Home / Forum / Fit & Gesund / Thromboseneigung

Thromboseneigung

6. August 2004 um 21:33

Hallo!
Ich (25) neige zu Thrombose (Faktor 5 Gen-Mutation)habe das von meinen Eltern geerbt die beide auch Thrombose gefährdet sind bzw Thrombose hatten. Jetzt habe ich Angst das es nur eine Frage der Zeit ist bis ich das auch mal bekomme, leider rauche ich auch und das soll ja gar nicht gut sein bei so einer Geschichte...Hat jemand von euch auch so eine Thromboseneigung bzw hatte jemand schon mal eine? Wie sind die Anzeichen dafür? Eine Lungenembolie kann man da ja auch bekommen, entwickelt sich sowas aus einer Thrombose oder kann man das sofort bekommen und stirbt? Habe voll den Horror davor...
Danke für eure Antworten..
Liebe Grüße, Anja

Mehr lesen

10. August 2004 um 10:51

Hallo Anja,
wenn Du solche Angst hast, dann empfehle ich Dir eine gute Vorsorge damit es erst gar nicht soweit kommt.
Vielleicht interessiert es Dich ja auch, wie es überhaupt dazu kommt, daß jemand unter diesen sog. ernährungsbedingten Krankheiten leidet.
Schick mir eine E-Mail, ich kann Dir die besten Produkte bieten, die derzeit auf dem Markt sind.


Gruß Regenbogen9gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 14:03

Jetzt nur keinen stress
machen. versorge dich gut mit mineralien. es gibt sehr gute mittel auf dem markt, die es leider nicht im Supermarkt zu kaufen gibt. warum? weil man sie direkt aus dem lager beziehen kann und so die preise reduziert, sonst werden sie für den "kleinen Mann" unbezahlbar. mail mir, ich rat die sutucho@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 14:10
In Antwort auf otho_12171365

Hallo Anja,
wenn Du solche Angst hast, dann empfehle ich Dir eine gute Vorsorge damit es erst gar nicht soweit kommt.
Vielleicht interessiert es Dich ja auch, wie es überhaupt dazu kommt, daß jemand unter diesen sog. ernährungsbedingten Krankheiten leidet.
Schick mir eine E-Mail, ich kann Dir die besten Produkte bieten, die derzeit auf dem Markt sind.


Gruß Regenbogen9gofeminin.de

Ernährungsbedingte Krankheiten?
Sag mal, könntest du vielleicht mal deinen inkompetenten Mund halten und Leuten weniger Müll einreden?
Lass mich raten, du willst wieder deinen teuren "Verdauungs- so halten Sie Ihren Darm gesund"-Mittelchen hier anbieten.

Hör doch einfach mal auf mit dem Scheiß!

parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 14:19
In Antwort auf isra_12870511

Jetzt nur keinen stress
machen. versorge dich gut mit mineralien. es gibt sehr gute mittel auf dem markt, die es leider nicht im Supermarkt zu kaufen gibt. warum? weil man sie direkt aus dem lager beziehen kann und so die preise reduziert, sonst werden sie für den "kleinen Mann" unbezahlbar. mail mir, ich rat die sutucho@web.de

Und du
preist deinen Schrott wohl auch überall an, was?
Deine "Mineralien" helfen also gegen Thrombose, genauso wie bei unreiner Haut und Unterleibserkrankungen, wie man ja im Posting "Unterleibserkrankung - schlechte Haut?" im Hautpflege-Forum lesen konnte....

Schön, dass Scharlatane wie du gerne mit der Gesundheit anderer Leute spielen - natürlich gegen viel Geld. Kein Wunder, dass diese tollen Mittelchen nur über dich zu beziehen sind.....

Studier erstmal Medizin und eigne dir ein bißchen Fachwissen an, bevor du hier so einen Müll verzapfst.

parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 14:21

Hallo Anja,
du solltest mit deinem Hausarzt darüber reden.

Erkläre ihm deine Ängste und deine Bedenken. Er soll sich mal Zeit für dich nehmen und dir aufzeigen, welche Möglichkeiten du hast, so gut es geht eine Thrombose zu verhindern und was du vielleicht an deinem Lebensstil ändern solltest.

Auf keinen Fall solltest du auf Fachidioten wie die beiden Poster hier im Thread hören.

Dafür sind schließlich Ärzte da.

Viel Glück
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 21:23
In Antwort auf otho_12171365

Hallo Anja,
wenn Du solche Angst hast, dann empfehle ich Dir eine gute Vorsorge damit es erst gar nicht soweit kommt.
Vielleicht interessiert es Dich ja auch, wie es überhaupt dazu kommt, daß jemand unter diesen sog. ernährungsbedingten Krankheiten leidet.
Schick mir eine E-Mail, ich kann Dir die besten Produkte bieten, die derzeit auf dem Markt sind.


Gruß Regenbogen9gofeminin.de

Häää???
Ernährungsbedingte Krankheit?? Was hat eine Thromboseneigung mit der Ernährung zu tun?? Gar nix! Das ist ein mutiertes Gen was angeboren und vererbt wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2004 um 12:02

Thrombose
Hi anja,
ich würde einfach einen guten Gefäßspezialisten aufsuchen und dich mal näher erkundigen. Bei mir hat der Hausarzt schon 2x etwas "versagt", da er meine 1. Thrombose nicht behandelt hat außer mit kurz ein paar Tage spritzen und bei der 2. traute er sich nichts zu tun, weil ich ihm sagte- ich sei schwanger. Ein paar wochen später hatte ich wieder die Gewißheit einer Thrombose. Bei mir hat es jedesmal sehr weh getan in den Waden, und als ich dann noch ein paar Tage wartete- habe ich auch den Kreislauf stark gespürt.
Jetzt bin ich in Behandlung, muß 2x pro Tag spritzen und Kompressionsstrümpfe tragen. Diese Strümpfe werden dir sicher auch empfohlen und sie sind schon sehr gut, wenn man sich mal dran gewohnt hat. Ich glaube schon, daß man auch ohne Schmerzen eine Thrombose haben kann- aber erkundige dich mal genauer. Wozu gibt es denn viele Spezialisten, hör aber auch auf die Leute- wen man dir mehr empfiehlt.

Also dann, mach dir nicht ZUVIEL Kopfzerbrechen und hör nicht auf das Zeug von ernährungsbeingter Krankheit- das hat mir noch NIE jemand gesagt. Bei mir ist es leider auch vererbt!
Gerli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2004 um 21:39
In Antwort auf leonor_12158470

Thrombose
Hi anja,
ich würde einfach einen guten Gefäßspezialisten aufsuchen und dich mal näher erkundigen. Bei mir hat der Hausarzt schon 2x etwas "versagt", da er meine 1. Thrombose nicht behandelt hat außer mit kurz ein paar Tage spritzen und bei der 2. traute er sich nichts zu tun, weil ich ihm sagte- ich sei schwanger. Ein paar wochen später hatte ich wieder die Gewißheit einer Thrombose. Bei mir hat es jedesmal sehr weh getan in den Waden, und als ich dann noch ein paar Tage wartete- habe ich auch den Kreislauf stark gespürt.
Jetzt bin ich in Behandlung, muß 2x pro Tag spritzen und Kompressionsstrümpfe tragen. Diese Strümpfe werden dir sicher auch empfohlen und sie sind schon sehr gut, wenn man sich mal dran gewohnt hat. Ich glaube schon, daß man auch ohne Schmerzen eine Thrombose haben kann- aber erkundige dich mal genauer. Wozu gibt es denn viele Spezialisten, hör aber auch auf die Leute- wen man dir mehr empfiehlt.

Also dann, mach dir nicht ZUVIEL Kopfzerbrechen und hör nicht auf das Zeug von ernährungsbeingter Krankheit- das hat mir noch NIE jemand gesagt. Bei mir ist es leider auch vererbt!
Gerli

Ja Du hast recht...
Hallo Gerli!
Vielen Dank für Deine Antwort, das mit dem Spritzen kenne ich, das mußte ich 2 Wochen nach der Schwangerschaft auch täglich...ich habe auch das Gefühl das mein Hausarzt da nicht viel unternimmt, werde mich vielleicht doch mal zu einem Spezialisten überweisen lassen! Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2004 um 13:49

Wohin...
...bekommt man die Spritze, die gegen eine Thrombose vorbeugt? Ich habe mal gehört, dass sie in den Bauch gegeben wird? Vielleicht kann mich einer von euch aufklären?

Liebe Grüsse
Claire6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2004 um 19:30

Zu Thromboseneigung
Hallo, ich selber hatte zwar noch keine Thrombose, doch hab ich täglich in meinem Beruf mit solchen und ähnlichen Fällen zu tun. Der beste Tip und auch am schnellsten auszuführen wäre, das du dir Kompressionsstrümpfe besorgst (Kompressionsklasse 2 oder 3 müsste ausreichen) diese solltest du unbedingt tragen wenn du weißt, das du den ganzen Tag viel Stehen oder sitzen musst und wenig Bewegung hast (z.B. beim flug in den Urlaub oder langes Autofahren).
Durch die Kompression können keine Thromben entstehen.
vor eine Lungenembolie oder dergleichen brauchst du keine so große Angst zu haben. da man die auf jeden Fall mitbekommt! Zum einen hat man Entzündungszeichen auf der Haut (rötung, Schwellung, schmerzhaft beim abtasten), außerdem hat man ziehende Schmerzen.

Auch ich würde dir den Rat geben zu einem Gefäßspezialisten zu gehen. Ich könnte dir zwar einen empfehlen, doch der is in Bayern und ich weiß ja nich aus welcher Gegend du kommst. Solltest du die Adresse brauchen, dann schreib mir einfach ne Nachricht.

Es ist wichtig das zu zu einem Gefäßspezialisten gehst, damit dieser deine Venenfunktion misst und bei einem so hohen risiko für eine Thrombose, da kann es durchaus sein, das er dir Blutverdünner verschreibt...

Vielleicht konnt ich dir ja bissle weiterhelfen
LG
LOW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen