Home / Forum / Fit & Gesund / Tipps darüber hinaus

Tipps darüber hinaus

11. März 2016 um 17:18

Ich habe mir heute lange Gedanken gemacht und gefragt, nachdem ich den Sack voller Monster, die mich in die ES getrieben haben, in der Vergangenheit gelassen habe, warum ich noch nicht komplett über den Berg bin.

Meine Therapeutin hat mir noch vorgeschlagen, alle sozialen Netzwerken wie Facebook (nutze ich oft wg Freunden im Ausland), Instagram (bin ich eigentlich inaktiv, triggert mich), etc zu löschen. Da ich mich doch immer wieder vergleiche und minderwertig fühle.
Auch in keinem Frauenmagazin mehr zu blättern (mache ich allenfalls beim Friseur). Xing etc aus beruflichen Gründen natürlich beibehalten.

Wie handhabt ihr das ?

Mich stören an meinem Körper solche Dinge wie heftige Cellulitis an den hinteren Oberschenkeln, Dehnungsstreifen etc, all das stresst mich und ich denke mit Grauen an den Sommer.
Die Akzeptanz fällt mir schwer und ich schäme mich vor einigen Leuten hier im Umkreis ziemlich.

Da ich mich regelmäßig im Bikini zeigen muss (Schwimmtraining) habe ich ständig Angst, mein Bauch ist wegen Unverträglichkeiten aufgebläht, und natürlich kann ich da meine Oberschenkel auch nicht verstecken.

Ich bin mit meinem Körper an manchen Tagen überhaupt nicht im Einklang.

Das Vergleichen ist ganz besonders stressig und deprimierend.

Wie handhabt ihr das mit Facebook, etc ?
Wäre eine Pause vielleicht mal ganz gut ?

Von Fitnessstudios halte ich mich fern, da ich dort immer Bewunderung hatte und den "Vorbildkörper", und weiß, dass ich das nicht mehr auf gesundem Wege erreichen kann.
Das ist schon mal Schritt eins.

Noch Ideen, was euch geholfen hat bei der "Selbstakzeptanz" des Körpers ?



Mehr lesen

11. März 2016 um 18:06

Selbstliebe
Das einzige Geheimnis heißt Selbstakzeptanz, gefolgt von der Selbstliebe.
Ich kann dir versichern, KEINE Frau, wird vor dem Spiegel stehen und sagen "Ich bin perfekt, alle müssten so sein wie ich". JEDE Frau hat irgendwo eine Stelle, die sie an sich nicht mag, gäbe es sonst so eine große Welle an Schönheitsdocs? Und selbst danach sind doch die wenigsten mit sich zufrieden. Weißt du, was mir geholfen hat, mich auch mal selbst zu akzeptieren? Mich darüber zu freuen, dass ich lebe. Das Aussehen macht noch lange keinen guten Menschen, es ist der Charakter, der einen schön oder eben hässlich macht. Äußerliche Makel hat jeder, die wenigsten geben es offen zu, stehen jedoch dann da und grübeln über sich selbst. Du LEBST, das ist das größte Geschenk dieser Erde und es ist dabei völlig egal, wie dich andere finden. Du musst für dich und deinen Körper sorgen, ihn gesund halten, ihm geben, was er zum leben braucht. Sobald dich andere Menschen versuchen, negativ zu beeinflussen, ist das nur ein Zeichen, dass sie mit irgendwas an sich selbst unzufrieden sind und nun Fehler bei dir suchen, damit sie sich als etwas besseres darstellen können. Das ist die einfachste Sache der Frauenwelt. "Ich fühle mich unwohl - ach schau mal, die ist dicker als ich" und schon gehts einem besser, aber wieso? Es ist doch völlig egal, wie die andere Person aussieht, das macht sie zu keinem guten Menschen. Menschen zeichnen sich durch Taten, Stärken, aber auch charakterliche Schwächen aus, denn die hat nun mal jeder.

Sich aus sozialen Netzwerken zu löschen empfinde ich als überflüssig. Ich schaue mir auch Bilder an von anderen Damen und denke "wow, die sehen toll aus" und schaue mir dann Bilder von mir an, wie gesund ich im Vergleich zu vorher aussehe und sage mir "wow, ich sehe viel besser aus als damals" und schon verbinde ich das alles mit etwas positivem. Du hast doch einen Erfolg gehabt, du kannst wieder leben, lachen und genießen, das ist so wertvoll. Viel mehr als eine Zahl auf der Waage, ein Blick auf den Körper im Spiegel.
Ich habe auch sehr lange jetzt gebraucht um mich mal selbst zu akzeptieren. An manchen Tagen gelingt es mir gut, an anderen eben nicht, aber auf die guten Tage folgen eben auch mal schlechte, thats life and life goes on.
Die sozialen Netzwerke sind oft Trigger, ja, aber dann geh diesen aus dem Weg, inde du keine Gruppen zu Sport, Ernährung usw hast. Aber ich sage dir auch ehrlich, auch ohne Soziale Netzwerke wirst du irgendwo vergleichen, denn es rennen genug Menschen draußen rum. Und beim Schwimmen ist es leider so, dass man da super vergleichen kann, aber sieh doch lieber deine Stärke, dass du eine gute Schwimmerin bist und wenn dich die andeen ansehen wegen der Cellulite, na und? Schlechtes Bindegewebe haben viele Frauen, auch ohne jemals dick gewesen zu sein. Andere haben dafür nicht so schöne Muttermale, die sie nicht zeigen wollen. Das bist einfach DU, und DU lebst und das ist das wichtigste. Deine "Makel" sind Dinge, die dich auszeichnen, die dich besonders machen und sie zu kzeptieren ist viel einfacher, als sich zu wünschen, die wären weg. Geh raus, zeig den Leuten: HIER BIN ICH. du wirst merken, das ist viel schöner, als sich zu verstecken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2016 um 20:27
In Antwort auf neassa_12359124

Selbstliebe
Das einzige Geheimnis heißt Selbstakzeptanz, gefolgt von der Selbstliebe.
Ich kann dir versichern, KEINE Frau, wird vor dem Spiegel stehen und sagen "Ich bin perfekt, alle müssten so sein wie ich". JEDE Frau hat irgendwo eine Stelle, die sie an sich nicht mag, gäbe es sonst so eine große Welle an Schönheitsdocs? Und selbst danach sind doch die wenigsten mit sich zufrieden. Weißt du, was mir geholfen hat, mich auch mal selbst zu akzeptieren? Mich darüber zu freuen, dass ich lebe. Das Aussehen macht noch lange keinen guten Menschen, es ist der Charakter, der einen schön oder eben hässlich macht. Äußerliche Makel hat jeder, die wenigsten geben es offen zu, stehen jedoch dann da und grübeln über sich selbst. Du LEBST, das ist das größte Geschenk dieser Erde und es ist dabei völlig egal, wie dich andere finden. Du musst für dich und deinen Körper sorgen, ihn gesund halten, ihm geben, was er zum leben braucht. Sobald dich andere Menschen versuchen, negativ zu beeinflussen, ist das nur ein Zeichen, dass sie mit irgendwas an sich selbst unzufrieden sind und nun Fehler bei dir suchen, damit sie sich als etwas besseres darstellen können. Das ist die einfachste Sache der Frauenwelt. "Ich fühle mich unwohl - ach schau mal, die ist dicker als ich" und schon gehts einem besser, aber wieso? Es ist doch völlig egal, wie die andere Person aussieht, das macht sie zu keinem guten Menschen. Menschen zeichnen sich durch Taten, Stärken, aber auch charakterliche Schwächen aus, denn die hat nun mal jeder.

Sich aus sozialen Netzwerken zu löschen empfinde ich als überflüssig. Ich schaue mir auch Bilder an von anderen Damen und denke "wow, die sehen toll aus" und schaue mir dann Bilder von mir an, wie gesund ich im Vergleich zu vorher aussehe und sage mir "wow, ich sehe viel besser aus als damals" und schon verbinde ich das alles mit etwas positivem. Du hast doch einen Erfolg gehabt, du kannst wieder leben, lachen und genießen, das ist so wertvoll. Viel mehr als eine Zahl auf der Waage, ein Blick auf den Körper im Spiegel.
Ich habe auch sehr lange jetzt gebraucht um mich mal selbst zu akzeptieren. An manchen Tagen gelingt es mir gut, an anderen eben nicht, aber auf die guten Tage folgen eben auch mal schlechte, thats life and life goes on.
Die sozialen Netzwerke sind oft Trigger, ja, aber dann geh diesen aus dem Weg, inde du keine Gruppen zu Sport, Ernährung usw hast. Aber ich sage dir auch ehrlich, auch ohne Soziale Netzwerke wirst du irgendwo vergleichen, denn es rennen genug Menschen draußen rum. Und beim Schwimmen ist es leider so, dass man da super vergleichen kann, aber sieh doch lieber deine Stärke, dass du eine gute Schwimmerin bist und wenn dich die andeen ansehen wegen der Cellulite, na und? Schlechtes Bindegewebe haben viele Frauen, auch ohne jemals dick gewesen zu sein. Andere haben dafür nicht so schöne Muttermale, die sie nicht zeigen wollen. Das bist einfach DU, und DU lebst und das ist das wichtigste. Deine "Makel" sind Dinge, die dich auszeichnen, die dich besonders machen und sie zu kzeptieren ist viel einfacher, als sich zu wünschen, die wären weg. Geh raus, zeig den Leuten: HIER BIN ICH. du wirst merken, das ist viel schöner, als sich zu verstecken

Danke
ich weiß, das mag klingen wie ein Luxusproblem, aber es ist vermutlich Ablenkung von vielen anderen Problemen.
Ich war nie übergewichtig und hab trotzdem derbe üble Cellulite und rege mich darüber auf, dabei hab ich richtig bedrohliche körperliche Beschwerden, die mir nur immer sehr kurzzeitig Angst machen. Vielleicht ist das auch die Depression.

Wenn ich so weitermache, geht meine Beziehung in die Brüche.

Ich hab als Kind schon jeden Abend mein Gesicht in Zitronensaft tauchen müssen, um meine Sommersprossen wegzubleichen, meine Mutter fand, die "schicken sich nicht für ein Mädchen", und hab das sogar weiter durchgezogen bis vor ein paar Jahren Im Prinzip weiß ich ganz genau, wo mein Problem liegt, aber Selbstbewusstsein kann man später nicht mehr so einfach lernen. Zumindest ich nicht.
Ich glaube auch, wenn man wirklich fest verankertes Selbstwertgefühl hat, rutscht man nie in großartige psychische Probleme. Vielleicht irre ich auch.
Ich arbeite weiter an mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Refeeding-Syndrom und Phosphatmangel
Von: maxi382
neu
11. März 2016 um 18:28
ProYouth: Essstörungsprävention im Internet
Von: proyouth
neu
11. März 2016 um 16:45
Diskussionen dieses Nutzers
Selbsthilfeprogramme
Von: cesare_11948568
neu
29. Februar 2016 um 9:50
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen