Home / Forum / Fit & Gesund / Tochter, 5 Jahre, schlimme Neurodermitis im Genitalbereich, bitte helfen...

Tochter, 5 Jahre, schlimme Neurodermitis im Genitalbereich, bitte helfen...

2. Mai 2009 um 22:44

Hallo,

meine Tochter, 5, ist neurodermitikerin, im Genitalbereich.
Wir haben schon soviel probiert und nichts hilft. Seit Jahren kein Erfolg.
Jetzt meinte der Arzt, es wäre ein Ekzem, aber es ist schon richtig grossflächig und juckt sehr arg.
Sie kratzt sich teilweise richtig blutig nachts.
Wer kennt das und wer kann mir helfen???

Mehr lesen

8. Mai 2009 um 17:11

Hallo ikea
hallo, mein kleiner hatte auch die ersten lebensmonate ganz furchtbar neurodermitis er hat sich bis aufs fleisch blutig gekratzt. kann dir wirklich zwei mittel vorschlagen. creme propolis und das aloe vera gel innerhalb von drei monaten war fast alles weg. ich weiß wie verzweifelt man sein kann wenn du noch mehr infos brauchst sag mir bescheid.

lg ivi

ps: kenne sehr viele bei denen es danach fast weg war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2009 um 23:13

Ich hab das gleiche problem
ICH PERSÖNLICH HABE AUCH EKZEME WAS ICH EMPFEHLEN KANN advantan - salbe das wirkt super. hol dir unbedingt dieses rezept von deinem hausarzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2009 um 20:31

Ich hatte
ich hatte als kind auch sehr starke nerudoermites, mit dem alter gitb sich das meist ich bin jetzt fast 20 und habe nur noch ab und an ein paar flechten die leicht mit ein bisschen kortison wegzubekommen sind - ich weiß ist momentan eher ein schwacher trost ^^

meine mama hat mir als ich klein war immer handschuhe(fäustlinge) angezogen wenn sie mich ins bettchen gebracht hat so konnte ich mich nicht bltugi kratzen - is vllt. nicht angenehm aber hilft über nacht sehr und ansonten kann man nichts machen außer eben eincremen eincremen und eincremen.

geh doch mal mit deiner tochter auf eine kur es gitb extra kuren für kinder die unter neurodermites leiden, man lernt dort ne menge über die krankeit bekommt extra bäder und therapien gegen die krankheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2009 um 23:49
In Antwort auf jaclyn_12270564

Hallo ikea
hallo, mein kleiner hatte auch die ersten lebensmonate ganz furchtbar neurodermitis er hat sich bis aufs fleisch blutig gekratzt. kann dir wirklich zwei mittel vorschlagen. creme propolis und das aloe vera gel innerhalb von drei monaten war fast alles weg. ich weiß wie verzweifelt man sein kann wenn du noch mehr infos brauchst sag mir bescheid.

lg ivi

ps: kenne sehr viele bei denen es danach fast weg war.

Hallo
bei stern tv haben die for ca 1 jahr eine gantz neue terapi for gestellt es ist wie men man sich unterm solarium legt nur mit überhellen lich und natürlich wirt man nich gebreund sondern die blkörperchen werden irgent wie verändert genau weiss ich das nich mehr aber das hat den sterksten neurodemitikern geholffen ich würd mich da rüber mal mehr erkundigen mehr weiss ich leider auch nich mehr aber in düsseldorf glaub ich war ein spezialist da für

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:01

B12 Salbe
Es gibt doch jetzt endlich die Regividerm B12 Salbe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 21:48

Auf keine Fall
B12

Die Creme wird zwar total angepriesen, aber laß die Finger davon.

Soweit ich weiß kann B12 auf der Haut in 10 Jahren oder mehr Hautkrebs verursachen.

Da ich kein Mediziner bin kann ich natürlich nicht sagen, ob das stimmt.
Hab nur mit einem Apotheker drüber gesprochen. Er meinte, es könnte wirklich so sein. Da B12 lichtempfindlich ist.

Meine Söhne haben auch Neurodermitis. Im Alter von 4 Monaten hatte mein Jüngster das auch so extrem.

Ich bin mit beiden Kindern beim Heilpraktiker.
Geht zwar tierisch ins Geld, aber der Große hat gar nichts mehr und der Kleine nur noch selten kleine ekzeme.

Probier lieber die o.g. Tipps aus. (außer Regividerm)

Drück Dir die Daumen

P.S. Ich mache basische Bäder (gibts bei DM oder in der Apotheke) ansonsten creme ich mich mit Nachtkerzensamenöl ein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 23:16

Neurodermitis
Halli Hallo,
kann dir einen guten Tip geben. Versuch es mal mit einer enzymtherapie, Tropen und Salbe. Enzyme sind halt auch nciht schädlich und du kannst deiner Tochter wirklich helfen.
Hoviflor kann man auf die Stellen auftragen und es lindert den Juckreiz. Im Internet findet man Informationen drüber und jeder Heilpraktiker kann dir in sachen Enyzmtherapie weiter helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 18:50

Wenn ich helfen kann gerne
über die Radionik.

AKA Fäden uvm..

www.radionik-dein-neuer-lebens weg.de

Wahrscheinlich brauche ich ca. 4 bis 6 Std um die Ursache

zu finden,(Auspendeln) aber da ich auch eine Tochter habe ist dies ein GEBEN.Meine damalige Frau hatte ich auch 5 Jahre gepflegt damals war ich 22 Jahre.

Als unsere Kleine unterwegs war, hatte ich grosse Sorgen.

Glücklicherweise gab es keine Propleme.

Die Auswertung/Bearbeitung und Bewellung ist

ein Geschenk von INRI.

Desweiteren sollte man eine Einlage-Sammlung bewellen.

Ich weiss, das ich Eurer Kleinen helfen kann.

Kosten KEINE.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 10:55

Regividerm B 12
kann sie echt nur empfehlen....leide seit Jahren an einem Ekzem am Knie.....habe schon alles probiert........
mit Regividerm B 12 habe ich echt sehr gute Erfahrungen gemacht!

Dass B 12 zu Hautkrebs führen kann wg. Lichtempflindlichkeit, da muss ich sagen dass ich davon noch nichts gehört habe....was ich aber weiss dass vorallem kortisonhaltige Salben die Haut sehr dünn werden lässt und dass hier die Gefahr von Hautkrebs absolut gegeben ist.

und mal ganz nebenbei.....hier handelt es sich um den Genitalbereich......und ich denke dass er seltener der Sonne ausgesetzt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen