Home / Forum / Fit & Gesund / Trennung vom Narzissten, wie gehts weiter?

Trennung vom Narzissten, wie gehts weiter?

11. Februar 2014 um 18:32

Hallo, ich beschrieb meine Situation hier schonmal, im Forum Horoskope Thema "Wassermann + Löwe...Apocalypse xD" Damals dachte ich noch das gewisse dinge seinem Sternzeichen zu grunde liegen, heute weiß ich es besser.
Ich habe 2 jahre und 2 Monate mich Manipulieren und ausnutzen lassen. 2Tage nach unserer Trennung erkenne ich es, es zieht sich wie ein roter Faden durch diese 2 Jahre. Ich weiß es weil ich mich belesen habe zum Thema Narzissmus.
Ich dachte es wäre der Mann fürs Leben, er bot mir so viel am Anfang.Am ende war nichts mehr da.Ich bettelte ihn um jede Art von Zuwendung und hatte immer wieder diese Hoffnung das wir zum Anfang zurückkehren könnten.
Unsere Trennung kam unvorbereitet und es ging schnell.
Ich wohnte nicht mehr bei ihm, weil in unserer Wohnung Schimmel war.Das nahm ich bis dato immer hin, bis eine Freundin zu besuch war und direkt fragte ob wir schimmel haben, man rieche es extrem.Also beschloss ich die Wickelkommode unserer geimeinsamen Tochter ( bald 1 Jahr alt) ab zu bauen und sie war innen verschimmelt....unsere Tochter schlief direkt daneben.Ich entschloss mich sofort zu meinen Eltern zu ziehen bis wir eine neue Wohnung haben.Mein Ex flippte aus , er wolle das nicht, ich würde übertreiben.Meine Argumente der Gesundheit wegen für unsere Tochter, zogen bei ihm nicht.Es ging mal wieder nur um ihn.Er wolle nicht ausziehen wegen seinen Mietschulden und er habe keine Zeit und kein Geld umzuziehen.Das Baby war ihm egal.Blind wie ich war bekniete ich ihn trotzdem mit uns in eine neue Wohnung zu ziehen und neu anzufangen.Er ließ sich (nur scheinbar) darauf ein.
2 Monate sind wir bei meinen Eltern nun. Er bemühte sich nicht um uns.Er vermisste uns nicht, es gab keine sms und Telefonate nur widerwillig. Bis ich ihn am Telefon zur rede stellte. Er sagte er sei leer, habe keine Gefühle mehr, könne keine entscheidungen mehr treffen.Alles was ich sagte ließ ihn Kalt,wir trennten uns und er sprach als würde es ihn gar nicht betreffen.

Nun spielt in dieser Beziehung noch ein Kind eine rolle.Er hat einen 9jährigen Sohn der bei ihm lebt, er hat das alleinige Sorgerecht.Er benutzt ihn als Aushängeschild, wie toll er das alles macht als alleinerziehender.Privat sieht es aber anderst aus.Der Junge darf gar nichts, er ist seine Marionette.Er darf nicht entscheiden was er essen will oder tun will, eine eigene Meinung wird sofort unterbunden.Er bekommt keine neue Kleidung, keine Geschenke, keine Umarmung, kein Lob,keine Liebe.Das Kind erstickt im dreck.Alles habe ich vorher gemacht.Jetzt bin ich weg und das nächste Opfer hat sein Vater bereits gefunden.Diese Frau wird er ihm bald wieder vorstellen.Der Junge lebt mit ständig wechselnden Bezugspersonen,gewöhnt sich an sie und sie werden ihm wieder genommen.Das seit über 6 Jahren.Mittlerweile nimmt der Junge das schon einfach so hin.Er besitzt auch kaum noch Gefühle oder kann sie nicht zeigen.Er ist unheimlich traurig innerlich, nach außen gehts ihm immer gut (sagt er).Wenn man in seine Augen schaut kann man es eigentlich sehen.Ich war blind und es tut mir unendlich Leid.Am ende war es sogar so das der junge mir zu viel wurde, weil er so sehr nach Aufmerksamkeit buhlte und diverse verhaltensweisen an den Tag legte und ich schon mit seinem Vater überfordert war.
Wie würde ein Narzisst reagieren wenn man ihm sein bestes mittel zum Frauen jagen, weg nimmt?Hat man überhaupt eine Chance gegen so einen Dämonen der alles in seiner Umgebung Manipuliert?
Ein Mensch der vom Bundespräsidenten ausgezeichnet wurde für seine Sozialen Dienste!!!!
Gestern war ich in unserer Wohnung und ich hatte Angst und mir war unwohl dabei , obwohl er arbeiten war.Danach waren wir am nahe gelegen Spielplatz und ich hatte Verfolgungsangst.
Irgentwas in mir sagt, HÜTE DICH.Obwohl er mir (bisher) nicht gedroht hat.
Diese woche werde ich ihm nochmal begegnen müssen, da er sich über unsere Tochter unterhalten will.Er will sie sehen etc blabla. Als wir noch zusammen wohnten kümmerte er sich auch nicht sonderlich...Ich bin gespannt wie das Gespräch verläuft und er wieder versuchen wird mich "Wirr" zu quatschen...

Mehr lesen

11. Februar 2014 um 18:44

Nachtrag
Kann man solche Menschen nicht stoppen??Sie laufen durch die Welt und picken sich die emotionalsten, also die die am meisten leiden,herraus und Zerstören ihre Seelen.Er setzt aller 2 jahre ein Kind in die Welt und kümmert sich nicht.Es sind bereits 3 Kinder. Wieso macht ein Narzisst so etwas?Ist man Gesellschaftlich nicht dazu verpflichtet solche Leute zu stoppen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2014 um 10:40
In Antwort auf kaija_12482519

Nachtrag
Kann man solche Menschen nicht stoppen??Sie laufen durch die Welt und picken sich die emotionalsten, also die die am meisten leiden,herraus und Zerstören ihre Seelen.Er setzt aller 2 jahre ein Kind in die Welt und kümmert sich nicht.Es sind bereits 3 Kinder. Wieso macht ein Narzisst so etwas?Ist man Gesellschaftlich nicht dazu verpflichtet solche Leute zu stoppen?

Narzissten
machen so etwas, weil sie schlicht krank sind.
Sie sind verhaltens- und persönlichkeitsgestört. Mein Erzeuger war auch so jemand und sowohl meine Mutter als auch ich haben es erst nach seinem Tod richtig begriffen.
Bzgl. seines 9jährigen Sohnes solltest du dich ans Jugendamt wenden, das Wohl des Kindes ist offensichtlich in Gefahr.
Ansonsten solltest auch du dich von ihm fernhalten, da er weder dir noch deinem Kind gut tut oder für euch sorgen kann (was er ja anscheinend auch gar nicht will).
Narzissten können nach außen hin sehr charmant, hilfsbereit und liebenswert wirken, hinter verschlossenen Türen sind sie das Gegenteil. Daher auch die Auszeichnung vom Bundespräsidenten. Er ist super darin, alle zu täuschen. Mein Erzeuger war ganz genau so. Als er starb, haben wir haufenweise Karten bekommen, die uns wegen unseres schweren Verlustes bedauert haben!!! Hahaha!!!
P. S. Wie geht es dir heute, wie ist es mit deinem Ex?
Gruß, Assi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 17:54
In Antwort auf delia_11856394

Narzissten
machen so etwas, weil sie schlicht krank sind.
Sie sind verhaltens- und persönlichkeitsgestört. Mein Erzeuger war auch so jemand und sowohl meine Mutter als auch ich haben es erst nach seinem Tod richtig begriffen.
Bzgl. seines 9jährigen Sohnes solltest du dich ans Jugendamt wenden, das Wohl des Kindes ist offensichtlich in Gefahr.
Ansonsten solltest auch du dich von ihm fernhalten, da er weder dir noch deinem Kind gut tut oder für euch sorgen kann (was er ja anscheinend auch gar nicht will).
Narzissten können nach außen hin sehr charmant, hilfsbereit und liebenswert wirken, hinter verschlossenen Türen sind sie das Gegenteil. Daher auch die Auszeichnung vom Bundespräsidenten. Er ist super darin, alle zu täuschen. Mein Erzeuger war ganz genau so. Als er starb, haben wir haufenweise Karten bekommen, die uns wegen unseres schweren Verlustes bedauert haben!!! Hahaha!!!
P. S. Wie geht es dir heute, wie ist es mit deinem Ex?
Gruß, Assi

Hallo
Mittlerweile ist ja bisschen Zeit vergangen. Kontakt haben wir keinen, außer das er mir mit absicht ab und an "fehlgeleitete " SMS schickt um mir beiläufig mitzuteilen, wie sehr er sich für seine neue und deren Kinder aufopfert.
Stimmt alles was du schreibst, haargenau so ist es.
Bisher hatte ich alle Hand zu tun, mein Leben wieder in die richtigen bahnen zu lenken Alles in allem bin ich froh das es vorbei ist. Eine fülle von schlimmen dingen ist ans Tageslicht gekommen, Lügen werden erzählt von ihm und und und...
Jede menge harter Tobak den es zu verdauen gilt, aber es läuft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2014 um 11:06
In Antwort auf kaija_12482519

Hallo
Mittlerweile ist ja bisschen Zeit vergangen. Kontakt haben wir keinen, außer das er mir mit absicht ab und an "fehlgeleitete " SMS schickt um mir beiläufig mitzuteilen, wie sehr er sich für seine neue und deren Kinder aufopfert.
Stimmt alles was du schreibst, haargenau so ist es.
Bisher hatte ich alle Hand zu tun, mein Leben wieder in die richtigen bahnen zu lenken Alles in allem bin ich froh das es vorbei ist. Eine fülle von schlimmen dingen ist ans Tageslicht gekommen, Lügen werden erzählt von ihm und und und...
Jede menge harter Tobak den es zu verdauen gilt, aber es läuft

Ich wünsche
dir sehr, dass du durchhältst! Lass dich von ihm auf keinen Fall wieder irgendwie beeinflussen, aber ich denke, das weißt du auch selbst.
Du hast es geschafft, dich von ihm zu lösen, klasse, mach weiter so. Ich beneide dich fast ein wenig darum, dass du die Gelegenheit hast, deinem Ex zu zeigen, dass er nicht gewonnen hat. Bei mir war das leider nicht möglich, weil er vorher abgetreten ist... zum Glück! Andererseits fühle ich mich manchmal um die Gelegenheit zur "Abrechnung" betrogen.
Alles Gute weiterhin für dich!
P.S. Wie geht es dem Sohn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 12:04

Mein Mann, der Narziss
Nach 15 Jahren Ehe und veir Jahren Scheidungskampf habe ich ein Buch geschrieben. Titel: "Mein Mann, der Narziss. Wie ich mich vom Leben mit einem Blender befreite" Gestern abend hatte ich wieder eine Lesung und auch hier zeigte sich eine klare Zweiteilung. Es gab die Gruppe der Betroffenen, diejenigen, die meinten, dass sich ihr Leben zu 80% so abgespielt hat wie mein Leben. Und es gab die Skeptiker. Diejenigen, die meinen, dass man doch wohl selbst Schuld sei, wenn man in eine so ungünstige Beziehung rutsche. Und dass das, was da steht doch wohl auch nicht unbedingt jeder wissen müsse und und und. Ja, für Außenstehende ist es sehr schwierig, zu verstehen, welche Spiele gespielt werden. Wie man in diesen Netz eingesponnen wird und schwierig es ist, heraus zu kommen. Deshalb ist es wichtig, dass die Betroffenen, die Opfer, über ihr Schicksal reden. Damit die Gesellschaft aufmerksam wird. Mit meinem Buch habe ich einen kleinen Beitrag leisten wollen. Aber vielleicht habt ihr alles Ideen, wie wir mit diesem Thema weiter an die Öfentlichkeit gehen können. Meldet euch hier und auf meinem Facebook-account . Ich freue mich. Eva Elisabeth Kramer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2015 um 23:24

Was ist mit ihm
Ich verstehe das Leid, ich glaube selbst ein Opfer zu sein. Dennoch stellt sich mir die Frage hat ein Narziss Hilfe verdient. Was ist wenn er selbst ein Opfer ist. Irgendwie muss ich meinem Freund doch helfen können?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2015 um 22:38
In Antwort auf ping_11911019

Mein Mann, der Narziss
Nach 15 Jahren Ehe und veir Jahren Scheidungskampf habe ich ein Buch geschrieben. Titel: "Mein Mann, der Narziss. Wie ich mich vom Leben mit einem Blender befreite" Gestern abend hatte ich wieder eine Lesung und auch hier zeigte sich eine klare Zweiteilung. Es gab die Gruppe der Betroffenen, diejenigen, die meinten, dass sich ihr Leben zu 80% so abgespielt hat wie mein Leben. Und es gab die Skeptiker. Diejenigen, die meinen, dass man doch wohl selbst Schuld sei, wenn man in eine so ungünstige Beziehung rutsche. Und dass das, was da steht doch wohl auch nicht unbedingt jeder wissen müsse und und und. Ja, für Außenstehende ist es sehr schwierig, zu verstehen, welche Spiele gespielt werden. Wie man in diesen Netz eingesponnen wird und schwierig es ist, heraus zu kommen. Deshalb ist es wichtig, dass die Betroffenen, die Opfer, über ihr Schicksal reden. Damit die Gesellschaft aufmerksam wird. Mit meinem Buch habe ich einen kleinen Beitrag leisten wollen. Aber vielleicht habt ihr alles Ideen, wie wir mit diesem Thema weiter an die Öfentlichkeit gehen können. Meldet euch hier und auf meinem Facebook-account . Ich freue mich. Eva Elisabeth Kramer

Facebook
Habe Dein Bericht gelesen wie finde ich dich auf Facebook?

LG komo54.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist das schon eine Essstörung?
Von: freakyan
neu
16. September 2015 um 20:19
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen