Home / Forum / Fit & Gesund / Vaginose SOS (Lang)

Vaginose SOS (Lang)

12. Dezember 2016 um 19:17

Liebe community, ich brauche echt mal einen guten rat oder aufmunternde worte. ich hatte nie gyn.Probleme oder Probleme mit meiner Pille.mein leid begann dann vor ca 6 monaten als ich erstmalig ungeschützt mit meinem freund schlief.
Kurz darauf stellten sich folgende symptome ein - juckreiz schwellung brennen bein wasserlassen...ich ahnte schlimmes und ging zum FA und schickte meinen Freund parallel zum urologen. meine Fa schickte urin auf chlamydien weg , stellte unterm mikroskop schon fest das mein milieu ziemlich gestört aussah und schickte einen Abstrich weg. der uro schickte zumindest urin ein um damit erstmal grob was abzuchecken. der urin war unauffällig , mein chl-test ebenfalls, der abstrich zeigte eine vorliegende entzündung mit allerhand darmkeimen und eine geringe anzahl an ureaplasmen, meine FA meinte,dass es sich hier um eine typische  vaginose handelt , gab mir ein antibiotikum -doxicyclin- und meinte dass mein freund erstmal nicht behandelt werden muss, weil es sich nicht um eine infektiöse sache handle. der urologe kam zum selben schluss.ich nahm das Antibiotika und machte die mir angeratene lakto-kur und alles war wieder gut. kurz darauf musste ich wieder antibiotika nehmen da ich eine dicke nierenbeckenentzündung bekam worauf ein pilz folgte... nach geraumer Zeit schlief ich dann wieder “ohne“ mit meinem freund und naja, das elend begann von vorne, ich versuchte mich selbst mit multigyn-actigel zu behandeln was keinen erfolg brachte und war mit den nerven am ende. wieder beim FA - bakterien schon sichtbar , neuer abstrich,ich war so paranoid das ich nochmal auf einen chlamydientesr bestand, bis zum ergebnis sollte ich arilinzäpfchen nutzen die aber höllisch brannten und deshalb nur 2 tage nutzte da siw mir den schlaf raubten . abstrich zeigte wieder nur ,dass meine flora komplett aus dem gleichgewicht war, ureaplasmen waren weg, die FA gab mir nochmal antibiotika mit, diesmal auch für meinen freund, das Antibiotika konnten wir nicht gleichzeitig nehmen da mein freund sich in einem schub einer chronischen magenentzündung befand , wir nutzten Kondome, meine beschwerden linderten sich unter AB und erneuter laktokur+vagiC.. das ist nun zwei wochen her,seitdem muss ich sagen, trotz weiterer benutzung von vagiC etc merke ich, dass es wiederund llosgeht...mein freund fing also gestern dann auch mit dem AB an und landete daraufhin mit allergischer reaktion im KH. mittlerweile bin ich echt ratlos,erstmal weil ich unter diesem ständigen unwohlsein im.intimbereich leide und ich befürchte, dass das Problem mittlerweile auch auf  unsere , ja doch noch sehr frische,beziehung negativ wirkt, vorallem weil nun dadurch dass mein freund das antibiotika nicht nehmen kann, erstmal keine option in Sicht ist ,dass sich die situation bessert. und naja, mitterweile habe ich auch sämtliche mittelchen ausprobiert um irgendwie eine erlösung zu bekommen, aber ich gebe langsam auf...hat jemand einen ratschlag ? :/

Mehr lesen