Home / Forum / Fit & Gesund / Unangenehmes Thema....

Unangenehmes Thema....

16. November 2014 um 0:33

Hey,

mir geht's gerade nicht so gut, da ich nun schhon seit Mittwoch Verstopfung habe :/

War zwar schon auf dem stillen Örtchen, aber nur ca. 1x am tag, was für mich sehr wenig ist.
Nun merke ich auch, dass mein Bauch ständig voll und "schwanger" aussieht, da sich da einfach so viel anstaut....

Am Donnerstag war ich auch beim wiegen, beim Arzt, eigentlich hätte ich mich freuen müssen, aber es war mehr ein Schock... im Vergleich zum Montag 2kg mehr. Eigentlich kann das ja nicht sein, dass ich so viel in 4 Tagen zugenommen habe...aber so ein bisschen doofes Gefühl habe ich schon, da ich diese Woche auf 2000kcal gesteigert habe und dadurch die anorektische Seite noch stärker wurde...

Habe meine Ärztin auch auf meine Magen/Darmprobleme angesprochen, sie gab meiner Mutter Abführmittel mit, welches auch bei Säuglingen verwendet wird also keine Nebenwirkungen hat. Nun habe ich das schon 2x erfolglos genommen...

Ich fühle mich einfach furchtbar dick, durch die Zunahme und meinen aufgeblähten Bauch

Hat jemand damit schon einmal Erfahrung gemacht?
Oder Tipps, wie die Verstopfung besser wird???
Habe schon ganz viel Wasser getrunken...

Liebe Grüße und Sorry für das eklige Thema...ist mir schon ein bisschen peinlich, dass hier abzuschicken, aber ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Mehr lesen

16. November 2014 um 3:01

Hallo,
Verstopfung ist der Horror!! Probier es mal mit Leinsamen ungeschrotet (Drogerie). Einfach nen Esslöffel mit reichlich Wasser schlucken. Die ganzen Leinsamen sind unverdaulich (erst wenn sie geschrotet/Gekaut werden), quellen im Darm auf, und dann solltest du dich erleichtern können.

Laktose (z. B. bei Netto) oder Trockenpflaumen könntest du auch probieren, finde aber Leinsamen sind am unkompliziertesten.

Verstopfungen sind gefährlich und dürfen nicht unterschätzt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 8:08

Ruhe bewahren
Hey du,

Verdauungsprobleme während der Steigerung der Kalorienzahl bzw. bei Normalisierung des Essverhaltens sind glaube ich völlig normal. Ich selber habe diese Erfahrung auch machen müssen. Blähungen, Verstopfung, Durchfall. Das volle Programm halt. Bei Durchfall (da etwas eher...Elektrolyteverlust) und auch Verstopfung wird es aber erst kritisch wenn es über mehrere Tage Tage andauert. Wie ich dein Schreiben verstehe kannst du allerdings ja noch 1 am Tag aufs Klo. Ich bin ja auch so jemand der eigentlich öfter muss von daher kann ich es schon etwas nachvollziehen das es dir Sorge bereitet. Dieses Aufgebläht sein und Aussehen wie schwanger ist einfach total unangenehm und das es gerade für die MS-Gedanken und Gefühle nicht gerade förderlich ist kann ich auch gut verstehen. Ich würde trotzdem versuchen es auszuhalten und nicht direkt auf chemische Mittel zurück greifen.
Versuchs doch mal mit einfachen Hausmitteln wie Trockenpflaumen oder Pflaumensaft, Sauerkrautsaft ( was ich persönlich bei vorhandenen Blähungen nicht empfehlen kann ), Leinsamen oder Flohsamen. Die kann man wunderbar mit Kefir zubereiten. Die quellen im Darm auf und das darin enthaltene Öl halt die Darmwände geschmeidig. Wärmekissen von außen regen die Durchblutung an und steigern das Wohlbefinden. Gegen Blähungen helfen Fenchel, Anis oder Kümmeltee. Gibt's um Reformhaus oder in der Apotheke. Ingwer hat sich bei mir auch noch als hilfreich erwiesen. Die Beschwerden werden sicherlich bald nachlassen. Kopf hoch! Nur wenn sie über einen längeren Zeitraum anhalten würde ich auf jeden Fall noch mal den HA aufsuchen.

LG und Alles Gute weiterhin

Amy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 10:07

Hallo blamimibla,
warum ist Verstopfung gefährlich? Solange es kein Darmverschluss ist, was äußerst selten vorkommt! - sind Verstopfungen harmlos und ziemlich normal. Unangenehm, ja, das sind sie, aber gefährlich? Im Allgemeinen überhaupt nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 13:31

Hey
Das was d &schreibst kenne ich zu gut. Bin ja jetzt auch bei 2000und steigere auf 2200! Ich glaube es hilft nur aushalten. Es wird sich wieder einpendeln.ich würde auch keine afm nehmen. Denn gut ich hab sie ja sehr lange in riesigen Mengen genommen. Ich denke dadurch ist mein Stoffwechsel extrem gestört.
Ich esse regelmäßig trockenpflaumen die ich über Nacht in Joghurt einwiechen lasse.
Drücke uns die Daumen das es schnell wieder besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2014 um 14:51

1mal
Warst du seit mittwoch gar nicht auf dem
Klo oder einmal am tag schon ? Denn eimal am tag ist ja normal und nicht besonders wenig. Was bei mit hilft ist cola light , ist zwar ungesund aber das aspartam wirkt abführend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 0:58

Vielen dank
Hey ihr Lieben, vielen dank für die ganzen Antworten! Nur kurz an Lana: ich war max. 1 x pro Tag auf dem Klo, aber für mich persönlich ist das einfach wenig. Da ist denke ich jeder verschieden.... Habe jetzt keine AFM mehr genommen, weil das sowieso nichts gebracht hat... Mittlerweile ist es auch etwas besser. Nachdem ich gestern und heute einen riesigen Streit mit meinen Eltern hatte ging es mir nicht so gut, aber nun haben wir uns auch wieder vertragen Danke und gute Nacht! StrangeCupcake

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 18:10

Hey
Ich habe das gleiche Problem allerdings definitiv länger.
Manchmal kann ich so ca 5 Tage garnicht auf die Toilette, dabei merke ich dass ich eigentlich müsste.
Zwischendurch hab ich dann aber auch Tage wo ich wirklich oft aufs Klo muss, also total unregelmäßig.

Was mir manchmal hilft sind Haferflocken. Abführmittel bringen sowieso nichts, mal abgesehen davon dass ich Essgestörten generell davon abraten würde, da das Risiko süchtig zu werden einfach groß ist.
Probiers einfach mal mit einer großen Schüssel Haferflocken mit Milch (kannst du dir auch warm machen, tut dem Bauch auch gut).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 20:00

Leider habe ich damit auch oft Probleme...
Pflaumen & weintrauben sollten helfen
& natürlich gaaaanz viel Wasser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 20:16

Hey
Ehrlich gesagt ging es mir ganz ähnlich...plötzlich gings wieder. Ich hatte auch sofort aufgehört das Abführmittel zu nehmen, auch wenn es eins war, welches für Säuglinge geeignet war, dachte ich mir einfach "das kann nicht gut sein". Also Mädels: vielleicht hilft auch einfach nur abwarten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Septate Hymen- hilfe?
Von: jagoda_12550336
neu
2. Dezember 2014 um 16:29
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam