Forum / Fit & Gesund

Vegetarische Ernährung!!!

Letzte Nachricht: 10. Juli 2005 um 15:11
L
linsay_12915474
01.07.05 um 9:17

hallo,
seit ein paar tagen ernähre ich mich jetzt vegetarisch.erstens weils gesünder ist und zweitens auch aus ethischen gründen.naja ich war früher auch mal vegetarierer, hab aber in der zwischenzeit ab und an mal fleisch gegessen,aber ganz ganz wenig.gibts hier auch welche, die sich vegetarisch ernähren?würd mich mal interessieren?wenn ja,muss man denn nahrungsergänzungen nehmen, wie eisenpräparate oder ist das nicht notwendig?man hört ja bei vegetarier immer von eisenmangel.danke schon mal für eure antworten.
lg und n schönen tag,
nicinole

Mehr lesen

I
idony_11901506
02.07.05 um 18:20

Nahrungsergänzung?
Ich habe mich vor ca. 6 Wochen auch dazu entschlossen, mich vegetarisch zu ernähren. Zusätzlich stille ich derzeit seit 5 Monaten und das zusammen zehrt natürlich. Ich hatte die ersten Wochen auch das Gefühl, dass ich mich schlapp fühle und kaputt bin. Kommt natürlich drauf an, wie du isst, ob du dich so wie vorher ernährst, also nur Fleisch und Wurst weglässt oder ob du eine ganz neue Ernährungsform suchst.

Ich muss dazu sagen, dass ich Anregungen bekam durch das Buch "Unsere Nahrung-Unser Schicksal" von Dr. M. Bruker. Mittlerweile lese ich von ihm das dritte Buch ("Idealgewicht", "Biolog. Ratgeber f. Mutter und Kind") und bin begeistert. Auch wenn ich meine Ernährung (noch) nicht komplett umgestellt habe, habe ich doch Anregungen bekommen, z. B. fast kein Zucker mehr, Gemüse möglichst nur als Frischkost, viel Salat. Ich muss sagen, seit dieser Umstellung purzeln bei mir die Pfunde. Ich mache aber auch nebenbei etwas Sport, wzu ich vorher gar nicht so richtig Lust hatte. Mittlerweile fühle ich mich nicht mehr kaputt, im Gegenteil. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich das Essen insgesamt besser vertrage, mir liegt vieles nicht mehr so sehr im Magen.

Wenn du dich richtig vollwertig ernährst, also auch viel Getreide, dann brauchst du keine Nahrungsergänzungen, die pflanzliche Nahrung gibt genug her, besser als tierische.

Viel Glück! Anni825

Gefällt mir

I
isaia_12970717
03.07.05 um 13:48

Vegetarische Ernährung
Hallo Nicinole,
Ich lebe auch vegetarisch, seit einigen Jahren schon.
Mit der Ernährung gibt es bei uns keine Probleme. Mein Mann ißt auch fleischlos. Nicht nur, daß ich Fleisch mittlerweile als ekelig empfinde (es ist immerhin eine verwesende Leiche), tut es meinem Körper und meiner Seele gut. Ich kann nur jedem empfehlen, sich vegetarisch zu ernähren. Vielen hilft es, wenn sie sich langsam rantasten. In pflanzlicher Ernährung ist alles enthalten, was unser Körper braucht. Fleisch macht müde und schlapp. Ein Übermaß erzeigt Herz-und Kreislauferkrankungen, fördert Krebs und eine Menge andere Krankheiten. Es geht aber nicht allein um Fleisch. Auch ein übermaß an Zucker und naturfremden Nahrungsmitteln belasten den Körper. Laß Dir bitte nicht erzählen, daß Dir ohne Fleisch etwas fehlt. Dir fehlt gar nichts, es bringt nur nutzen. Auch in pflanzlicher Nahrung ist genügend Eisen enthalten. Genauso wie Vitamin B12; es ist in milchsauer verorenen Gemüse reichlich enthalten (z.B.Sauerkraut oder Gurken). Außerdem kann es im menschlichen Darm selbst produziert werden. Wir selbst leben vegan und es gibt keinerlei Probleme. Verstehe mich nicht falsch, ich will hier keinen bekehren oder bevormunden. Jeder soll leben, wie er es für richtig hält. Ich schreibe nur mein Wissen und meine Erfahrung in diesen Beitrag.
Viel Spass und viele Grüße, Wildrose1

Gefällt mir

L
linsay_12915474
03.07.05 um 16:17

Danke...
für die antworten. weil bei mir im bekanntenkreis ist es so, das die meisten mich für komisch oder idiotisch halten. eigentlich gibts keinen vegetarier bei meinen bekannten. die sagen alle, fleisch ist doch so gesund und ohne fleisch fehlt dir was. du bist müde, schlapp, bla bla. irgendwie hält keiner so wirklich was davon. ich meine, ist ja auch meine meinung dazu und meine einstellung. und ich habe mich nun mal entschlossen, kein fleisch mehr zu essen. mal sehen,bis jetzt fehlt mir auch noch nichts ich wollte trotz allem halt mal so in ca. 4-8 wochen ein bluttest machen lassen, dann wird man ja sehen was meine werte sagen...
schönen tag noch.
lg,nici

Gefällt mir

L
love_12859121
03.07.05 um 19:42

Tofu...
Hallo

Wo wir gerade schonmal bei dem Thema vegetarische Ernährung sind ...

Wie bereitet ihr Tofu zu? Ich hab es erst einmal ausprobiert aber hat mir nich wirklich geschmeckt. Aber ich bin da noch ziemlich unerfahren und hab's bestimmt falsch gewürzt oder so. Welchen Tofu empehlt ihr? Den normalen, geräucherten etc.?

Danke!

Maylene

Gefällt mir

K
karrie_11863910
04.07.05 um 22:03

Also
ich ernähre mich seit ein wenig länger als einem jahr vegetarisch und bin voll zufrieden und ausgelastet damit! GANZ selten esse ich mal putenstreifen auf blattsalat. ganz einfach weil ich nach wie vor davon überzeugt bin, dass ich nicht ALLE inhaltsstoffe von fleisch durch andere lebensmittel bekomme!
tofu schmeckt mir persönlich nicht...
mittlerweile essen meine mutter und meine schwester auch nicht mehr so viel fleisch und haben sich ein wenig umgestellt. also kommt fleisch so gut wie gar nicht mehr bei uns auf den tisch! aber ich esse nachwievor noch sehr gerne fisch in (fast) allen variationen! isst du fisch?
lg, alexandra

Gefällt mir

L
linsay_12915474
05.07.05 um 10:34
In Antwort auf karrie_11863910

Also
ich ernähre mich seit ein wenig länger als einem jahr vegetarisch und bin voll zufrieden und ausgelastet damit! GANZ selten esse ich mal putenstreifen auf blattsalat. ganz einfach weil ich nach wie vor davon überzeugt bin, dass ich nicht ALLE inhaltsstoffe von fleisch durch andere lebensmittel bekomme!
tofu schmeckt mir persönlich nicht...
mittlerweile essen meine mutter und meine schwester auch nicht mehr so viel fleisch und haben sich ein wenig umgestellt. also kommt fleisch so gut wie gar nicht mehr bei uns auf den tisch! aber ich esse nachwievor noch sehr gerne fisch in (fast) allen variationen! isst du fisch?
lg, alexandra

Hi du
also ich habe schon lange kein fisch mehr gegessen. wollte ich auch vermeiden, dass ich welchen esse. kann sein, das ich irgendwann mal totalen heißhunger auf fisch bekomme...
zu deinen putenstreifen:warum bist du der meinung, das du nicht alle inhaltsstoffe durch andere nahrungsmittel bekommst? ist ja eigentlich nicht so. hab mich auch mal schlau gemacht im internet jetzt zu diesem thema. und die anderen leute hier, die auf meinen thread geantwortet haben, meinen ja auch das man keine nahrungsergänzungsmittel nehmen muss. eisen ist ja auch nicht nur im fleisch enthalten...hier mal was rauskopiert:


Gewusst wie essen

Tipps zur Steigerung der Eisenaufnahme bei vegetarischer Kost

Kombinieren Sie wann immer möglich - eisenreiche Lebensmittel mit guten Vitamin-C-Lieferanten, z.B. mit Vitamin-C-reichen Gemüsen, Früchten oder Säften. Vitamin C wandelt das Pflanzen-Eisen in eine für den Körper besser verfügbare Form um, die der des tierischen Eisens ähnlich ist. Vitamin C kann außerdem eine Aufnahmehemmung des Eisens teilweise aufheben. Eine solche Hemmung der Eisenaufnahme wird ausgelöst durch Polyphenole in Hülsenfrüchten, durch Oxalate in Rhabarber und Spinat sowie durch die Phytinsäure in Getreiden (Weizen/Hafer) und Gemüsen.
Trinken Sie 2-3 Stunden vor und nach eisenreichen Mahlzeiten keinen Schwarztee, Kaffee, Kakao oder Wein und Cola-Getränke. Auch in ihnen sind Polyphenole, Oxalate sowie Phosphate enthalten, welche die Eisenaufnahme hemmen.
Meiden Sie den zeitgleichen Verzehr von eisenreichen mit calciumreichen Lebensmitteln, wie Milch- und Milchprodukten. Calcium stört die Eisenaufnahme von pflanzlichem und tierischem Eisen.
Planen Sie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte in Kombination mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln als Eisenration in Ihren Ernährungs-Plan ein. Lassen Sie Getreide vor Verzehr möglichst lange quellen. Die Phytinsäure im Getreide verliert dadurch ihre negative Wirkung.


lg,nici

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
karrie_11863910
06.07.05 um 16:25
In Antwort auf linsay_12915474

Hi du
also ich habe schon lange kein fisch mehr gegessen. wollte ich auch vermeiden, dass ich welchen esse. kann sein, das ich irgendwann mal totalen heißhunger auf fisch bekomme...
zu deinen putenstreifen:warum bist du der meinung, das du nicht alle inhaltsstoffe durch andere nahrungsmittel bekommst? ist ja eigentlich nicht so. hab mich auch mal schlau gemacht im internet jetzt zu diesem thema. und die anderen leute hier, die auf meinen thread geantwortet haben, meinen ja auch das man keine nahrungsergänzungsmittel nehmen muss. eisen ist ja auch nicht nur im fleisch enthalten...hier mal was rauskopiert:


Gewusst wie essen

Tipps zur Steigerung der Eisenaufnahme bei vegetarischer Kost

Kombinieren Sie wann immer möglich - eisenreiche Lebensmittel mit guten Vitamin-C-Lieferanten, z.B. mit Vitamin-C-reichen Gemüsen, Früchten oder Säften. Vitamin C wandelt das Pflanzen-Eisen in eine für den Körper besser verfügbare Form um, die der des tierischen Eisens ähnlich ist. Vitamin C kann außerdem eine Aufnahmehemmung des Eisens teilweise aufheben. Eine solche Hemmung der Eisenaufnahme wird ausgelöst durch Polyphenole in Hülsenfrüchten, durch Oxalate in Rhabarber und Spinat sowie durch die Phytinsäure in Getreiden (Weizen/Hafer) und Gemüsen.
Trinken Sie 2-3 Stunden vor und nach eisenreichen Mahlzeiten keinen Schwarztee, Kaffee, Kakao oder Wein und Cola-Getränke. Auch in ihnen sind Polyphenole, Oxalate sowie Phosphate enthalten, welche die Eisenaufnahme hemmen.
Meiden Sie den zeitgleichen Verzehr von eisenreichen mit calciumreichen Lebensmitteln, wie Milch- und Milchprodukten. Calcium stört die Eisenaufnahme von pflanzlichem und tierischem Eisen.
Planen Sie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte in Kombination mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln als Eisenration in Ihren Ernährungs-Plan ein. Lassen Sie Getreide vor Verzehr möglichst lange quellen. Die Phytinsäure im Getreide verliert dadurch ihre negative Wirkung.


lg,nici

Hm...
...okay... vielleicht habt ihr ja eh alle recht
aber (auch wenns ganz selten is) manchmal hab ich dann doch ein BISSCHEN verlangen nach so nem leckeren gegrilltem putenstreifen!
hingegen von irgenwelchen anderen fleischarten (überhaupt von blutwurst und sonstigen blutigen sachen) könnte ich mich auf der stelle übergeben...igitt *bäääää*.. ich versteh voll nicht, wie man sowas runterkriegen kann! ??

lg,alex

Gefällt mir

S
salome_12902164
06.07.05 um 20:15

Bin dabei...
hallo nicinole,

ich bin seit über 10 jahren vegetarierin, was für mich bedeutet, dass ich prinzipiell nichts esse, was ein gesicht hat, dafür umso lieber "blumenplatten" (salat) nasche.

mir fehlt nichts, ich bin topfit, habe sehr gute werte. ich achte auch generell auf eine gesunde ernährung in dem sinne, dass die hauptmahlzeit aus viel gemüse und kartoffeln bestehen, ich esse mindestens 3 stück obst täglich und viel vollkornbrot.
zusätzlich mache ich recht viel sport.

früher hab ich extrem ungesund gelebt, viel geraucht, viel (wochenend)alkohol, kein sport etc.

seit ich diese umstellung vorgenommen habe, bin ich viel lockerer, lebe auch bewusster.

natürlich darf man es auch nicht übertreiben, aber ich finde, der schritt in die richtung vegetarischen ernährens bringt schon viel, um sich einfach mal bewusster mit ernährung (und damit einem lebensnotwenigen bestandteil seines alltags!) auseinanderzusetzen.

ach ja, und es ist mir übrigens nie schwergefallen, keine tiere mehr zu essen. oft hört man ja von vegetariern, sie hätten schon mal heißhunger auf fleisch, das habe ich (zum glück) nie. da setzt der heißhunger eher im schokoladigen bereich ein...

Gefällt mir

L
linsay_12915474
06.07.05 um 21:15
In Antwort auf salome_12902164

Bin dabei...
hallo nicinole,

ich bin seit über 10 jahren vegetarierin, was für mich bedeutet, dass ich prinzipiell nichts esse, was ein gesicht hat, dafür umso lieber "blumenplatten" (salat) nasche.

mir fehlt nichts, ich bin topfit, habe sehr gute werte. ich achte auch generell auf eine gesunde ernährung in dem sinne, dass die hauptmahlzeit aus viel gemüse und kartoffeln bestehen, ich esse mindestens 3 stück obst täglich und viel vollkornbrot.
zusätzlich mache ich recht viel sport.

früher hab ich extrem ungesund gelebt, viel geraucht, viel (wochenend)alkohol, kein sport etc.

seit ich diese umstellung vorgenommen habe, bin ich viel lockerer, lebe auch bewusster.

natürlich darf man es auch nicht übertreiben, aber ich finde, der schritt in die richtung vegetarischen ernährens bringt schon viel, um sich einfach mal bewusster mit ernährung (und damit einem lebensnotwenigen bestandteil seines alltags!) auseinanderzusetzen.

ach ja, und es ist mir übrigens nie schwergefallen, keine tiere mehr zu essen. oft hört man ja von vegetariern, sie hätten schon mal heißhunger auf fleisch, das habe ich (zum glück) nie. da setzt der heißhunger eher im schokoladigen bereich ein...

...
schön das zu hören baut mich doch auf! isst du denn eier, käse, joghurt und so? weil ich schon, darauf könnte ich wohl nich verzichten
das ist ja auch schön, das all deine werte okay sind. wollte ja auch mal n bluttest später machen und mal schauen.

lg,
nici

Gefällt mir

S
salome_12902164
06.07.05 um 22:21
In Antwort auf linsay_12915474

...
schön das zu hören baut mich doch auf! isst du denn eier, käse, joghurt und so? weil ich schon, darauf könnte ich wohl nich verzichten
das ist ja auch schön, das all deine werte okay sind. wollte ja auch mal n bluttest später machen und mal schauen.

lg,
nici

Bin immer noch dabei
hallo nochmal,

ich ernähre mich nicht vegan, sondern ovo-lacto-vegetarisch. das bedeutet, dass ich sowohl milchprodukte als auch eier esse.

die strenge vegane ernährung machen vielleicht einige, die extreme ethische bedenken haben. an sich muss ich dem zustimmen, aber ich muss auch bedenken, dass bei einer veganen ernährung einzelne nährstoffe erwiesenermaßen fehlen (u.a. tierisches fett, z.t. Eisen, Calcium, Jod und Vitamin B12). da denke ich dann doch eher an meine eigene gesundheit. und, wir haben selber glückliche hühner im garten, die sind froh, dass sie uns jeden morgen ein frühstücksei schenken (sie sind WIRKLICH glückliche hühner, sogar handzahm!)

gegen eine vegetarische ernährung, bei der man hin und wieder ein ei isst und auch joghurt & konsorten verzehrt, ist demgegenüber gesundheitlich (fast) nichts einzuwenden. fast bedeutet: ernähre dich insgesamt ausgewogen, dann sind die blutwerte i.d.r sehr gut.

Gefällt mir

I
idony_11901506
07.07.05 um 10:01
In Antwort auf salome_12902164

Bin immer noch dabei
hallo nochmal,

ich ernähre mich nicht vegan, sondern ovo-lacto-vegetarisch. das bedeutet, dass ich sowohl milchprodukte als auch eier esse.

die strenge vegane ernährung machen vielleicht einige, die extreme ethische bedenken haben. an sich muss ich dem zustimmen, aber ich muss auch bedenken, dass bei einer veganen ernährung einzelne nährstoffe erwiesenermaßen fehlen (u.a. tierisches fett, z.t. Eisen, Calcium, Jod und Vitamin B12). da denke ich dann doch eher an meine eigene gesundheit. und, wir haben selber glückliche hühner im garten, die sind froh, dass sie uns jeden morgen ein frühstücksei schenken (sie sind WIRKLICH glückliche hühner, sogar handzahm!)

gegen eine vegetarische ernährung, bei der man hin und wieder ein ei isst und auch joghurt & konsorten verzehrt, ist demgegenüber gesundheitlich (fast) nichts einzuwenden. fast bedeutet: ernähre dich insgesamt ausgewogen, dann sind die blutwerte i.d.r sehr gut.

Kann mich nur anschließen
Ich melde mich kurz nochmal. Ich kann mich nur anschließen. Bin auch seit einigen Wochen dabei und mir gehts super. Appetit auf Fleisch habe ich (noch) nur, wenn ich, wie jetzt fürs WOchenende, eine Party vorbereiten muss und Rezeptebücher wälze und die Bilder sehe. Ansonsten gar nicht.

Eigentlich habe ich auch keinen Heißhunger auf Süßes, was ich vorher extrem hatte. Hab auch festgestellt, dass mir das Essen besser bekommt und mir vieles nicht mehr so im Magen liegt. Selbst mit Obst, Gemüse, Müsli, Getreide, von dem ich vorher häufig Blähungen hatte, habe ich keine Schwierigkeiten.

Und ganz nebenbei nehme ich super ab.

Gefällt mir

F
fmona_12686006
10.07.05 um 15:11

Bin auch vegetarierin..
Hallo du,

ich bin jetzt auch schon seit ein paar Jahren Vegetarierin, eigentlich habe ich noch nie gerne Fleisch gegessen und seit ein paar jahren tue ich das nun gar nicht mehr. Ich esse aber auch kein Fisch und keine Eier.
Außer das ich einen Vitamin B12 Mangel habe kann ich nicht klagen Ich nehme dafür jeden morgen meine Vitamin B Tablette und gut ist es Ich fühle mich ansonsten wirklich top fit.
Eisenmangel habe ich übrigens keinen.

Liebe grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers