im rechten Unterbauch. Kann es sein dass ich Hepatitis/ Leberzirrhose habe??
Mein Arzt meint nun (da die Galle keine Auffälligkeit zeigt) dass die Beschwerden noch von einer bakteriellen Lebensmittelvergiftung im September (!) herrühren und hat mir Antibiotika- danach omniflora, verschrieben. Nach dem 2. TAg Antibiotika jedoch keine Verbesserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen