Forum / Fit & Gesund

Veränderungen an der Brust bemerkt

21. November 2006 um 16:15 Letzte Antwort: 26. November 2006 um 20:06

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute beim Arzt, weil ich an meiner rechten Brust Veränderungen festgestellt habe und auch Schmerzen beim berühren habe. Nach dem Abtasten bekam ich einen Überweisungsschein zur Radiologie. Auf diesem stand: deutliche derbe Resistenzen, dolent.

Was kann ich darunter verstehen? Ich hab schon im Internet überall nachgesehen, aber keine wirkliche Antwort darauf gefunden. Ist das gutartig? Muss es operiert werden?

Ich bin für jede Antwort wahnsinnig dankbar.

Seid alle ganz lieb gegrüßt und laßt es euch gut gehen.

Mehr lesen

22. November 2006 um 12:54

Brust
Hallo Sunshine!
Derbe Resistenz heißt soviel, wie ertastbarer Knoten(was gar nichts heißen muss!), dolent,lat. heißt schmerzhaft.
Wie alt bist du und welchen Zyklustag hast du , nimmst du die Pille?
Das kann einfach nur eine hormonell bedingte Drüsenverhärtung sein, oder ein Fibroadenom(gutartig).
Wenn du noch sehr jung bist, wird gar keine Mammographie gemacht, sondern ein Ultraschall.
Sag Bescheid, wie es dir ergangen ist!
LG Bienachen

Gefällt mir

26. November 2006 um 20:06
In Antwort auf

Brust
Hallo Sunshine!
Derbe Resistenz heißt soviel, wie ertastbarer Knoten(was gar nichts heißen muss!), dolent,lat. heißt schmerzhaft.
Wie alt bist du und welchen Zyklustag hast du , nimmst du die Pille?
Das kann einfach nur eine hormonell bedingte Drüsenverhärtung sein, oder ein Fibroadenom(gutartig).
Wenn du noch sehr jung bist, wird gar keine Mammographie gemacht, sondern ein Ultraschall.
Sag Bescheid, wie es dir ergangen ist!
LG Bienachen

Keine Angst
Hallo!

Ich bin 30 Jahre alt und hatte vor zwei Jahren je einen Knoten in der linken und in der rechten Brust. Klar, am Anfang ist man geschockt. Mein Frauenarzt hat mich dann zur Mammographie geschickt. Dort stellte sich heraus, dass es sich um zwei Fibroadenome handelt. Gutartige Tumore, bestehend aus Bindegewebe. Ich habe mich dazu entschieden, diese entfernen zu lassen. Im Januar 2004 war ich dann 4 Tage im Krankenhaus. Man sieht die Narben kaum. Seitdem habe ich keinerlei Beschwerden mehr.

Gefällt mir