Forum / Fit & Gesund

Täglich heimlicher Alkohol, Famile, Schmerzen, was soll ich nur tun...

7. Januar 2014 um 15:17 Letzte Antwort: 8. Januar 2014 um 23:57

Hallo,

ich habe mich zum ersten Mal in einem Forum registriert.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Ich trinke schon seit einigen Jahren fast täglich Alkohol.
Nur in meiner Schwangerschaft und Stillzeit war ich
komplett trocken. Das warengenau 15 Monate.
Dann war es nur ein Glas Wein, mit dem ich rückfällig geworden bin. Seitdem sind jetzt schon 13 Monate in den ich wieder trinke. Seit über 2 Monaten habe ich jedes Mal nachdem Alkoholkonsum am nächsten Tag Schmerzen im Bauch (Nieren-Gegend meistens rechts).
Ich war schon 5 Mal im Krankenhaus zur Kontrolle: nichts.
Keine Entzündung, Blut ok, Urin ok Ultraschall ok.
Die Ärzte wissen nichts vom Alkohol, ich weiß die sollten es,
damit Sie es besser diagnostizieren können, aber ich kann nicht. Ich kann es nicht. Bitte versteht das. Es geht mir hier auch nicht darum. Nächste Woche hab ich ein "MRT" Termin.
Wenn Sie auch da nix finden, ist es wohl eher psychosomatisch. Die Schmerzen sind manchmal unerträglich, was ist das? Was passiert in meinem Körper? Ich habe zuzüglich den Wunsch ein zweites Kind zu bekommen, ich weiß dass ich dann wieder trocken werde und es diesmal versuche 'für immer' durchzuziehen trocken zu bleiben.
Obwohl ich körperliche Schmerzen und ein Kinderwunsch habe, kann ich nicht aufhören. Warum? Ich weine oft deswegen. Auch jetzt habe ich richtig Schmerzen.
Ich schreibe diejenigen an, die Tipps für mich haben aus eigener Erfahrung, denn alle anderen können das nicht verstehen.
Aussagen wie "Geh zum Arzt, Geh zur Therapie, Hör einfach auf, du bist doof.. etc" helfen mir nicht weiter.
Bitte schreibt mir wenn ihr es ernsthaft hilfreich meint.
Ansonsten könnt Ihr gern denken was Ihr wollt oder den Kopf schütteln.
Ich hoffe einige hilfreiche Antworten zu erhalten.
Danke im voraus

Mehr lesen

7. Januar 2014 um 20:45

Hallo
Also erst mal tut es mir leid, dass du dieses problem hast. Ich trinke nicht. Aber mein mann ist abhängig.ich weiss du wolltest nur hilfreiche antworten haben. Aber ich kann dir nur sagen, dass mein mann auch immer schmerzen hat. Aber bei ihm ist es der ganze körper irgendwie und besonders die herzgegend. Man hat aber nichts finden könne als er am nächsten tag beim arzt war. U d das war schon ein paar mal. Aber bei ihm ist es nur, wenn er extremst viel trinkt.
Vielleicht ist es bei dir auch so? Also nur bei richtig viel alkohol? Tut mir leid dass ich dir nicht helfen kann. Wollte dir nur sagen, dass mein mann sowas auch oft hat. Er muss dann direkt weiter trinken damit es weg geht aber das soll jetzt kein tipp sein.
Ich wünsche dir trotzdem alles gute. Denn ich weiss, dass alkoholiker trotzdem gute menschen sind. Mein mann ist grad in der psychatrie zur entgiftung. Nur so am rande erwähnt .

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 23:27

Wie gehts jetzt weiter
ich bin durch Depressionen (posttraumatische Belastungsstörung) in diese Situation geraten.
Es ging alles so schnell und doch dauerte es Monate gar Jahre bis ich die Sucht als "Sucht" bemerkte.
Nun denk ich, wie konnte es mir passieren..
Ich, die Starke nach Außen hin..
ich war immer die, die die meisten beneideten.
ist das der Preis?
Nun steck ich tief drin.
Kann ich jemals wieder die sein, die ich mal war?
Nur zu den Feiern getrunken damals nur in Maßen..
Und jetzt???? Kennt jemand das?
es ist schon soweit dass mein Körper leidet.
Bitte helft mir... bitte bitte bittee......
Ps: danke für die erste Antwort, klar hilft sie mir jetzt nicht weiter, aber ich weiß nun dass Menschen zuhören und und Anteil nehmen. Ich hoffe deinem Mann geht es bald viel besser. wie gehts dir damit?

An alle anderen: bitte, wenn ihr Lösungen habt, die ihr kennt.
Oder Hilfestellungen. ich kann nicht mehr...

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 23:30
In Antwort auf

Hallo
Also erst mal tut es mir leid, dass du dieses problem hast. Ich trinke nicht. Aber mein mann ist abhängig.ich weiss du wolltest nur hilfreiche antworten haben. Aber ich kann dir nur sagen, dass mein mann auch immer schmerzen hat. Aber bei ihm ist es der ganze körper irgendwie und besonders die herzgegend. Man hat aber nichts finden könne als er am nächsten tag beim arzt war. U d das war schon ein paar mal. Aber bei ihm ist es nur, wenn er extremst viel trinkt.
Vielleicht ist es bei dir auch so? Also nur bei richtig viel alkohol? Tut mir leid dass ich dir nicht helfen kann. Wollte dir nur sagen, dass mein mann sowas auch oft hat. Er muss dann direkt weiter trinken damit es weg geht aber das soll jetzt kein tipp sein.
Ich wünsche dir trotzdem alles gute. Denn ich weiss, dass alkoholiker trotzdem gute menschen sind. Mein mann ist grad in der psychatrie zur entgiftung. Nur so am rande erwähnt .

Danke
ich danke dir, dass du mir geantwortet hast. ich hoffe deinem mann geht es bald besser und er bekommt es in griff.
ich? ich weiß nicht...
ich kann meine zukunft nicht sehen.
ich bin kein schlechter mensch.
nun steck ich fest..
eine entgiftung ist für mich nur kurzfristig.
ich weiß einfach nicht mehr weiter.......
diese schmerzen..... und doch greif ich zu alkohol...
warum?????

Gefällt mir

8. Januar 2014 um 22:42
In Antwort auf

Danke
ich danke dir, dass du mir geantwortet hast. ich hoffe deinem mann geht es bald besser und er bekommt es in griff.
ich? ich weiß nicht...
ich kann meine zukunft nicht sehen.
ich bin kein schlechter mensch.
nun steck ich fest..
eine entgiftung ist für mich nur kurzfristig.
ich weiß einfach nicht mehr weiter.......
diese schmerzen..... und doch greif ich zu alkohol...
warum?????

Hmm
Ich weiss nicht in wie weit du doch mit dem thema sucht auseinander gesetzt hast, wenn nicht dann tu das, lerne alles darüber!!! Geh zur suchtberatung die können dir helfen!!! Hör auf dich selbst zu belügen und schau dir nocht dabei zu!!!! Du hast ein kind!!!! Ist es dir das nicht wert trocken zu sein? Was hat dein kind von einer nassen mutter?
Hol dir hilfe von aussen wenn du es allein nicjt schaffst. Hier gibt es genügend angebote. Selbsthilfe gruppen usw!!!
Alkohol ist teufelszeug das das leben zerstört!

Gefällt mir

8. Januar 2014 um 23:57

Du hast ein kind!
Also sei nicht so egoistisch und lass dir helfen. Du versaust deinem kind seine kindheit und demütigst es.

Ich weiss nicht wie alt dein kind ist - aber ab einem gewissen alter wird dein kind deine sucht erkennen. Er/sie wird keine freunde nach hause bringen können, weil die mutter dauerblau ist und er/sie wird keine "normale" kindheit haben, weil er/sie immer co-abhängig sein wird. Dein kind wird statt mit freunden zu spielen versuchen dir zu helfen (haushalt, kochen, bier holen ...) doch ein kind sollte seine kindheit geniessen und nicht den job der mutter übernehmen. Wenn er/sie pech hat wird sich das mit der sucht noch rumsprechen und dein kind gemobbt. Willst du das ?

Du solltest kein zweites kind bekommen UM trocken zu werden - du solltest ein weiteres kind bekommen WEIL du trocken bist.

Ich kann dir eins vorab sagen: wenn du dir keine hilfe suchst - dann wird dich dein kind früher oder später hassen. Und wenn du pech hast macht deine leber das sowieso nicht lange mit - also vielleicht kannst du dein kind sowieso nicht mehr lang aufwachsen sehen. Also such dir hilfe - da ist nichts dabei !!!

1 LikesGefällt mir