Home / Forum / Fit & Gesund / URO VAXOM- Erfahrungen

URO VAXOM- Erfahrungen

29. März 2005 um 14:43 Letzte Antwort: 5. Juni 2011 um 15:51

Hallo Leute,

ich suche Leidensgenossinen die es auch jahrelang mit der Blase zu tun haben.

Ich habe auch schon alles versucht und jetzt hilft mir nicht einmal mehr der Preiselbeersaft *auf den ich so geschwört habe.

Kann mich jetzt zwichen UroVaxom, Acimethin oder Homöopathie nicht entscheiden!

Bitte helft mir, denn das Uro Vaxom kostet z.B. viel Geld.

LG
Di

Mehr lesen

30. März 2005 um 17:26

Meine Uro Vaxom- Erfahrung
Hallo Di!

leider bin ich auch eine Leidensgenossin von dir, ich kämpfe schon seit Jahren regelmässig mit Blasenentzündungen. Habe auch schon vieles probiert, u. a. genau wie du, den teuren Preiselbeersaft bzw. Preiselbeerkapseln aus der Apotheke... . Mein Arzt riet mir vor zwei Jahren zu Uro Vaxom. Leider hat es überhaupt nicht geholfen. Dies war sehr deprimierend für mich.

Ich war bei verschiedenen Urologen und bei einem Heilpraktiker. Hat leider auch alles nichts geholfen.

Vielleicht hast du ja Lust mir zurück zu schreiben, Viele Grüsse Britta

Gefällt mir
30. März 2005 um 21:56
In Antwort auf faye_11952579

Meine Uro Vaxom- Erfahrung
Hallo Di!

leider bin ich auch eine Leidensgenossin von dir, ich kämpfe schon seit Jahren regelmässig mit Blasenentzündungen. Habe auch schon vieles probiert, u. a. genau wie du, den teuren Preiselbeersaft bzw. Preiselbeerkapseln aus der Apotheke... . Mein Arzt riet mir vor zwei Jahren zu Uro Vaxom. Leider hat es überhaupt nicht geholfen. Dies war sehr deprimierend für mich.

Ich war bei verschiedenen Urologen und bei einem Heilpraktiker. Hat leider auch alles nichts geholfen.

Vielleicht hast du ja Lust mir zurück zu schreiben, Viele Grüsse Britta

Gut zu wissen..
dass es einige gibt denen es genauso geht, trotzdem wird das Leid nicht kleiner.

Wie gesagt, ich werde jetzt erstmal zum Urologen gehen nächste Woche, dann werde ich dieses Zeug nehmen. Mal sehen ob es hilft.

Und was machst du jetzt gegen Deine Beschwerdn?

Gefällt mir
31. März 2005 um 16:15

Acimethin
hallo zombina,

ich nehme seit einem halben jahr acimetin und bin ganz zufrieden

ich habe eigentlich auch schon alles außer strovac durch. für mich ist es schon ein gewinn, wenn ich mit 2-3 BEs im jahr "davonkomme"

lt. urologe ist bei mir organisch alles okay, bei mir steigt die gefahr sobald mein immunsystem schwächelt oder ich vergessen habe , nach dem gv auf toilette zu gehen.

lg sephrenia

2 LikesGefällt mir
31. März 2005 um 18:40
In Antwort auf esin_12468947

Gut zu wissen..
dass es einige gibt denen es genauso geht, trotzdem wird das Leid nicht kleiner.

Wie gesagt, ich werde jetzt erstmal zum Urologen gehen nächste Woche, dann werde ich dieses Zeug nehmen. Mal sehen ob es hilft.

Und was machst du jetzt gegen Deine Beschwerdn?

Ich nehme...
... seit längerer Zeit ( fast zwei Jahre) Nitroxolin forte Kapseln ( eine täglich vor dem Zubettgehen). Den Tip habe ich von meiner Kollegin erhalten, es war das einzige Medikament, was ihr noch geholfen hat. Ich fragte meinen Urologen, und seit dem bekomme ich die Kapseln von ihm auf Rezept.
Das Problem ist nur, dass ich ja nicht mein Leben lang diese Kapseln schlucken kann, oder? Aber ich habe Angst, sie nicht mehr zu nehmen. Denn immer wenn ich versucht habe, ohne auszukommen, habe ich sofort wieder eine B.E. gehabt. Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich noch machen soll.
Ich wünsche dir, dass die Urovaxom bei dir helfen und dass du keine BE mehr bekommst.

Gefällt mir
1. April 2005 um 0:04
In Antwort auf lyric_12355544

Acimethin
hallo zombina,

ich nehme seit einem halben jahr acimetin und bin ganz zufrieden

ich habe eigentlich auch schon alles außer strovac durch. für mich ist es schon ein gewinn, wenn ich mit 2-3 BEs im jahr "davonkomme"

lt. urologe ist bei mir organisch alles okay, bei mir steigt die gefahr sobald mein immunsystem schwächelt oder ich vergessen habe , nach dem gv auf toilette zu gehen.

lg sephrenia

Was ist das genau?
Acimethin? Wirkstoffe, DAuer d. Einnahme und Kostenfaktor??

Danke

Gefällt mir
1. April 2005 um 16:34
In Antwort auf esin_12468947

Was ist das genau?
Acimethin? Wirkstoffe, DAuer d. Einnahme und Kostenfaktor??

Danke

Das ist...
ein mittel zur harnansäuerung, der wirkstoff heißt methionin. ich nehme es einmal am tag morgens und in "gv-reichen" zeiten zweimal am tag.

50 tabletten kosten um die 21-27 euro, je nach apotheke

über google gibts noch mehr infos...


bitte schön

1 LikesGefällt mir
1. April 2005 um 21:00
In Antwort auf lyric_12355544

Das ist...
ein mittel zur harnansäuerung, der wirkstoff heißt methionin. ich nehme es einmal am tag morgens und in "gv-reichen" zeiten zweimal am tag.

50 tabletten kosten um die 21-27 euro, je nach apotheke

über google gibts noch mehr infos...


bitte schön

Und das..
verschreibt nicht der Arzt? Ich schau in der Preissuchmaschine.

gruss

Gefällt mir
3. April 2005 um 17:57

Danke
ich weiss die tipps doch schon, ich nehme preiselbeertabletten, die sind auch ok, aber teuer!

gruss

Gefällt mir
13. April 2005 um 20:32

Uro Vaxom
Hallo Di!!
Ich habe seit ca. 3 Monaten ständig Probleme mit der Blase, mein Arzt hat mir Uro Vaxom verschrieben und ich musste nur 10 % also knapp 10 Euro bezahlen. Ich weiß ja nicht ob das von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden ist, bin bei der Dak versichert.
Lg D...

1 LikesGefällt mir
14. April 2005 um 23:48
In Antwort auf leonie_12054586

Uro Vaxom
Hallo Di!!
Ich habe seit ca. 3 Monaten ständig Probleme mit der Blase, mein Arzt hat mir Uro Vaxom verschrieben und ich musste nur 10 % also knapp 10 Euro bezahlen. Ich weiß ja nicht ob das von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden ist, bin bei der Dak versichert.
Lg D...

Grüss Dich...
Hi,
also ich werde von Urovaxom Abstand nehmen, weil es nur gegen ein Bakterium wirkt. Strovac sei viel besser. Bin grad mit der AOK am kämpfen wer es zahlt.
Naja....wird schon werden. Wie hat es Dir denn bisher geholfn?

1 LikesGefällt mir
16. April 2005 um 20:14

Sehr Gute Erfahrungen!!!
ICh hatte eine ganze Zeitlang alle zwei Wochen eine Blasenentzündung.

Kaum hatte ich ein wenig Zug bekommen hatte ich wieder was weg.

Irgendwann war ich es dann so leid und habe meine Ärztin gefragt, ob man da nicht was machen könnte.

Die verschrieb mir dann Uro-Vaxom

Das habe ich jetzt schon zweimal wieder aufgefricht und seit über 1 1/2 Jahren habe ich nichts mehr!

Also mich hat die Wirkung echt überzeugt!

Allerdings kommt es darauf an woher deine Entzündungen rühren...

Uro-Vaxom hilft nur bei bakteriellen Infektionen.

1 LikesGefällt mir
21. April 2005 um 19:34
In Antwort auf faye_11952579

Ich nehme...
... seit längerer Zeit ( fast zwei Jahre) Nitroxolin forte Kapseln ( eine täglich vor dem Zubettgehen). Den Tip habe ich von meiner Kollegin erhalten, es war das einzige Medikament, was ihr noch geholfen hat. Ich fragte meinen Urologen, und seit dem bekomme ich die Kapseln von ihm auf Rezept.
Das Problem ist nur, dass ich ja nicht mein Leben lang diese Kapseln schlucken kann, oder? Aber ich habe Angst, sie nicht mehr zu nehmen. Denn immer wenn ich versucht habe, ohne auszukommen, habe ich sofort wieder eine B.E. gehabt. Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich noch machen soll.
Ich wünsche dir, dass die Urovaxom bei dir helfen und dass du keine BE mehr bekommst.

Nitroxolin
Hallo Ihr Lieben,

leider gehöre ich auch zu den Geplagten, die immer wieder mit Blasenentzündungen kämpfen müssen.
Nach einem Dauerantibiotikum hatte ich ein Jahr Ruhe, aber seit Januar 05 ist es wieder voll da. Regelmäßig im Abstand von 3 / 4 Wochen musste ich jeweils eine Ladung Antibiotika schlucken. Hab sonst keine Chance, es in den Griff zu bekommen. Selbst Angocin-Antiinfekt, Unmengen von Vitamin C, Preiselbeersaft, Apfelessig und die Gynatren-Impfung zeigte keine Wirkung. Strovac war nun noch meine letzte Hoffnung, aber die enthält den Erreger nicht.

Denn die letzten beide Male wurde Citrobacter koseri festgestellt. Mit jedem Mal reagiert dieser Keim auf noch mehr Antibiotika resistent. Bin schon ganz geknickt deswegen. (Kanns auch passieren, dass gar nichts mehr wirkt???)

Gestern war ich beim Urologen und der verschrieb mir ebenfalls ein Nitroxolin-Präparat. Beruhigend zu hören, dass man es auch über längere Zeit nehmen kann. Ich soll erstmal vier Wochen lang jeweils abends eine Kapsel nehmen. Dann nur noch in der Zeit während der Regel und nach dem Verkehr. Bin gespannt, ob das klappt.
Vielleicht könntest du es so auch reduzieren, loewie1980?

Viele Grüße und gute Besserung an alle Leidensgenossinnen!

Gefällt mir
5. Juni 2008 um 0:19

Der leidensgenosse seit bald 18 jahren (querschnittgelehmt)
hallo leute

zufällig bin ich auf eine feminine seite gestossen, jedoch unsere blasen sind gleicher geschlechts....

die regelmässige einnahme von acimetin (über 15 jahre erfahrung) hindert die aufnahme von zink. diese zink-blokade begünstigt eben die entzündungen und erkältungen.

ich empfehle bestens

1. preiselbeertabletten (sind angereichert auch mit vitamin c und sozusagen geschmacksneutral und

2. golden cider, kapseln (apfelessig-pulver, ebenfalls geschmacksneutral.

das ist für mich eine bewährte kombination seit bald 2 jahren

sie können entscheiden nachdem es versucht haben

n. ramseyer

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 14:51


Hallo,
Also ich habe auch seit mehreren Jahren jetzt städig BEs.
Habe am samstag wieder eine bekommen und heute (Montag) war ich bei arzt.
Mal wieder... meine letzte BE hatte ich vor 2 Wochen...
Acimethin habe ich ein halbes jahr lang genommen, ich meine ich nehme es vorbeugend immer noch aber ich glaube ich bin dagegen immun geworden. Ein halbes jahr lang die tabletten und ein halbes jahr lang ruhe mit nervigen BEs.
Habe dann hier im Forum gelesen, dass Panthenol salbe auch helfen soll.. Habe es mir natürlich gekauft, und auch schön nach dem GV eingeschmiert, nachdem ich auf toilette war und mich gewaschen habe...
Jetzt haben ich wieder eine BE und der FA hat mir Ciproflocacin AL verschrieben für 3 Tage.
Er meinte nur, wenn ich jetzt die nächste bekommen sollte oder aber die BE durch diese AB nicht weg gehen, schickt er mich zum Urologen....
Ich war schon öfter bei Urologen... aber alle haben mir nur AB verschrieben, können die nicht mal richtige Untersuchungen machen, würde mich dafür auch auf dem Kopf stellen... ich habe keine Lust und kein bock mehr jeden Monat Blasenentzündungen zu bekommen und diesen Monat ist das ja schon die 2.te.

Habe mir die Ab in der Apo geholt und habe ihr davon erzählt, dass ich wieder ne BE hab und auch hab ich ihr erzählt, wie viele ich letztes und dieses Jahr schon hatte...
Sie war nur geschockt und das hat man ihr auch angesehen...
Sie hat mir auch Uro-Vaxom empfohlen, ich soll nächste mal meinen Fa fragen oder aber einen Urologen...

Das werde ich auch machen... ich habe einfach keine Lust mehr auf Ständige Bes die nerven und tun richtig weh.

So leute ich geh jetzt mal wieder auf die Toilette...
Viel Glück euch bei Ausprobieren...

LG

1 LikesGefällt mir
21. März 2010 um 14:34

Blasenentzündung
Hallo Di

Also ich kann aus jahrelanger Erfahrung mit Blasenentzündung reden. Ich habe es chronisch gehabt über mehrere Jahre. Im September 08 nahm ich Uro Vaxom jeden Tag eine Kapsel 1 Monat lang seit her bin ich beschwerdenfrei! Fall du eine Zusatzversicherung hast d.h. alles was mit Naturheilmedizin zu tun hat und du so versichert bist, zahlt das auch die Krankenkasse wenn nicht, es lohnt sich auf alle Fäll Uro Vaxom zu nehmen. Dies ist aber nur bei chronischer enzündung empfehlenswert.

Ich nehme auch noch täglich Preiselbeertabletten zu mir 2-3 x täglich. Bis jetzt hats mir viel geholfen, ich würde jeder/m der chronische Blasenentzündung hat Uro Vaxom empfehlen.

Ich war sogar schon 2x bei einem Urologen das hat nix gebracht die fanden auch nicht heraus warum ich mit der Blase Probleme habe.

Ich hoffe dir so geholfen zu haben.


Liebe Grüsse aus der Schweiz: Zickentuss.

Gefällt mir
2. Mai 2010 um 22:30

URO VAXOM
hallo!

Ich hab ne frage an erfahrene.
Ich nehme seit genau 1 monat uro vaxom (jeden tag 1 kapsel) und jetzt hatte ich vor 2 tagen wieder eine blasenentzündung. Kann das vorkommen? Bin ich also erst nach den abgeschlossenen 3 Monaten gegen BE "geimpft"? Oder wirken die Kapseln bei mir einfach nicht? Bin total verunsichter, ich will das endlich loswerden -.-

Danke schon jetzt fürs Antworten

Gefällt mir
5. Juni 2011 um 15:51

Urovaxom
hi,

uro vaxom hat mir früher sehr gut geholfen, ich war jahrelang beschwerdefrei, trotz sex und ich hatte vorher mehr als 10 blasenentzündungen im jahr.

jetzt krieg ich schon mal ab und zu eine, aber die bekämpfe ich mit ganz scharfem ingwertee, am besten 2-3 liter. die bakterien mögen ingwer nicht und die entzündung geht weg. ja, tatsächlich auch ohne antibiotikum. ich kanns auch nicht glauben, aber es funktioniert wirklich.

sucht euch n urologen, der euch ernst nimmt. wenn der euch nur mit antibiotikum abspeisen will, dann sucht euch einen anderen. es gibt urologen, die richtige therapien bei blasenentzündungen anbieten und euch über monate hinweg betreuen.

kopf hoch mädels und liebe grüße!


5 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers