Home / Forum / Fit & Gesund / Suche gute Akutklinik

Suche gute Akutklinik

16. Dezember 2015 um 13:06

Ich will noch einen Versuch starten und in eine Akutklinik und tue mich etwas schwer beim aussuchen. :cry
Ich will unbedingt, ich kann nicht mehr, habe keine Kraft mehr, aber schaffe ich ambulant einfach nicht. Selbst ein teilstationärer Versuch vor kurzen wurde abgebrochen. Aber ich bekam da auch nur einen 800 Kalorienplan und wunderten sich dann, dass ich damit abgenommen habe.

Was mir eben wichtig wäre, ein Konzept für PTBS, weil ich da einen Zusammenhang sehe wie Ekel, Trigger... ich will auch nicht gleich bestraft werden, wenn es mir nicht gut geht, sondern ein empathisches darauf eingehen und nach Lösungsstrategien schauen.
Außerdem habe ich noch die Diagnosen Depression und Borderline.
Einzelzimmer wäre auch optimal, weil ich für mich einen Rückzugsort brauche, bei Mehrbettzimmern weiß man ja leider vorher nicht ob es passt.
Und ich bin 39 Jahre alt und es wäre schön, wenn es auch Mitpatienten in meinem Alter gibt. Und die Wartezeit ist da auch so ein Thema. Das Konzept von Heiligenfeld finde ich toll, aber 2 Jahre Wartezeit finde ich heftig.
Wäre total schön und lieb für wertvolle Tipps! Danke!

Mehr lesen

16. Dezember 2015 um 13:11

Ach und ich will leben!
Also kein Klinikkonzept wo es nur um das zunehmen geht, sondern auch menschlich und empathisch. Und ein "ich will eine neue Mitte finden", also mein Leben wieder anpacken wollen, leben, genießen, Freude empfinden, Hobbys nach gehen, wieder arbeiten gehen können, also ein Weg zum Glück! Ja, dazu gehört auch das zunehmen, aber es sollte kein Konzept sein, wo es ausschließlich darum und deren Druck darum geht.
Hoffe ihr versteht was ich meine. Bin ich zu kompliziert oder anspruchsvoll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 17:06

Nach so einer Klinik habe ich auch gesucht,
aber nicht gefunden. Ich war in der Klinik Lüneburger Heide und die kann ich dir (vor allem bei dem was du dir wünschst) nicht empfehlen. Dort geht es ständig um Kalorien, Fett und die Gewichte ALLER Patiente (da man die vor allen ansagen muss und das dann diskutiert wird). Hat bei mir persönlich vieles schlimmer gemacht (muss natürlich nicht bei jedem so sein). Ich wollte dann Anfang des Jahres nochmal in eine andere Klinik und hatte Gespräche in Roseneck (Chiemsee) und der Filderklinik (in Filderstadt, eine anthroprosophische Klinik). Ich war allerdings sehr enttäuscht. In Roseneck liegt auch ein großer Schwerpunkt auf Essen und Ernährungsberatung und bei zu geringer Zunahme etc. drohen dir auch dort "Strafen". In der Filderklinik geht auch alles ums Zunehmen, nur wenn du zunimmst bekommst du auch eine andere Therapie. Außerdem ist es halt ein anthroprosophisches Konzept, muss einem liegen, ich fand es klang gut aber das was ich gesehen habe war das Gegenteil.
Ich war im Endeffekt ein halbes Jahr bei Verwandten in Karlsruhe und habe dort ein Praktikum im Altersheim gemacht. Ich hatte viel Kontakt zu meiner Therapeutin und habe dort auch Übungen gemacht und sehr viel nachgedacht.
Das war das Beste was ich machen konnte. Auch wenn ich jetzt nicht unbedingt weiß, ob es mir besser geht, ich habe dort beschlossen zuzunehmen und habe vor kurzem NG erreicht. Ich weiß was ich später machen möchte, ein bisschen mehr wer ich bin, und ich habe wundervolle Menschen kennengelernt die mich auch jetzt noch unterstützen.

Ohje, war das jetzt Hilfreich?! Ich hab dir Kliniken madig gemacht und dann noch über mich geredet. Tut mir leid....
Nein, ich meinte einfach, du solltest vielleicht auch lieber ein alternatives Konzept überlegen? Bei mir waren da auch erst alle skeptisch. Kommt natürlich auch darauf an ob deine Therapeutin da mitzieht. Meine hatte mal gesagt:"Du brauchst einen anderen Rahmen, um Dinge zu verändern. Wenn du diesen Rahmen nicht gegeben findest, müssen wir den selbst basteln"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 18:02

Liebe lilienfee,
such mal mit dem Schlagwort Klinik im Forum - so im Zeitraum vom ganzen letzten Jahr.

Ich hab den Beitrag den ich finden wollte nicht gefunden (hab auch nur 5 Minuten gesucht... hab Kopfschmerzen, sorry)... aber irgendwer schrieb mal von ner Klinik wo die Verantwortung bei dir liegt - auch für deine Zunahme usw.
Es werden sehr viele Kliniken vorgeschlagen und Erfahrungen ausgetauscht.

Ich weiß nicht mehr wer von dieser Klinik geschrieben hat... weltenmalerin hat glaube ich einige Erfahrung... also ich war mir relativ sicher, dass es einer der "alten Hasen" hier war.

Sorry, dass ich dir nicht genauer helfen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 20:51

Klinik
also ich kann gut nachvollziehen, dass du nicht in so eine Klinik willst, in der es permanent ums Zunehmen, Kalorien usw geht.
Ich war in Halle im St. Elisabeth Krankenhaus auf der Station 10 und dort sind eben viele verschiedene Patientengruppen, nicht nur Esspatienten. Dort gibt es auch für Esspatienten das gleiche Essen, wie für alle anderen auch. Keine speziellen Pläne, sondern du kannst dir selber aussuchen, was du bestellen willst und kannst sogar, dank Herd und Ofen, auch selbst kochen oder dir andere Dinge besorgen draußen, falls du mal Lust auf Döner, Pizza oder was auch immer hast. Man führt dort täglich ein Essprotokoll und wird eben täglich gewogen. Du bekommst ein wöchentliches Zunahmeziel, das du an einem gewissen Tag erreicht haben musst. Wenn das eben nicht geschafft wird, gibt es Einschränkungen, wie z.B. begrenzter Ausgang und Sportverbot. Aber man ist ja da, um zuzunehmen, daher ist das auch gut machbar Die Therapie ist dort eine Gruppentherapie und man muss auch nicht andauernd sein Gewicht ansagen, nur eben 1 mal wöchentlich, ob man sein Zunahmeziel erreicht hat oder nicht, das wars auch schon
Ich fands gut, dort in der Gruppentherapie auch andere Erkrankungen zu haben und man kann dort auch mal seine Krankheit vergessen und "normal" leben mit Tischtennis, Gesellschaftsspielen, Ausgang in die Stadt, Filmeabende usw. Fand das Konzept echt super, da es eben keine genauen Essensvorgaben gab, sondern man von Anfang an selbst entscheiden kann. Vielleicht kommt das ja für dich auch in Frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 11:07

Rissen
Kann ich auch empfehlen! War leider schon 2x stationär sowie einmal teilstationär dort und man fühlt sich dort aber immer gut aufgehoben.. Die tun wirklich viel für einen , wenn es dir nicht gut geht.
Gerne stehe ich bei weiteren Fragen zur Seite.
Vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 22:34

Danke
und ja, mich interessieren gerne mehr Infos.
Ich war mal auf der Seite. Sind die denn auch auf PTBS und Borderline spezialisiert?
Wie lange war eure Behandlungsdauer und wie alt waren die anderen Patienten? Wie sahen die Mahlzeiten aus und kann man "darf" man dort auch Vegetarier bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2015 um 9:54
In Antwort auf lilienfee1

Danke
und ja, mich interessieren gerne mehr Infos.
Ich war mal auf der Seite. Sind die denn auch auf PTBS und Borderline spezialisiert?
Wie lange war eure Behandlungsdauer und wie alt waren die anderen Patienten? Wie sahen die Mahlzeiten aus und kann man "darf" man dort auch Vegetarier bleiben.

Also
Regulär bleibt man dort 6-8 Wochen.
Alles weitere muss von den ärzten bei deiner Krankenkasse beantragt werden.
Ich war dort auch 10 Wochen.
Eine andere patientin war dort über 4 monate...
Ja diese Station"jungerwachsene" ist wahrscheinlich "zu jung" für dich . Ich meine aber , es gibt die gleiche Station für Erwachsene.
Dort war auch eine Bekannte , allerdings hab ich dort keine Infos.
Einfach mal anrufen und alles erfragen , stimme meiner Vorrednerin vollkommen zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2015 um 11:44

Danke
aber ich glaube, das passt dann eher nicht so wirklich.
Die Suche ist frustrierend und dann irritieren mich negative Bewertungen!
Am überlegen war ich mit Bad Staffelstein, Bad Bodenteich, Curtius Klinik.
Ach man, ist gar nicht so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 20:50

Entscheidung
Ich habe mich für die Schön Klinik Bad Staffelstein entschieden. Unterlagen sind da, werde genommen und stehe nun auf die Warteliste von 12 - 14 Wochen.
War jemand schon mal dort und kann mir einiges über diese Klinik berichten?
Liebe Grüße und frohe Weihnachten euch alle! Tut euch was Gutes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 22:57
In Antwort auf lilienfee1

Entscheidung
Ich habe mich für die Schön Klinik Bad Staffelstein entschieden. Unterlagen sind da, werde genommen und stehe nun auf die Warteliste von 12 - 14 Wochen.
War jemand schon mal dort und kann mir einiges über diese Klinik berichten?
Liebe Grüße und frohe Weihnachten euch alle! Tut euch was Gutes!

Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen
Ich war da im Frühjahr diesen Jahres.
Mit PTBS und Anorexie. 36 Jahre alt.
Nie wieder.
Das ist nur was ich persönlich sagen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 23:12
In Antwort auf gereon_12076287

Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen
Ich war da im Frühjahr diesen Jahres.
Mit PTBS und Anorexie. 36 Jahre alt.
Nie wieder.
Das ist nur was ich persönlich sagen kann.

Mir geht es seitdem 100% schlechter und ich hätte mich gleich über die kurze Wartezeit wundern solle
Die Dinge, die du dir "wünschst", wirst du dort alle nicht vorfinden.

Nach so einer von dir beschriebenen Klinik suche ich auch immer noch.
Bad Staffelstein war am "entferntesten" von diesem Wunschkonzept und meine "schlechteste Klinik".
Nur auf Profit, für Trauma (selbst wenn bereits behandelt) sehr kontraproduktiv. Und es geht nur rein ums Essen. Strafe- Belohnung- Prinzip.
Keine Musiktherapie, allg. karges Angebot (ausschließlich Kunst- und Körpertherapie).
Ich traf auf inkompetente Ärzte und eine Therapeutin, die Sonderschulpädagogin war und mich behandelte, als wäre ich nicht zurechnungsfähig.
Es ging nur um Zahlen, Gewichtskurve, Setpoint, ...
Bei Fehlverhalten droht Dauer ASG, ich hatte Ausgangssperre, weil ich die Saucen nicht ordentlich vom Teller gekratzt hatte.

Individualität gibt es dort nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 23:23
In Antwort auf gereon_12076287

Mir geht es seitdem 100% schlechter und ich hätte mich gleich über die kurze Wartezeit wundern solle
Die Dinge, die du dir "wünschst", wirst du dort alle nicht vorfinden.

Nach so einer von dir beschriebenen Klinik suche ich auch immer noch.
Bad Staffelstein war am "entferntesten" von diesem Wunschkonzept und meine "schlechteste Klinik".
Nur auf Profit, für Trauma (selbst wenn bereits behandelt) sehr kontraproduktiv. Und es geht nur rein ums Essen. Strafe- Belohnung- Prinzip.
Keine Musiktherapie, allg. karges Angebot (ausschließlich Kunst- und Körpertherapie).
Ich traf auf inkompetente Ärzte und eine Therapeutin, die Sonderschulpädagogin war und mich behandelte, als wäre ich nicht zurechnungsfähig.
Es ging nur um Zahlen, Gewichtskurve, Setpoint, ...
Bei Fehlverhalten droht Dauer ASG, ich hatte Ausgangssperre, weil ich die Saucen nicht ordentlich vom Teller gekratzt hatte.

Individualität gibt es dort nicht.

Ach ja... da es dort eine separate Depressionsstation gibt
Wird bei den ES lern überhaupt nicht darauf eingegangen. Es heißt dann, die Depressionen kommen nur von der Essstörung.
Als Borderlinerin bist du dort m.M. nach ganz falsch.
Ich habe einen Intervallvertrag mit der Klinik und werde gerade ständig angerufen, es scheint gerade so, als gingen ihnen die Patienten aus.
Ich werde keinen Fuß mehr dort rein setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 9:50
In Antwort auf gereon_12076287

Ach ja... da es dort eine separate Depressionsstation gibt
Wird bei den ES lern überhaupt nicht darauf eingegangen. Es heißt dann, die Depressionen kommen nur von der Essstörung.
Als Borderlinerin bist du dort m.M. nach ganz falsch.
Ich habe einen Intervallvertrag mit der Klinik und werde gerade ständig angerufen, es scheint gerade so, als gingen ihnen die Patienten aus.
Ich werde keinen Fuß mehr dort rein setzen.


Deine Nachricht und auch deine Privatnachricht machen mir echt Angst. Ich war froh einen Weg zu sehen und nun ist wieder alles schwarz. Ich habe Angst, habe nach neuen Kliniken gesucht, finde aber einfach nichts und drehe mich im Kreis. Wenn ich nirgends gut aufgehoben bin, werde ich dann überhaupt wieder gesund?
Ich bin sooo frustriert und traurig. Vielleicht Schicksal und sollte ewig krank und schwach sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 9:55
In Antwort auf lilienfee1


Deine Nachricht und auch deine Privatnachricht machen mir echt Angst. Ich war froh einen Weg zu sehen und nun ist wieder alles schwarz. Ich habe Angst, habe nach neuen Kliniken gesucht, finde aber einfach nichts und drehe mich im Kreis. Wenn ich nirgends gut aufgehoben bin, werde ich dann überhaupt wieder gesund?
Ich bin sooo frustriert und traurig. Vielleicht Schicksal und sollte ewig krank und schwach sein!

Halle
Ich habe dir hier mal den Link für die Psychosomatische Abteilung in Halle hingepackt, mit dem gesamten Konzept. Sie behandeln auch Persönlichkeitsstörungen und haben eine Akutaufnahme für Magersucht. Ich war dort meine 10 Wochen und es hat mir sehr geholfen. Kam auch relativ schnell dort rein, Wartezeit sind ca 2 Wochen maximal. Ich konnte nach 5 Tagen einen Platz bekommen.

http://krankenhaus-halle-saale.de/unser-krankenhaus/kliniken-und-abteilungen/klinik-fuer-psychosomatische-medizin-und-psychotherapie/klinik/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 12:58
In Antwort auf lilienfee1


Deine Nachricht und auch deine Privatnachricht machen mir echt Angst. Ich war froh einen Weg zu sehen und nun ist wieder alles schwarz. Ich habe Angst, habe nach neuen Kliniken gesucht, finde aber einfach nichts und drehe mich im Kreis. Wenn ich nirgends gut aufgehoben bin, werde ich dann überhaupt wieder gesund?
Ich bin sooo frustriert und traurig. Vielleicht Schicksal und sollte ewig krank und schwach sein!

Liebe lilienfee
Vllt schaust du dir mal die Dr. Reisach Kliniken an, die Adula.
Die fand ich ganz interessant und bin am überlegen, ob ich dort stationär hingehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 17:49
In Antwort auf lilienfee1


Deine Nachricht und auch deine Privatnachricht machen mir echt Angst. Ich war froh einen Weg zu sehen und nun ist wieder alles schwarz. Ich habe Angst, habe nach neuen Kliniken gesucht, finde aber einfach nichts und drehe mich im Kreis. Wenn ich nirgends gut aufgehoben bin, werde ich dann überhaupt wieder gesund?
Ich bin sooo frustriert und traurig. Vielleicht Schicksal und sollte ewig krank und schwach sein!

Liebe Lilienfee
Das tut mir sehr leid, ich wollte dir keine Angst machen.
Ich kann nur von meinen persönlichen Erfahrungen mit genau dieser Klinik berichten, entscheiden musst du das natürlich selbst.
Möchte nur darauf hinweisen, dass die Klinik eben nicht im geringsten die von dir gewünschten Anforderungen erfüllt (bis auf die Einzelzimmer).
Ich bin heute genau so am Boden und frage mich, ob es nie aufhört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 17:50
In Antwort auf esme_11902139

Liebe lilienfee
Vllt schaust du dir mal die Dr. Reisach Kliniken an, die Adula.
Die fand ich ganz interessant und bin am überlegen, ob ich dort stationär hingehe.

Von der habe ich bislang auch nur Positives gehört
Einzig die Wartezeit soll extrem lang sein ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 18:30
In Antwort auf gereon_12076287

Von der habe ich bislang auch nur Positives gehört
Einzig die Wartezeit soll extrem lang sein ?

Hmm
Das weiß ich jetzt nicht.
Denke es kommt drauf an warum man hingeht...
Habe schon oft gehört, dass ein sehr warmes Umfeld dort herrscht und eben viel auf Gruppendynamik gesetzt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 21:03

Lilienfee..
Bitte lass dich nicht durch schafschubserin verunsichern! Ihr post ist in meinen Augen echt gemein und rein subjektiv.. Jede Klinik ist gut-sofern man mitmacht! Ich war 4mal stationär,u.a.in der Klinik am Korso,wo ich schlechte Erfahrungen gemacht habe,weil ICH alles sabotiert und kaputtgemacht habe..die Klinik ist super-nur durch meine mangelnde compliance erschien die Klinik scheisse-dabei war ich es...beim4.versuch habe ich es geschafft-kam ins Normalgewicht und bin stabiler denn je-nicht gesund aber fast rückfallfrei. Und warum? Weil ich mitgemacht habe. Wer mitmacht,ist besser aufgehoben. Eine mitpatientin,mit der ich heute noch Kontakt habe,wurde erst in Bad staffelstein gesund...also kann die Klinik nicht so schlecht sein Probier es aus und hör nicht auf das Gehetze. Die anderen Tipps klingen auch toll-ich drücke dir sehr die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2015 um 21:33
In Antwort auf jena_11927673

Lilienfee..
Bitte lass dich nicht durch schafschubserin verunsichern! Ihr post ist in meinen Augen echt gemein und rein subjektiv.. Jede Klinik ist gut-sofern man mitmacht! Ich war 4mal stationär,u.a.in der Klinik am Korso,wo ich schlechte Erfahrungen gemacht habe,weil ICH alles sabotiert und kaputtgemacht habe..die Klinik ist super-nur durch meine mangelnde compliance erschien die Klinik scheisse-dabei war ich es...beim4.versuch habe ich es geschafft-kam ins Normalgewicht und bin stabiler denn je-nicht gesund aber fast rückfallfrei. Und warum? Weil ich mitgemacht habe. Wer mitmacht,ist besser aufgehoben. Eine mitpatientin,mit der ich heute noch Kontakt habe,wurde erst in Bad staffelstein gesund...also kann die Klinik nicht so schlecht sein Probier es aus und hör nicht auf das Gehetze. Die anderen Tipps klingen auch toll-ich drücke dir sehr die Daumen

Jede Bewertung ist subjektiv !
"Gemein" und "Gehetzt" ist da allerdings nichts.
Lilienfee hat bestimmte Wünsche an "ihre" Klinik und diese kann die genannte Klinik m.M. nach schlichtweg überhaupt nicht erfüllen.

Bzgl. mangelnder Compliance: Ich war davor schon in anderen Kliniken und habe dort einiges erreicht !

Ich habe Lilienfee auch eine PN geschrieben.
Es würde mir rein gar nichts nützen, eine Klinik einfach so schlecht zu machen, und Lilienfee würde mir auch keinen Platz dort wegnehmen oder dergleichen, da ich mit der Klinik (dank meiner Krankenversicherung) einen Intervallvertrag habe und jederzeit wieder kommen kann. Was ich aber nicht tun werde.

Ich weiß nicht, was an meinem Post "gemein" sein soll, ich habe nur meine Erfahrungen weitergegeben. Und gerade im Bereich PTBS kann man auch vieles kaputt machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 0:46

Danke
Vielen Dank noch mal für eure lieben Antworten, Hilfen und Anregungen.

Ich habe lange überlegt, war davor alles abzusagen, aufgeben... aber nein, ich gebe nicht auf. Ich habe mir unzählige Kliniken angeschaut und wirklich jede Klinik hat sowohl positive als auch negative Bewertungen, von daher werde ich meine eigene Erfahrung machen. Ich will einen Weg da raus finden, ich will endlich leben! Bad Staffelstein sagte mir bereits zu, muss jetzt warten und ich werde in diese Klinik gehen und mein bestes geben!
Ein Weg entsteht mit dem ersten Schritt, auch wenn dieser mühsam und schwer ist.

Ich wünsche euch einen guten Start in ein besseres Jahr 2016, Mut, Kraft, Gesundheit, Glück und Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2015 um 8:24
In Antwort auf lilienfee1

Danke
Vielen Dank noch mal für eure lieben Antworten, Hilfen und Anregungen.

Ich habe lange überlegt, war davor alles abzusagen, aufgeben... aber nein, ich gebe nicht auf. Ich habe mir unzählige Kliniken angeschaut und wirklich jede Klinik hat sowohl positive als auch negative Bewertungen, von daher werde ich meine eigene Erfahrung machen. Ich will einen Weg da raus finden, ich will endlich leben! Bad Staffelstein sagte mir bereits zu, muss jetzt warten und ich werde in diese Klinik gehen und mein bestes geben!
Ein Weg entsteht mit dem ersten Schritt, auch wenn dieser mühsam und schwer ist.

Ich wünsche euch einen guten Start in ein besseres Jahr 2016, Mut, Kraft, Gesundheit, Glück und Erfolg!

Ich wünsche dir alles Gute für Bad S.
Und ebenso ein Glückliches Positives 2016 !
Ich würde mich wirklich von Herzen für dich freuen, wenn das Konzept für dich besser passt als für mich ! Daumen sind gedrückt.

Ich sehe dem neuen Jahr freudig entgegen und werde einfach mal tun, wonach MIR ist.
Mit den Hunden ans Meer fahren, Dinge tun, die ich schon immer mal ausprobieren wollte, und den ganzen Therapiedruck runterfahren.
Habe mich da total verrannt im Sinne von "irgendjemand muss mir doch helfen". Nö. Das muss ich selbst. Und auch das stimmt nicht. Ich kann es weiter versuchen, müssen tu ich aber gar nichts. Ich nehme die Hilfe in Anspruch, die ich bekomme, aber oberste Priorität hat jetzt mal "leben".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abnehmgruppe/whatsapp ü30
Von: sheena_12492973
neu
29. Dezember 2015 um 8:15
Abnehmen in Stuttgart
Von: karen26091985
neu
28. Dezember 2015 um 21:25
Diskussionen dieses Nutzers
Alles zum heulen
Von: lilienfee1
neu
21. Februar 2015 um 23:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram