Home / Forum / Fit & Gesund / Und morgen wird es anders..

Und morgen wird es anders..

11. Juli 2015 um 12:03

Ich wollte einfach mal schreiben, weil ich die Tage derzeit so anstrengend finde.
Ich habe derzeit fast jeden Tag einen FA und fühle mich danach scheußlich. Dann gehts mir erst wieder ok, wenn ich eine Stunde laufen war. Abends denk ich mir dann, okay, dann esse ich am nächsten Tag einfach nur xy Kalorien, dann ist die FA wieder ausgeglichen. Am nächsten Morgen fühl ich mich dann wieder dünn und irgendwie gehts wieder von vorne los und nach jeder Attacke fühle ich mich so unglaublich aufgequollen (und bin es dann auch wenn ich mich im Spiegel angucke) und den Rest des Tages kann ich vergessen. Ich weiß irgendwie nicht was ich tun soll, weil ich ständig versuche zu kontrollieren, was ich tun soll, um das Ganze in den Griff zu bekommen, z.b. einfach mal mehr essen, damit das vielleicht aufhört. Nur dann überkommt mich das schlechte Gewissen und ich mache doch wieder Sport. Oder mehr Muskeln aufbauen, oder mal nicht wiegen, aber das halte ich irgendwie nicht durch. Oder mal einen Diättag einbringen.Dann wollen plötzlich Freunde Grillen und ich denke mir ich esse dann tagsüber nicht so viel, damit ich Abends mehr essen kann. Doch das stehe ich dann doch nicht durch und bin kurz davor das Grillen abzusagen. So oder so..die Gedanken kreisen nur um die blöden Kalorien. Ich habe auch mal Tagebuch geschrieben nach den FA und war entsetzt. Hatte das Gefühl das ist eine andere Person mit verrückten Problemen. Kennt ihr dieses Ständige Hin und Her?

Mehr lesen

11. Juli 2015 um 17:10

Ich kann dich verstehen..
Mir gehts ähnlich wie dir..
Habe auch oft FA's (jetzt schon länger nicht mehr, weil ich nie die Möglichkeit dazu habe....) und gleiche das mit übergeben oder hungern aus. Aber in letzter Zeit ist eher nur hungern, hab so angst vorm Zunehmen.. und das macht mich komplett blöd im Kopf. Ich hoffe ich antworte passend und verständlich.
Ich weiß auch, dass regelmäßiges Essen, also 5 Mahlzeiten am Tag, hilft diese Anfälle los zu werden, aber 5 Mahlzeiten geht garnicht. Ich kämpfe schon mit 3.
Das mit gemeinsamen Essen absagen kenne ich auch zu gut. Hatte mal 4 Tafeln Schoki verputzt am Nachmittag und die drinnen behalten. Dann wollte ich am Abend eine Abschlussfeier sausen lassen, weil dort gegrillt wurde.
Es ist doch echt traurig wie sehr uns diese Krankheit beherrscht.
Einmal habe ich den ganzen Nachmittag ein !halb gefrorenes! Brot mit Marmelade verdrückt... Es war eckelhaft, aber ich habs gefressen und ich war währenddessen so verzweifel, dass ich meine gedanken aufgeschrieben hab. Wenn ich das jetzt lese kommt es mir total verrückt vor. Also so wie bei dir...
Helfen kann ich dir leider auch nicht. Ich kann dir nur sagen dass es mir genau so geht und du nicht alleine damit bist.
Und dass es schrecklich ist, wenn man da einfach nicht herauskommt. Man versaut sich sein ganzes Leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 10:09

Hi halohi,
Ja, so kenne ich das auch. Ein schrecklicher Teufelskreis. Man merkt, dass etwas nicht stimmt, gesteht sich aber auch noch keine Essstörung ein. Man redet sich ein, dass alles in Ordnung ist.
Dennoch ist das oft der (Wieder-)Einstieg. Man nennt es auch latente Esssucht. Unterschätze das bitte nicht. Es ist so schon belastend genug, aber es kann ganz schnell in eine Abwärtsspirale führen.
Suche dir Hilfe. Je früher, desto besser.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe Borderline
Von: jethro_12636543
neu
11. Juli 2015 um 0:51
Angst das jemand es bemerkt
Von: bart_12315771
neu
10. Juli 2015 um 22:42
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam