Home / Forum / Fit & Gesund / Suche ganz dringend leute die sertralin nehmen

Suche ganz dringend leute die sertralin nehmen

29. Januar 2016 um 19:47

Hallo zusammen. Bin ganz neu hier. Ich suche leute die sich mit mir über sertralin austauschen würden. würde mich sehr freuen wenn jemand zeit und Lust hätte. Liebe grüße

Mehr lesen

31. Januar 2016 um 18:07

Sertralin
Hallo, seit 1 Jahr nehme ich das. Ich habe schon einiges vorher eingenommen aber mit sertralin komme ich gut zurecht. Denke mitunter das die Dosierung etwas mehr sein könnte aber laut meiner Ärztin bringt das nicht mehr. Lg soho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 20:53
In Antwort auf melia_12837163

Sertralin
Hallo, seit 1 Jahr nehme ich das. Ich habe schon einiges vorher eingenommen aber mit sertralin komme ich gut zurecht. Denke mitunter das die Dosierung etwas mehr sein könnte aber laut meiner Ärztin bringt das nicht mehr. Lg soho

Hallo
Oh super. Hätte da ganz viele fragen an dich- wenn ich darf???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 20:53
In Antwort auf melia_12837163

Sertralin
Hallo, seit 1 Jahr nehme ich das. Ich habe schon einiges vorher eingenommen aber mit sertralin komme ich gut zurecht. Denke mitunter das die Dosierung etwas mehr sein könnte aber laut meiner Ärztin bringt das nicht mehr. Lg soho

Hallo
Oh super. Hätte da ganz viele fragen an dich- wenn ich darf???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 20:55
In Antwort auf bahija_12298134

Hallo
Oh super. Hätte da ganz viele fragen an dich- wenn ich darf???

Sertralin
Ja klar, was willst du wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 13:55
In Antwort auf melia_12837163

Sertralin
Ja klar, was willst du wissen?

Uff, ganz viel ....
Wie lange hat es gedauert bis du eine besserung gespürt hast? Ich nehm jetzt seid ca 6 wochen sertralin. Angefangen mit 25 mg mittlerweile bin ich auf 100. Merk jedoch nicht wirklich was. Hab manchmal bessere tage aber grossteils eher tiefs. Wie hast du dich motiviert weiter zumachen? Ich hab als Nebenwirkung starkes zittern. Hattest du das auch? Geht das wieder weg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 20:31
In Antwort auf bahija_12298134

Uff, ganz viel ....
Wie lange hat es gedauert bis du eine besserung gespürt hast? Ich nehm jetzt seid ca 6 wochen sertralin. Angefangen mit 25 mg mittlerweile bin ich auf 100. Merk jedoch nicht wirklich was. Hab manchmal bessere tage aber grossteils eher tiefs. Wie hast du dich motiviert weiter zumachen? Ich hab als Nebenwirkung starkes zittern. Hattest du das auch? Geht das wieder weg?

Sertralin
Du kannst mir gerne über WhatsApp schreiben, das ist dann doch schneller. 015788558751. Bis gleich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 21:07
In Antwort auf melia_12837163

Sertralin
Du kannst mir gerne über WhatsApp schreiben, das ist dann doch schneller. 015788558751. Bis gleich

Ich find dich nicht
Mich zeigt es dich in WhatsApp nicht an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 22:02
In Antwort auf bahija_12298134

Uff, ganz viel ....
Wie lange hat es gedauert bis du eine besserung gespürt hast? Ich nehm jetzt seid ca 6 wochen sertralin. Angefangen mit 25 mg mittlerweile bin ich auf 100. Merk jedoch nicht wirklich was. Hab manchmal bessere tage aber grossteils eher tiefs. Wie hast du dich motiviert weiter zumachen? Ich hab als Nebenwirkung starkes zittern. Hattest du das auch? Geht das wieder weg?

Kenn isch
25mg Sertralin ist ja eher wenig. Wie lange hast du das so genommen, bevor du auf 100mg gingst?
Meine ganz persönliche Erfahrung ist, es wirkt ab 6-8 Wochen, bei meinen Beschwerden. Wird mit weiterer Zeit aber besser.
Zittern kenne ich als anfängliche Nebenwirkung, aber auch Kopfschmerzen. Ging alles vorüber. Wie es sich bei 100mg verhält kann ich nicht sagen (selbst 50mg).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 7:30

Habe es letztes Jahr genommen
Das Zittern solltest du abklären lassen.
Bedenke bitte, dass das Medikament dich nicht alleine Glücklich macht. Ich habe Sertralin lediglich als sehr antriebssteigernd erlebt, es hat mir ermöglicht, Dinge anzupacken. Wichtig ist zeitgleich die Gesprächstherapie und dass du diesen neuen Antrieb nutzen kannst (Sport, Freizeitaktivitäten usw.)

Ich war in einer Klinik, dort haben wir viel mit der Dosis herumprobiert: Bei 100mg war die Wirkung laut meiner Ärzte nicht ausreichend, bei 150mg hatte ich dann schon beinahe ein Restless-Leg-Syndrom, konnte also teilweise Zittern in den Beinen nicht mehr verhindern. Bei 125mg ist es dann vorerst geblieben, ich fühlte mich endlos aufgewühlt und unruhig. Nach meiner Entlassung habe ich gemeinsam mit meinem Arzt wieder auf 100mg reduziert, damit habe ich mich immer noch ziemlich aufgeputscht, aber ok gefühlt.

Viele Stunden Therapie später habe ich dann mit Beginn meiner Schwangerschaft aprupt abgesetzt. Durch die hormonelle Veränderung habe ich das Fehlen zunächst nicht bemerkt, merke aber inzwischen schon, wie viel Aktivität mir das Medikament gegeben hat. Ohne ist es viel mühsamer, gesunde Verhaltensweisen aufrecht zu erhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 11:47
In Antwort auf misaki_12137923

Kenn isch
25mg Sertralin ist ja eher wenig. Wie lange hast du das so genommen, bevor du auf 100mg gingst?
Meine ganz persönliche Erfahrung ist, es wirkt ab 6-8 Wochen, bei meinen Beschwerden. Wird mit weiterer Zeit aber besser.
Zittern kenne ich als anfängliche Nebenwirkung, aber auch Kopfschmerzen. Ging alles vorüber. Wie es sich bei 100mg verhält kann ich nicht sagen (selbst 50mg).

Noch jemand, toll
50 hab ich ca 3 wochen genommen. Dann eine 75 und jetzt ca zwei Wochen 100. Kopfweh hatte ich auch lange und stark ist aber weg. Ebenso die übelkeit nur das zittern geht nicht weg. . Wegen was nimmst du es denn? Ich hab eine angst und panikstörung dadurch dauer schwindel und das seit fast 9 jahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 6:50
In Antwort auf vanillemilchjunkie

Habe es letztes Jahr genommen
Das Zittern solltest du abklären lassen.
Bedenke bitte, dass das Medikament dich nicht alleine Glücklich macht. Ich habe Sertralin lediglich als sehr antriebssteigernd erlebt, es hat mir ermöglicht, Dinge anzupacken. Wichtig ist zeitgleich die Gesprächstherapie und dass du diesen neuen Antrieb nutzen kannst (Sport, Freizeitaktivitäten usw.)

Ich war in einer Klinik, dort haben wir viel mit der Dosis herumprobiert: Bei 100mg war die Wirkung laut meiner Ärzte nicht ausreichend, bei 150mg hatte ich dann schon beinahe ein Restless-Leg-Syndrom, konnte also teilweise Zittern in den Beinen nicht mehr verhindern. Bei 125mg ist es dann vorerst geblieben, ich fühlte mich endlos aufgewühlt und unruhig. Nach meiner Entlassung habe ich gemeinsam mit meinem Arzt wieder auf 100mg reduziert, damit habe ich mich immer noch ziemlich aufgeputscht, aber ok gefühlt.

Viele Stunden Therapie später habe ich dann mit Beginn meiner Schwangerschaft aprupt abgesetzt. Durch die hormonelle Veränderung habe ich das Fehlen zunächst nicht bemerkt, merke aber inzwischen schon, wie viel Aktivität mir das Medikament gegeben hat. Ohne ist es viel mühsamer, gesunde Verhaltensweisen aufrecht zu erhalten.

Danke für dein Feedback
Mir geht's seit drei tagen so dermaßen bescheiden, dass ich beschlossen habe ich werde reduzieren. Mir macht das zittern so angst, dazu kommt noch starke übelkeit und sehr starker schwindel. An wirkung hab ich gar nichts. Nicht mehr antrieb oder power- nichts. Nur ruhiger bin ich geworden. Vllt sind die 100 auch zu viel. Nehm jetzt heute mal nur 75 mal sehen wie es mir damit geht. Werd dann wohl oder übel nächste woche mal zum arzt gehen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 8:12
In Antwort auf bahija_12298134

Danke für dein Feedback
Mir geht's seit drei tagen so dermaßen bescheiden, dass ich beschlossen habe ich werde reduzieren. Mir macht das zittern so angst, dazu kommt noch starke übelkeit und sehr starker schwindel. An wirkung hab ich gar nichts. Nicht mehr antrieb oder power- nichts. Nur ruhiger bin ich geworden. Vllt sind die 100 auch zu viel. Nehm jetzt heute mal nur 75 mal sehen wie es mir damit geht. Werd dann wohl oder übel nächste woche mal zum arzt gehen müssen.

Arzt
ist gut. Eigentlich solltest du gerade in der Anfangsphase die Möglichkeit haben, täglich mit ihm zu kommunizieren. Ich musste damals die ersten zwei Wochen regelmäßig wenigstens eine Mail schreiben.
Vielleicht ist Sertralin auch einfach nicht das richtige Medikament für dich, dann muss evtl umgestellt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 10:35
In Antwort auf vanillemilchjunkie

Arzt
ist gut. Eigentlich solltest du gerade in der Anfangsphase die Möglichkeit haben, täglich mit ihm zu kommunizieren. Ich musste damals die ersten zwei Wochen regelmäßig wenigstens eine Mail schreiben.
Vielleicht ist Sertralin auch einfach nicht das richtige Medikament für dich, dann muss evtl umgestellt werden.

Zum Thema arzt
Ich könnte natürlich anrufen und mit ihm quatschen. Nur zum hingehen hab ich heut wirklich keine kraft. Was anderes nehmen ist bei mir sehr sehr schwer hab vorher schon bestimmt 8 medis versucht. Entweder musste ich dolle erbrechen drauf oder mein Kreislauf hat schlapp gemacht. Nicht so einfach bei mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 10:50
In Antwort auf bahija_12298134

Zum Thema arzt
Ich könnte natürlich anrufen und mit ihm quatschen. Nur zum hingehen hab ich heut wirklich keine kraft. Was anderes nehmen ist bei mir sehr sehr schwer hab vorher schon bestimmt 8 medis versucht. Entweder musste ich dolle erbrechen drauf oder mein Kreislauf hat schlapp gemacht. Nicht so einfach bei mir

Mies
Ich war ja ne Weile stationär in Behandlung. Da gab es einige andere Patienten, bei denen scheinbar kein Medikament gepasst hat. Die wurden dort dann medikamentös eingestellt bzw. bekamen alternative (noch experimentelle) Therapien, wenn das erfolgversprechend war. Vielleicht etwas, was dein Arzt mit dir auch besprechen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2016 um 12:01
In Antwort auf vanillemilchjunkie

Mies
Ich war ja ne Weile stationär in Behandlung. Da gab es einige andere Patienten, bei denen scheinbar kein Medikament gepasst hat. Die wurden dort dann medikamentös eingestellt bzw. bekamen alternative (noch experimentelle) Therapien, wenn das erfolgversprechend war. Vielleicht etwas, was dein Arzt mit dir auch besprechen könnte?

Super tip.
Da werd ich ihn auf jeden Fall drauf ansprechen. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2016 um 1:55
In Antwort auf bahija_12298134

Ich find dich nicht
Mich zeigt es dich in WhatsApp nicht an

Sertralin
Sorry mein Fehler. 015788558715

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ungeklärte Unterleibsschmerzen beim Sex
Von: pimpek295
neu
6. Februar 2016 um 13:28
Böse Allergie ich kratz mir alles wund
Von: Anonym
neu
6. Februar 2016 um 0:17
Teste die neusten Trends!
experts-club