Home / Forum / Fit & Gesund / Totale Verzweiflung

Totale Verzweiflung

1. Februar 2009 um 1:26 Letzte Antwort: 2. Februar 2009 um 3:58

Hey ihr!

Ich muss das nun einfach hier rein schreiben. Ich kann nicht mehr.
Es geht um meine Schwester. Sie ist sehr stark von Magersucht betroffen, schon fast lebensbedrohlich.Sie isst fast gar nichts mehr, ist schon voll gelb im Gesicht wahrscheinlich aufgrund des Erytrhozytenabbaus und hat täglich Nervenzusammenbrüche. Das schlimme ist auch noch, dass sie wirklich extrem viel Sport treibt.
Sie war schon 2mal in einer Klinik. Hat sich auch etwas gebessert, aber nach einger Zeit ist es dann immer wieder richtig schlimm geworden. Meine Family insbesondere meine Mom versucht wirklich alles, aber vergeblich. Aus der Krankheit kommt man ja leider nur raus, wenn man selbst erkennt, dass man krank ist und gesund werden will. Nun ist auch noch das Probelm, dass meine Sis nun seit Oktober 18 ist und meine Eltern die Entmündigung noch nicht durchbekomemn habn.Echt ein Sch.... Sytem hier. Solln man mit der Einweisung erst warten, bis eine offensichtlich sehr kranke Person zusammenbricht? Was, wenn es dann zu spät ist?
Heute hat mir meine Mom erzählt, dass sie nun mit der Schule zusammen am kommenden Dienstag die Zwangseinweisung durchziehen wollen. Diewollen den Rettungswagen rufen und sie dann in die Klink bringen, damit es kein Entkommen gebn kann. Ich weiß nicht, ob das so gut ist. Andererseits ist es die einzige Möglichkeit. Und besser es läuft über die Schule als über die Familie, da sie das Handeln ja nicht verstehen kann.Habe fast einen Nervenzusammenbruch bekommen als ich das erfahren habe. Ich kann nicht mehr. Ich habe so Angst, sie sie an Organversagen oder so stirbt. Habe schon totale Alpträume.
Und was ist in der Klinkß SIe wird versuchen zu entkommen.... Wie wollen die das kontrollieren? Dann muss sie ja in eine geschlossene??? Oh man ich könnte heulen
Etwas viel Text geworden..... Aber musste das iwie mal runterschreiben.

Mädels passt auf euch auf. Lasst es nicht so weit kommen. Wir haben nur dieses eine Leben.

Mehr lesen

1. Februar 2009 um 7:38


hey kleines,
ich kann deine sorgen super gut verstehen...oder...nein ich kann es doch nicht ...hab 2 jahre den gleichen mist durchgezogen und so meine eltern, freunde, schulkamerade etc. total n verzweiflung getrieben...die gefühle von jemanden nun zuhören der bei soetwas zusehen muss und machtlos ist es zu ändern....schrecklich
ich schäme mich aber ich arbeite zurzeit an mir mit hilfe von familie und freunden und ich fühe mich jeden tag besser und genieße mein leben. unglaublich dass ich es fast weggeworfen hatte...

hast du schon versucht mit deiner schwester zu reden? hat sie irgendwelche tiefsitzenden gefühle oder erfahrungen gemacht die sie vertuschen möchte...vielleicht redet sie sei ja mit dir. nimm sie in den arm und weine mit ihr. sag dass du sie nicht verlieren möchtest....ich weiß ist ein sicher blöder ratschlag aber vielleicht durchbricht das die mauer...bei mir und meiner sis war das vor einem halben jahr auch der fall-.-

ich wünsch dir alles alles gute. wenn du jemanden zum reden brauchst, hören hier sicher viele mädchen gerne zu um dich zu trösten
alles alles gute für deine sis. wenn die den willen zurückbekommt zu leben...dann wird sie es schaffen!!!
lg lulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Februar 2009 um 3:58
In Antwort auf lavern_12471724


hey kleines,
ich kann deine sorgen super gut verstehen...oder...nein ich kann es doch nicht ...hab 2 jahre den gleichen mist durchgezogen und so meine eltern, freunde, schulkamerade etc. total n verzweiflung getrieben...die gefühle von jemanden nun zuhören der bei soetwas zusehen muss und machtlos ist es zu ändern....schrecklich
ich schäme mich aber ich arbeite zurzeit an mir mit hilfe von familie und freunden und ich fühe mich jeden tag besser und genieße mein leben. unglaublich dass ich es fast weggeworfen hatte...

hast du schon versucht mit deiner schwester zu reden? hat sie irgendwelche tiefsitzenden gefühle oder erfahrungen gemacht die sie vertuschen möchte...vielleicht redet sie sei ja mit dir. nimm sie in den arm und weine mit ihr. sag dass du sie nicht verlieren möchtest....ich weiß ist ein sicher blöder ratschlag aber vielleicht durchbricht das die mauer...bei mir und meiner sis war das vor einem halben jahr auch der fall-.-

ich wünsch dir alles alles gute. wenn du jemanden zum reden brauchst, hören hier sicher viele mädchen gerne zu um dich zu trösten
alles alles gute für deine sis. wenn die den willen zurückbekommt zu leben...dann wird sie es schaffen!!!
lg lulu

Danke
Hey Lulu, hey Kunstspielerin!

Danke für eure lieben Worte. So geht es mir wenigstens ein klein wenig besser. Mit Freunden kann/ traue ich mich nämlich leider so gut wie gar nicht darüber zu reden, da ich selbst essgestört bin, wenn zum Glück auch nicht so schlimm.
Habschon oft versucht mit ihr zu reden, aber das prallt alles ab an ihr. Wie das halt bei Magersüchtigen leider so ist. Die Erkrankten sehen sich selbst nicht in so einer extremen Lange und denken ja alles wäre normal. Hab wirklich richtig Panik vor Dienstag. Dann soll die Zwangsabweisung durchgezogen werden.
Wenigstens ist sie dann unter mediziner Kontrolle, das stimmt. Nur ich fürchte, dass sie komplett ausrasten wird. Was, wenn sie auf dumme Gedanken kommt?

liebe Grüße und drückeuch auch die Daumen, dass ihr da wieder ganz raus kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest