Home / Forum / Fit & Gesund / Übelkeit nach dem Essen

Übelkeit nach dem Essen

18. Juni 2007 um 13:33 Letzte Antwort: 5. November 2016 um 19:27

Hi Ihr!

Ich bin seit über einem Jahr essgestört, d. h., mal esse ich so wenig wie möglich, mal übergebe ich mich, kurz: meine Gedanken kreisen nur um dieses verdammte Thema und dies, weil ich "gesehen" werden will und mich in meinem Körper absolut widerlich fühle. Ich könnte heulen, wenn ich in den Spiegel sehe. Ich traue mich wirklich fast gar nicht mehr in den Spiegel zu schauen, weil ich mich immer schlimmer fühle. Selbst wenn ich wieder abgenommen habe. Es ist nie genug. Ich habe mittlerweile (mit lauter Hochs und Tiefs) insgesamt 10 kg runter. Habe es für ca. 3 Wochen geschafft, "normal" zu sein. Seit 2 Wochen bin ich wieder an dem Punkt, an dem es mir richtig beschissen geht. Ich habe es zuerst nicht geschafft, ganz wenig zu essen, so musste es dann halt oben raus. Letzte Woche habe ich zwei Mal gekotzt. Bei beiden Malen hatte ich Schmerzen im Bauch. Nun ist mir nach jedem Bissen, den ich zu mir nehme, kotzübel. Es ist (mit dem Verstand gedacht) gar nicht viel, was ich esse. Höchstens 500 Kalorien am Tag. Aber ich könnte es wieder auskotzen. Dies mache ich aber nicht, weil ich mich auf einer Seite noch widerlicher fühle und ich brauche ja zum Arbeiten Energie und die ist mir sehr wichtig. Ich bin aber am verzweifeln, weil ich eigentlich gar nichts mehr essen möchte, weil mir dann so schlecht ist und ich ziehe den Vorteil daraus, dass ich abnehme, aber ich hätte sonst keine Energie mehr und die brauche ich, weil ich zwei Jobs habe und fast jede Woche 7 Tage arbeite.

Außerdem habe ich seit Wochen Schmerzen im Bauchraum, die mal hier und mal da sind. Das sind so stechende, ziehende Schmerzen, von denen mein Arzt dachte, dass es Nierensteine sind, die jetzt aber doch nicht da sind und ich muss jetzt zu so vielen Ärzten. Ich vermute langsam aber, dass es mein Darm ist, der so schmerzt, weil ich auch immer irgendwelche Verdauungsprobleme habe.

Habt oder hattet ihr mal solche Bauchschmerzen oder Darmprobleme aufgrund vom Essen?

Freue mich über Eure Beiträge.

Liebe Grüße
Nicole

Mehr lesen

19. Juni 2007 um 11:55

Genau mein problem
he du..
hört sich jetz zwar etwas blöd an.. aber ich bin echt froh das es jemand gibt der genau mein problem beschreibt! ich bin seit ca 3 jahren ana! und hab auch seit ungefär einem jahr solche beschwerden wie du sie beschreibst!
sobald ich was esse wird mir schlecht! deshalb ess ich meistens nur am abend.. wenn ich dann niergens mehr hin muss!
es ist schrecklich! ich war beim arzt und der hat eine magenspiegelung gemacht! es waren irgendwelche bakterien im magen die er mit tabletten bekämpfen wollte! aber seit einem halben jahr hab ich unglaubliche schmerzen im unterbauch nach jedem essen! mein kompleter bauch bläht sich auf und schmerzt höllisch!
ich denke auch das es darm probleme sind! nur leider hab ich noch keine lösung dafür gefunden!!
liebe grüsse kerstin

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2007 um 12:58
In Antwort auf maggie_12351714

Genau mein problem
he du..
hört sich jetz zwar etwas blöd an.. aber ich bin echt froh das es jemand gibt der genau mein problem beschreibt! ich bin seit ca 3 jahren ana! und hab auch seit ungefär einem jahr solche beschwerden wie du sie beschreibst!
sobald ich was esse wird mir schlecht! deshalb ess ich meistens nur am abend.. wenn ich dann niergens mehr hin muss!
es ist schrecklich! ich war beim arzt und der hat eine magenspiegelung gemacht! es waren irgendwelche bakterien im magen die er mit tabletten bekämpfen wollte! aber seit einem halben jahr hab ich unglaubliche schmerzen im unterbauch nach jedem essen! mein kompleter bauch bläht sich auf und schmerzt höllisch!
ich denke auch das es darm probleme sind! nur leider hab ich noch keine lösung dafür gefunden!!
liebe grüsse kerstin

...auch mein problem....
hi kerstin
mensch ich hab auch genau das gleiche problem wie ihr.ich war schon bei sovielen ärtzten und die haben mir erzählt,dass ich mich dann wohl zu ballaststoffreich ernähre,deshalb dieser blähbauch.ich hab das echt schon seit 3-4 monaten.mein bauch tut eher im unteren bereich weh,so wie bei dir halt auch.ich weiß einfach nicht wohin damit.es ist manchmal wirklich sehr unangenehm.so wie du versuche ich auch nur abends zu essen.und wenn ich mit meinen freunden "gezwungernerweise" essen muss und ich auch nur ein salat esse,hab ich trotzdem diese bauchschmerzen.es ist so unangenehm.kanns einfach nicht erklären.
hat vllt. jemand der eine ES hat(oder auch nicht) erfahrungen damit??ich denke dass es im zusammenhang mit einer ES liegt...
liebe grüße
redchilichote

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2007 um 14:59

Ja habe ich auch
war bei mir genau so hab dann aufgehört zu kotzen, daraufhin zugenommen weil ich so viel gefressen hab und jetzt ess ich wieder gar nichts, weil ich mich fett finde

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2007 um 11:36
In Antwort auf claire_12577031

...auch mein problem....
hi kerstin
mensch ich hab auch genau das gleiche problem wie ihr.ich war schon bei sovielen ärtzten und die haben mir erzählt,dass ich mich dann wohl zu ballaststoffreich ernähre,deshalb dieser blähbauch.ich hab das echt schon seit 3-4 monaten.mein bauch tut eher im unteren bereich weh,so wie bei dir halt auch.ich weiß einfach nicht wohin damit.es ist manchmal wirklich sehr unangenehm.so wie du versuche ich auch nur abends zu essen.und wenn ich mit meinen freunden "gezwungernerweise" essen muss und ich auch nur ein salat esse,hab ich trotzdem diese bauchschmerzen.es ist so unangenehm.kanns einfach nicht erklären.
hat vllt. jemand der eine ES hat(oder auch nicht) erfahrungen damit??ich denke dass es im zusammenhang mit einer ES liegt...
liebe grüße
redchilichote

Hi Leute!
Ich war nun gestern bei meiner Ärztin und habe ihr die Verschlimmerung meiner Symptome geschildert und wie diese aussehen. Ich habe ihr von den Schmerzen und von der Übelkeit erzählt. Auch, dass ich Probleme mit dem Stuhlgang habe. Ich sitze erst mal ne halbe Ewigkeit auf der Toilette, so als hätte ich Verstopfung. Wenn dann irgendwann mal was kommt, fühlt sich das so an, als ob lauter kleine Kugeln rauskommen. Sieht auch so aus. Das geht aber dann in Durchfall über. Also irgendwie Verstopfung und Durchfall in einem. Als ich das mit den Kugeln erwähnte, wurde meine Ärztin ganz hellhörig und fragte, ob das so aussieht wie Schafskot. Ich weiß doch nicht wie Schafskot aussieht. Aber meiner Beschreibung nach meint sie, dass es so ist und ist nun definitiv der Meinung, dass die Schmerzen mit dem Darm zu tun haben. Sie hat mir nun so Tabletten verschrieben, die den Darm entspannen sollen und sonst was machen. Wenn es nach einer Woche nicht besser ist, soll ich zur Darmspiegelung. Bin ja echt mal gespannt und habe auch irgendwie Angst, dass ich meinen Darm echt kaputt gemacht habe. Meine Betreuer haben mir schon so oft so lange prophezeit, dass ich meine Verdauung und alles kaputt mache, aber ich habe mir immer gedacht da wird schon nichts passieren. Wenn ich erst mal dünn bin, werde ich auch wieder normaler essen. - Ziemlich naiv.na ja, jetzt ist es da und ich hoffe, dass ich das noch irgendwie wieder gerade biegen kann. Ich verlass mich jetzt einfach mal auf die Tabletten. Das klingt ziemlich blöd, aber irgendwie schaff ich es z.Z. überhaupt nicht meine Essstörung in den Griff zu bekommen. Auch eben daher, weil mir nach jeder Kleinigkeit, die ich esse, schlecht wird.

Die ganzen Beschwerden kommen sicherlich von der ES. Dies hat mir auch meine Ärztin eben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2007 um 11:38
In Antwort auf sol_12638014

Hi Leute!
Ich war nun gestern bei meiner Ärztin und habe ihr die Verschlimmerung meiner Symptome geschildert und wie diese aussehen. Ich habe ihr von den Schmerzen und von der Übelkeit erzählt. Auch, dass ich Probleme mit dem Stuhlgang habe. Ich sitze erst mal ne halbe Ewigkeit auf der Toilette, so als hätte ich Verstopfung. Wenn dann irgendwann mal was kommt, fühlt sich das so an, als ob lauter kleine Kugeln rauskommen. Sieht auch so aus. Das geht aber dann in Durchfall über. Also irgendwie Verstopfung und Durchfall in einem. Als ich das mit den Kugeln erwähnte, wurde meine Ärztin ganz hellhörig und fragte, ob das so aussieht wie Schafskot. Ich weiß doch nicht wie Schafskot aussieht. Aber meiner Beschreibung nach meint sie, dass es so ist und ist nun definitiv der Meinung, dass die Schmerzen mit dem Darm zu tun haben. Sie hat mir nun so Tabletten verschrieben, die den Darm entspannen sollen und sonst was machen. Wenn es nach einer Woche nicht besser ist, soll ich zur Darmspiegelung. Bin ja echt mal gespannt und habe auch irgendwie Angst, dass ich meinen Darm echt kaputt gemacht habe. Meine Betreuer haben mir schon so oft so lange prophezeit, dass ich meine Verdauung und alles kaputt mache, aber ich habe mir immer gedacht da wird schon nichts passieren. Wenn ich erst mal dünn bin, werde ich auch wieder normaler essen. - Ziemlich naiv.na ja, jetzt ist es da und ich hoffe, dass ich das noch irgendwie wieder gerade biegen kann. Ich verlass mich jetzt einfach mal auf die Tabletten. Das klingt ziemlich blöd, aber irgendwie schaff ich es z.Z. überhaupt nicht meine Essstörung in den Griff zu bekommen. Auch eben daher, weil mir nach jeder Kleinigkeit, die ich esse, schlecht wird.

Die ganzen Beschwerden kommen sicherlich von der ES. Dies hat mir auch meine Ärztin eben

....
bestätigt. Ein zusätzlicher Faktor ist auch Stress, da dieser sich oft in Verdauungsprobleme äußert.

LG Nicole

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. April 2008 um 19:54
In Antwort auf maggie_12351714

Genau mein problem
he du..
hört sich jetz zwar etwas blöd an.. aber ich bin echt froh das es jemand gibt der genau mein problem beschreibt! ich bin seit ca 3 jahren ana! und hab auch seit ungefär einem jahr solche beschwerden wie du sie beschreibst!
sobald ich was esse wird mir schlecht! deshalb ess ich meistens nur am abend.. wenn ich dann niergens mehr hin muss!
es ist schrecklich! ich war beim arzt und der hat eine magenspiegelung gemacht! es waren irgendwelche bakterien im magen die er mit tabletten bekämpfen wollte! aber seit einem halben jahr hab ich unglaubliche schmerzen im unterbauch nach jedem essen! mein kompleter bauch bläht sich auf und schmerzt höllisch!
ich denke auch das es darm probleme sind! nur leider hab ich noch keine lösung dafür gefunden!!
liebe grüsse kerstin

Bauchschmerzen
Bin per Zufall auf dein Problem gestoßen- hatte vor vielen Jahren ähnl. Problem- war bei X Ärzten- ging bis zur Diagnose "psych. Probleme"! Konnte nichts mehr essen- arge Bauchschmerzen- so legte ich mich ins KH- Diagnose: ein Enzym der Bauchspeicheldrüse fehlt- so nehm ich Kreon! Aber Bauchweh hatte ich immer wieder- bis ich zu einer guten Ärztin kam- eine Schulkollegion von mir- sie akkupunktierte mich 10 Mal- herrlich- zusätzlich verordnete sie mir: KEINE Milchprodukte! Das half mir- kaum ess ich nur ein Stück Topfen oder ähnl- hab ich dieselben Probleme wieder!
Probier mal alles aus Milch wegzulassen- sie ist nicht soo gesund wie immer behauptet- kann auch allerg. Reaktionen auslösen! Außerdem hab ich mir alles Amalgam herausnehmen lassen, da ich ständig Gliederschmerzen hatte.Aber mit Entgiftungskur!
mfg
silvia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Mai 2009 um 13:48

Hey
ich will seit neustem abnehem und bin auf diät...
seit kurzem wirds mir nach jedem essen übel, am liebsten würd ich nichts essen...
damits mir nicht so schlecht geht.
ich hab in der letzten zeit auch viele probleme.
es geht mir sehr schlecht.
meine freunde haben grosse angst um mich und denken ich seie magersüchtig


liebe grüsse
Melissa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Oktober 2016 um 11:14

Hi Nicole,
Mir geht es ähnlich. Meist schaffe ich es viele Tage mit wenig essen und viel Sport durchzuhalten und am nächsten Tag zittern meine Hände, mir ist eiskalt, übel und schwindelig. Da mir neben meiner Figur die Schule jedoch genauso wichtig ist, beschließe ich dann etwas Richtiges zu essen. Danach ist mir immer total übel und ich würde es am liebsten Auskotzen aber ich weiss ja dass es nichts bringt
LG Sarah

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Oktober 2016 um 18:55

Liebe Nicole,
Ich kenne solche stechenden unangenehmen Schmerzen, die einfach so auftreten und wandern, ohne zu wissen, woher sie kommen nur zu gut. Bei mir lag das hauptsächlich an zwei Sachen:
1. War es einfach wegen meiner mangelnden unureichenden Ernährung, die meinen Magen und meinen Körper irritiert und durcheinander gebracht hat, was ich mir bei dir auch vorstellen könnte, wenn du wirklich nur 500 Kcal ist und auch schon mal kotzt.
2. fallen einem diese Schmerzen aber auch extrem auf und sind unangenehm für einen, wenn man sich generell unwohl in seinem Körper/seiner Situation fühlt. Einem "normalen" Menschen macht es meist auch nicht aus, wenn mal ein Furz quer sitzt...

Der einzige Weg um diesen unangenehmen Schmerzen zu entgehen ist ein normales Essverhalten und ausgeprägte Achtsamkeit für den Körper...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Oktober 2016 um 21:53
In Antwort auf an0N_1217952799z

Liebe Nicole,
Ich kenne solche stechenden unangenehmen Schmerzen, die einfach so auftreten und wandern, ohne zu wissen, woher sie kommen nur zu gut. Bei mir lag das hauptsächlich an zwei Sachen:
1. War es einfach wegen meiner mangelnden unureichenden Ernährung, die meinen Magen und meinen Körper irritiert und durcheinander gebracht hat, was ich mir bei dir auch vorstellen könnte, wenn du wirklich nur 500 Kcal ist und auch schon mal kotzt.
2. fallen einem diese Schmerzen aber auch extrem auf und sind unangenehm für einen, wenn man sich generell unwohl in seinem Körper/seiner Situation fühlt. Einem "normalen" Menschen macht es meist auch nicht aus, wenn mal ein Furz quer sitzt...

Der einzige Weg um diesen unangenehmen Schmerzen zu entgehen ist ein normales Essverhalten und ausgeprägte Achtsamkeit für den Körper...

OT: Hannes
Wie geht es dir, Hannes? Kommst du mit deiner Zunahme gut klar, bzw. Geht es weiterhin bergauf?

Ich drücke die Daumen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Oktober 2016 um 1:55
In Antwort auf herod_879557

OT: Hannes
Wie geht es dir, Hannes? Kommst du mit deiner Zunahme gut klar, bzw. Geht es weiterhin bergauf?

Ich drücke die Daumen!

Liebe Wolkenmusik,
Ich würde gerne etwas anderes berichten, aber fewichtsmäßig läuft es gerade nicht so dolle, ich Gurke immernoch so zwischen 42 und 43 herum, allerdings hatte ich bisher ein paar Gespräche mit meiner Therapeutin und gehe nun auch wieder regelmäßig zu ihr. Und die Kontrolle über mein Gewicht werde ich ab nächster Woche zwar schweren Herzens, aber auch mit Hoffnung verbunden an einen Arzt abgeben, sodass ich hoffe, mit meiner Therapeutin und dem Arzt gemeinsam, das Thema wieder besser in den Griff zu bekommen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Oktober 2016 um 19:05
In Antwort auf an0N_1217952799z

Liebe Wolkenmusik,
Ich würde gerne etwas anderes berichten, aber fewichtsmäßig läuft es gerade nicht so dolle, ich Gurke immernoch so zwischen 42 und 43 herum, allerdings hatte ich bisher ein paar Gespräche mit meiner Therapeutin und gehe nun auch wieder regelmäßig zu ihr. Und die Kontrolle über mein Gewicht werde ich ab nächster Woche zwar schweren Herzens, aber auch mit Hoffnung verbunden an einen Arzt abgeben, sodass ich hoffe, mit meiner Therapeutin und dem Arzt gemeinsam, das Thema wieder besser in den Griff zu bekommen...

Danke
Für deine Antwort, Hannes!

Das klingt zwar wirklich nicht optimal, aber doch sehr Vernünftig, finde ich!

Du hälst zumindest das Zunahmegewicht UND du hast nun zusätzliche Unterstützung durch die Therapeutin und den Arzt geholt! Damit bist du auf einem guten Weg! Es kann nicht sofort reibungslos laufen und du hast rechtzeitig eingegriffen. Gib nicht auf!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. November 2016 um 19:12
In Antwort auf jaana_12528510

Hey
ich will seit neustem abnehem und bin auf diät...
seit kurzem wirds mir nach jedem essen übel, am liebsten würd ich nichts essen...
damits mir nicht so schlecht geht.
ich hab in der letzten zeit auch viele probleme.
es geht mir sehr schlecht.
meine freunde haben grosse angst um mich und denken ich seie magersüchtig


liebe grüsse
Melissa

Mädels was ihr beschreibt liegt daran dass das Gleichgewicht in eurem Magen zerstört ist. Googelt bitte im Internet nach Tabletten mit darmbakterien. Dann geht in die Apotheke und holt euch die. Nicht im Internet bestellen, ich jedenfalls würde in die Apotheke gehen. Die deutschen Ärzte sind oftmals leider mist. Nehmt die Tabletten regelmässsig ein und versucht regelmäßig (3 mal am Tag) 3€! Ganz bisschen was zu essen, versucht es mit Obst, wie oben Apfel, oder Joghurt, oder kefir. Je nachdem ob euer Bauch sich leer anfühlt (dann was voluminöses wie Apfel) oder Ihr Energie braucht aber kein Platz mehr im Bauch ist, weil ihr schon was gegessen habt, dann Joghurt. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr jeden Tag ein bisschen Kohlenhydrate esst, z.b. Eine Kartoffel, da einige darmbakterien auch Kohlenhydrate brauchen zum überleben. Übrigens nimmt es sich leichter ab mit einer gesunden darmflora. Die oben beschriebene Vorgehensweise enthält nicht so viele Kalorien, dass man zunimmt. Ich würde versuchen wieder langsam zu einem normalen Essverhalten zu kommen, aber zu einer gesunden Ernährung und nicht diesen Müll den die meisten Menschen essen. Obst, Gemüse, Protein, wenig Kohlenhydrate. Protein kann pflanzlich sein, googelt es mal. Versucht ecelmässig Kleinigkeiten zu essen und die Zeit, die ihr sonst mit Bauchschmerzen und Übelkeit im Bett liegt lieber mit ein bisschen Sport zu verbringen. Das ist für euch besser und für euren Körper und am Ende seid ihr nicht nur Loch schlanker, sondern leistungsfähig und fühlt euch wohl. Ich weiß genau wovon ihr alle sprecht und kein Mädchen und junge dieser Welt sollte das durchmachen müssen, denn es liegt nicht an euch, sondern an dem beschissenen Umfeld in dem ihr euch befindet, ich kenne das. Doch die sind zu blöd um euch zu helfen oder auch nur eure Probleme zu sehen, also helft euch selbst denn diese Welt braucht Menschen wie euch, Menschen, die verletzlich sind und Gefühle haben. Behebt eure Probleme und entfaltet euer volles Potential, denn das ist der Grund, warum ihr auf der Welt seid. Nicht um zu leiden, nicht um mit Bauchschmerzen und Übelkeit im Bett zu liegen, ihr seid nicht länger ein Produkt eures Umfelds ! Ihr seid schöne, starke, intelligente, charakterstarke und menschliche Frauen!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. November 2016 um 19:27

Meine Nachricht bezieht sich hauptsächlich auf die Probelme, die die Mädels vorher geschildert haben. Achtet dadrauf, dass ihr nicht viele Kalorien auf einmal esst und nicht zu fettig oder protein reich auf einmal. Lieber über den Tag verteilt oder nicht so fettig. Notlösung: Magerjoghurt mit Apfelstücken drin, eventuell noch mti Naturbelassenen Haferflocken. Eventuell noch ein paar Wallnüsse dazu (die enthalten etwas Fett, aber "gutes Fett", so dass euch davon nicht so schnell schelcht wird. 

P.S. Wenn ihr nur kleine bzw. sehr gesunde und kalorienarme Sachen esst, dann müsst ihr eventuell auch mehrmals am Tag als 3 mal essen. Ich bin selbst mega schlank (aber nicht magersüchtig, da mir meine Gesundheit sehr wichtig ist und ich enorm viel Leistung bringen muss, ich mich aber nur in einem sehr schlankenKörper wohl fühle), und essen bestimmt 6 mal am Tag, aber immer nur kleine und gesunde Portionen. Wenn ich merke, dass ich Hunger habe, aber keinen Platz mehr, dann esse ich z.B. Hanfsamen, die enthalten viel kalorien aber verbrauchen nicht viel Platz, anders hermum esse ich Äpfel oder Bananen. Als Kohelnhydrate würde ich ebenfalls Bananen, Kartoffeln, Amarath, Quinoa, Couscous oder Naturreis epfehlen.

P.S. versucht einfach die "mehr Kaloren", die ihr vielleicht aufnehmen wollt durch Sport auszugleichen. 3 mal die Woche 40 Minuten spazieren gehen oder Joggen oder Schwimmen. Dann fühlt ihr euch auch endlich in eurem Körper wohl, ist echt so. Ich spreche aus Erfahrung. Und ihr seid sogar noch schlanker und habt noch weniger Fett am Körper, weil es in Muskel umgeandelt wird. Und ihr seid viel Leistungsfähiger. Poco a poco, :-*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. November 2016 um 19:27

Meine Nachricht bezieht sich hauptsächlich auf die Probelme, die die Mädels vorher geschildert haben. Achtet dadrauf, dass ihr nicht viele Kalorien auf einmal esst und nicht zu fettig oder protein reich auf einmal. Lieber über den Tag verteilt oder nicht so fettig. Notlösung: Magerjoghurt mit Apfelstücken drin, eventuell noch mti Naturbelassenen Haferflocken. Eventuell noch ein paar Wallnüsse dazu (die enthalten etwas Fett, aber "gutes Fett", so dass euch davon nicht so schnell schelcht wird. 

P.S. Wenn ihr nur kleine bzw. sehr gesunde und kalorienarme Sachen esst, dann müsst ihr eventuell auch mehrmals am Tag als 3 mal essen. Ich bin selbst mega schlank (aber nicht magersüchtig, da mir meine Gesundheit sehr wichtig ist und ich enorm viel Leistung bringen muss, ich mich aber nur in einem sehr schlankenKörper wohl fühle), und essen bestimmt 6 mal am Tag, aber immer nur kleine und gesunde Portionen. Wenn ich merke, dass ich Hunger habe, aber keinen Platz mehr, dann esse ich z.B. Hanfsamen, die enthalten viel kalorien aber verbrauchen nicht viel Platz, anders hermum esse ich Äpfel oder Bananen. Als Kohelnhydrate würde ich ebenfalls Bananen, Kartoffeln, Amarath, Quinoa, Couscous oder Naturreis epfehlen.

P.S. versucht einfach die "mehr Kaloren", die ihr vielleicht aufnehmen wollt durch Sport auszugleichen. 3 mal die Woche 40 Minuten spazieren gehen oder Joggen oder Schwimmen. Dann fühlt ihr euch auch endlich in eurem Körper wohl, ist echt so. Ich spreche aus Erfahrung. Und ihr seid sogar noch schlanker und habt noch weniger Fett am Körper, weil es in Muskel umgeandelt wird. Und ihr seid viel Leistungsfähiger. Poco a poco, :-*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook