Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Unerklärbarer Dauerschwindel mit 16

5. Oktober 2010 um 17:05 Letzte Antwort: 27. November 2010 um 21:22

Hallo,
also, alles fing damit an, dass ich (wie lange das schon so war, weiß ich nicht,...achso, und ich spiele fußball) beim fußball in der halbzeit, bei den mädchen, ja grad mal nach 35 minuten, leichten schwindel hatte, den ich eigentlich nie ernst genommen hatte, weil ich dachte, das wäre normal. der schwindel war dann irgendwann mal im winter bei einem hallenturnier nach schlappen 5 minuten etwas extremer als sonst, also mit blässe und viel heftigerem schwindel, zittern etc.
daraufhin war ich das erste mal beim arzt, hat mich untersucht, blut abgenommen, dies und das ohne ergebnis.
danach musste ich mich JEDES mal extrem zurückhalten bei spielen, was mich total nervt. normalerweise spiele ich IMMER von anfang bis ende durch, wenn ich nicht rauswill, ab da konnte ich dann nur noch wenig spielen.
dann fing der schwindel irgendwann auch an, ohne dass ich sport treibe (so beim normalen training oder in der schule beim sport ist mir das FAST nie passiert mit dem schwindel), ich hatte so eine woche extremen dauerschwindel, wo mein blutdruck von höchstwert 150/? zu 100/? täglich achterbahn gefahren ist. danach war ich wieder sofort beim arzt, er wurde nochmal blut abgenommen, urinprobe, ich hab so schläuche an meinen oberkörper bekommen, der irgendwelche herzströme messen sollte oder so, dann 24h-Blutdruckmessung, ich musste in die Röhre, wo mein Kopf auf Tumore etc. untersucht wurde, ALLES ohne ergebnis.
Das hat sich dann irgendwann wieder gelegt und ich hatte wieder fast ausschließlich nur beim fußball schwindel.
dann hatte ich vor 6 wochen ein spiel, bei dem ich umgekippt bin, ich war bei bewusstsein, aber mir wurde nach einem sprint+zweikampf aufeinmal schwarz vor augen, und meine beine sind weggeknickt. seitdem spiele ich nicht mehr und mache auch kein trainign mehr. fußball ist das, was mir am meistens spaß macht. es ist der horror für mich. ich muss fast immer heulen, wenn ich daran denke, dass das meine letzte saison in einer geliebten mannschaft ist, und ich die schon halb verpasst hab, ich wäre wsl kapitänin geworden und es ist so grausam.
jetzt muss ich bald zum neurologen, aber ich glaube kaum, dass die da was rausfinden.
WIESO ist alles immer im grünen Bereich, warum weiß niemand, was ich hab, aber mir ist trotzdem dauernd schwindelig?
Es ruiniert mein ganzes Leben!!!
Seit einigen Tagen hab ich schonwieder diesen Dauerschwindel! Ich kann gerade mit geschlossenen Augen nicht grade auf einem Fleck stehen, alles schwankt sofort.. Wenn ich meine Position ruckartig änder, also meine Kopf zum Beispiel schüttel, verstärkt es sich.. Es soll aufhören, ich will wieder spielen.. Wenn ich schnell aufstehe morgens, oder genrell wird mir schwarz vor den Augen, manchmal sind meine Arme total schwach (jetzt zb.), meine hände und füße sind IMMER kalt,
Ich trinke nicht besonders viel, bin auch seit ich lebe groß und zienlich schlank! Wie jeder meiner Familie (173cm und 53kg etwa, ich kann nichts daran ändern, ich esse wie ein Scheunendräscher, es kann auch kein Arzt deswegen was festellen).. am Trinken kanns nicht liegen, ich hatte mal ne Phase, wo ich total viel getrunken hab, da hatte ich dasselbe Problem.
Ich hab das Gewfühl, dass es im Kopf entsteht dieser Schwindel. Ich kanns nicht beschreiben. Manchmal hab ich auch Kopfschmerzen dazu. Manchmal fühlt sich mein Kopf total schwer an, so als ob ich Gewichte dadrin hab, die da herrumrollen.
Kennt das jemand? Was kann ich noch untersuchen lassen? Gibt irgendein gutes Medikament gegen Schwindel? Die Tabletten die ich bekommen hab, helfen null. Ich bin total verzweifelt. Das muss man doch irgendwie in den Griff kriegen können

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 15:18

Homöpathisches Mittel gegen Schwindel
Hallo kruemel1896,
mir gings auch schon so wie Dir. Früher hatte ich das fast täglich... Nach dem Aufstehen drehte sich alles... Hab mich dann mal informiert und mir ein homöpathisches Mittel dagegen geholt:
Vertigo Hevert SL Tabletten...
Die kannst Du Dir auch gerne mal anschauen, in dem Shop, bei dem ich meine Medikamente immer bestelle:

http://www.apopreiswert.de/apotheke-medikament/4232055--vertigo-hevert-sl-tabletten--tab.html?

Gruß KleinerBaer85



Gefällt mir

8. Oktober 2010 um 12:35
In Antwort auf carmen_12739045

Homöpathisches Mittel gegen Schwindel
Hallo kruemel1896,
mir gings auch schon so wie Dir. Früher hatte ich das fast täglich... Nach dem Aufstehen drehte sich alles... Hab mich dann mal informiert und mir ein homöpathisches Mittel dagegen geholt:
Vertigo Hevert SL Tabletten...
Die kannst Du Dir auch gerne mal anschauen, in dem Shop, bei dem ich meine Medikamente immer bestelle:

http://www.apopreiswert.de/apotheke-medikament/4232055--vertigo-hevert-sl-tabletten--tab.html?

Gruß KleinerBaer85




Blutdruck? EKG? EEG?
was sagt der Arzt dazu?

Gefällt mir

8. Oktober 2010 um 16:40
In Antwort auf isla_12900938


Blutdruck? EKG? EEG?
was sagt der Arzt dazu?


blutdruck schwankt wie gesagt hoch und runter, wobei ich jetzt versuche öfter mal zu messen. neulich als mir schwindelig war, war es 110/70 oder sowas in der art, die zweite zahl weiß ich nicht mehr genau.
was ist ein EKG und EEG?
kann es evtl. sein, dass es auch an der halswirbelsäule liegt? wenn ich mich bücke, ist der schwindel extrem.
und manchmal fühlen sich meine wangen auch so kribbelig/taub an..
ich muss demnächst nochmal mit meinem fuß zum orthopäden, ist das der richtige arzt wegegn der wirbelsäule??

Gefällt mir

8. Oktober 2010 um 20:15
In Antwort auf terrie_12924273


blutdruck schwankt wie gesagt hoch und runter, wobei ich jetzt versuche öfter mal zu messen. neulich als mir schwindelig war, war es 110/70 oder sowas in der art, die zweite zahl weiß ich nicht mehr genau.
was ist ein EKG und EEG?
kann es evtl. sein, dass es auch an der halswirbelsäule liegt? wenn ich mich bücke, ist der schwindel extrem.
und manchmal fühlen sich meine wangen auch so kribbelig/taub an..
ich muss demnächst nochmal mit meinem fuß zum orthopäden, ist das der richtige arzt wegegn der wirbelsäule??

Also
110/70 empfinde ich für dein alter normal...
ich hab meist so 120/80

wenn du beim orthopäden bist dann lass direkt mal checken ob du verspannt bist. ansonsten kann das auch direkt dein hausarzt oder ein sportmediziner (sind meistens besser ausgestattet) feststellen.
bei einem EEG werden die gehirnströme gemessen - wobei ich nicht denke das es nötig ist. bei einem EKG läßt sich die erregung vom herz feststellen also sprich ob dein herz ok ist.

verspannungen können es wie gesagt auch sein. leidest du unter kopfschmerzen?


Gefällt mir

27. November 2010 um 21:22
In Antwort auf isla_12900938

Also
110/70 empfinde ich für dein alter normal...
ich hab meist so 120/80

wenn du beim orthopäden bist dann lass direkt mal checken ob du verspannt bist. ansonsten kann das auch direkt dein hausarzt oder ein sportmediziner (sind meistens besser ausgestattet) feststellen.
bei einem EEG werden die gehirnströme gemessen - wobei ich nicht denke das es nötig ist. bei einem EKG läßt sich die erregung vom herz feststellen also sprich ob dein herz ok ist.

verspannungen können es wie gesagt auch sein. leidest du unter kopfschmerzen?



es ist jetzt klar was ich habe, ist eine psychische sache phobischer dauerschwankschwindel, den man so einfach nicht in den griff kriegt .. aber danke für eure antworten

Gefällt mir