Home / Forum / Fit & Gesund / Suche Neurodermitis Betroffene

Suche Neurodermitis Betroffene

25. November 2007 um 19:59 Letzte Antwort: 29. November 2017 um 16:36

Hallo an alle die sich angesprochen fühlen.

Vorweg es handelt sich hierbei nicht um irgendein Verkausversuch von irgendwelchen angeblichen Heilmitteln

Ich bin seid 4 Wochen eine betroffene Mutter von einem 5 Monate alten Buben welcher eine schwere Neurodermitis hat, die suche nach Foren und Informationen, Erfahrungen etc. erweist sich als sehr schwer. Ich bin auf leere Foren auf Kostenpflichtige auf sinnlose und auf welche wo meine IP gesperrt ist gestossen. Nun habe ich die Nase voll und suche auf diesen Weg nach Menschen die ebenfalls betroffen sind und mit mir und anderen ihre Geschichte teilen möchten. Mich Interessiert nicht nur die Neurodermitis Erfahrung von Säuglingen sondern von allem, will ich doch mein Sohn später einmal verstehen können und vieles Vorbeugen.

Dazu habe ich ein Forum erstellt und hoffe auf baldigen Zuwachs, für dieses ist keine Registrierung erforderlich (ich hasse sowas).

Habt ihr Interesse oder wollt mich sogar im Forum unterstützen meldet euch einfach in diesem.
Dazu einfach dem Link folgen: http://neurodermitis.forumieren.de/

Sollte dieser nicht Funktionieren bitte einfach Email an mich.

Freue mich auf euch alle.

Mehr lesen

30. November 2007 um 19:07

Neurodermitis Betroffene
Hallo,
erst stelllt sich mir immmer die Frage ob eine Allergie dahinter steckt. Meine Kinder haben in dem Alter ( 5Monate) einen Bluttest gemacht, da wurden einige Allergien festgestellt. Es war sehr hilfreich, weil ich dann wusste, worauf wir verzichten mussten. Meine beiden KInder (3,2 ) haben auch Neurodermitis. Wir versuchen es im Moment auf natürliche Basis, die Krankheit "loszuwerden". Ein großer Fehler liegt bei den Ärzten, man bekommt nur noch Cortison verschrieben, und ahnt gar nicht, wie wir unsern Kindern damit schaden.

Gefällt mir
30. November 2007 um 21:49
In Antwort auf sofiya_12250999

Neurodermitis Betroffene
Hallo,
erst stelllt sich mir immmer die Frage ob eine Allergie dahinter steckt. Meine Kinder haben in dem Alter ( 5Monate) einen Bluttest gemacht, da wurden einige Allergien festgestellt. Es war sehr hilfreich, weil ich dann wusste, worauf wir verzichten mussten. Meine beiden KInder (3,2 ) haben auch Neurodermitis. Wir versuchen es im Moment auf natürliche Basis, die Krankheit "loszuwerden". Ein großer Fehler liegt bei den Ärzten, man bekommt nur noch Cortison verschrieben, und ahnt gar nicht, wie wir unsern Kindern damit schaden.

Re
Also ich habe keine Allergie aber meine Schwester Zahlreiche *hm* naja unsern kleiner Luka da weis man es noch nicht. Aber das mit dem Cortison ist mir jetzt auch passiert. 4 Wochen kämpfen wir mit Cortison die Wunden zu besiegen, nach 4 Wochen habe ich entschlossen den kleinen in einer Klinik vorzustellen. Der Zustand war schon keine Neurodermitis alleine sondern ne Kompi aus Neuro und ne Cortison Allergie *grml*

Meine Ärztin war regelrecht Sauer warf mir unsachgerechte Handhabe vor und ich solle die Therapie weiter führen. Jetzt hat er für die entzündeten Stellen eine andere Creme bekommen und wunder nach bereits 1 Tag sah es besser aus als in den ganzen 4 Wochen wir sind jetzt am 3 Tag angekommen und Luka hat eine fast normale Haut. Bleibt abzuwarden ob es auch so bleibt...

Gefällt mir
30. November 2007 um 22:14
In Antwort auf mert_11885115

Re
Also ich habe keine Allergie aber meine Schwester Zahlreiche *hm* naja unsern kleiner Luka da weis man es noch nicht. Aber das mit dem Cortison ist mir jetzt auch passiert. 4 Wochen kämpfen wir mit Cortison die Wunden zu besiegen, nach 4 Wochen habe ich entschlossen den kleinen in einer Klinik vorzustellen. Der Zustand war schon keine Neurodermitis alleine sondern ne Kompi aus Neuro und ne Cortison Allergie *grml*

Meine Ärztin war regelrecht Sauer warf mir unsachgerechte Handhabe vor und ich solle die Therapie weiter führen. Jetzt hat er für die entzündeten Stellen eine andere Creme bekommen und wunder nach bereits 1 Tag sah es besser aus als in den ganzen 4 Wochen wir sind jetzt am 3 Tag angekommen und Luka hat eine fast normale Haut. Bleibt abzuwarden ob es auch so bleibt...

"Re"
Darf icb fragen, welche Creme der Arzt zum Schluss verschrieben hat?

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 14:03

Kann auch besser werdn...
Hallo zusammen
ich W 27 hatte seit dem Kindergarten alter bis anfang 5/6 Klasse auch ganz schlimme Neurodermithis.
Vorallem an den Händen,Ellenbogen und der Knieinnenseite. Nachts habe ich mich blutig gekratzt.
Das war Furchtbar!!!!
Ich war stammgast in der Apoteke und habe glaub fast alles ausprobiert,aber nix hat geholfen.

...dann habe ich angefangen mir die Fingernägel so kurz wie möglich zu schneiden, das ich nicht so kratzen kann....

Ab der 6/7 Klasse hat sich das alles gebessert ohne das ich irgendetwas genommen habe.Seit Jahren habe ich GARNICHTS mehr .

Ich habe aber mal gelesen daß das auch Phsychisch sein kann.

Gefällt mir
16. Februar 2008 um 9:26

Hey..
ich habe auch Neurodemities, allerdings nicht so schlimm, wie manch andere hier.
An manchen Tagen ist es ganz weg und meine Haut rein. Ist aber nicht von Dauer..
Dann kommen trockene, pickelige Stellen ,usw. Einfach zum Kotzen..
Sie sind auch immer Stellenweise am Körper verteilt.

LG,Kathy

Gefällt mir
3. August 2008 um 20:14

Neurodermitis
Ich habe seit Dezember 2007 starke Neurodermitis mit Blässchen. Anfangs war es nur eine kleine stelle und nun hat es sich mittlerweile gut verteilt. Die Stellen sind stark an beiden Füssen, Waden, Arme und ganz doll an den Händen. Sehr oft reizt das alles auf und dann kann ich kaum gehen. Ich habe schon so viele Cremes probiert, aber wirklich helfen will nichts. Am besten haben mir die Kortison Tabletten geholfen, aber die kann man nicht so oft nehmen. UV A Bestrahlung brachte auch keinen Erfolg. zum Glück steht meine ganze Familie hinter mir und das baut auf.

Gefällt mir
1. September 2011 um 13:27

Ganz einfach
Lachsöl Kapseln stärken die Haut und Algentabletten helfen gegen den Juckreiz betroffene Stellen eincremen mit Vaseline und etwa 2Wochen keine Kuhmilchprodukte dann hörts auf, Seit 5 Jahren keinen rückfall gehabt obwohl das bei mir Chronisch ist. Es hilft auch wenn ihr mal an der Nordsee seid ins Wasser zu gehen das funktionirt immer.

1 LikesGefällt mir
9. September 2011 um 11:02
In Antwort auf sorina_12538871

Ganz einfach
Lachsöl Kapseln stärken die Haut und Algentabletten helfen gegen den Juckreiz betroffene Stellen eincremen mit Vaseline und etwa 2Wochen keine Kuhmilchprodukte dann hörts auf, Seit 5 Jahren keinen rückfall gehabt obwohl das bei mir Chronisch ist. Es hilft auch wenn ihr mal an der Nordsee seid ins Wasser zu gehen das funktionirt immer.

"ganz einfach" finde ich etwas übertrieben...
Das tückische an der Neurodermitis ist meiner Meinung nach, dass es kein "Rezept" zur Besserung gibt. Die Dinge, die du beispielsweise aufzählst, habe ich auch schon alle probiert. (Ein Jahr ohne Kuhmilch und auch viele andere Dinge, Lachsöl Kapseln haben bei mir garnichts gebracht und wenn ich mir Vaseline auf die bestroffenen Stellen reiben würde, würde ich verrückt werden.) Schön dass es bei dir geholfen hat!!! Du hast aber absolut recht, Meer ist generell klasse. Bei den meisten hilft Nordsee gut, bei mir persönlich hilft eher Sonne und hohe Luftfeuchtigkeit. Schade, dass es nicht ganz so einfach ist... =) Viele Grüße, Angelina

Gefällt mir
26. Oktober 2011 um 19:14
In Antwort auf sofiya_12250999

Neurodermitis Betroffene
Hallo,
erst stelllt sich mir immmer die Frage ob eine Allergie dahinter steckt. Meine Kinder haben in dem Alter ( 5Monate) einen Bluttest gemacht, da wurden einige Allergien festgestellt. Es war sehr hilfreich, weil ich dann wusste, worauf wir verzichten mussten. Meine beiden KInder (3,2 ) haben auch Neurodermitis. Wir versuchen es im Moment auf natürliche Basis, die Krankheit "loszuwerden". Ein großer Fehler liegt bei den Ärzten, man bekommt nur noch Cortison verschrieben, und ahnt gar nicht, wie wir unsern Kindern damit schaden.

Finger weg von Kuhmilch !
Kuhmilch ist da ganz schädlich ebenso wie andere Milchprodukte was ganz toll Hilft ist Meerwasser wenn ihr aber nicht zum Meer kommt reicht es Meersalz in Wasser aufzulösen und die betroffenen Stellen etwas 5-10 minuten darin zu Baden. Hoffe ich konnte helfen und viel Glück mit deinen Kindern die wohl inzwischen 6 und 7 sind

1 LikesGefällt mir
12. Dezember 2011 um 14:23

Hey Moma
ich bin 21 jahre alt und leide an neurodermitis seit ich 4 wochen alt bin, für meine mum und meine ganze Familie war es eine sehr schwierige zeit, da ich ein extrem fall von dieser blöden hautkrankheit war-.- immer mit fausthandschuhen schlafen, alles was schmeckt (schokolade, chips, nüsse, pommes, nuggets eig alles was fettig ist) war tabu für mich. man sagt, je früher man neuro...bekommt, destso besser ist die chance, dass sie im alter weg geht.bei mir stimmt das haargenau, ich habe nur noch im sommer wenn ich schwitze in der armbeuge neuro und jetzt im winter bisschen an den händen. dies habe ich allerdings im griff mit einer creme die einen minimalen cortison-anteil hat. meine erfahrung: ohne cortison bekommt man die offenen frischen stellen leider sehr schwer zu, und der heilprozess dauert länger. und die tüke ist das cortison leider nicht gut ist wenn man das regelmäßig nimmt...ich habe eine zeit lang auch aloe vera produkte genommen, viel im salzbad zu hause gebadet( aber aus der apotheke das meeressalz)...nun ist dein kleiner erst 5 monate und alles wird auf offenen wunden brennen ich frage meine mum noch mal genau, wie sie damals damit umging und was sie noch alles gemacht hat. diese lachsölkapseln habe ich auch gegessen, wenn ihm die haut juckt kannst du auch kalte waschlappen auf die betroffenen stellen legen, hilft mir bis heute, da der juckreiz gelindert wird. wie gesagt bei mir ist es so guit weggegangen dass niemand fremdes weiß, dass ich neuro habe. der entscheidene wendepunkt war bei mir die pubertät.
ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, wenn mir noch was einfällt schreibe ich dir, kannst mich auch jeder zeit anschreiben wenn du fragen hast. liebste grüße und toi toi toi für den kleinen

Gefällt mir
25. April 2016 um 16:46

Die Lösung?!
Hallo alle zusammen,

Ich bin bei gofeminin vllt etwas falsch , würde aber trotzdem gerne meine Erfahrungen/Lösungen mitteilen.

Vorab ich bin 21 und leide seit knapp 4 Jahren an Neurodermitis. Ist mir lange nicht mal aufgefallen um ehrlich zu sein. Naja ich hatte mit 15/16 leichte Agne im Gesicht und bekam damals immer Cortison Salben. Diese haben wohl einen negativen Einfluss auf die Haut. Sie macht sie dünner und so kann die Haut weniger Fette/Wasser speichern.
In diesem Jahr begann ich erstmalig sämtliche Info-Quellen zu durchforsten. Ich wollte etwas entzündungshemmendes ohne gleichzeitige Verschlechterung des Hautbildes.
Zinksalben, Kerzenwachsöl, Aloe Vera, Avocadoöl halfen nicht schlecht, erzielten jedoch trotzdem nicht den gewünschten Effekt.
Vor knapp 2 Monaten stieß ich auf etwas, was mich bislang am meisten überzeugte. Und das heißt echt so
CardioSpermum ist ein Stoff der aus der Ballonrebe gewonnen wird. Der Wirkstoff gleicht stark Cortison, jedoch OHNE NEBENWIRKUNGEN so meine Hautärztin. Seitdem ich die Salbe benutze wird das Erscheinungsbild deutlich besser. Ich würde jetzt den Produktnamen geben aber um ehrlich zu sein hab ich keinen Schimmer wie der noch gleich war ^^
Wie dem auch sei 2 mal am Tag die Salbe und alle 2 Wochen Solarium und alles Bestens.

Hoffe ich konnte jemandem helfen
LG Dennis

Gefällt mir
20. Februar 2017 um 23:38

ich kann da die Seite http://hautkrankheit--neurodermitis.npage.de/hautkrankheit-neurodermitis.html, ein kleiner Erfahrungsbericht

Gefällt mir
3. März 2017 um 20:31
In Antwort auf ginnie_11941275

Neurodermitis
Ich habe seit Dezember 2007 starke Neurodermitis mit Blässchen. Anfangs war es nur eine kleine stelle und nun hat es sich mittlerweile gut verteilt. Die Stellen sind stark an beiden Füssen, Waden, Arme und ganz doll an den Händen. Sehr oft reizt das alles auf und dann kann ich kaum gehen. Ich habe schon so viele Cremes probiert, aber wirklich helfen will nichts. Am besten haben mir die Kortison Tabletten geholfen, aber die kann man nicht so oft nehmen. UV A Bestrahlung brachte auch keinen Erfolg. zum Glück steht meine ganze Familie hinter mir und das baut auf.

Soweit ich weiß  UV A Bestralungen werden bei Psoriasis Erkrankungen angewendet, aber nicht doch bei Neurodermitis. 

Gefällt mir
7. März 2017 um 9:17
In Antwort auf ginnie_11941275

Neurodermitis
Ich habe seit Dezember 2007 starke Neurodermitis mit Blässchen. Anfangs war es nur eine kleine stelle und nun hat es sich mittlerweile gut verteilt. Die Stellen sind stark an beiden Füssen, Waden, Arme und ganz doll an den Händen. Sehr oft reizt das alles auf und dann kann ich kaum gehen. Ich habe schon so viele Cremes probiert, aber wirklich helfen will nichts. Am besten haben mir die Kortison Tabletten geholfen, aber die kann man nicht so oft nehmen. UV A Bestrahlung brachte auch keinen Erfolg. zum Glück steht meine ganze Familie hinter mir und das baut auf.

Die UV A Bestrahlungen werden doch gegen  Psoriasis angesetzt und nicht gegen Neurodermitis???

Gefällt mir
29. November 2017 um 16:36
In Antwort auf sorina_12538871

Finger weg von Kuhmilch !
Kuhmilch ist da ganz schädlich ebenso wie andere Milchprodukte was ganz toll Hilft ist Meerwasser wenn ihr aber nicht zum Meer kommt reicht es Meersalz in Wasser aufzulösen und die betroffenen Stellen etwas 5-10 minuten darin zu Baden. Hoffe ich konnte helfen und viel Glück mit deinen Kindern die wohl inzwischen 6 und 7 sind

Das Problem an Meerwasserbaden ist, dass es höllisch brennt und es (jedenfalls mich ) zum Schreien bringt...

Gefällt mir