Home / Forum / Fit & Gesund / Stop binge eating raus aus der sucht

Stop binge eating raus aus der sucht

7. Dezember 2015 um 11:44

Ich leide seit ca zwei Jahren an Binge eating und will ab Mittwoch beginnen meine Ernährung umzustellen. vl will sich wer mir anschließen den in einer Gruppe ist es leichter das man sich gegenseitig motiviert oder Tipps gibt. Würde mich sehr darüber freuen

Mehr lesen

7. Dezember 2015 um 12:29

Hallo Betti,
bei Binge Eating kann man sich nicht gesund diäten. Bist du in Behandlung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2015 um 12:51
In Antwort auf blamimibla

Hallo Betti,
bei Binge Eating kann man sich nicht gesund diäten. Bist du in Behandlung?

Keine diät
Also ich will auch keine Diät Sondern mich einfach ausgewogen ernähren u gesund fühlen. War mal bei einer Psychologien aber die hat mich nicht ernst genommen. hab daa schon mal gemacht u hab mich dabei super Gefühl doch nur ein Stück Schokolade schmeist mich aus der Bahn drum denke ich wäre so ein Zucker Entzug vl nicht schlecht!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2015 um 18:27
In Antwort auf doyle_11933418

Keine diät
Also ich will auch keine Diät Sondern mich einfach ausgewogen ernähren u gesund fühlen. War mal bei einer Psychologien aber die hat mich nicht ernst genommen. hab daa schon mal gemacht u hab mich dabei super Gefühl doch nur ein Stück Schokolade schmeist mich aus der Bahn drum denke ich wäre so ein Zucker Entzug vl nicht schlecht!?

Liebe Betti,
ich bin Bulimikerin, kenne also das Problem. Ich habe auch triggernde Lebensmittel verbannt. Aber damit hält sich das Problem eigentlich nur in Grenzen. Wenn der Druck groß genug ist und du nen FA schieben willst, dann rennst du auch nachts zur Tanke und lässt 20 da...
Also ich sag nicht, dass es nicht helfen kann, aber es löst dein Grundproblem einfach nicht.

Das dein erster Therapieversuch so in die Hose ging, tut mir Leid. Es ist mehr als ärgerlich, wenn immernoch Therapeut_Innen da draußen rumlaufen und die häufigste Form der Essstörung wegschmunzeln und flach reden.
Ich rate dir dennoch dran zu bleiben, oder wenn es ganz schlimm ist auch mal einen Klinikaufenthalt in Betracht zu ziehen.

Häufig läuft Binge Eating eher unter dem Begriff Adipositas.

Wie gesagt, deine Idee wäre super, wenn sie auch auf der anderen Seite abgesichert wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2015 um 18:29
In Antwort auf doyle_11933418

Keine diät
Also ich will auch keine Diät Sondern mich einfach ausgewogen ernähren u gesund fühlen. War mal bei einer Psychologien aber die hat mich nicht ernst genommen. hab daa schon mal gemacht u hab mich dabei super Gefühl doch nur ein Stück Schokolade schmeist mich aus der Bahn drum denke ich wäre so ein Zucker Entzug vl nicht schlecht!?

Gute Denkensweise
ich hab es auch erst so versucht und bin dabei unbemerkt in eine andere sucht geraten. jetzt wechseln die Perioden von Fressanfall zu gar nichts Essen, wwil ich mit dem Essen versuche ein imaginäres Loch zu Füllen und mit dem nichts Essen ein Macht und Kontrollegefühl versuche zu bezwecken. obwohl ich weiß das beides Schadet kann ich nichts dagegen tun und hab mir über die Diakonie Hilfe gesucht. Vielleicht ist das ja dein nächster Weg, denn hinter soetwas steckt meist was psychisches was verarbeitet werden sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2015 um 23:23

Ich stimmte Blamimibla voll zu.
Du kannst ja nicht nie wieder triggernde/zuckerreiche Lebensmittel anrühren, nur um FAs zu vermeiden. Das geht vielleicht eine Zeit lang gut, aber das ist kein normales Verhalten und macht dich auch nicht gesund.

Du solltest eher deine Essstörung aufarbeiten und die Ursachen bekämpfen, um zukünftig ein gesundes Essverhalten zu erlernen. Versuch doch mal eine neue Therapie - alleine wird es wahrscheinlich unmöglich sein, da raus zu kommen.

Alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 12:15
In Antwort auf blamimibla

Liebe Betti,
ich bin Bulimikerin, kenne also das Problem. Ich habe auch triggernde Lebensmittel verbannt. Aber damit hält sich das Problem eigentlich nur in Grenzen. Wenn der Druck groß genug ist und du nen FA schieben willst, dann rennst du auch nachts zur Tanke und lässt 20 da...
Also ich sag nicht, dass es nicht helfen kann, aber es löst dein Grundproblem einfach nicht.

Das dein erster Therapieversuch so in die Hose ging, tut mir Leid. Es ist mehr als ärgerlich, wenn immernoch Therapeut_Innen da draußen rumlaufen und die häufigste Form der Essstörung wegschmunzeln und flach reden.
Ich rate dir dennoch dran zu bleiben, oder wenn es ganz schlimm ist auch mal einen Klinikaufenthalt in Betracht zu ziehen.

Häufig läuft Binge Eating eher unter dem Begriff Adipositas.

Wie gesagt, deine Idee wäre super, wenn sie auch auf der anderen Seite abgesichert wäre.

Danke
Danke für eure Antworten. Das ist ja das ich weiß nicht woher die Ursache kommt habe auch versucht in meiner Vergangenheit etwas zu finden was der Auslöser war aber ich esse nur weil es mir soooo sehr schmeckt. od leide ich an einer Zuckersucht den sobald ich das kleinste Stück Schokolade kekse od Co esse schaltet mein Gehirn aus das selbe ist bei Brot? Adipositas gilt das auch wenn ich schlank bin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2015 um 12:48
In Antwort auf doyle_11933418

Danke
Danke für eure Antworten. Das ist ja das ich weiß nicht woher die Ursache kommt habe auch versucht in meiner Vergangenheit etwas zu finden was der Auslöser war aber ich esse nur weil es mir soooo sehr schmeckt. od leide ich an einer Zuckersucht den sobald ich das kleinste Stück Schokolade kekse od Co esse schaltet mein Gehirn aus das selbe ist bei Brot? Adipositas gilt das auch wenn ich schlank bin?

Liebe Betti,
ich glaube weniger, dass du einfach nur "so gern isst", denn wenn du keinen Leidensdruck hättest, kämst du weder auf den Begriff Binge Eating und schon gar nicht in ein Forum für Essstörungen.
Leute die gerne Essen - was grundsätzlich eigentlich jeder gesunde Mensch tut, die essen und genießen und haben keine regelmäßigen Essanfälle.

Bei Binge Eating und Bulimie gibt es oftmals triggernde Lebensmittel, die einen FA einläuften.

Nein, du bist natürlich nicht adipös, das wollte ich damit nicht sagen. Eher, dass Kliniken, welche Adipositas behandeln, eigentlich Binge Eating behandeln (und die Adipositas). Obwohl Binge Eating die häufigste Essstörung ist, gibt es doch das kleinste Angebot.

"Den einen Auslöser" und "die eine Ursache" muss es überhaupt nicht geben. Es ist multifaktoriell bedingt, dass man psychisch erkrankt.
Und selbst wenn du "die Ursache" kennen würdest, das hilft dir auch nicht. Denn wenn die reine Erkenntnis dich gesund machen würde, bräuchten 9/10 Menschen die therapiebedürftig sind keine Therapie, bzw. nur 1 - 2 Sitzungen.

Bewältigungsstrategien, Bewertungen, etc. müssen überprüft, neu gelernt/umgedeutet, geübt und rücküberprüft werden. Das ist ein langer Prozess.

Als Binge Eaterin, wie als Magersüchtige, Bulimikerin, usw. kannst du dich also nicht einfach gesund essen. Essen zu lernen ist nur ein Teil des Weges.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Stop binge eating raus aus der sucht
Von: doyle_11933418
neu
7. Dezember 2015 um 11:44
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen