Home / Forum / Fit & Gesund / Thallium sulfuricum D6 bei Haarausfall

Thallium sulfuricum D6 bei Haarausfall

25. Juli 2006 um 16:54

ich habe neulich eine frau kennengelernt, die mit thallium sulfuricum D6 ihren (genetisch bedingten) haarausfall in den griff bekommen hat - leider habe ich eine andere variante des haarausfalls zu bieten, nämlich den diffusen haarausfall nach absetzen der pille - mich würde jeder erfahrungsbericht über thallium sulfuricum D6 interessieren, idealerweise bei gleichen grundvoraussetzungen, aber andere berichte sind gerne willkommen

die tinka

Mehr lesen

2. September 2006 um 16:50

Präparate testen
Hallo Tinka,

Präparate kann man doch austesten bevor frau sie nimmt-das kann frau lernen ,wenn sie möchte.Steht auf www.AuraAnalyse.com Tensorseminare
Könnte ja sein, das es bei Dir hormonell bedingt ist-da es erst nach dem Weglassen der Pille aufgetreten ist.Eine energetisch gestörte Schilddrüse oder Zirbeldrüse kommen auch in Frage.Mineralstoffmangel ist bei durchschnittlicher Ernährung selten. Es gibt gibt viele mögliche Ursachen.
LG Carlovitalo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:37

Thallium sulfuricum beseitigt keinen genetisch bedingten Haarausfall!
Mit Thallium sulfuricum kann man genetisch bedingten Haarausfall nicht stoppen. Vielleichte diese Frau, dass sie genetisch bedingten Haarausfall hat, weil sie an einen Arzt geraten ist, der sich wenig mit Haarausfall auskennt.

Haarausfall kann man nur stoppen, wenn man die Ursachen beseitigt. Die muss man allerdings erst herausfinden lassen. Das hat bei mir www.haarausfall.lu geschafft. Obwoh ich mehrere Ursachen hatte. Das waren eine Zink Unterversorgung, eine Schwermetallbelastung und eine Elektrosmogbelastung. Meine größte Angst war, dass meine Haare nicht mehr nachwachsen. Die Angst war allerdings unbegründet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 22:28
In Antwort auf koen_12933758

Präparate testen
Hallo Tinka,

Präparate kann man doch austesten bevor frau sie nimmt-das kann frau lernen ,wenn sie möchte.Steht auf www.AuraAnalyse.com Tensorseminare
Könnte ja sein, das es bei Dir hormonell bedingt ist-da es erst nach dem Weglassen der Pille aufgetreten ist.Eine energetisch gestörte Schilddrüse oder Zirbeldrüse kommen auch in Frage.Mineralstoffmangel ist bei durchschnittlicher Ernährung selten. Es gibt gibt viele mögliche Ursachen.
LG Carlovitalo

So ist es. Es gibt viele Ursachen für Haarausfall. Und das sollte bevor du was nimmst klar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Überdosis/Akutes Leberversagen bei gleichzeitiger Einnahme von halbe Flasche Paracodin über den Tag und mehr als normale Dosis Phytohustil Hustenstiller .. ?
Von: nicomedi
neu
18. März 2017 um 21:44
Sportlicher werden
Von: k4itokid
neu
18. März 2017 um 17:49
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook