Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Untergewicht zieht Krankheiten an

Letzte Nachricht: 27. Oktober 2010 um 16:07
A
an0N_1233693699z
26.10.10 um 11:48

stimmt das ? Hat jemand von irgendwelche Erfahrungen gemacht? Ich war nämlich nie so wirklich krank aber seit ic h mein Untergewicht halte 52 kg,176m,habe ich ständig etwas.Erst Magenschleinhautentzündung,dan n wurde mir ein Eierstock entfernt wegen einer Zyste,dann habe ich ganz oft Grippe und jetzt auch noch eine Blasenentzündung!!!
Meint Ihr das kommt alles dadurch weil der Körper zu schwach ist ? Keine Ahnung kennt das jemand,ständig etwas zu haben ??? Hoffe ich bin nicht allein damit Muss noch dazu sagen,meine Blutwerte sind ok.

Mehr lesen

S
selver_11957295
26.10.10 um 15:06

Folgeerkrankungen
Hallo natalie,

mit 52kg bei 172cm und einem BMI von 16,8 bist du natürlich im Krankheitsbereich der Anorexie. Bei diesem Untergewicht drohen zahlreiche Komplikationen und Folgeschäden.Wenn tenma schreibt, dass sie bisher nichts gehabt hat, hat sie nur Glück gehabt. Das kann sich aber schon morgen ändern.Bei einer Magenschleimhaut- oder Speiseröhrenentzündung handelt es sich um eine häufige und typische Folgeerkrankung einer ES. Es drohen aber noch weitaus schlimmere Dinge. Daher ist es unerlässlich-auchfür dich-dein Gewicht zu erhöhen! Wer das nicht tut oder schafft, darf sich nicht über Folgeerkrankungen wundern.

LG Nus

Gefällt mir

A
adana_12763673
26.10.10 um 15:34
In Antwort auf selver_11957295

Folgeerkrankungen
Hallo natalie,

mit 52kg bei 172cm und einem BMI von 16,8 bist du natürlich im Krankheitsbereich der Anorexie. Bei diesem Untergewicht drohen zahlreiche Komplikationen und Folgeschäden.Wenn tenma schreibt, dass sie bisher nichts gehabt hat, hat sie nur Glück gehabt. Das kann sich aber schon morgen ändern.Bei einer Magenschleimhaut- oder Speiseröhrenentzündung handelt es sich um eine häufige und typische Folgeerkrankung einer ES. Es drohen aber noch weitaus schlimmere Dinge. Daher ist es unerlässlich-auchfür dich-dein Gewicht zu erhöhen! Wer das nicht tut oder schafft, darf sich nicht über Folgeerkrankungen wundern.

LG Nus


... Du meintest 1,76m Größe

Denn ich habe so ca. 53/54 kg bei 1,72m Größe und bin weit entfernt vom sog. Krankheitsbereich der Anorexie.

Ansonsten gibt es in der Tat noch einiges mehr an Folgeerkrankungen, da der ganze Stoffwechsel und somit auch das Immunsystem völligst aus dem Gleichgewicht geschmissen wird ...! Is ja logisch, dem Körper fehlen die ganzen Nährstoffe ...

Gefällt mir

A
an0N_1233693699z
26.10.10 um 15:39
In Antwort auf adana_12763673


... Du meintest 1,76m Größe

Denn ich habe so ca. 53/54 kg bei 1,72m Größe und bin weit entfernt vom sog. Krankheitsbereich der Anorexie.

Ansonsten gibt es in der Tat noch einiges mehr an Folgeerkrankungen, da der ganze Stoffwechsel und somit auch das Immunsystem völligst aus dem Gleichgewicht geschmissen wird ...! Is ja logisch, dem Körper fehlen die ganzen Nährstoffe ...

Danke für eure Antworten,
mich würd mal interessieren ob einer von euch auch sowas hat ,bzw irgendwelche spätfolgen zu spüren bekommen hat

Gefällt mir

Anzeige
S
selver_11957295
26.10.10 um 15:42
In Antwort auf an0N_1233693699z

Danke für eure Antworten,
mich würd mal interessieren ob einer von euch auch sowas hat ,bzw irgendwelche spätfolgen zu spüren bekommen hat

Nein
zum Glück nicht. Habe aber auch Normalgewicht.

LG Nus

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1234201099z
26.10.10 um 16:00
In Antwort auf an0N_1233693699z

Danke für eure Antworten,
mich würd mal interessieren ob einer von euch auch sowas hat ,bzw irgendwelche spätfolgen zu spüren bekommen hat

Spätfolgen
Hi.
Also ich bin längere Zeit MS gewesen mit `leichter Bulimie bei 44-45 kg.Mittlerweile hab ich um die 50-51 kg bei 1,66 und habe die Bulimie stärker als zu MS Zeiten.
Bei mir musste ich feststellen, dass ich total anfällig für Krankheiten bin, Blasenentzündung, Magenschleimhautentzündung,ext rem oft Erkältung,Bronchitis usw.
Davon abgesehen sind die Haare dünner geworden und ich hab Dauereisenmangel (wobei ich aber auch Vegetarierin bin),ständig Bauchweh.
Meine Verdauung klappt fast nicht mehr von allein,esse Activivia mit Flohsamen oder trinke Espresso auf nüchternen Magen, damit überhaupt etwas geht oder ich nehme AFM.

Es ist so krank und man weiß nicht, wie es wieder anders werden soll.
Habe Sonntag 3 Liter getrunken, Montag 2,5 kg mehr gewogen. Das hab ich nicht ausgehalten, also k... und AFM.
Der Körper kommt mit Massen an Trinken oder Essen nicht mehr klar.
Der Stoffwechsel ist vollkommen im Arsch...
Ich kann NICHTS essen ohne zuzunehmen, so als ob mein Körper keine Nahrung mehr benötigen würde..

Und trotz der ganzen Erscheinungen macht es immer noch nicht `klick.

Also, wer noch nicht zu tief drin steckt: Schlimmeres als MS oder Bulimie lönnt ihr euch nicht antun.

LG

1 -Gefällt mir

A
an0N_1233693699z
26.10.10 um 20:45
In Antwort auf an0N_1234201099z

Spätfolgen
Hi.
Also ich bin längere Zeit MS gewesen mit `leichter Bulimie bei 44-45 kg.Mittlerweile hab ich um die 50-51 kg bei 1,66 und habe die Bulimie stärker als zu MS Zeiten.
Bei mir musste ich feststellen, dass ich total anfällig für Krankheiten bin, Blasenentzündung, Magenschleimhautentzündung,ext rem oft Erkältung,Bronchitis usw.
Davon abgesehen sind die Haare dünner geworden und ich hab Dauereisenmangel (wobei ich aber auch Vegetarierin bin),ständig Bauchweh.
Meine Verdauung klappt fast nicht mehr von allein,esse Activivia mit Flohsamen oder trinke Espresso auf nüchternen Magen, damit überhaupt etwas geht oder ich nehme AFM.

Es ist so krank und man weiß nicht, wie es wieder anders werden soll.
Habe Sonntag 3 Liter getrunken, Montag 2,5 kg mehr gewogen. Das hab ich nicht ausgehalten, also k... und AFM.
Der Körper kommt mit Massen an Trinken oder Essen nicht mehr klar.
Der Stoffwechsel ist vollkommen im Arsch...
Ich kann NICHTS essen ohne zuzunehmen, so als ob mein Körper keine Nahrung mehr benötigen würde..

Und trotz der ganzen Erscheinungen macht es immer noch nicht `klick.

Also, wer noch nicht zu tief drin steckt: Schlimmeres als MS oder Bulimie lönnt ihr euch nicht antun.

LG

Simmt
Ich weis auch nicht wann es bei mir endlich klick macht,bin manchmal nah dran,dann kommt eine kleinigkeit dazwischen und alles ist vergessen,zurück in den alten Teufelskreis

Gefällt mir

Anzeige
B
bryn_988481
27.10.10 um 16:07
In Antwort auf an0N_1234201099z

Spätfolgen
Hi.
Also ich bin längere Zeit MS gewesen mit `leichter Bulimie bei 44-45 kg.Mittlerweile hab ich um die 50-51 kg bei 1,66 und habe die Bulimie stärker als zu MS Zeiten.
Bei mir musste ich feststellen, dass ich total anfällig für Krankheiten bin, Blasenentzündung, Magenschleimhautentzündung,ext rem oft Erkältung,Bronchitis usw.
Davon abgesehen sind die Haare dünner geworden und ich hab Dauereisenmangel (wobei ich aber auch Vegetarierin bin),ständig Bauchweh.
Meine Verdauung klappt fast nicht mehr von allein,esse Activivia mit Flohsamen oder trinke Espresso auf nüchternen Magen, damit überhaupt etwas geht oder ich nehme AFM.

Es ist so krank und man weiß nicht, wie es wieder anders werden soll.
Habe Sonntag 3 Liter getrunken, Montag 2,5 kg mehr gewogen. Das hab ich nicht ausgehalten, also k... und AFM.
Der Körper kommt mit Massen an Trinken oder Essen nicht mehr klar.
Der Stoffwechsel ist vollkommen im Arsch...
Ich kann NICHTS essen ohne zuzunehmen, so als ob mein Körper keine Nahrung mehr benötigen würde..

Und trotz der ganzen Erscheinungen macht es immer noch nicht `klick.

Also, wer noch nicht zu tief drin steckt: Schlimmeres als MS oder Bulimie lönnt ihr euch nicht antun.

LG

Oh ja...das kenne ich zu gut!!!!!
5 Jahre Bulimie und ihre Folgen...
Ich habe genau das selbe Problem-ewige Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, Krämpfe, Verhärteter Oberbauch.
Ich versuche auch alles aus und wollte eigentlich von den Abführmitteln fern bleiben, weil mein Darm ja wieder lernen soll zu verdauen und nicht in eine evtl. Abhängigkeit durch diese Mittel fallen soll. Es ist sehr schwerzhaft, wenn man eigentlich dringend müsste, aber auch mit Massagen und viel trinken und Bewegung nichts Effektives erreichen kann, nur weiter Blähbauch und Schmerzen...

Habe 5 Kilo in den letzten Monaten zugenommen, worüber ich sehr stolz bin. Ich kann inzwischen meinen Körper, mit einwenig mehr, besser annehmen und finde ihn auch schöner als dieses Magere und Knochige, was ich extrem um Ostern herum hatte. Kurven und Weiblichkeit stecken also doch in mir und das ist doch das Schöne an einer Frau.

Ich würde sogar nochmehr Kilos in kauf nehmen, wenn dafür meine Verdauung wieder in Ordnung wär!!!!!
Das ist solch eine Einschränkung und schwächt sehr die Lebensqualität; ich kann nicht das machen, was ich vorher so gern gemacht habe, wie z.B Salsa tanzen, weil es selbst weh tut, wenn ich nur einpaar Bauchübungen machen.

War sogar bei einer Darmspiegelung; rausgestellt hat sich ein verschobener Darm-daher also die Probleme, dass die Nahrung ihren Weg nicht findet.
Meine Apothekerin meint, dass ich mit diesem verschobenen Darm evtl. bis ins hohe Alter zu kämpfen haben könnte...

Also an alle: tut so schnell wie möglich etwas gegen die ES!!!!

PatchSu

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige