Forum / Fit & Gesund / Alkohol, Tabak, Cannabis und Abhängigkeit

!!!!THC schnelltest Positiv!!!!

4. August 2013 um 23:11 Letzte Antwort: 14. August 2013 um 2:30

Hey ihr lieben!
vor ca. 2,5 wochen wurde ich beim kiffen von meinem schwager erwischt..4 tage später kam er mir mit nem schnelltest an um zu schaun ob ich nochma gekifft hab, was auch so war, jedenfalls war er positiv. hab viel stress gehabt mit meiner familie und so und wir haben uns geeinigt das sie immer wieder mal unangekündigt mit nem schnelltest kommen.. heute war es wieder soweit und obwohl ich seit dem letzten mal NICHTS mehr gekifft habe, war der test positiv und komischerweise auch der kokain teil...

Da ich eine ausbildung zur Arzthelferin mache, weiß ich das das im blut nachweißbar is und will meiner familie beweisen das ich nciht mehr gekifft habe!

-> Jetzt zu meiner frage:

Hat irgendjemand eine ahnung wieviel das kostet das im blut feststellen zu lassen?

oder was mir noch für möglichkeiten bleiben meiner familie zu beweisen das ich absolut negativ bin?

Ich danke euch!

Mehr lesen

14. August 2013 um 2:30

Schnelltests sind unzuverlässig
Die üblichen Drogen-Schnelltests sind unzuverlässig und neigen dazu, öfters mal fälschlicherweise positiv zu sein.

Aus diesem Grund ist es auch üblich, in einer Verkehrskontrolle bei einem positiven Schnelltest Blut abzunehmen um sicher zu gehen, dass der Schnelltest nicht fälschlicherweise positv war und zudem genauer ermitteln zu können, wieviel Abbauprodukte bzw aktive Rauschstoffe tatsächlich im Körper sind.

Die (nicht wirksamen) Abbauprodukte von Cannabis können nocht recht lange im Urin nachweisbar sein (je nachdem über einen Monat). Im Blut hingegen können die Stoffe üblicherweise nur bedeutend kürzer nachgewisen werden.

Damit ein Schnelltest negativ wird, muss man in jedem Fall einige Wochen warten. Wenn dein Schwager einen Blick auf die Anleitung oder einfach nur auf die Verpackung des Tests geworfen hätte, hätte er auch sehen können dass die Tests damit beworben werden, dass Cannabiskonsum auch nach mehreren Wochen Abstinenz nocht potivi ist.


Eine Blutanalyse wird man kaum unter 100 Euro bekommen. Außerdem muss einem dazu ein Arzt Blut abnehmen.

Urintests in einem professionellen Labor gibt es bereits unter 100 Euro. Diese sind im Gegensatz zu den Schnelltests auch zuverlässig.
http://www.abstinenztest.de/preisliste-urinanalyse
http://www.trimegalabs.de/images/downloads/trimega-preisuebersicht.pdf

Die Schnelltests sind zwar ungenau, aber auch billig.
Wahrscheinlich bist du jetzt schon negativ, wenn man nochmal testet.


Abgesehen davon halte ich das Verhalten deines Schwagers für nicht in Ordnung. Ich gehe davon aus, dass er der Mann deiner Schwester ist. Was hat er in seiner Position mit dir zu tun? Dass er anstatt über deine Schwester und/oder deine Eltern dieses Thema angeht selbst mit einem Drogen-Schnelltest den er offenbar nicht einmal richtig verwenden/bewerten kann vorprescht macht auf mich den Eindruck als würde er mehr Kontrolle ausübern wollen als ihm eigentlich zusteht. Es steht ihm in seiner Position nicht zu, dich unter Druck zu setzen. Stattdessen kann er deine Schwester oder deine Eltern höchstens beraten, die dann selbst entscheiden, wie sie mit der Sache umgehen wollen.

Wahrscheinlich macht sich deine Familie Sorgen über dich weil sie dich lieb haben und Angst davor haben, dass dir etwas zustoßen könnte, du mit Leuten zu tun hast die dir nicht gut tun oder du dich ungünstig entwickeln könnte. Deshalb ist es nachvollziehbar, dass du mit der Sache viel Stress hast. Vielleicht kannst du eine Lösung finden, deiner Familie die Besorgnis zu nehmen ohne unnötig Geld für einen professionellen Drogentest auszugeben.
Wenn Kinder älter werden ist es für die Eltern auch ein Entwicklungsprozess, zu akzeptieren dass sie immer mehr ihr eigenes Leben führen ohne dass sie genau wissen was da im Detail so passiert. Wenn man ihnen ab und zu von sich aus ein wenig aus dem eigenen Leben erzählt, hilft das meistens.

Alles Gute
Spaxxx

Gefällt mir