Home / Forum / Fit & Gesund / Urtikaria, Neurodermitis und pellende Haut - woher kommt das?

Urtikaria, Neurodermitis und pellende Haut - woher kommt das?

24. März 2016 um 1:45 Letzte Antwort: 18. Mai 2016 um 11:29

Liebe Leser,

ich wollte mir einfach mal was von der Seele schreiben und um Rat bitten. Ich habe als Kind zwischendurch mal Neurodermitis in den Armkehlen gehabt, leichte Allergien und Heuschnupfen und auch leicht empfindliche Haut, aber allgemein war meine Haut immer recht gut und ausgeglichen. Oh und am Rande ich war auch immer leicht anämisch.

Seit 6 Monaten geht aber alles bergab. Ich bin 25 und kann nachts kaum schlafen, weil sich alles so schlecht anfühlt. Angefangen hat es mit leichter Nesselsucht (denke ich) Nachts juckten hauptsächlich die beine, ich hatte überall kleine Pusteln, die aber am nächsten Tag wieder verschwanden. Und so ging es eine Weile, die Pusteln wurden mehr und größer und mir wurde vom dermatologen gesagt es seie urtikaria, wahrscheinlich sei ich nur gestresst.

Nach einer weile wurde es dann schlimmer und schwang mehr in Richtung neurodermitis um. Der ganze Körper fing an zu jucken, ich bekam überall Ausschlag und konnte nicht aufhören zu kratzen bis es blutete. Zwischendurch hatte ich mal ein paar Tage, an denen es etwas besser war, aber es ging immer weiter bergab. Das Jucken über Nacht trieb mich in den Wahnsinn und nahm mir jeden Schlaf.

Seit einer Woche ungefähr hat sich mein Hautzustand wieder geändert. Sie fing an extrem trocken zu werden. Meine Haut pellt sich am ganzen Körper ab, Mein hals kann ich weniger bewegen, weil alles spannt und pellt. es sieht aus wie nach einem furchtbaren sonnenbrand, obwohl ich kaum sonne habe zurzeit. Und ich versteh einfach nicht was los ist.

6 Monate und nichts wird besser. Ärzte geben mir ein paar cremes und allergietabletten und damit solls gut sein. Ich will endlich die Ursache finden. Auf dauer kann ich das so nicht ertragen..

Falls irgendjemand mir weiterhelfen kann, wäre ich sehr dankbar. Ich bin wirklich am Ende meines wissens....

Mehr lesen

14. April 2016 um 12:31

Ursache
Die Ursachen findet man sehr schwer da es alles mögliche sein kann.
Das fängt mit der Ernährung an, vielleicht isst du etwas das du nicht mehr verträgst.
Das geht dann über das Waschpulver weiter, da kann auch immer etwas drinnen sein mit dem die Haut gereizt wird, vielleicht Waschpulver für Allergiker verwenden.
Vielleicht musst du auch mal deine Matratze wechseln.
Kann aber auch immer der Stress sein.
Ich würde mal peu a peu etwas ändern dann siehst du ob es daran liegen kann. Also mal Waschpulver wechseln, danach Shampoo, bestimmte Lebensmittel weglassen,...
Wenn du Probleme beim Schlafen hast versuch es vielleicht mal mit spezieller Bettwäsche für Neurodermitis und Psoriasis. Das gibt es zum Beispiel von Tepso. Die stellen auch spezielle Kleidung her für Betroffene. Die Tepso Kleidung besteht aus einem besonderen Stoff der die Haus schont und der Juckreiz damit minimiert wird.
Hier im Forum sollte es schon eine Diskussion zu Neurodermitis geben, ich finde die aber nicht mehr, darin wird auch die Wirkungsweise der Kleidung beschrieben.

Gefällt mir
14. Mai 2016 um 10:37

Kleidung
Das Besondere an der Kleidung ist deren Stoff, die Sachen sind aus einem speziellen Material, einer PTFE Faser. Mir hat der Stoff nichts gesagt und ich habe den auch sonst noch nirgends gesehen. Der Reibungskoeffizient ist so gering, dass die Kleidung sehr wenig auf der Haut reibt und dadurch die Haut nicht zusätzlich geschädigt wird.
Zusätzlich ist die Kleidung eng verwoben damit da auch nichts reiben kann, die Nähte sind nach außen, auch das Etikett ist auf links.
Dadurch ist der Stoff auch sehr robust und man kann ihn sogar in der Waschmaschine waschen, also durchaus gut geeignet für das Training, erstens weil man sich keine Gedanken machen muss ums Waschen, zweitens weil der Stoff einiges aushält.
Zuerst sollte man versuchen alles Schädliche zu beseitigen, egal ob es jetzt das Waschmittel, Shampoo oder die Nahrung ist, wenn man dann immer noch Probleme hat kann die Kleidung schon helfen. Man kann die Tepso Kleidung ja auch unter der normalen Kleidung tragen, da fällt sie nicht auf und man kann auch alle anderen Sachen aus dem Kleiderschrank weiter tragen.
Ein Versuch ist es sicher Wert.

Gefällt mir
18. Mai 2016 um 11:29

Internet
Ich weiß nur davon, dass man die Sachen im Internet bestellen kann. Habe selbst die Kleidung noch nirgends sonst gesehen. Wenn man per Internet bestellt hat man aber eine 14 tägige Probezeit, man kann also die Kleidung testen und dann entscheiden, das verringert das Risiko wenn man nicht zufrieden sein sollte.
Die verschiedenen Cremes halten auch besser auf der Haut, dadurch die Kleidung so glatt ist nimmt sie auch weniger Creme auf und es bleibt auf der Haut. Die Kleidung nimmt also nicht so wie andere Kleidung die Creme auf und man hat dann nichts mehr auf der Haut.
Finde schon man sollte es probieren, mir war es das wert und ich wurde nicht enttäuscht. Hoffe es hilft euch auch.

Gefällt mir