Home / Forum / Fit & Gesund / Trotz Pco- Syndrom abnehmen?

Trotz Pco- Syndrom abnehmen?

6. Dezember 2013 um 13:13

Ich hab das PCO - Syndrom, bin 16 jahre alt mit einer größe von 1.57 und einem gewicht von 84kg . Ich bin körperlich sehr gut belastbar und habe mein leben lang jede sport art gemacht. Trotz all dem wurd ich dicker. Naja nun zu meiner frage : nach meiner Schule gehe ich 1km zum schwimmen und schwimme mind 2 std . Danach gehe ich 30min zu meinem fitness center und fahre 1 1 1/2 std fahrrad und danach 1 std kraftraining. Und dann gehe ich 1 std nach hause in einem schnellen tempo.. und das mach ich jeden tag also 6 x die woche . Zu meiner ernährung : um 2 uhr esse ich was warmes ohne Kohlenhydrate und um 6 uhr ein kleinen Joghurt .. würde ich dadurch in einem halben jahr mind 25kg abnehmen ?

Mehr lesen

7. Dezember 2013 um 23:40

Wird sehr schwer..
Es zählt schon ein wenig mehr dazu als nur auf Kohlenhydrate zu verzichten, aber ein guter Anfang. Frühstück solltest Du Dir aber gönnen.

Dein Sportprogramm ist jetzt real oder hast Du Dir das vorgenommen? Diese 5,5 Stunden, die Du beschreibst, würden bei 85kg mit ~2600kcal zu Buche schlagen, wenn ich jetzt sage, dass Du 8 Stunden schläfst und den Rest nur rumsitzt, wären das 4100kcal an Tagesverbrauch.
Finde ich unrealistisch. Übrigens bei 60kg wären das immer noch 2900kcal.

Wenn Du so starten willst, bringt es vermutlich noch nicht einmal einen schnellen Erfolg und frustriert Dich nach 3 Wochen.

Ich würde Dir einen anderen Plan vorschlagen.
1) Messe nicht nur Gewicht sondern auch Körperfett
2) Bei soviel Sport und Kraftsport baust Du Muskeln auf, die Formen nicht nur Deinen Körper und verbrauchen zusätzlich allein durch Anwesenheit Kalorien, die wiegen auch etwas. Das heißt, eine normale Waage zeigt Dir vielleicht mal in einer ganz tollen Woche, die wirklich super war, einen minimalen Verlust an, weil Du zwar 2kg Fett abgebaut, aber 1,8kg Muskeln aufgebaut hast.
3) Eiweiß und Frühstück. Ohne Eiweiß keine Muskeln. Ohne Frühstück zieht der Körper die Nahrung aus dem Fett und aus den Muskeln.. und Du bist nicht fit im Kopf.

Für 1kg Fettverlust musst Du ca. 7000kcal einsparen unter den 3 Bedingungen. Bei Deinem Wunsch 25kg in 6 Monaten, musst Du also jeden Tag 1000kcal einsparen. Von einem solchen Ziel würde ich Dir daher abraten, weil:
Jeder Tag mit Alkohol kannst Du formal direkt streichen, Du wirst hier und da auf eine Party gehen, Dir abends doch mal irgendwelche Kohlenhydrate reinstopfen und auch mittags wirst Du mal ein paar Pommes oder eine Pizza essen wollen und das ist auch ok. Dann bist Du mal krank, hast Stress in der Schule und kannst nicht ins Studio gehen.. Also nein, Du wirst dieses Ziel verfehlen oder in einer Art abnehmen, wie es nicht gut ist.

Versuch es doch erstmal mit 2 Stunden Sport, darüber können wir nochmal reden, dass da auch Abwechslung drin ist und einem Minus von 4000kcal in der Woche. Würde immer noch 14,85kg in 26 Wochen bringen - und bietet mehr Platz für kleine Vergehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 16:01
In Antwort auf loki_12710429

Wird sehr schwer..
Es zählt schon ein wenig mehr dazu als nur auf Kohlenhydrate zu verzichten, aber ein guter Anfang. Frühstück solltest Du Dir aber gönnen.

Dein Sportprogramm ist jetzt real oder hast Du Dir das vorgenommen? Diese 5,5 Stunden, die Du beschreibst, würden bei 85kg mit ~2600kcal zu Buche schlagen, wenn ich jetzt sage, dass Du 8 Stunden schläfst und den Rest nur rumsitzt, wären das 4100kcal an Tagesverbrauch.
Finde ich unrealistisch. Übrigens bei 60kg wären das immer noch 2900kcal.

Wenn Du so starten willst, bringt es vermutlich noch nicht einmal einen schnellen Erfolg und frustriert Dich nach 3 Wochen.

Ich würde Dir einen anderen Plan vorschlagen.
1) Messe nicht nur Gewicht sondern auch Körperfett
2) Bei soviel Sport und Kraftsport baust Du Muskeln auf, die Formen nicht nur Deinen Körper und verbrauchen zusätzlich allein durch Anwesenheit Kalorien, die wiegen auch etwas. Das heißt, eine normale Waage zeigt Dir vielleicht mal in einer ganz tollen Woche, die wirklich super war, einen minimalen Verlust an, weil Du zwar 2kg Fett abgebaut, aber 1,8kg Muskeln aufgebaut hast.
3) Eiweiß und Frühstück. Ohne Eiweiß keine Muskeln. Ohne Frühstück zieht der Körper die Nahrung aus dem Fett und aus den Muskeln.. und Du bist nicht fit im Kopf.

Für 1kg Fettverlust musst Du ca. 7000kcal einsparen unter den 3 Bedingungen. Bei Deinem Wunsch 25kg in 6 Monaten, musst Du also jeden Tag 1000kcal einsparen. Von einem solchen Ziel würde ich Dir daher abraten, weil:
Jeder Tag mit Alkohol kannst Du formal direkt streichen, Du wirst hier und da auf eine Party gehen, Dir abends doch mal irgendwelche Kohlenhydrate reinstopfen und auch mittags wirst Du mal ein paar Pommes oder eine Pizza essen wollen und das ist auch ok. Dann bist Du mal krank, hast Stress in der Schule und kannst nicht ins Studio gehen.. Also nein, Du wirst dieses Ziel verfehlen oder in einer Art abnehmen, wie es nicht gut ist.

Versuch es doch erstmal mit 2 Stunden Sport, darüber können wir nochmal reden, dass da auch Abwechslung drin ist und einem Minus von 4000kcal in der Woche. Würde immer noch 14,85kg in 26 Wochen bringen - und bietet mehr Platz für kleine Vergehen

Hmm..
Ich mache das seit 2wochen so .. und mir gehts eigentlich relativ super. Also esse ich kurz vor der schule mein Frühstück nach schule wie ich beschrieben habe esse ich was Kohlenhydratearmes.. 2std schwimmen und 2-3 zum fitness und ja ich hab dann ca 9stunden schlaf und das mach ich 6x die woche 1tag lass ich das schwimmen weg und 2 mal fitness .. da der Körper sich ja aich ausruhen muss also ich denke es ist machbarr die 25kg in 6monatn ..mal nebnbei macht mir das spass zum schwimm oder fitness zu gehen. Und auch so gehöre ich nicht zu den dicken die sau faul sind .auch muskeln hab ich recht viel und naja..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 16:04
In Antwort auf loki_12710429

Wird sehr schwer..
Es zählt schon ein wenig mehr dazu als nur auf Kohlenhydrate zu verzichten, aber ein guter Anfang. Frühstück solltest Du Dir aber gönnen.

Dein Sportprogramm ist jetzt real oder hast Du Dir das vorgenommen? Diese 5,5 Stunden, die Du beschreibst, würden bei 85kg mit ~2600kcal zu Buche schlagen, wenn ich jetzt sage, dass Du 8 Stunden schläfst und den Rest nur rumsitzt, wären das 4100kcal an Tagesverbrauch.
Finde ich unrealistisch. Übrigens bei 60kg wären das immer noch 2900kcal.

Wenn Du so starten willst, bringt es vermutlich noch nicht einmal einen schnellen Erfolg und frustriert Dich nach 3 Wochen.

Ich würde Dir einen anderen Plan vorschlagen.
1) Messe nicht nur Gewicht sondern auch Körperfett
2) Bei soviel Sport und Kraftsport baust Du Muskeln auf, die Formen nicht nur Deinen Körper und verbrauchen zusätzlich allein durch Anwesenheit Kalorien, die wiegen auch etwas. Das heißt, eine normale Waage zeigt Dir vielleicht mal in einer ganz tollen Woche, die wirklich super war, einen minimalen Verlust an, weil Du zwar 2kg Fett abgebaut, aber 1,8kg Muskeln aufgebaut hast.
3) Eiweiß und Frühstück. Ohne Eiweiß keine Muskeln. Ohne Frühstück zieht der Körper die Nahrung aus dem Fett und aus den Muskeln.. und Du bist nicht fit im Kopf.

Für 1kg Fettverlust musst Du ca. 7000kcal einsparen unter den 3 Bedingungen. Bei Deinem Wunsch 25kg in 6 Monaten, musst Du also jeden Tag 1000kcal einsparen. Von einem solchen Ziel würde ich Dir daher abraten, weil:
Jeder Tag mit Alkohol kannst Du formal direkt streichen, Du wirst hier und da auf eine Party gehen, Dir abends doch mal irgendwelche Kohlenhydrate reinstopfen und auch mittags wirst Du mal ein paar Pommes oder eine Pizza essen wollen und das ist auch ok. Dann bist Du mal krank, hast Stress in der Schule und kannst nicht ins Studio gehen.. Also nein, Du wirst dieses Ziel verfehlen oder in einer Art abnehmen, wie es nicht gut ist.

Versuch es doch erstmal mit 2 Stunden Sport, darüber können wir nochmal reden, dass da auch Abwechslung drin ist und einem Minus von 4000kcal in der Woche. Würde immer noch 14,85kg in 26 Wochen bringen - und bietet mehr Platz für kleine Vergehen

Und..
Und nein. Ich feiere nicht. Trinke kein alk und rauche auch nicht. Ich bin was das essen angeht streng wenn ich nein sage esse ichs auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club