Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Unlust auf Sex

18. November 2010 um 17:23 Letzte Antwort: 18. November 2010 um 18:37

Hallo an alle, es geht um Folgendes:

Meine Freundin und ich sind rund 5 Monate zusammen und wir hatten immer für beide sehr erfüllenden Sex.
Jedoch leide ich zur Zeit RICHTIG BITTER, denn sie hat kaum noch Lust auf Sex, das läge nicht an mir sondern sei einfach wie es ist.
Problematisch ist das ganze u.a. weil sie in den letzten 3 Monaten

2x die Pille am ersten oder 1.,2.,3. oder 4. Tag ihrer Periode vergessen hat -.-

und der Zug fürn vernünftigen Hormonhaushalt dann abgefahren war.
Ich kann nur ins Blaue raten, aber da wir früher immer sehr viel Sex hatten und heute das Sexleben eines Rentnerpaares haben, kann das an dem Pillen"missbrauch"liegen? Sie hat die Pille erst angefangen zu nehmen als wir rund 3 Monate zusammen waren.
Desweiteren wollte ich an der Stelle mal sagen, dass es mich krank macht pro Woche 1-2 Mal Sex (und dann zumeist auch nur Oralsex) zu haben, weil ihr IMMER IRGENDWAS WEHTUT.
Ich bin ein sehr toleranter Mensch und kümmer mich dass sie viel trinkt, dass es ihr gut geht und so weiter, aber irgendwie kann sie gar nicht begreifen dass ich einen Penis habe und den auch mal gern benutzen würde und das mehr als alle 2 Wochen mal zumal ich 21 und sie 18 ist.
Nichtmal Oralsex würde sie freiwillig machen wen nsie keine Lust verspürt, dass kann ich gut verstehen, aber letztenendes stehe ich da wie bestellt und nicht abgeholt zumal mir im Traum nicht einfallen würde "Nein" zu sagen um sie glücklich zu machen, macht das Sinn?
Es kann nicht sein dass sich das Sexualleben eines Paares ausschliesslich nach 1 Person richtet, während die andere permanent alles hinnehmen muss und sich nur und ausschliesslich nach dem anderne richtet?
Frauen dieser Welt, bitte... sagt mir was mir hilft, was soll ich machen? Ist es ein biologisches Problem? Ist es vernünftig zu sagen "kk ich hab nur noch Sex wenn du Lust hast, also dann bis Ostern"?(Ich liebe sie also will ich sie nicht andauernd bedrängen aber ich fühle mich scheisse)
Lasst euren Gedanken freien Lauf, ne Empfehlung was Pille betrifft wäre ggbfalls doppelt wertvoll, da das so keine Zukunft hat obwohl ich sie liebe.
Vielen Dank, einen schönen Tag an alle

Mehr lesen

18. November 2010 um 18:37

Antwort 1
danke erstmal für deine antwort, in der tat ist es so dass sie genervt ist wenn ich das thema zur sprache bringe.
Je länger das so geht umso öfter fang ich an darüber zu reden sie meint dann:"Ich kann keine Lust darauf haben wenn du andauernd willst und es nicht von mir kommt."
Das kann ich sehr gut verstehen aber letztenendes die Klappe zu halten und sich totzustellen ist keine Option.
Sowas wie Oralsex oder mit der Hand bietet sie aber auch nicht an und ich versuche wirklich alles, von Massagen, über gar nichts sagen und was weiss ich...

Ich denke ich sollte ihr raten die Pille abzusetzen denn a) sie vergisst es eh andauernd und
b) braucht man keine Pille wenn man keinen Sex hat lol.
Was den medizinischen Standpunkt betrifft, wir waren vor 2 Monaten beim Arzt, der meinte sie habe ihren Hormonhaushalt mit der Pille zerpflückt.
Kurze Zeit darauf kam die Sexlust wieder(die hat sie generell nur wenn sie ihre tage hat). Ansonsten sei sie gesund und hätte nur ne leichte blasenentzündung gehabt und sollte trinken und antibiotikum nehmen(was sie nach 5 tagen auch zu faul war konstant weiterzunehmen ächz... -.-)
Danke btw nochmals für deine antwort

Gefällt mir