Home / Forum / Fit & Gesund / Syndesmosenruptur

Syndesmosenruptur

29. Januar 2014 um 19:25 Letzte Antwort: 30. Januar 2014 um 16:13

Letztes Jahr im Mai bin ich mit dem rechten Fuß umgeknickt und habe mir dabei die syndesmose gerissen. Zunächst dachte ich, ich hätte nur eine Verstauchung und bin deshalb erst nach ca 2 Wochen zum Arzt gegangen. Erste Maßnahmen waren eine aircast Schiene und Krücken und ein mrt. Dabei kam dann die Diagnose syndesmosenruptur raus.. Mir wurde eingehend zu einer op geraten, was allerdings zu dem Zeitpunkt aus finanziellen gründen nicht möglich war (habe zu dem Zeitpunkt nur auf 400 Basis als Kellnerin gejobbt und war auf das Geld dringend angewiesen). Bin daher weiter arbeiten gegangen, was das ganze nur verschlimmert hat. Deshalb musste ich mich Ende November zwangsläufig doch operieren lassen, habe allerdings bis jetzt noch ziemlich heftige Beschwerden. Der halbe Fuß ist noch taub und auftreten kann ich nach wie vor so gut wie gar nicht.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer solchen op und eventuellen Spätfolgen? Bin euch für jeden Rat oder ähnliches dankbar!!

Mehr lesen

30. Januar 2014 um 16:13

Physiotherapie
Habe ich jetzt seit drei Wochen. Ich bemühe mich, den Fuß so gut es geht zu bewegen, was zum Teil aber nur unter starken Schmerzen möglich ist. Ruhigstellen musste ich den Fuß nur 7 Wochen nach der ersten op, bis die Stellschraube wieder entfernt wurde. Vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig, aber ich so langsam fällt mir einfach die Decke auf den Kopf, weil ich kaum was ohne Hilfe machen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest