Home / Forum / Fit & Gesund / Trampeltiere als Nachbarn reagieren nicht

Trampeltiere als Nachbarn reagieren nicht

30. Mai 2010 um 20:53

Hallo ihr alle,
ich hoffe jemand hat einen guten Rat denn wir sind verzweifelt
Über uns wohnt meine Nachbarin mit ihrem mittlerweile 7 Jahre alten Sohn.
Ihr Sohn trampelt von morgen bis abends durch die Wohnung
Durch das klopfen an den Wänden haben wir dann für eine Minute ruhe danach gehts weiter pausenlos.
Es geht in der Woche bis mindestens 22 Uhr.
Am Wochenende auch gerne bis 23 Uhr.
Wir haben uns oft genug bei ihr beschwert das es zu laut ist und das wir unsere Ruhe haben wollen weil mein Mann morgen uns 3:30 uhr aufstehen muss.
Ihre Antwort ist er wäre schon längst im Bett.(Ist er nicht er spielt glaube ich immer Fußball )
An den Mieter haben wir uns auch schon gewendet ,dieser hat mit der Mieterin gesprochen bereits Ermahnungen geschickt doch nichts hilft.
Der Mieter meinte wir sollen ein Lärmprotokoll führen,was wir nun auch tun.
Aber er trampelt nicht nur sondern schreit rum,knallt die Türen zu usw.
Ich will jetzt nichts sagen ich meine jedem fällt mal eine Türe zu oder man wird mal lauter nur bei ihnen ist es permanent .
hat jemand einen Tipp was wir noch machen könnten?

Gruß michelle0013

Mehr lesen

30. Mai 2010 um 20:56

Vermieter
Der Mieter meinte wir sollen ein Lärmprotokoll führen,was wir nun auch tun.


Ich meinte der Vermieter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 16:04

Auch hier...
würde ich raten das alles aufzunehmen, damit man genug Beweismaterial hat. Immer alles schön festhalten. Das ist das beste was man machen kann.
Immerhin streitet die Nachbarin alles ab.

Wenn das Protokoll fertig ist und ihr das Video habt würde ich dem Vermieter eine Kopie der Aufnahme und des Protokolls geben. Ändert sich nach zwei Wochen nichts würde ich rechtliche Schritte einleiten.

Eine Anzeige wegen Ruhestörung bei der Polizei kann schon einiges bewirken. Ist zwar etwa hart, aber wer nicht hören will muss fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 16:45

Ich kenn das, sowas nervt
kann es sein, dass die keine trittschalldämmung haben? falls nciht (und das ist emist vorgechrieben), kannst du eine mietminderung einfordern. vorher rechtzeitig beim vermieter ankündigen! helfen denn orhenstöpsel bei euch? bei getrampel hört man ja den abss so laut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 20:11

Geht mir ähnlich
In meiner wohnung hab ich den gleichen fall,
über mir wohnt eine relativ junge frau mit kind im grundschulalter und abends wird durch die wohnung gepoltert...frage mich echt wie die solche lautstärken hinbekommen. aber sie schmeißt auch mitten in der nacht die waschmaschine an, wache ständig davon auf...gespräche bringen nichts. habe mich noch nicht an den vermieter gewendet, fände es auch blöd sie zu "verpetzen" weil sie sich jedes mal entschuldigt und so weiter. naja, aberin deinem fall würd ich sagen, da du ja schon wirklich viel unternommen hast, könntest du eventuell auch mit einer mietminderung drohen? kenne mich nicht so gut aus, ist das ein triftiger grund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 18:55

Selbst Reagieren
Messgeräte kaufen und Lautstärke messen. Hier kann man ein gutes Messgerät bestellen, [url=http://www.messbar.de/]www.messbar.de[/url].

Wenn der Wert zu hoch ist dann würde Anzeige erstatten wegen Ruhestörung.

Manchmal muss man auf sein Recht bestehen wenn es nicht anders geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 12:49

Trampeltiere als Nachbarn
Hahaha, das kenne ich auch. So einen speziellen Fall gibt es wohl in fast jedem Haus. Das liegt wohl daran, dass die Leute einfach meinen, sie müssten keine Rücksicht nehmen. Dies geht aber in einem Mehrfamilienhaus nicht. Ansonsten müssen sie sich Eigentum, möglichst freistehend, zulegen. Mein Tipp: Ansprechen und um sofortige Abhilfe bitte. Funktioniert dies nicht, dann anschreiben und um Abhilfe bitten (möglichst protokollieren, wie oft die Trampelei und zu welchen Zeiten). Funktioniert dies auch nicht? Schriftlich mit Fristsetzung an den Vermieter wenden und Fall schildern. Dies muss für sofortige Abhilfe sorgen, ansonsten kann die Miete nach Ablauf der Frist um 20 % gemindert werden (Ich weiss, das hilft nicht wirklich, weil man ja Ruhe haben möchte.) Gerne auch noch den Mieterverein hinzuziehen. Möglichst noch andere Nachbarn befragen, die sich dann mit Ihnen zusammen tun. Es wird ja sicherlich auch die anderen Nachbarn stören. Fall neue Renovierungsarbeiten auf Ihre Kosten kürzlich gemacht wurden und Sie aufgrund des Umstandes ausziehen müssen, dann bitte Anwalt mit ins Boot holen und dem Vermieter die Kosten auferlegen, da er ja dann offensichtlich nicht in der Lage war, den Lärm abzustellen. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest