Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Trotz bedenken einfach anfangen?

16. Mai 2012 um 10:59 Letzte Antwort: 20. Mai 2012 um 23:07

Gibt es jemanden der das so gemacht hat um aus des Es rauszukommen? Ich weiß die meisten von euch werden jetzt sagen dass eine Therapie das beste ist aber ich kann auf keine Therapie denn ich bin alleinerziehend und berufstätig...Bei Psychologen war ich auch aber diese haben mir nichts geholfen.Mein aktuelles Gewicht ist momentan 51 kg bei 1,75 m....Soll ich trotz ängste und dem Gefühl dass ich mich fett fühle einfach anfangen zu essen? So einfach wird es wohl nicht sein aber ist es so dass man mit der Zeit sich einfach daran gewöhnt? Mir bleibt glaub ich keine andere Wahl ...hats jemand allein raus aus der MS geschafft?????

Mehr lesen

16. Mai 2012 um 11:08

Ja klar!
hey liebe lajla

so habe ich es auch gemacht - ich bin jetzt seit 3 wochen jeden tag am kämpfen und fühle mich stark und gut dabei. noch, denn ich weiss dass es schwierig wird wenn ich dann wirklich fest zunehme. aber das lebensgefühl... ganz anders! lebenswert!

mach es einfach. wenn nicht jetzt, wann dann? und hilfe kannst du dir jederzeit holen, vielleicht sogar noch gezielter und effektiver, wenn du schon erfahrungen gesammelt hast?

ich wünsche dir viel glück, HAU REIN!

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 11:37
In Antwort auf

Ja klar!
hey liebe lajla

so habe ich es auch gemacht - ich bin jetzt seit 3 wochen jeden tag am kämpfen und fühle mich stark und gut dabei. noch, denn ich weiss dass es schwierig wird wenn ich dann wirklich fest zunehme. aber das lebensgefühl... ganz anders! lebenswert!

mach es einfach. wenn nicht jetzt, wann dann? und hilfe kannst du dir jederzeit holen, vielleicht sogar noch gezielter und effektiver, wenn du schon erfahrungen gesammelt hast?

ich wünsche dir viel glück, HAU REIN!

Wow
da muss ich mir wohl ein Beispiel an dir nehmen Wie machst du das ? Isst du wann du lust hast und auf was du lust hast?Kannst du bestätigen dass sich die Gedanken anfangen zu wandlen wenn man normal isst? Bei mir ist das mit dem Bewegungsdrang auch noch so ne Sache,kennst du das?

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 11:48
In Antwort auf

Wow
da muss ich mir wohl ein Beispiel an dir nehmen Wie machst du das ? Isst du wann du lust hast und auf was du lust hast?Kannst du bestätigen dass sich die Gedanken anfangen zu wandlen wenn man normal isst? Bei mir ist das mit dem Bewegungsdrang auch noch so ne Sache,kennst du das?

Einfach los
Irgendwie ist meine Devise "Augen zu und durch" - ich will einfach nicht mehr isoliert und ausgedorrt wie ein schrumpfliger Apfel daherleben. Ich habe gemerkt, dass ich alles selber in der Hand habe.

Nein, ich zähle ganz strikt Kalorien, denn ich kann mir selber auf keinen Fall trauen, ich verrechne mich immer und gebe mir daher Mühe, ehrlich mit mir selber zu sein.

Der Bewegungsdrang ist im Moment nicht so stark, denn mein Körper ist vollauf damit beschäftigt, das Essen zu verdauen. Und ich könnte immerzu nur schlafen, das ist wirklich merkwürdig. Endlich, endlich kommt die langersehnte Ruhe auf.

Ich muss nicht rennen, nicht hungern, nicht flüchten, nicht ausweichen...


Gefällt mir

16. Mai 2012 um 12:48

Hallo Lajla,
Heilung durch Selbsttherapie ist möglich und wurde hier auch schon von einigen erfolgreich praktiziert. Notwendig ist bei dir eine Gewichtszunahme, die du gegen die dich bestimmende Gewichtsphobie und Körperschemastörung erzwingen musst. Das ist ein schwerer und langwieriger Kampf, bei dem eine Anleitung und motivierende Unterstützung sinnvoll sind. Die Gewichtszunahme sollte langsam erfolgen, was nur durch Essen nach einem Kalorienplan bei ( von mir empfohlen täglicher) Gewichtskontrolle möglich ist. Dabei ist zunächst zu ermitteln, wie viele Kalorien du zuletzt durchschnittlich zu dir genommen hast. Diese Kalorienmenge muss dann je nach Einzelfall individuell erhöht werden. Die Gewichtszunahme wird durch regelmäßiges Essen mit mehreren über den Tag verteilten Mahlzeiten erleichtert. Du wirst noch viele Fragen haben und Rat benötigen. Für dich geht es jetzt zunächst um die wichtige Entscheidung, ob du zu einem monatelangen täglichen Kampf gegen deine kranken Vorstellungen bereit bist?

LG Nus

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 14:16
In Antwort auf

Einfach los
Irgendwie ist meine Devise "Augen zu und durch" - ich will einfach nicht mehr isoliert und ausgedorrt wie ein schrumpfliger Apfel daherleben. Ich habe gemerkt, dass ich alles selber in der Hand habe.

Nein, ich zähle ganz strikt Kalorien, denn ich kann mir selber auf keinen Fall trauen, ich verrechne mich immer und gebe mir daher Mühe, ehrlich mit mir selber zu sein.

Der Bewegungsdrang ist im Moment nicht so stark, denn mein Körper ist vollauf damit beschäftigt, das Essen zu verdauen. Und ich könnte immerzu nur schlafen, das ist wirklich merkwürdig. Endlich, endlich kommt die langersehnte Ruhe auf.

Ich muss nicht rennen, nicht hungern, nicht flüchten, nicht ausweichen...


Liebe Giuseppina und @ Nus....
@Nus: Ja lieber Nus ich bin bereit den Kampf aufzunehmen besser gesagt ich muss,mich haben die Spätfolgen nach 10 Jahren Es richtig hart getroffen aber nichtmal das konnte mir die Augen öffnen also bleibt mir keine andere Wahl,ich habe es echt satt in ständiger Isolation,wie Giuseppina auch sagte,zu leben.Ich habe inzwischen fast alle meine Freunde verloren durch die scheiß ES.Mir reicht es.Nus sag mal was kann ich gegen den Laufzwang tun?

Und @ Giuseppina:Finde ich toll das du das so durchziehst,jetzt hast du mich als Anhängerin Ich folge deiner Strategie Augen zu und durch Nur warum lässt du das nicht mit dem kcal zählen?Das ist beeinträchtigt doch die Lebensqualität extrem !!!!

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 14:34

Heftig
Mit dem Brot.Und wie klappts jetzt bei dir?Mein Problem ist dass ich fast nur Süßes essen könnte,ist das normal am Anfang? Ich mein ok vlt ist das wegen der Unterzuckerung oder so.Ich will auch kein Plan denn ich will das essen was ich will und wann ich will und nicht mich schonwieder nach irgendetwas richten.Ich will frei sein sozusagen

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 15:32
In Antwort auf

Liebe Giuseppina und @ Nus....
@Nus: Ja lieber Nus ich bin bereit den Kampf aufzunehmen besser gesagt ich muss,mich haben die Spätfolgen nach 10 Jahren Es richtig hart getroffen aber nichtmal das konnte mir die Augen öffnen also bleibt mir keine andere Wahl,ich habe es echt satt in ständiger Isolation,wie Giuseppina auch sagte,zu leben.Ich habe inzwischen fast alle meine Freunde verloren durch die scheiß ES.Mir reicht es.Nus sag mal was kann ich gegen den Laufzwang tun?

Und @ Giuseppina:Finde ich toll das du das so durchziehst,jetzt hast du mich als Anhängerin Ich folge deiner Strategie Augen zu und durch Nur warum lässt du das nicht mit dem kcal zählen?Das ist beeinträchtigt doch die Lebensqualität extrem !!!!

Lebensqualität
Nein, das ist kein Problem für mich, im Gegenteil, ich weiss ja wofür ich es mache und betreibe es in einem Gewissen Eifer und mit Freude

Und neeee, als Anhängerin will ich Dich nicht, sorry. Aber als Mitstreiterin

Ich versuche meine Kalorien langsam zu erhöhen, ich bin von 350 schon auf 800, das ist schon mehr als eine Verdoppelung. Noch MEILENWEIT weg von einem normalen Konsum, aber immerhin, ich kann mich damit anfreunden und habe jetzt schon total Freude daran, was ich alles essen kann innerhalb dieser Spanne...

WIe kann ich Dir helfen?

Gefällt mir

16. Mai 2012 um 19:49

Irre!
Hast du dann nicht wie im 9. monat schwanger ausgesehen??

Gefällt mir

17. Mai 2012 um 8:16

Heute erster normale Tag
Habe ich mir so vorgenommen aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll...Könnte alles essen hab bis jetzt immer das selbe gegessen...am Tag 1100 Kcal und konnte so mein Gewicht von 51 kg halten.Jemand einen Tip??
Und ich brauche ganz dringend einen Tip wie ich das mit dem Bewegungsdrang hinbekomme.
Heute ist auch noch Feiertag und ich bin seid sechs Uhr wach( kann nicht länger schlafen leider) und zieh mich an zum spazierengehen Und nachmitags das gleiche Spiel,wenn ich mich nicht bewege dann drehe ich durch...
Bitte bitte irgend einen Tip!!!!!!!!

Gefällt mir

17. Mai 2012 um 8:34
In Antwort auf

Liebe Giuseppina und @ Nus....
@Nus: Ja lieber Nus ich bin bereit den Kampf aufzunehmen besser gesagt ich muss,mich haben die Spätfolgen nach 10 Jahren Es richtig hart getroffen aber nichtmal das konnte mir die Augen öffnen also bleibt mir keine andere Wahl,ich habe es echt satt in ständiger Isolation,wie Giuseppina auch sagte,zu leben.Ich habe inzwischen fast alle meine Freunde verloren durch die scheiß ES.Mir reicht es.Nus sag mal was kann ich gegen den Laufzwang tun?

Und @ Giuseppina:Finde ich toll das du das so durchziehst,jetzt hast du mich als Anhängerin Ich folge deiner Strategie Augen zu und durch Nur warum lässt du das nicht mit dem kcal zählen?Das ist beeinträchtigt doch die Lebensqualität extrem !!!!

Liebe Lajla,
dein Laufzwang steht im unmittelbaren Zusammenhang mir der Essstörung. Es ist eine Maßnahme, um dein zu niedriges Gewicht zu halten und eine gefürchtete Gewichtszunahme zu vermeiden. Mit Überwindung der Gewichtsphobie und sobald du bereit bist, dich im Normalgewicht zu akzeptieren, verschwindet auch der Drang, exzessiv Sport zu treiben.

LG Nus

Gefällt mir

17. Mai 2012 um 11:32
In Antwort auf

Liebe Lajla,
dein Laufzwang steht im unmittelbaren Zusammenhang mir der Essstörung. Es ist eine Maßnahme, um dein zu niedriges Gewicht zu halten und eine gefürchtete Gewichtszunahme zu vermeiden. Mit Überwindung der Gewichtsphobie und sobald du bereit bist, dich im Normalgewicht zu akzeptieren, verschwindet auch der Drang, exzessiv Sport zu treiben.

LG Nus

Also lieber nus
soll ich einfach nicht laufen oder was?

Gefällt mir

17. Mai 2012 um 16:38
In Antwort auf

Also lieber nus
soll ich einfach nicht laufen oder was?

Das wäre eine Möglichkeit,
liebe Lajla, aber das wirst du wohl kaum schaffen. Du kannst es natürlich gern versuchen. Im Vordergrund deiner Bemühungen muss die bewusste und gewollte Gewichtszunahme stehen. Dieses Ziel lässt sich durch mehr essen oder weniger Sport erreichen. Beides wird dir immense Schwierigkeiten bereiten. Du wirst selbst bemerken, was dir leichter fällt. Bei beiden Alternativen wirst du gegen eine starke innere Stimme ankämpfen und dich dazu zwingen müssen, mehr zu essen oder den Sport zu reduzieren. Du kannst natürlich auch beides kombinieren. Ich weiß nicht, wie viele Kalorien du zur Zeit zu dir nimmst. Aber mit viel Sport wirst du deutlich über 2000 Kcal benötigen. Ob du mit deinen Maßnahmen Erfolg hast, wird dir deine Waage zeigen.

LG Nus

Gefällt mir

17. Mai 2012 um 17:03

Meistens nicht
Hey,
aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, das es fast unmöglich ist es selber daraus zu schaffen. Ich hatte selber 10 Jahre Magersucht und zwischen durch Bulimie. Ich habe viele Kliniken und Krankenhäuser kennengelernt mit meines Gleichen. Das größte Problem ist die Zeit, mit der man in der Krankheit steckt. Man kann es einfach nicht mehr zurückdrehen. Ich möchte dir hiemit die Hoffnung nicht nehmen, sondern nur sagen, dass es am besten wäre, wenn du dir jemanden suchst, mit dem du darüber reden kannst und am besten ist ein Klinik, in der du kompetente Psychologen hast. Ich wünsche dir viel Glück.

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 7:31

Beitrag überlesen
@ Annabell

Liebe Annabell, du hast deinen Sport und damit deinen Kalorienverbrauch reduziert, gleichzeitig konsequent nach einer vorgegebenen Kalorienspanne gegessen und damit ganz langsam zugenommen. Das war alles richtig. Das hast du wirklich toll gemacht.

@ Lajla

Liebe Lajla, ich habe gestern deinen Beitrag von 8.16 Uhr übersehen. Wenn du momentan nur 1100 Kcal isst und davon nicht zunimmst, befindest du dich im sog. Hungerstoffwechsel. Das ist ein körperliches Notprogramm zur Lebenserhaltung, beinhaltet aber eine Minderversorgung und damit Schädigung aller Organe. Allein mit einer Reduzierung von Sport ist es bei dir nicht getan. Bei dir ist eine Erhöhung der täglichen Kalorienzufuhr unerlässlich. ich würde dir ab dem heutigen Tag (!) für die Dauer einer Woche eine Erhöhung der Nahrungsaufnahme auf zunächst 1500 Kcal pro Tag empfehlen. Versuch es mal und schreib mir/uns, ob du es schaffst und wie es dir dabei ergeht.

LG Nus

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 11:55
In Antwort auf

Das wäre eine Möglichkeit,
liebe Lajla, aber das wirst du wohl kaum schaffen. Du kannst es natürlich gern versuchen. Im Vordergrund deiner Bemühungen muss die bewusste und gewollte Gewichtszunahme stehen. Dieses Ziel lässt sich durch mehr essen oder weniger Sport erreichen. Beides wird dir immense Schwierigkeiten bereiten. Du wirst selbst bemerken, was dir leichter fällt. Bei beiden Alternativen wirst du gegen eine starke innere Stimme ankämpfen und dich dazu zwingen müssen, mehr zu essen oder den Sport zu reduzieren. Du kannst natürlich auch beides kombinieren. Ich weiß nicht, wie viele Kalorien du zur Zeit zu dir nimmst. Aber mit viel Sport wirst du deutlich über 2000 Kcal benötigen. Ob du mit deinen Maßnahmen Erfolg hast, wird dir deine Waage zeigen.

LG Nus

Nus.....
ich versuche es und schreibe dir nach einer Woche wie es mir damit ergangen ist ok???Ich hab da noch eine Frage undzwar mich ziehts extrem zu süßem hin,ich merke irgendwie dass ich das total brauche,ist das normal? Und soll ich dem nachgeben?

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 12:27
In Antwort auf

Nus.....
ich versuche es und schreibe dir nach einer Woche wie es mir damit ergangen ist ok???Ich hab da noch eine Frage undzwar mich ziehts extrem zu süßem hin,ich merke irgendwie dass ich das total brauche,ist das normal? Und soll ich dem nachgeben?

Ja,
du darfst auch Süßigkeiten essen. Im Vordergrund bei dir steht jetzt nicht eine ausgewogene Ernährung sondern die erforderliche Steigerung der täglichen Kalorienzufuhr. Wenn dir dies nur oder besser mit Süßigkeiten gelingt, mach es. Versuch aber von den 1500 Kcal möglichst viel mit gesunder Kost abzudecken, den Rest dann mit süßen Speisen nach deiner Wahl, wobei du kein schlechtes Gewissen haben musst. Versuch es einfach zu genießen und sag dir: Ich darf das jetzt essen, weil ich zunehmen muss.

LG Nus

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 14:50
In Antwort auf

Ja,
du darfst auch Süßigkeiten essen. Im Vordergrund bei dir steht jetzt nicht eine ausgewogene Ernährung sondern die erforderliche Steigerung der täglichen Kalorienzufuhr. Wenn dir dies nur oder besser mit Süßigkeiten gelingt, mach es. Versuch aber von den 1500 Kcal möglichst viel mit gesunder Kost abzudecken, den Rest dann mit süßen Speisen nach deiner Wahl, wobei du kein schlechtes Gewissen haben musst. Versuch es einfach zu genießen und sag dir: Ich darf das jetzt essen, weil ich zunehmen muss.

LG Nus

..
das ist beruhigend zu hören!!!Danke damit hast du mir geholfen.Du hilfst mir sehr mit deinen Ratschlägen lieber Nus ganz ehrlich!!!!!!!

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 23:07

Warum
Denn nur brot und heringssalat? find das ganze etwas einseitig....ich guck immer dass ich jeden tag was anderes mache, viel mit gemüse, nudeln, kartoffeln, etc...mal ganz davon ab dass ich morgens nach meinen 2 scheiben brot bis nachmittags schon satt bin
Kein wunder dass du dann verdauungsprobleme hast( weiss ich aus nem anderen thread). Sry aber das ist nicht gut...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers