Home / Forum / Fit & Gesund / Unterleibsschmerzen Gynefix

Unterleibsschmerzen Gynefix

30. Oktober 2017 um 17:01 Letzte Antwort: 21. März 2018 um 15:50

Hallo zusammen, 

Ich wende mich jetzt mal hier an das Forum, weil ich auf anderem Wege gerade nicht weiter komme. 

Seit ein paar Wochen habe ich regelmäßig ein Ziehen und Drücken im Unterleib. Ich trage die Gynefix jetzt etwas über ein Jahr und war auch bisher sehr zufrieden damit (bzw bin es eigentlich noch). Seit ich meinen Freund habe und wir auch Sex haben kommt zu den Schmerzen auch noch ein ungewöhnlich starker Ausfluss dazu. Nach dem Sex läuft das Sperma teilweise noch bis zu 4 Tage raus, obwohl ich den ganzen Tag auf der Arbeit laufe. Ob es dann Sperma ist, weiß ich nicht genau, aber der Ausfluss riecht nach dem Sex auf jeden Fall sehr streng. 

Vor ca. Einer Woche wollte ich mal den Rückholfaden nochmal nachfühlen und habe ihn 3 Tage hintereinander gar nicht mehr gefunden. 

Meine Periode kam zum normalen Zeitpunkt. Das Blut war nur sehr hell, die Menge war aber fast gleich. Jetzt am Samstag (und davor auch schon 2-3 mal)  hatte ich so starke Schmerzen, dass ich kaum atmen oder aufstehen konnte. Ich war zu dem Zeitpunkt zum Glück in der Stadt und bin dann gleich in die Apotheke. 

Sie meinte, dass ich auf jeden Fall zum Arzt gehen muss (habe auch nächste Woche einen Termin), hat mir aber auch einen Schwangerschaftstest gegeben. Der war dann negativ. Das Ziehen im Bauch kommt aber trotzdem immer wieder. 

Heute wollte ich dann beim FA anrufen, hat aber leider nicht geklappt, weil ich auf der Arbeit nicht ungestört bin und danach hatte er zu. Ich bin dann nochmal in eine Apotheke und die meinte auch, nachdem ich ihr alles geschildert habe, dass sich das auf jeden Fall jemand anschauen muss vor den Feiertagen. Sie hat mir eine Nummer vom Bereitschaftsarzt gegeben, der aber erst ab 20 Uhr erreichbar ist. Andere Frauenärzte haben um die Uhrzeit nicht mehr auf. 
Ich habe gerade nochmal geschaut und den Faden wieder gefunden, allerdings ist er wirklich ziemlich weit auf der linken Seite und sehr versteckt.  

Ich wollte hier jetzt fragen, ob jemand ähnliche Probleme hatte. Wenn die Kette verrutscht, spürt man den Faden dann immer noch oder ist sie dann quasi verschollen? Ich war jetzt auch länger nicht mehr bei der Kontrolle, weil ich den letzten Termin komplett verschwitzt habe und danach dann im Umzugsstress war. 

Was mich zusätzlich irritiert... Ich habe derzeit echt häufig Blähungen und auch starke. Die Unterleibsschmerzen kommen teilweise daher, aber auch, wenn ich gerade keine Blähungen habe. Ich war schon einmal schwanger und da hatte ich das gleiche Problem mit den Blähungen in den ersten Tagen und Wochen. 

Entschuldigung wegen dem langen Text, aber ich bin gerade echt nervlich am Ende. Die Apothekerinnen waren sich nicht mal sicher, ob man hier dann abends bei der Bereitschaft überhaupt an einen FA weitergeleitet wird oder einfach bis zum nächsten freien Termin hingehalten wird. Ins Krankenhaus möchte ich ungern, weil es ja kein akuter Notfall ist. 

Mehr lesen

2. November 2017 um 14:17
In Antwort auf lilalisa11

Hallo zusammen, 

Ich wende mich jetzt mal hier an das Forum, weil ich auf anderem Wege gerade nicht weiter komme. 

Seit ein paar Wochen habe ich regelmäßig ein Ziehen und Drücken im Unterleib. Ich trage die Gynefix jetzt etwas über ein Jahr und war auch bisher sehr zufrieden damit (bzw bin es eigentlich noch). Seit ich meinen Freund habe und wir auch Sex haben kommt zu den Schmerzen auch noch ein ungewöhnlich starker Ausfluss dazu. Nach dem Sex läuft das Sperma teilweise noch bis zu 4 Tage raus, obwohl ich den ganzen Tag auf der Arbeit laufe. Ob es dann Sperma ist, weiß ich nicht genau, aber der Ausfluss riecht nach dem Sex auf jeden Fall sehr streng. 

Vor ca. Einer Woche wollte ich mal den Rückholfaden nochmal nachfühlen und habe ihn 3 Tage hintereinander gar nicht mehr gefunden. 

Meine Periode kam zum normalen Zeitpunkt. Das Blut war nur sehr hell, die Menge war aber fast gleich. Jetzt am Samstag (und davor auch schon 2-3 mal)  hatte ich so starke Schmerzen, dass ich kaum atmen oder aufstehen konnte. Ich war zu dem Zeitpunkt zum Glück in der Stadt und bin dann gleich in die Apotheke. 

Sie meinte, dass ich auf jeden Fall zum Arzt gehen muss (habe auch nächste Woche einen Termin), hat mir aber auch einen Schwangerschaftstest gegeben. Der war dann negativ. Das Ziehen im Bauch kommt aber trotzdem immer wieder. 

Heute wollte ich dann beim FA anrufen, hat aber leider nicht geklappt, weil ich auf der Arbeit nicht ungestört bin und danach hatte er zu. Ich bin dann nochmal in eine Apotheke und die meinte auch, nachdem ich ihr alles geschildert habe, dass sich das auf jeden Fall jemand anschauen muss vor den Feiertagen. Sie hat mir eine Nummer vom Bereitschaftsarzt gegeben, der aber erst ab 20 Uhr erreichbar ist. Andere Frauenärzte haben um die Uhrzeit nicht mehr auf. 
Ich habe gerade nochmal geschaut und den Faden wieder gefunden, allerdings ist er wirklich ziemlich weit auf der linken Seite und sehr versteckt.  

Ich wollte hier jetzt fragen, ob jemand ähnliche Probleme hatte. Wenn die Kette verrutscht, spürt man den Faden dann immer noch oder ist sie dann quasi verschollen? Ich war jetzt auch länger nicht mehr bei der Kontrolle, weil ich den letzten Termin komplett verschwitzt habe und danach dann im Umzugsstress war. 

Was mich zusätzlich irritiert... Ich habe derzeit echt häufig Blähungen und auch starke. Die Unterleibsschmerzen kommen teilweise daher, aber auch, wenn ich gerade keine Blähungen habe. Ich war schon einmal schwanger und da hatte ich das gleiche Problem mit den Blähungen in den ersten Tagen und Wochen. 

Entschuldigung wegen dem langen Text, aber ich bin gerade echt nervlich am Ende. Die Apothekerinnen waren sich nicht mal sicher, ob man hier dann abends bei der Bereitschaft überhaupt an einen FA weitergeleitet wird oder einfach bis zum nächsten freien Termin hingehalten wird. Ins Krankenhaus möchte ich ungern, weil es ja kein akuter Notfall ist. 

Für alle, die es später noch interessiert, weil sie das gleiche Problem haben:

Ich wurde am Abend noch ins Krankenhaus geschickt und da kam raus, dass ich eine Entzündung an der Gebärmutter und eine Zyste habe. 

Gefällt mir
21. März 2018 um 15:50

Hab Dir eine PN geschickt, wär super lieb wenn Du darauf antworten könntest 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers