Home / Forum / Fit & Gesund / Tipps gegen Schlafprobleme

Tipps gegen Schlafprobleme

21. Oktober 2012 um 13:17

Hi Mädels,

Auf http://student-visions.de/schlafstorungen-wenn-das-bett-zum-feind-wird/ gibt es einen interessanten Beitrag über
Schlafprobleme.
Ich wollte euch mal fragen, was ihr so alles gegen Schlafstörungen ausprobiert habt und was für euch funktioniert. Ich persönlich setze auf YOGA,generell viel Sport (bin Sport-süchtig ) und Einschlaf-Rituale. Mal ne Traum-CD oder ein einfaches Buch...Ne Freundin von mir hat mir letztens ein Lavendelkissen empfohlen und was soll ich euch sagen: Es funktioniert...War erst auch ein bisschen skeptisch aber mittlerweile rieche ich den Lavendel und penn direkt ein. Der perfekte Trigger sozusagen

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 20:47

Umpf...
Ich bin bisher alles durchgegangen und nichts hat funktioniert...
Habe dann Lasea genommmen, aber anscheinend liegt es bei mir nicht an den Angstzuständen.
Zwischendrin habe ich Opipramol genommen, das den Blutdruck senkt, da habe ich anfangs gut geschlafen, kam aber dafür am morgen nicht mehr raus :S
Nach 4 Tagen konnte ich dann auch nicht mehr schlafen...
Was ich jetzt mache?...
Das selbe wie davor... schlecht schlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2012 um 10:39

Schlaprobleme
@tanytao: Interessanter Tipp, dass mit dem Lavendelkissen...Muss ich mal ausprobieren
@lucifersbright: Wie lange hast du schon Schlafprobleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 23:14

@ Sophiemeister
Schon immer. Meine Mutter hat mir davon erzählt. Als Baby konnte ich schon nicht richtig einschlafen, oft bin ich Nachts auch aufgewacht, habe sehr lange geschriehen und habe dabei nichts um mich herum wahrgenommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 23:30

Bei mir.
Also ich habe seit der MS stark an Einschlafproblemen gelitten bin odt stundenlang nur im bett gelegen...
Jetzt bin ich grad am weg der heilung sprich esse wieder.
Ich bekämpfe meine Einschlafprobleme mit Dr Kottas Einschlaftee, am abend ein paar entspannungsyoga übungen, manchmal geführte meditationen und direkt vor dem zu Bett gehen ein glas heisse sojamilch mit einem Löffelchen honig. Ich muss sagen das mir das sehr geholfen hat kann seit wochen wieder viel besser einschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 4:15

Ich nehm die schlechteste lösung
100 mg Melperon und
20 mg Olanzapin

das erfüllt sein zweck, aber is einfach nur beschissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2013 um 0:27

Diazepam...
Wenn ich mich nicht täusche steht Diazepam ziemlich in der Kritik. Unter anderem wegen der starken Suchtgefahr.
Ich würde Menschen mit leichten Schlafstörungen von solchen Medikamenten generell abraten.

Die anderen dürften überwiegend in ärztlicher Behandlung sein und/oder die Risiken ausreichend kennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2014 um 18:29

Medikamente. . . .
finde ich die schlechteste Lösung - sorry
Wenn ich schlecht einschlafen kann, liegt's oft am vollen Magen
Nein im ernst: Konnte oft vor Rückenschmerzen nicht einschlafen. War ein langer Weg, bis ich dann mein Bett gewechselt hab. Bin auf ein komplett anderes Bettsystem umgestiegen - seitdem schlaf ich wie ein Baby
Wünsch euch allen problemlose Nächte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest