Forum / Fit & Gesund / Schilddrüse und hormonale Probleme

Übergewicht, Schilddrüsenüberfunktion - ganz viele Fragen.

6. Mai 2010 um 14:38 Letzte Antwort: 5. Oktober 2010 um 17:30

Hallo Zusammen.

Ich habe mich gerade für meine Fragen hier angemeldet.

Meine Ärztin hat am Montag eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt.
Wie hoch der Wert nun ist weiß ich nicht, denn ich war so überrascht das ich nicht mehr an irgendwelche Fragen gedacht habe.

Vorher habe ich, durch Ernährungsumstellung ca. 20 Kilo abgenommen. Das kommt nun wahrscheinlich auch von dieser Überfunktion. Trotzdem habe ich noch ca. 35 Kg Übergewicht!

Ohne mir weiter irgendwas zu erklären hat meine Ärztin mir dann Thiamazol 10mg verschrieben.

Nachdem ich gegoogelt und die Packungsbeilage gelesen habe ist mir schon anders geworden.
Ich möchte nicht gleich wieder zunehmen. Außerdem finde ich die schnelle Diagnose nur durchs Blutbild recht merkwürdig.
Zumindest nach dem, was ich bisher gelesen habe.

Soll ich mir eine zweite Meinung einholen?

Ich bin ratlos.

Vielen Dank im Vorraus sagt

Sarah

Mehr lesen

7. Mai 2010 um 9:34

Hallo,
lass dich am besten von deiner Hausärztin zu einem Endokrinologen überweisen, der wird dich dann auch auf Knoten, Hashimoto Thyreoditis oder Morbus Basedow untersuchen, was deine Hausärztin wahrscheinlich nicht getan hat...Das heißt: zur weiteren Abklärung ist es dringend notwendig, dass man eine Sonografie und Szintigrafie macht um die Ursache der Überfunktion zu finden.
Es kann auch gut sein, dass deine Ernährungsumstellung daran beteiligt ist - vielleicht nimmst du mehr Jod auf als früher. Sprich in Ruhe alles mit einem Azt durch - nimm dir Zeit für das Gespräch und kläre alles was dir unklar ist. Wenn du dann wirklich weißt, warum du eine Überfunktion hast (wenn es denn eine ist) kannst du auch mit gutem Gewissen Medikamente nehmen.
Auf jeden Fall solltest du herausfinden lassen, warum du eine Überfunktion hast und dann kann man weiter schauen.

Viele Grüße
Katrin

Gefällt mir

5. Juni 2010 um 11:33

Hallo,
ich selbst arbeite beim Radiologen und führe tagtäglich SD-Untersuchungen durch..
Eine Schilddrüsenerkrankung wie Über- oder Unterfunktion erkennt man rein an den Blutwerten!
Wenn das so genannte TSH zu hoch ist, spricht man von einer Unterfunktion, und wenn es zu nierdrig ist von eine Überfunktion.
Trotzdem solltest du noch einen Ultraschall und ggf eine Szintigraphie durchführen lassen, um Knoten, Vergrößerung und Verkleinerung oder auch eine Autoimmunerkrankung (der Körper richtet sich gegen die Schilddrüse und zerstört sie) auszuschließen.
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Liebe Grüße
Dani

Gefällt mir

5. Oktober 2010 um 17:30
In Antwort auf jemima_12876026

Hallo,
ich selbst arbeite beim Radiologen und führe tagtäglich SD-Untersuchungen durch..
Eine Schilddrüsenerkrankung wie Über- oder Unterfunktion erkennt man rein an den Blutwerten!
Wenn das so genannte TSH zu hoch ist, spricht man von einer Unterfunktion, und wenn es zu nierdrig ist von eine Überfunktion.
Trotzdem solltest du noch einen Ultraschall und ggf eine Szintigraphie durchführen lassen, um Knoten, Vergrößerung und Verkleinerung oder auch eine Autoimmunerkrankung (der Körper richtet sich gegen die Schilddrüse und zerstört sie) auszuschließen.
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Liebe Grüße
Dani

Dicker hals
hi...letzte woche meinte die Tante von meinem Freund dass ich mal die Schilddrüse untersuchen lassen soll...weil ich schon seit längerem einen dicken Hals habe und auch Übergewicht...jetzt hab ich am Donnerstag einen Arzttermin...ich das schlimm...hab bissle Angst

Gefällt mir