Forum / Fit & Gesund

Tripper Hilfe

18. September um 10:23

Hallo ihr Lieben,

ich drehe momentan ein bisschen durch, und habe leider in meinem Freundeskreis, niemanden mit dem ich darüber reden kann bzw. die in der Situation war und mir meine Fragen beantworten kann..

Ich wurde positiv auf Tripper getestet und habe endlich gestern die Behandlung bekommen, nach einem Monat Beschwerde...Ich hatte ganz leichte Beschwerden, aber da ich nie was habe, habe ich direkt ein Bauchgefühl gehabt, dass was nicht stimmt und da ich mich länger auf irgendwas nicht testen gelassen habe, wollte ich mich testen lassen. Leider war ich in Urlaub und der Arzt , den ich dort gesehen habe, hat mir nach Beschreibung meiner Symptomen eine Behandlung für Chlamydien (azythromicine) gegeben (die ich nicht habe). Als ich zurück war, war ich direkt bei meiner Frauenärztin, sie meinte sie kann nichts außergewöhnliches sehen, der Schmerz sei bestimmt der Eisprung und von gelbem Ausfluss sieht sie nicht (er war minimal, aber ich habe ihn nicht erfunden), dass es bestimmt in meinem Kopf sei, aber ich habe darauf bestanden, dass alles getestet wird. Diese Woche kamen die Ergebnisse: Chlamiyidien negativ, Tripper positiv. Ich war erstmal shokiert, weil ich das nicht erwartet habe und gefühlt, jeder mir gesagt hat, ich hätte nichts, es ist in meinem Kopf..Meine Frauenärtzin musste sich bei mir melden, damit ich die Behandlung beginne. Sie hat das bis heute nicht gemacht. Zum Glück konnte ich einen anderen Arzt finden, der mir gestern eine Spritze Ceftriaxone und wieder Azythromicine gegeben hat.

Jetzt meine Fragen (sry, es ist ein bisschen lang). Ich habe in den letzten sechs Jahren 3 Partner gehabt, ich habe sie alle informiert und gebeten sich testen zu lassen, sie haben das angeblich alle direkt gemacht, und haben alle nur negative Ergebnisse erhalten. Ich weiß gar nicht mehr, was ich denken soll. Kann das sein, dass ich die Bakterien vor sechs Jahren bekommen habe, und bis heute nichts gemerkt habe ? Oder ist das unmöglich ? 
Ich würde sehr gerne wissen, seit wann ich das habe..

Dann habe ich leider alles mögliches auf internet gelesen, dass die Bakterien sehr resistant auf Antibiotika sein können...und mache mir Sorgen, dass die Behandlung nicht klappt. Hat jemand von euch das auch schon gehabt, und die Bakterien wegbekommen und wie (mit welcher Behandlung) / wie lange es gedauert hat bis sie wegwaren ?

Vielen lieben Dank 

LG, Caro

 

Mehr lesen