Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Übersäuert? Hilfe...

27. April 2006 um 21:50 Letzte Antwort: 28. April 2006 um 21:15

Hallo,
ich habe heute mittag leider etwas gegessen, was mit citus-säure konserviert war, habe neulich im tv auch einen bericht gesehen, dass dies oft als konservierungsstoff genommen wird, man danach aber "übersäuert".

Also mein problem ist, das jetzt meine speiseröhre so ein bisschen brennt und ich glaube, dass das davon kommt.

Ich esse sonst nicht oft konservierte sachen, deswegen ist mein körper das sicher nicht gewohnt. aber ich würde ganz gerne wissen, was gegen diese übersäuerung hilft und was generell dazu führt. das fett dazugehört weiss ich schon.

also irgendwelche ernährungsprofis die mir weiterhelfen können?

Danke schonmal

Gruß Kazip

Mehr lesen

27. April 2006 um 22:23

...
Wie sich citrus-säure im Magen verhält kann ich Dir nicht genau sagen. Doch da es lediglich als Zutat zur Konservierung eingesetzt wurde, kann die Dosis nicht so hoch gewesen sein, dass sie ernsthaften Schaden anrichten kann. Der Hersteller hat i.d. Regel entsprechende Richtlinien einzuhalten was den Einsatz an Konservierungsmitteln betrifft.

Zu dem TV-Bericht: Da wird gerne Panik verbreitet: Obst macht dick, Vollkornbrot ist ungesund, Kaffee und Wein sind gesund....usw.......

So ein Käse! Nur wer sich über einen langen Zeitraum ungesund ernährt kann seinen Körper übersäuern. Leider trifft dies heute in der Bevölkerung öfter zu als einem lieb ist.

Zitronen selbst schmecken zwar sauer, doch durch den Stoffwechselprozeß im Körper wird die Zitrone zum Basenlieferanten. Also keine Sorge.
Nur, die Beschwerden deuten auf ein Sodbrennen hin.
Also: Was genau hast Du denn heute Mittag gegessen? Was war das für ne Dose und hattest Du noch andere Sachen zu Dir genommen? Sonst kann man das schwer beurteilen aus der Ferne.
Lg!

Gefällt mir

28. April 2006 um 8:23

Also..
Hi,
also ich habe eine halbe dose ravioli (so 400g) gegessen und dazu ein toast mit lätta. sonst habe ich dazu nichts gegessen und auch danach nichts mehr für den restlichen tag... ich muss dazu sagen, das ich sonst nie dosen-zeug esse, vielleicht war das nur ungewohnt. Hast du denn einen Tipp gegen sodbrennen?

Kazip

Gefällt mir

28. April 2006 um 11:38
In Antwort auf

Also..
Hi,
also ich habe eine halbe dose ravioli (so 400g) gegessen und dazu ein toast mit lätta. sonst habe ich dazu nichts gegessen und auch danach nichts mehr für den restlichen tag... ich muss dazu sagen, das ich sonst nie dosen-zeug esse, vielleicht war das nur ungewohnt. Hast du denn einen Tipp gegen sodbrennen?

Kazip

Oh..
..den restliche Tag gar nichts mehr zu essen ist aber auch nicht soo gut. Äh, das mein ich jetzt generell.

Fertiggerichte und Tütchenpackungen meide ich selbst schon seit ein paar Jahren, es bekommt mir einfach nicht. Das Zeug ist oft mit Glutamat und zuviel Salz angereichert. Dass dies gesund und bekömmlich sein soll wage ich daher stark zu bezweifeln.

Für eine schnelle und natürliche Hilfe gegen Sodbrennen nimmt man gerne Bullrichs Vitaltabletten, oder trinkt ein Glas Basenmineralien von der Firma Basica oder Flügge. Ich persönlich bevorzuge die Sachen von Flügge, das löst sich besser auf.
Du bekommst die Sachen in jeder Apotheke.
(ein Teelöffel Basenpulver auf ein Glas Wasser) Schluckweise nach und nach trinken, nicht alles auf einmal runterkippen
Die Basenmineralien sollten aber grundsätzlich eine gesunde Ernährung nicht ersetzen.

Wenn Du Dich näher mit dem Säuren- und Basenhaushalt beschäftigst wird schnell klar von welchen Speisen und Nahrungsmitteln Du Sodbrennen bekommen kannst.
Was Du besser meiden solltest und zu was Du beherzt zugreifen kannst lernt man schnell.
Die Ravioli waren von der Wertigkeit her eh nicht so der Knüller, sie füllten zwar Deinen Magen, aber gesund ernährt haben sie Dich nicht. Eher im Gegenteil, sie haben den Körper sehr belastet.

Was ich guten Gewissens gerne empfehle ist eine gesunde und vor allem vollwertige Ernährung die auch sehr gut schmeckt!! Mein Lieblingskochbuch stammt von Ilse Gutjahr und nennt sich 'Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach M.O. Bruker". Ist auch gar nicht teuer (8 Euro) und enthält neben den Rezepten vor allem fundierte und interessante Informationen über eine gesunde Ernährung. Das hat mir sehr geholfen. Ich bin davon immer noch sehr begeistert und Beschwerden habe ich auch keine mehr
Lg!

Gefällt mir

28. April 2006 um 17:34

Wichtig ist es, die Ursache zu bekämpfen
Hallo,

es gibt viele Möglichkeiten, bei Sodbrennen kurzzeitig Abhilfe zuu schaffen, einiges wurde ja auch schon im Forum genannt.

Aus meiner Sicht ist jedoch das Wichtigste, die Ursachen zu bekämpfen: Die Übersäuerung des Gewebes!

Wer nur Sysmptombekämpfung mit Medikamenten betreibt, übersäuert den Körper immer mehr und beseitigt nicht die Ursache.

Ich selbst benutze seit 5 Jahren ein Produkt, welches ich über ein Partnerprogramm die ganze Zeit kostenfrei zugesandt bekomme (mit 30 tagen Geld-Zurück-garantie bei Unzufriedenheit) und habe mit 45 Jahren keinerlei gesundheitliche Beschwerden und ohne Diät 20 kg abgenommen. Es entgiftet und entsäuert die Zellen, reinigt den Darm, baut die Darmflora wieder auf und versorgt den Körper mit bioverfügbaren Vitalstoffen.

Erste Infos unter www.von-mensch-zu-mensch.biz/vitalstoffe oder einfach bei mir melden.

Gefällt mir

28. April 2006 um 19:03
In Antwort auf

Oh..
..den restliche Tag gar nichts mehr zu essen ist aber auch nicht soo gut. Äh, das mein ich jetzt generell.

Fertiggerichte und Tütchenpackungen meide ich selbst schon seit ein paar Jahren, es bekommt mir einfach nicht. Das Zeug ist oft mit Glutamat und zuviel Salz angereichert. Dass dies gesund und bekömmlich sein soll wage ich daher stark zu bezweifeln.

Für eine schnelle und natürliche Hilfe gegen Sodbrennen nimmt man gerne Bullrichs Vitaltabletten, oder trinkt ein Glas Basenmineralien von der Firma Basica oder Flügge. Ich persönlich bevorzuge die Sachen von Flügge, das löst sich besser auf.
Du bekommst die Sachen in jeder Apotheke.
(ein Teelöffel Basenpulver auf ein Glas Wasser) Schluckweise nach und nach trinken, nicht alles auf einmal runterkippen
Die Basenmineralien sollten aber grundsätzlich eine gesunde Ernährung nicht ersetzen.

Wenn Du Dich näher mit dem Säuren- und Basenhaushalt beschäftigst wird schnell klar von welchen Speisen und Nahrungsmitteln Du Sodbrennen bekommen kannst.
Was Du besser meiden solltest und zu was Du beherzt zugreifen kannst lernt man schnell.
Die Ravioli waren von der Wertigkeit her eh nicht so der Knüller, sie füllten zwar Deinen Magen, aber gesund ernährt haben sie Dich nicht. Eher im Gegenteil, sie haben den Körper sehr belastet.

Was ich guten Gewissens gerne empfehle ist eine gesunde und vor allem vollwertige Ernährung die auch sehr gut schmeckt!! Mein Lieblingskochbuch stammt von Ilse Gutjahr und nennt sich 'Die vitalstoffreiche Vollwertkost nach M.O. Bruker". Ist auch gar nicht teuer (8 Euro) und enthält neben den Rezepten vor allem fundierte und interessante Informationen über eine gesunde Ernährung. Das hat mir sehr geholfen. Ich bin davon immer noch sehr begeistert und Beschwerden habe ich auch keine mehr
Lg!

Danke
Hallo,
ja wie gesagt, ich esse dieses dosen zeug eigentlich so gut wie nie, deswegen hatte ich danach wahrscheinlich auch so magenprobleme. ich halte mich sonst auch an die vollwertigen sachen, damit hat meine mutter schon angefangen, als ich noch kind war, immer alles mit vollkorn usw. das habe ich beibehalten und bin da auch dankbar für. ich hatte gestern nur auch nichts mehr danach gegessen, weil ich erst nachmittags gegen 3 mein mittag, sprich die ravioli gegessen hab, das hat dann ja gereicht für den rest... trotzdem danke

lg

Gefällt mir

28. April 2006 um 19:22

Soviel ich weiß
entsteht Sodbrennen wenn man zu viel Süßes, Mehl, Fleisch
und Kaffee zu sich nimmt. Der Körper bildet bei diesen Lebensmitteln Säure zum Verdauen die er anschl. abbauen muß. Wie mir allen Dingen...zuviel macht Beschwerden!
Ißt du Gemüse und Joghurt verdaut der Magen mit Basen. Deshalb sind das säurebildende oder basebildende Lebensmittel. Ißt du alles durcheinander schüttet dein Magen (einschl Galle) alle möglichen Verdauungssäfte aus und du kannst Beschwerden bekommen.
Wenn du meinst Übersäuert zu sein (was nichts mit einmal Sodbrennen zu tun hat) solltest du auf folgende Symptome achen:
Müdigkeit und ständige Abgeschagenheit
Anfälligkeit für Pilze und Allergien

(ich hab ein Buch darüber, leider verborgt sonst würde ich nachsehen und noch mehr schreiben)

Du kannst dagegen vorgehen indem du 1. deine Ernährung umstellst (Gemüse, mageres Fleisch, Kartoffeln und Obst, Joghurt. Vermeiden solltest du die oben erwähnten säurebildenden Lebensmittel)
2. viel an die frishce Luft gehst denn Sauerstoff hilft dem Körper die bei übersäuerung entstandenen Schlacken abzutransportieren
3. ein Basepulver nimmst. Das gibts in allen Apotheken und Drogerien, lass dich beraten. Das Pulver besteht aus Mineralien wie Magnesium, Calcium, Zink......und hilft dem Körper zu entschlacken indem es an den roten Blutkörperchen andockt und Sauerstoff bis in die winzigsten Adern transportiert. Du solltest es über einen längeren Zeitraum nehme.
Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir ein schönes Wochenende!

Gefällt mir

28. April 2006 um 21:15
In Antwort auf

Danke
Hallo,
ja wie gesagt, ich esse dieses dosen zeug eigentlich so gut wie nie, deswegen hatte ich danach wahrscheinlich auch so magenprobleme. ich halte mich sonst auch an die vollwertigen sachen, damit hat meine mutter schon angefangen, als ich noch kind war, immer alles mit vollkorn usw. das habe ich beibehalten und bin da auch dankbar für. ich hatte gestern nur auch nichts mehr danach gegessen, weil ich erst nachmittags gegen 3 mein mittag, sprich die ravioli gegessen hab, das hat dann ja gereicht für den rest... trotzdem danke

lg


Hallo,
wenn ich das mal sagen darf: Deine Mutter ist super!! Da bekommt man selbst ganz viel Erfahrung mit auf den Weg, was einen gesunden Umgang mit der Ernährung betrifft. Das hat wirklich nicht jeder. Find ich gut, dass Du das beibehalten möchtest.
Alles Gute!

Gefällt mir