Home / Forum / Fit & Gesund / Unendliche Trauer

Unendliche Trauer

11. August 2012 um 22:07

Ich muss mir jetzt alles von der Seele schreiben, bin schon die ganze Zeit nur am Weinen!!

Viel herum erklären will ich nicht, ich kann nur sagen dass es jetzt mit meinem Freund und mir endgültig vorbei ist weil unsere Beziehung nicht das war, was er sich vorgestellt hat...
Er will mit mir aber befreundet bleiben, und ich wünsche mir dass ich das irgenwann kann, wenn der Schmerz kleiner geworden ist denn JETZT tut es einfach nur weh.
Ich werde lange brauchen, bis der Schmerz verblasst, jetzt wo ich gerade dabei war mich WIRKLICH in ihn zu verlieben

Der 2. Schicksalsschlag, kam gestern noch hinzu: Meine von mir geliebte Luna (Katze) musste gestern eingeschläftert werden. Dabei könnte sie mich gerade jetzt am meisten trösten. Ich liebe diese Katze so sehr. Und ich VERMISSE sie so unendlich, einfach weil sie nicht mehr da ist!!!!
Aber ich bin davon überzeugt, dass sie bei uns (meiner Mama und mir) ein schönes Katzenleben hatte, nur hätte ich mir gewünscht dass ich ihr noch viele weitere Katzenjahre ermöglichen kann!! Sie war noch so jung, erst 3 1/2 Jare, aber sie hatte schon von Geburt an ein angestrengtes Herz, die kleine Luna

Als gestern PLÖTZLICH Symptome auftraten, und ich gemerkt habe dass sie leidet, hat mir so das Herz geblutet!!!!!!!

Ich war dann so in Panik, hab meine Mama angerufen (war in der Arbeit) und gesagt, dass ich die Tierrettung rufen will, ich hab im Internet nach Notruf Nummern gesucht, aber bei den ersten konnte ich gar niemanden erreichen, und ruhig bleiben KONNTE ich in dem Moment nicht vor lauter Sorge!! Dann hab ich nochmal meine Mama angerufen und sie hat mir eine Nummer von der Tierzentrale gegeben (hat sie dann von ner Freundin bekommen) und die haben mich dann mit der Tierklinik verbunden.
Glück im Unglück: Der Tierarzt war eigentlich schon im Auto auf den Weg nach Hause (es war ja Abends!) und ist dann extra nochmal umgekehrt und hat gewartet.

Ich hab dann schnell meine Cousine angerufen, die auch so schnell wie möglich Luna und mich mit dem Auto abgeholt hat und sind zu dem Tierarzt gefahren.

Der hat dann ziemlich schnell erkannt, dass sie Wasser in der Lunge hat und nicht gut Luft bekommen hat und dass in ihren Hinterpfoten kein Puls mehr tastbar war (Sie waren auch kühler als die vorderen). Aufgrund ihres schlechten Herzen hat sich nämlich eine Thrombose gebildet und auch der Tierarzt hat bestätigt, dass diese Symptome PLÖTZLICH auftreten. Es ging ihr vorher doch noch so gut Sogar als sie ihre Hinterpfoten nicht mehr bewegen konnte und nur noch nachgeschleift hat, war sie so eine brave Maus und hat sich auf ihr Katzenklo geschleppt, wo sie nach ihrem Geschäft erst nicht mal mehr hinauskam

Und da ich sie nicht länger als nötig leiden lassen wollte, hab ich dann einer Einschläferung zugestimmt, weil der Tierarzt meinte dass es schlecht aussieht und auch wenn man diesen Thrombus entfernt schnell ein neuer kommen kann, weil ihr Herz eben von Geburt an schlecht ist, und bevor sie dann zu Hause unter Qualen gestorben wäre, ist es wohl besser so durch die Narkose, sie ist ganz friedlich eingeschlafen, aber es tut so HÖLLISCH weh

Ich war aber die ganze Zeit ganz nah bei ihr und hab sie gestreichelt, nachdem sie die Spritze bekommen hat, hat sie nochmal ihr Köpfchen gehoben und mich im Gesicht mit ihrer Zunge abgeleckt, da hab ich nochmal gespürt, dass sie es gespürt hat, dass ich sie liebe und sie mich!!

Ich bin wenigstens froh, dass ich ihr dass immer wieder und wieder gesagt hab, dass ich sie lieb habe.

Unbewusst hab ich mir ja schon die ganze Zeit Sorgen gemacht. Habe öfters geträumt dass irgendetwas mit Ihr ist, aber da sie immer so voller Kraft und Energie war, habe ich es verdrängt wie es wohl wirklich um ihr Herzchen steht. Vor allem weil ich auch gesehen habe, wie wohl sie sich bei uns zu Hause gefühlt hat!!


Ich weiß das passt jetzt nicht so sehr in dieses Forum, aber ich weiß dass genau hier Menschen sind, die einfach toll und einfühlsam sind, und es verstehen können. Das brauch ich auch zur Verarbeitung!!

Oder vielleicht passt es doch ein bisschen: Ich hab heute noch NICHTS runterbekommen zu essen. Ehrlich gesagt INTERESSIERT es mich gerade auch überhaupt nicht, auch wenn ich körperlichen Hunger verspüre, aber es geht nicht!! Ich habe mir guten Willens heute zwar 2 Schokoriegel gekauft, weil ich für einen Moment Lust darauf hatte, aber als ich sie gekauft hatte, konnte ich einfach nicht!! Sogar WASSER zu trinken fiel mir so SCHWER. Weil die Trauer überwiegt und ich weiß dass es noch lange wehtun wird!
Vielleicht schaff ich es heute ja doch noch etwas zu essen, ich versuche mich zu zwingen, weiß aber nicht ob ich es schaffte

Mit dem Körpergewicht bin ich auch wieder weiter abgerutscht, um die 50kg! Nicht mehr die 53! JA ich habe ANGST!!!
(Vor einer Woche sind wir, also mein Freund&ich, und 2 weitere Freunde von unserem Urlaub zurückgekommen und ich war diese Woche schon traurig weil ich schon geahnt habe, dass es trotz unserer Aussprache vorbei mit uns sei wird; hatte es aber die letzen Tage der Woche wieder geschafft annähernd normal zu essen, weil ich natürlich bis zu dem heutigen Zeitpunkt die positive Einstellung hatte und Hoffnung, dass es NICHT vorbei ist) Aber gestern dann das Drama mit meiner geliebten Katze und das war einfach zu viel!!!!!!)

Nagut genug geschrieben. Ich hab zwar jetzt keine Frage, aber ich musste es einfach hier aufschreiben. Einfach weil ich weiß dass hier einige sehr nette Personen sind.

Ich muss jetzt stark sein und weiter kämpfen!!
Alles Gute für jeden einzelnen!!!

LG
Pugnare

Mehr lesen

11. August 2012 um 22:23

Meine Liebe!
Du hast mein vollstes "Beidirsein" zumindest gedanklich.
Ich kenne diese Verlussttränen.
Tod und Trennung sind die schlimmsten Gefühle, die ich bisher kennenlernen durfte.
Ich hatte zwar kein Haustier, aber unser Nachbarskater kam immer dann zu mir, wenn es mir weh ums Herz war, als hätte er es gespürt.

Bei dir kamen nun in kurzer Zeit 2 schmerzhafte Erfahrungen zusammen. Das erfordert viel Kraft...aber DU schaffst das!

Trennungen tun entsetzlich weh, ich habe viele erlebt und gelitten wie ein Schlosshund,...und ich weiß, dass der Schmerz nachlässt, dass nach dieser Phase eine Glückliche kommen wird.
Du bist ein wertvoller Mensch mit viel Gefühl...du hast es einfach verdient glücklich zu sein und du wirst wieder all diese Momente erleben, die dich sagen lassen: "Das Leben ist schön!"

Glaub jetzt erst recht an dich.
Nutz diese Zeit als eine Art Neuanfang für dich, nur für dich allein! Du bist stark genug-ich glaub an dich und wir alle begleiten dich gern durch deine Trauer!

Du bist niemals allein! Eine feste Umarmung von deiner Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 22:26

Hallo meine Liebe,
also erstmal: das mit deinem Freund tut mir unendlich Leid! Sowas muss echt schwierig sein, quasi den Schlussstrich vor die Nase gesetzt zu bekommen wenn man sich gerade erst so richtig verliebt und noch Hoffnung hattem gerade weil wir ja besonders sensible Menschen sind. Also, tut mir wirklich wirklich Leid und ich wünsche dir, dass du schnell drüber wegkommst- soweit das möglich ist- und ihr wirklich gut befreundet bleiben könnt, evtl wird es ja vielleicht sogar doch nochmal was mit euch. Jedenfalls hoffe ich, dass es dir bald besser geht.

So und dann zu deiner Katze.
Ich kann dich SO gut verstehen; ich weiß wie es ist, eine geliebte Katze zu verlieren

Ich erzähle auch mal kurz: Ich war da 8 Jahre alt, also vor 8 Jahren. Wir hatten damals schon seit 3 Jahren einen Kater, den Charly. dann waren wir mal im Urlaub und haben von dort aus noch ein kleines Babykätzchen mitgenommen, was der Bauer nicht mehr wollte und in das ich mich verliebt habe- meine Eltern waren erst stirkt dagegen, aber meine Überredungskünste haben gesiegt..
Schön und gut, diese kleine Katze war mein Schatz, ich habe sie soo geliebt, genauso wie Charly.
Sie war so toll.
Dann war ich einmal bei einer Theaterprobe und irgendwie war da der ganze Tag schon so komisch, mitten in die Probe kam zb ein maskierter Mann rein, der aber direkt wieder gegangen ist
Und dann zuHause kam der Schock, als meine Eltern mir ganz vorsichtig beigebracht haben, dass mein geliebtes Kätzchen überfahren wurde Ich habe geheult wie sonst was.
Es ging mir genauso wie dir,
sorry dass ich jetzt so abgeschweift bin aber ich wollte damit nur zeigen dass ich dich verstehe!
Auch Kaninchen habe ich shcon verloren, auch eins durch einschläfern.
Sowas ist schlimm, aber du musst dir immerwieder klar machen dass es so am besten für deine Luna war! Sie kann nun nicht mehr leiden, ist aber im Herzen IMMER bei dir. Sie beobachtet dich jetzt aus dem Katzenhimmel und dankt dir jeden Tag für deine Fürsorglichkeit
Vielleicht hast du ja irgendwann die Kraft und Lust, dir eine neue Katze "anzuschaffen" (ich mag das Wort nicht für Tiere).
Und mit dem Essen, mach dir zumindest wegen HEUTE keinen Kopf. Auch Leute ohne ES hätten heute wahrscheinlich nichts runterbekommen, bei so einem schlimmen Tag gestern :/
Sag dir, dass du morgen wieder weiterkämpfst, heute war okay, eine Ausnahme, aber morgen muss es wieder weitergehen mit dem Essen. Kannst dir ja heute Abend im Bett mal überlegen, was deine richtige Lieblingsspeise ist, auch unabhängig von Kalorien. (Das lenkt dich sogar noch ab) Und DAS könntest du dir morgen vornehmen zu kochen, und wenn es f+r dich zu kalorienhaltig oder so sein sollte, isst du davon etwas weniger und isstdafür später noch was Obst, Gemüse oder Jogurt, um auf eine gesunde Kalorienzahl zu kommen.
Ich weiß nicht, wie weit du sonst schon mit deiner ES bist,
aber ich wünsche dir gaaanz viel Kraft für die nächste Zeit und auch so immer, in Hinsicht aller drei Dinge.
Tut mir leid dass ich wieder so einen Roman geschrieben habe, ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein ganz kleines bisschen helfen.
Eine gute Nacht!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 22:31
In Antwort auf patchsu

Meine Liebe!
Du hast mein vollstes "Beidirsein" zumindest gedanklich.
Ich kenne diese Verlussttränen.
Tod und Trennung sind die schlimmsten Gefühle, die ich bisher kennenlernen durfte.
Ich hatte zwar kein Haustier, aber unser Nachbarskater kam immer dann zu mir, wenn es mir weh ums Herz war, als hätte er es gespürt.

Bei dir kamen nun in kurzer Zeit 2 schmerzhafte Erfahrungen zusammen. Das erfordert viel Kraft...aber DU schaffst das!

Trennungen tun entsetzlich weh, ich habe viele erlebt und gelitten wie ein Schlosshund,...und ich weiß, dass der Schmerz nachlässt, dass nach dieser Phase eine Glückliche kommen wird.
Du bist ein wertvoller Mensch mit viel Gefühl...du hast es einfach verdient glücklich zu sein und du wirst wieder all diese Momente erleben, die dich sagen lassen: "Das Leben ist schön!"

Glaub jetzt erst recht an dich.
Nutz diese Zeit als eine Art Neuanfang für dich, nur für dich allein! Du bist stark genug-ich glaub an dich und wir alle begleiten dich gern durch deine Trauer!

Du bist niemals allein! Eine feste Umarmung von deiner Susi

Ach ich danke dir!!!
Ich wusste es gibt hier so tolle Menschen, wie dich zum Beispiel!!!
Es hilft mir einfach schon sehr dass da jemad ist, der das alles nachvollziehen kann, und ich freu mich schon wenn meine Freundinnen wieder zurück sind (Sind blöderweise alle nicht da zur Zeit)

Danke dass du an mich glaubst, das gibt mir wirklich Kraft und ich weiß es sehr zu schätzen!!!!
Und JA ich bin überzeugt davon, dass der Schmerz mit der Zeit kleiner wird, die nächste Zeit wird schwer, aber ich gebe nicht auf!!

DANKE nochmal!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 22:37
In Antwort auf ramiye_11969654

Ach ich danke dir!!!
Ich wusste es gibt hier so tolle Menschen, wie dich zum Beispiel!!!
Es hilft mir einfach schon sehr dass da jemad ist, der das alles nachvollziehen kann, und ich freu mich schon wenn meine Freundinnen wieder zurück sind (Sind blöderweise alle nicht da zur Zeit)

Danke dass du an mich glaubst, das gibt mir wirklich Kraft und ich weiß es sehr zu schätzen!!!!
Und JA ich bin überzeugt davon, dass der Schmerz mit der Zeit kleiner wird, die nächste Zeit wird schwer, aber ich gebe nicht auf!!

DANKE nochmal!!!!!!!!!!!!!!!

Toll!
Das ist wirklich super, dass du dir das selbst sagen kannst. Manch einer würde in Selbstmitleid vergehen...

Meine Oma hatte immer einen Spruch auf Lager, wenn mal wieder eine meiner Schwestern oder ich grad eine Trennung hatten.
Weiß nicht, ob das jetzt hier her passt, aber ich konnte dann doch wieder (wenn auch nur kurz) schmunzeln, obwohl mir zum Heulen zumute war. Sie sagte: "Lass ihn zischen, es gibt nen Frischen...!"

Naja,...und ja, Freundinnen sind mit das beste Mittel gegen Liebeskummer!

Frauenpower!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 22:49
In Antwort auf salli_12442748

Hallo meine Liebe,
also erstmal: das mit deinem Freund tut mir unendlich Leid! Sowas muss echt schwierig sein, quasi den Schlussstrich vor die Nase gesetzt zu bekommen wenn man sich gerade erst so richtig verliebt und noch Hoffnung hattem gerade weil wir ja besonders sensible Menschen sind. Also, tut mir wirklich wirklich Leid und ich wünsche dir, dass du schnell drüber wegkommst- soweit das möglich ist- und ihr wirklich gut befreundet bleiben könnt, evtl wird es ja vielleicht sogar doch nochmal was mit euch. Jedenfalls hoffe ich, dass es dir bald besser geht.

So und dann zu deiner Katze.
Ich kann dich SO gut verstehen; ich weiß wie es ist, eine geliebte Katze zu verlieren

Ich erzähle auch mal kurz: Ich war da 8 Jahre alt, also vor 8 Jahren. Wir hatten damals schon seit 3 Jahren einen Kater, den Charly. dann waren wir mal im Urlaub und haben von dort aus noch ein kleines Babykätzchen mitgenommen, was der Bauer nicht mehr wollte und in das ich mich verliebt habe- meine Eltern waren erst stirkt dagegen, aber meine Überredungskünste haben gesiegt..
Schön und gut, diese kleine Katze war mein Schatz, ich habe sie soo geliebt, genauso wie Charly.
Sie war so toll.
Dann war ich einmal bei einer Theaterprobe und irgendwie war da der ganze Tag schon so komisch, mitten in die Probe kam zb ein maskierter Mann rein, der aber direkt wieder gegangen ist
Und dann zuHause kam der Schock, als meine Eltern mir ganz vorsichtig beigebracht haben, dass mein geliebtes Kätzchen überfahren wurde Ich habe geheult wie sonst was.
Es ging mir genauso wie dir,
sorry dass ich jetzt so abgeschweift bin aber ich wollte damit nur zeigen dass ich dich verstehe!
Auch Kaninchen habe ich shcon verloren, auch eins durch einschläfern.
Sowas ist schlimm, aber du musst dir immerwieder klar machen dass es so am besten für deine Luna war! Sie kann nun nicht mehr leiden, ist aber im Herzen IMMER bei dir. Sie beobachtet dich jetzt aus dem Katzenhimmel und dankt dir jeden Tag für deine Fürsorglichkeit
Vielleicht hast du ja irgendwann die Kraft und Lust, dir eine neue Katze "anzuschaffen" (ich mag das Wort nicht für Tiere).
Und mit dem Essen, mach dir zumindest wegen HEUTE keinen Kopf. Auch Leute ohne ES hätten heute wahrscheinlich nichts runterbekommen, bei so einem schlimmen Tag gestern :/
Sag dir, dass du morgen wieder weiterkämpfst, heute war okay, eine Ausnahme, aber morgen muss es wieder weitergehen mit dem Essen. Kannst dir ja heute Abend im Bett mal überlegen, was deine richtige Lieblingsspeise ist, auch unabhängig von Kalorien. (Das lenkt dich sogar noch ab) Und DAS könntest du dir morgen vornehmen zu kochen, und wenn es f+r dich zu kalorienhaltig oder so sein sollte, isst du davon etwas weniger und isstdafür später noch was Obst, Gemüse oder Jogurt, um auf eine gesunde Kalorienzahl zu kommen.
Ich weiß nicht, wie weit du sonst schon mit deiner ES bist,
aber ich wünsche dir gaaanz viel Kraft für die nächste Zeit und auch so immer, in Hinsicht aller drei Dinge.
Tut mir leid dass ich wieder so einen Roman geschrieben habe, ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein ganz kleines bisschen helfen.
Eine gute Nacht!
LG

Danke du Liebe!!
Es hilft mir wirklich wirklich wirklich sehr dass du mich einfach "NUR" verstehst!!! Und du musst dich nicht für deinen "Roman" entschuldigen, ich habe es gerne gelesen.
Auch wenn mir soetwas auch furchtbar Leid tun zu hören, dass damals dein Kätzchen überfahren wurde!!!
(In unserer Wohnanlage laufen mehrere Katzen umher und ich habe auch vor ein paar Monaten mitbekommen, wie eine Frau geweint hat, weil ihr Kater überfahren wurde )


Sonst weiß ich bezüglich der ES selbst grade nicht ob ich schon "weit" bin, war ich weiß es nicht mehr. Nach der "ersten" MS kam die Bulimie, und durch einen bestimmten Auslöser (ehemalige Mitschülerin nun auch offensichtlich MS) hat es mich wieder zurückgeworfen, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt es durch richtig viel essen geschafft habe auf 54 Kilo zuzunehmen und zu denken " VIELLEICHT schaff ich es diesmal, das Gewicht zu halten und nicht gleich wieder abzunehmen. Weil 53kg immer meine "Toleranzgrenze" war und es dieses "Vielleicht" gar nicht gab! So weit WAR ich schon.
Und die jetztigen Umstände sind wieder der perfekte Nährboden dafür, obwohl mich das Essen wirklich gar nicht interessiert, auch mein Gewicht interessiert mich gerade nicht, außer dass es etwas Angst macht (ich war aber nie unter 48kg!)
Aber ich werde morgen "einfach" essen. Ich MUSS....

DANKE für deine Worte, ich bin sowieso für jede einzelne Zeile, die IHR mir schreibt!!!

Gute Nacht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 22:53
In Antwort auf patchsu

Toll!
Das ist wirklich super, dass du dir das selbst sagen kannst. Manch einer würde in Selbstmitleid vergehen...

Meine Oma hatte immer einen Spruch auf Lager, wenn mal wieder eine meiner Schwestern oder ich grad eine Trennung hatten.
Weiß nicht, ob das jetzt hier her passt, aber ich konnte dann doch wieder (wenn auch nur kurz) schmunzeln, obwohl mir zum Heulen zumute war. Sie sagte: "Lass ihn zischen, es gibt nen Frischen...!"

Naja,...und ja, Freundinnen sind mit das beste Mittel gegen Liebeskummer!

Frauenpower!!!!

Da hast du sowas von Recht
Ich bin so dankbar diese wenigen aber WAHREN Freunde zu haben (Ok FreundINNEN, Mädchen verstehen sowas wohl immer )

Und JA ich musste jetzt wirklich auch etwas lächeln bei dem Spruch von deiner Oma!!! Danke dafür

Du und Ihr alle die ihr mitfühlt gebt mir Kraft, einfach "nur" weil es euch gibt!!! Danke!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 23:28
In Antwort auf ramiye_11969654

Danke du Liebe!!
Es hilft mir wirklich wirklich wirklich sehr dass du mich einfach "NUR" verstehst!!! Und du musst dich nicht für deinen "Roman" entschuldigen, ich habe es gerne gelesen.
Auch wenn mir soetwas auch furchtbar Leid tun zu hören, dass damals dein Kätzchen überfahren wurde!!!
(In unserer Wohnanlage laufen mehrere Katzen umher und ich habe auch vor ein paar Monaten mitbekommen, wie eine Frau geweint hat, weil ihr Kater überfahren wurde )


Sonst weiß ich bezüglich der ES selbst grade nicht ob ich schon "weit" bin, war ich weiß es nicht mehr. Nach der "ersten" MS kam die Bulimie, und durch einen bestimmten Auslöser (ehemalige Mitschülerin nun auch offensichtlich MS) hat es mich wieder zurückgeworfen, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt es durch richtig viel essen geschafft habe auf 54 Kilo zuzunehmen und zu denken " VIELLEICHT schaff ich es diesmal, das Gewicht zu halten und nicht gleich wieder abzunehmen. Weil 53kg immer meine "Toleranzgrenze" war und es dieses "Vielleicht" gar nicht gab! So weit WAR ich schon.
Und die jetztigen Umstände sind wieder der perfekte Nährboden dafür, obwohl mich das Essen wirklich gar nicht interessiert, auch mein Gewicht interessiert mich gerade nicht, außer dass es etwas Angst macht (ich war aber nie unter 48kg!)
Aber ich werde morgen "einfach" essen. Ich MUSS....

DANKE für deine Worte, ich bin sowieso für jede einzelne Zeile, die IHR mir schreibt!!!

Gute Nacht!!

Gerne,
freut mich, wenn es dir ein bisschen geholfen hat :/

Okay, aaaber du WARST auf jeden Fall schonmal so weit, heißt also, du kannst es schaffen, hast es dir selbst bewiesen! Sowas ist immer richtig blöd, wenn man so zurückgeworfen wird, kenne ich auch
Genau, du musst essen und ich finde deine Einstellung für morgen sehr gut.
Und wenn dir das im Moment eh 'egal' ist, dann iss einfach, auch ohne Hunger, vielleicht gehts dir dann sogar nochwas besser, denn wenn man lange nichts isst fühlt man sich ja zusätzlich noch schlecht :/

Ich glaub an dich und du schaffst das, denn nach jedem noch so starken Regen scheint irgendwann auch wieder die Sonne (;

Schlaf gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 23:56
In Antwort auf salli_12442748

Gerne,
freut mich, wenn es dir ein bisschen geholfen hat :/

Okay, aaaber du WARST auf jeden Fall schonmal so weit, heißt also, du kannst es schaffen, hast es dir selbst bewiesen! Sowas ist immer richtig blöd, wenn man so zurückgeworfen wird, kenne ich auch
Genau, du musst essen und ich finde deine Einstellung für morgen sehr gut.
Und wenn dir das im Moment eh 'egal' ist, dann iss einfach, auch ohne Hunger, vielleicht gehts dir dann sogar nochwas besser, denn wenn man lange nichts isst fühlt man sich ja zusätzlich noch schlecht :/

Ich glaub an dich und du schaffst das, denn nach jedem noch so starken Regen scheint irgendwann auch wieder die Sonne (;

Schlaf gut

Habe es jetzt doch noch geschafft
etwas zu essen: Gnocchi mit Tomatensoße (war ein Fertiggericht und hat widerlich geschmeckt^^), ein paar Datteln, einen Pudding (die kleinen Becher von Dany Sahne) und einen von den Schokoriegel die ich heute gekauft hab.
Klingt zwar jetzt etwas viel auf einmal, aber ich muss sagen, es war OK, weil ich dann immer schnell versuche mich dafür zu "rechtfertigen" etwas gegessen zu haben, obwohl es mir schlecht geht. Aber ich muss mir sagen: "Du musst dich nicht rechtfertigen, du hattest körperlichen HUNGER und das ist doch Grund genug um zu essen"

puhh..... wenigstens ist jetzt der nervige Hunger weg, weil wenn ich Hunger hab kann ich immer so schlecht einschlafen und ich bin müde, aber mit vollem Magen kann ich meistens am "besten" einschlafen

Schlaf du auch gut!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 0:06
In Antwort auf ramiye_11969654

Habe es jetzt doch noch geschafft
etwas zu essen: Gnocchi mit Tomatensoße (war ein Fertiggericht und hat widerlich geschmeckt^^), ein paar Datteln, einen Pudding (die kleinen Becher von Dany Sahne) und einen von den Schokoriegel die ich heute gekauft hab.
Klingt zwar jetzt etwas viel auf einmal, aber ich muss sagen, es war OK, weil ich dann immer schnell versuche mich dafür zu "rechtfertigen" etwas gegessen zu haben, obwohl es mir schlecht geht. Aber ich muss mir sagen: "Du musst dich nicht rechtfertigen, du hattest körperlichen HUNGER und das ist doch Grund genug um zu essen"

puhh..... wenigstens ist jetzt der nervige Hunger weg, weil wenn ich Hunger hab kann ich immer so schlecht einschlafen und ich bin müde, aber mit vollem Magen kann ich meistens am "besten" einschlafen

Schlaf du auch gut!!!!

Sowas
kann man natürlich nur vom Schreiben her schlecht feststellen, aber du wirkst jetzt schon viel 'entspannter', etwas besser drauf

Und das war seeeeehr gut dass du nochwas gegessen hast und auch nicht zuviel, schon gar nicht wenn du sonst heute noch nichts gegessen hast!

Echt klasse, jetzt kannst du bestimmt schon viel ruhiger einschlafen. Gute Einstellung

:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 0:08

Danke Noemi
Ich sehe und spüre in deinen Zeilen dass du mit mir mitfühlst und mich verstehst!!! DANKE wirklich!!
Es tut mir auch sehr sehr Leid für dich, dass du schon so viele, liebgewonnene und wundervolle Wesen verloren hast!!!

Und ja ich denke mir immer wieder: Ich hoffe und wünsche der kleinen Luna, dass sie jetzt im Katzenhimmel ist und es ihr dort gut geht, sie eine große Wiese hat, wo sie mit vielen anderen Katzen laufen und spielen und toben und Mäuse fangen kann, einfach dass sie sich dort nicht alleine fühlt und sie ihre Lieblings-Leckerlis bekommt, die sie immer so gerne gegessen hat...

Ja liebe Menschen helfen mir auch immer sehr und ich bin so dankbar dass ich solche tollen Freundinnen habe!

Ich bin jetzt einfach nur müde vom vielen Weinen heute und werd jetzt hoffentlich schnell einschlafen wenn ich ins Bett gehe!
Ich wünsche dir eine gute Nacht und nochmal DANKE für deine Worte, das bedeutet mir wirklich viel!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 10:59

Danke Annabell!
Ich glaube ich kann gar nicht mehr deutlich genug betonen, wie sehr ich deine Worte schätze und generell alle EURE Worte!!! DANKE!!!


Ich weiß eines jetzt GANZ GENAU: Ich MUSS diese Gefühle der Trauer, Wut, Verzweiflung, Hilflosigkeit und alles genau FÜHLEN. Jeden noch so großen Schmerz, bis ins letzte Detail - und das wichtigste für mich ist jetzt NICHT allen Schmerz mit mir ALLEINE herumzutragen!!! Denn nur wenn ich mich besonderen Menschen MITTEILE wie es mir WIRKLICH geht, kann ich beginnen die Gefühle zu VERARBEITEN. Ich weiß nun dass ich DAS brauche!!!
Denn früher, im typisch pubatären Alter (so mit 14-16), hab ich alles für mich behalten und KONNTE so garnicht abschließen mit schmerzenden Erfahrungen!!!

Deswegen werde ich JETZT diese Gefühle verdammt nochmal aushalten MÜSSEN WENN ICH EINEN FORTSCHRITT machen WILL (Und ich WILL sehr wohl!!)

Denn wenn ich den Schmerz mit Hungern oder Fressen+Brechen wieder versuche zu unterdrücken wird es NIE besser und ziemlich SICHER bin ich mir, dass ich eben DANN auch die SCHÖNEN; POSITIVEN Gefühle nicht mehr, oder viel weniger stark spüren kann!! Und die Hoffnung auf eine glücklichere Zeit danach ist es mir allemal WERT, jetzt diesen verdammten Schmerz auszuhalten, das hab ich jetzt wirklich eingesehen.
Nur so habe ich die CHANCE dazu sowohl glücklich, als auch GESUND zu werden!!!!!!!!!!!!!
Ich will keine Mauer mehr um mein Herz aufbauen und niemanden mehr an mich heranlassen, auch wenn ich so RIESIGE ANGST davor habe, dass genau DAS -WIEDER- passiert!

(Das war für mich die "philosophischste" Lebensweisheit, die ich gerade selbst erst zu begreifen beginne )

Es wird sehr hart aber IRGENDWANN werde ich es geschafft haben, und JA ich kann mir jetzt glaube ich auch endlich eingestehen dass ich nun verdammt stolz auf mich bin, diese Sichtweise bekommen zu haben. In der letzten Zeit ist viel schlimmes passiert, aber ich hab von meiner Psychologin(die super ist!) so viele, tolle, neue DENKANSÄTZE gezeigt bekommen, die mir die Ansicht meines Lebens ERLEICHTERT hat!!!!!!!!!! Und dann noch dazu besondere, wahre FREUNDSCHAFTEN gefunden und schätzen gelernt, Dafür bin ich so unendlich dankbar!!!

Und dann noch ihr im Forum alle, ihr seid so Spitze!!!!

Pugnare

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 11:24

Vielen vielen Dank!!!!
Deine Worte bedeuten mir viel, das kannst du mir glauben!

Und ihr lieben Menschen aus dem Forum gebt mir Kraft und bestärkt mich, das ist wie Balsam für die Seele!!

Und ja ich bin und war mir von Anfang an sicher, dass-sobald ich mich bereit dazu fühle- mich um ein anderes kleines und hoffentlich gesundes Kätzchen kümmern möchte
Natürlich kann es Luna nicht ersetzen und soll und muss es auch nicht, aber sie kann mir dann wieder viele schöne Momente geben, das weiß ich schon jetzt

Und gegen die ES kämpfe ich natürlich weiterhin so gut wie ich es kann!! Das ist für mich -zum Glück- selbstverständlich, dass ich nicht aufgeben werde und im Kummer "verhunger" (Was für ein Reim )

Danke Leslie, du bist echt toll!!!

Alles alles Liebe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 11:48

Liebe Pugnare
mir tut es auch leid für Dich, dass so viele Sache bei Dir auf einmal zusammen gekommen sind Manchmal ist das Leben echt ungerecht. Aber es lohnt sich immer wieder zu kämpfen glaub mir Lass dich davon echt nicht zurück werfen! Ich kenne das, dass man an manchen Tagen echt denkt, es hat keine Sinn mehr und es ist alles scheisse...

Ich kämpfe auch gegen meine ES an und momentan habe ich irgendwie das Gefühl es herrrscht stillstand.

Wie groß bist du denn und wie ist dein Gewicht monentan? Hälst Du es konstant?

Viel Kraft und Glück wünsch ich Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 12:03

Ich fühle mit dir
hallo pugnare,
als ich grad deinen beitrag gelesen hab,hatte ich einen riesen klos im hals und tränen in den augen.ich hab selbst zwei junger kater zu hause und kann mir voestellen wie sehr dich der schmerz trifft.aber du hast die richtige entscheidung für deine kleine luna getroffen.
ich schick dir ganz viel kraft für die nächste zeit und ich drück dir die daumen und alle 8 pfötchen von meinen monstern noch dazu.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 18:53
In Antwort auf heike_12889339

Liebe Pugnare
mir tut es auch leid für Dich, dass so viele Sache bei Dir auf einmal zusammen gekommen sind Manchmal ist das Leben echt ungerecht. Aber es lohnt sich immer wieder zu kämpfen glaub mir Lass dich davon echt nicht zurück werfen! Ich kenne das, dass man an manchen Tagen echt denkt, es hat keine Sinn mehr und es ist alles scheisse...

Ich kämpfe auch gegen meine ES an und momentan habe ich irgendwie das Gefühl es herrrscht stillstand.

Wie groß bist du denn und wie ist dein Gewicht monentan? Hälst Du es konstant?

Viel Kraft und Glück wünsch ich Dir!

Danke für deine Anteilnahme!
Ja ich glaub es dir gerne dass es sich lohnt zu kämpfen, denn davon bin ich überzeugt!!
Manche Tage gehen wirklich vorbei, ohne da zu sein....aber deswegen bin ich auch so froh, dass es eben auch solche Tage gibt, aus denen ich wieder neue Kraft schöpfen kann

Ich wünsche dir bei deinem Kampf gegen die ES auch ganz ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen, irgendwann schaffen wir es, wir dürfen nur den Glauben daran nicht verlieren!!

Mein Gewicht, ich weiß nicht, es kommt mir im Moment gar nicht real vor, da ich in in sehr kurzer Zeit (also die letzte Zeit) wieder abgenommen habe, so dass ich es eigentlich gar nicht mehr für möglich gehalten habe, wieder abzunehmen.
Ich hab jetzt heute in der früh genau 50,0kg gewogen, nach dem Laufen heute hat es mich "interessiert" wie viel Wasser ich wohl verloren hatte und obwohl ich dann schon 2 volle Gläser Wasser getrunken hatte, waren es nur 49,4kg. Und damit hätt ich echt nicht gerechnet
Naja wie ich schon geschrieben habe, besonders interessiert es mich nicht wirklich, außer dass es eben etwas beängstigend ist. Obwohl ich ja weiß so richtig lebensbedrohlich ist es jetzt auch wieder nicht (bin 1,70m).
Ich hoffe ich versuche mich nicht ZU sehr mit der ES ablenken zu "wollen". Ich kann nur sagen dass ich mein Bestes geben werde!

Gesundheit ist so wertvoll!!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 18:57
In Antwort auf idetta_12099617

Ich fühle mit dir
hallo pugnare,
als ich grad deinen beitrag gelesen hab,hatte ich einen riesen klos im hals und tränen in den augen.ich hab selbst zwei junger kater zu hause und kann mir voestellen wie sehr dich der schmerz trifft.aber du hast die richtige entscheidung für deine kleine luna getroffen.
ich schick dir ganz viel kraft für die nächste zeit und ich drück dir die daumen und alle 8 pfötchen von meinen monstern noch dazu.
Lg

Danke!
Ich glaub ich kann mich gar nicht mehr genug bedanken...

Ich danke dir, weil ich weiß dass du es sehr gut nachempfinden kannst! Und ich stelle mir gerade vor wie Du und deine Kater mir alle Daumen und Pfoten drückt, danke danke danke (ich weiß ich wiederhole mich immer wieder^^)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 19:00

Ich verstehe
wie sehr es dir das Herz zerreißt, aber vielleicht hilft es dir etwas daran zu denken, dass sie im Tierheim gut versorgt sind und sich hoffentlich bald ein anderer Mensch um die lieben kümmern wird!!

Danke! Und gleiches sende ich dir!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 20:51

Danke auch für deine Worte!!
Ich weiß, dass du so vieles schon überstehen musstest... und du wirklich aus Erfahrung sprichst. (Lese oft hier einfach nur mit)

Was du geschrieben hast schätze ich wirklich sehr, aber ich habe, so schmerzlich es im Moment auch ist, auch eingesehen, dass er nicht der Richtige ist. Und ich glaube fest daran, dass wenn der Schmerz verblasst ist, wir wirklich eine Chance auf eine gute Freundschaft haben werden.

Ich habe gelernt, dass es für mich ganz ganz ganz extrem wichtig ist, an jeder Sache, etwas gutes, oder vielleicht besser gesagt einen "Sinn" zu sehen, und mich genau davon selbst stärken zu können (auch wenn es manchmal so schwer ist und ich so überwältigt von meinen Gefühlen bin in gewissen Momenten) Aber ich bin froh und stolz auf mich, sagen zu können, es ist NICHT unschaffbar!!!

Du hast es mit deinem letzten Satz genau auf den Punkt getroffen!!! Das Leben IST ein ständiges auf und ab und im Grunde ist DAS gut so, sonst wäre es ja kein "echtes" Leben. Und wir sind alle nur Menschen. Menschen mit Gefühlen, Sehnsüchten, Traurigkeit und so vieles mehr. Es ist gut fühlen zu können, denn wir sind ja keine Maschinen

Ich glaube ich habe bei Annabells Antowort auch genau geschrieben wie ich ALLES jetzt sehe, oder sehen WILL (also nur falls es dich zum Lesen interessiert )

Und dein vorletzter Satz hat mir auch besonders gut gefallen, das mit den Katzenherzen hihi.... ich freu mich auf den Zeitpunkt, an dem ich bereit sein werde für ein anderes Katzenherzchen und schöne Momente!!!

DANKE für deine Worte!!!!!!!!

Alles gute, du bist so stark und ich bewundere es und das motiviert mich gleichzeitig sehr!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2012 um 23:15

Es
geht mir schon etwas besser, danke der Nachfrage!
Also ich weine nicht mehr den ganzen Tag und esse wieder besser. Fühl mich aber sehr sehr schnell "voll".
Bei dir ist weiterhin alles in Ordnung? Finde ich so super!!!

Hm in den letzten Tagen sind mir noch Fragen an ihn eingefallen, die ich noch beantwortet haben wollte, weil ich offene Fragen & Ungewissheit & lange Wartereien hasse (obwohl ich irgendwie meistens geduldig bleibe^^) aber ich merke mittlerweise wie es mir mehr "egal" wird, ich nicht mehr sicher bin ob mich seine Antwort überhaupt noch sehr interessiert.... :S deswegen werd ich noch etwas abwarten, und falls ich es doch noch unbedingt wissen will, dann nehm ich mit ihm nochmal Kontakt auf (Hab ihn das auch gesagt "falls mir noch was einfällt" ; weil ich ganz genau von mir weiß, dass wenn ich von Gefühlen "überwältigt" bin, vergesse ich manchmal Sachen die mir erst später einfallen, oder ich habe Angst nicht die passenden Worte zu finden :/ ) Aber bis jetzt hatten wir seit Samstag (bei unserer "Aussprache") keinen Kontakt mehr....

Und irgendwie-ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll- es ist vielleicht eine Art zu versuchen mich "abzulenken", es ist so dass ich mich in meinen Gedanken jetzt oft in so "Wortwirbel" hineinrede, also mit den unnötigsten Gedankengängen (Ich rede in Gedanken mit mir selbst)
wie z.B. "Denke ich jetzt so um mich abzulenken, oder denke ich so weil es mir schon nicht mehr wichtig ist, aber das kann nicht sein, denn wenn ich an unseren schönen Momente zurückdenke und sie mir so real vorstelle, dann tut es wieder weh, oder ist das nur ein hineinsteigern? Will ich mich überhaupt ablenken, lenk ich mich überhaupt ab? Gestern in der Arbeit war es ja sehr stressig, da war ich abgelenkt, in der Pause habe ich erklären "müssen" warum ich keinen Apetitt habe und Hunger "erst recht nicht" und da habe ich gesagt was passiert ist, nur ín dem Moment hab ich es zwar erzählt, aber irgendwie war ich dabei abgelenkt, ich weiß nicht wie ich es sagen soll, oder beschreiben, oder doch nennen?"

Und ahhhh das macht mich manchmal wahnsinnig und dann will ich nicht so komisch denken, weil es mich nervt

Und ich habe -glaub letzte Nacht- geträumt wie er irgendein anderes Mädchen in die Augen sieht, wie er es bei mir tat und ihn so lachend gesehen wie er mit einer Anderen sich einfach -wohl- fühlt (Obwohl in real eine "Andere" gar kein Thema bzw Trennungsgrund war!)
Aber das sind wohl meine unterbewussten Ängste, die ich in meinen Träumen sehe :S

Ich bin glaub ich aber generell "verwirrt" in Stresssituationen, naja oder ich bin gerade generell verwirrt wie auch immer...

Ja und immer wenn ich nach Hause komme "erwarte" ich dass meine Katze schon vor der Türe sitzt, wenn ich in die Küche gehe rechne ich damit dass sie ihre Leckerlis will und in der Früh ihr frisches Wasser... und war dann traurig dass sie es nicht aufgegessen hat

LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 11:23

Zuckersüße Fotos
von meiner Luna, in meinem Album

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen