Home / Forum / Fit & Gesund / Stoffwechsel frage.

Stoffwechsel frage.

11. Februar 2016 um 15:27

Hallo ihr lieben, ich melde mich nach langer Zeit auch mal wieder

Also, es geht darum das ich ja nach dem Urlaub letzten Jahres wieder stark bulimisch bin.. Nur abends 2 Riegel mit 330ml trinke oder mal samstags was warmes traue..meistens nur ein rustipani oder was selbstgemachtes..
Die meistens wissen ja nein essverhalten die mir auf insta folgen

Früh gibt's meistens nur paar schlucke Cappuccino und natürlich ist der Stoffwechsel wieder sehr kaputt ich nehme bei mal mehr direkt zu und bei den in der Woche Riegel halte ich das Gewicht..

So,durch den letzten Neustart ohne Bulimie hatte ich ja 8 kg zugenommen mit allen drei Tage steigern,u davon bis zum heutige Tag nach langer Zeit nur paar davon weg.. Aber ich will endlich Bulimie frei sein ich halte das nicht mehr aus!! Vorallem diese trink Angst aber ich fühle mich so vertrocknet u hab soo Durst..

Da ich nächste Woche endlich meine eigene Wohnung bekomme möchte ich nicht weiter so existieren wie die letzten jahre..hab auch mein Betreuer gefragt wegen ambulanter Hilfe um aus der Bulimie raus zukommen! Denn ich hab kapiert das ich das alleine nicht schaffe dafür ist die Bulimie u alles andere zu sehr an der gefühls Lage dran..Denn ich kann schlecht mich ablenken u bei iwie Gefühl etc Stopfe ich direkt alles rein u erbreche un dieses erleichtern Gefühl zu haben u den Stress/Druck los zuwenden :/

Wenn ich wieder regelmäßig esse u trinke, also früh u abends belegtes, dazu obst und mittags warmes! Statt wie früher nur vom süßen zu ernähren wegen meiner volumenangst u auch trinken steigere wie viel Zunahme muss ich rechnen? Wollte eig keine kcal zählen aber um auf genügend zu kommen muss ich das wieder anfangen?
Immerhin hab ich das letzte immer noch nicht runter aber möchte nicht nochmal soviel mehr drauf haben :/

Sorry für die Verzweiflung aber ich muss u möchte endlich die Bulimie wenigstens loswerden

Ganz liebe grüße

Mehr lesen

12. Februar 2016 um 18:12

Du schreibst,
du willst die Bulimie loswerden.
Du ernährst dich von Riegeln (?) und 330 ml Flüssigkeit (grob gesagt. Ob da jetzt noch ein Cappuccino dazukommt, ist nicht relevant).
Ausschließlich am Wochenende isst du mal warm und das auch nicht ausreichend.
Du hast eine Essstörung und eine Trinkstörung, Volumenangst und große Gewichtsphobie (laut deinem Profilbild bist du massiv untergewichtig, was kein Wunder ist).

Deine Frage bzgl Stoffwechsel und Gewichtszunahme ist gar nicht Thema.

Wenn du die Bulimie WIRKLICH überleben willst, brauchst du professionelle Hilfe. Bei der Heftigkeit würde ich dir zu einer Klinik raten.

Wieviel du zunehmen wirst, kann dir hier im Forum keiner sagen.
Aber wenn du die Bulimie wirklich besiegen willst, wirst du zunehmen müssen. Und vor allem bis ins NG !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2016 um 19:30
In Antwort auf cesare_11948568

Du schreibst,
du willst die Bulimie loswerden.
Du ernährst dich von Riegeln (?) und 330 ml Flüssigkeit (grob gesagt. Ob da jetzt noch ein Cappuccino dazukommt, ist nicht relevant).
Ausschließlich am Wochenende isst du mal warm und das auch nicht ausreichend.
Du hast eine Essstörung und eine Trinkstörung, Volumenangst und große Gewichtsphobie (laut deinem Profilbild bist du massiv untergewichtig, was kein Wunder ist).

Deine Frage bzgl Stoffwechsel und Gewichtszunahme ist gar nicht Thema.

Wenn du die Bulimie WIRKLICH überleben willst, brauchst du professionelle Hilfe. Bei der Heftigkeit würde ich dir zu einer Klinik raten.

Wieviel du zunehmen wirst, kann dir hier im Forum keiner sagen.
Aber wenn du die Bulimie wirklich besiegen willst, wirst du zunehmen müssen. Und vor allem bis ins NG !

Hi
Ja so sieht meine Ernährung aus :/

Ich will sie aufjedenfall loswerden ich halte das schon soo lange nicht mehr aus ich will so nicjt weiter existieren Vorallem in meiner eigenen neuen Wohnung nicht. Endlich bin ich aus der Stress wg draußen!! Die Hoffnung ist ja das dort quasi kein druck mehr sein wird sodass die Bulimie von alleine weniger wird aber ich glaub das ist bei jahrelanger starker abhängigkeit wohl nicht ganz so leicht wie ich denke oder :/

Das mit dem zunehmen ist ja das Problem ich akzeptiere ja eine "anfangszunahme" aber möchte halt nicht auf Dauer mehr werden ha. Soo Panik dacor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2016 um 19:45
In Antwort auf cesare_11948568

Du schreibst,
du willst die Bulimie loswerden.
Du ernährst dich von Riegeln (?) und 330 ml Flüssigkeit (grob gesagt. Ob da jetzt noch ein Cappuccino dazukommt, ist nicht relevant).
Ausschließlich am Wochenende isst du mal warm und das auch nicht ausreichend.
Du hast eine Essstörung und eine Trinkstörung, Volumenangst und große Gewichtsphobie (laut deinem Profilbild bist du massiv untergewichtig, was kein Wunder ist).

Deine Frage bzgl Stoffwechsel und Gewichtszunahme ist gar nicht Thema.

Wenn du die Bulimie WIRKLICH überleben willst, brauchst du professionelle Hilfe. Bei der Heftigkeit würde ich dir zu einer Klinik raten.

Wieviel du zunehmen wirst, kann dir hier im Forum keiner sagen.
Aber wenn du die Bulimie wirklich besiegen willst, wirst du zunehmen müssen. Und vor allem bis ins NG !

Hi
Ja so sieht meine Ernährung aus :/

Ich will sie aufjedenfall loswerden ich halte das schon soo lange nicht mehr aus ich will so nichjt weiter existieren Vorallem in meiner eigenen neuen Wohnung nicht. Endlich bin ich aus der Stress wg draußen!!
Die Zähne sind Sowas von schlecht u ich möchte soo gerne essen und trinken wieder genießen können, schmecken u neues ausprobieren Vorallem ohne die blöden ängste

Die Hoffnung ist ja das dort quasi kein druck mehr sein wird sodass die Bulimie von alleine weniger wird aber ich glaub das ist bei jahrelanger starker abhängigkeit wohl nicht ganz so leicht wie ich denke oder :/

Das mit dem zunehmen ist son Problem ich akzeptiere ja eine "anfangszunahme" aber möchte halt nicht auf Dauer mehr werden, hab Soo Panik davor weil ich iwie so zukunfs Angst hab.. Denn bei jedem "mehr" lebe ich länger u davor hab ich soo Angst

Aber trotzdem möchte ich mich befreien von der Bulimie wegen ihr hab ich soo viele Jahre verloren. So viel verpasst.So viel gelitten. So viel nicht machen können. Kennen ja viele hier bestimmt die stark bulimisch sind

Aber ich suche mit meinem Betreuer schon nach Therapeutin die mal nicht auf das bmi achten um aufgenommen zu werden,sondern den Mensch helfen wollen egal bei welchen Gewicht, obs die gibt ist nur die Frage :/

Bin ratlos.. Sorry
Aber danke das man sich hier etwas ausschreiben kann <3

Wünsche euch einen schönen Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2016 um 20:13
In Antwort auf ran_11959163

Hi
Ja so sieht meine Ernährung aus :/

Ich will sie aufjedenfall loswerden ich halte das schon soo lange nicht mehr aus ich will so nichjt weiter existieren Vorallem in meiner eigenen neuen Wohnung nicht. Endlich bin ich aus der Stress wg draußen!!
Die Zähne sind Sowas von schlecht u ich möchte soo gerne essen und trinken wieder genießen können, schmecken u neues ausprobieren Vorallem ohne die blöden ängste

Die Hoffnung ist ja das dort quasi kein druck mehr sein wird sodass die Bulimie von alleine weniger wird aber ich glaub das ist bei jahrelanger starker abhängigkeit wohl nicht ganz so leicht wie ich denke oder :/

Das mit dem zunehmen ist son Problem ich akzeptiere ja eine "anfangszunahme" aber möchte halt nicht auf Dauer mehr werden, hab Soo Panik davor weil ich iwie so zukunfs Angst hab.. Denn bei jedem "mehr" lebe ich länger u davor hab ich soo Angst

Aber trotzdem möchte ich mich befreien von der Bulimie wegen ihr hab ich soo viele Jahre verloren. So viel verpasst.So viel gelitten. So viel nicht machen können. Kennen ja viele hier bestimmt die stark bulimisch sind

Aber ich suche mit meinem Betreuer schon nach Therapeutin die mal nicht auf das bmi achten um aufgenommen zu werden,sondern den Mensch helfen wollen egal bei welchen Gewicht, obs die gibt ist nur die Frage :/

Bin ratlos.. Sorry
Aber danke das man sich hier etwas ausschreiben kann <3

Wünsche euch einen schönen Abend


Bei jedem mehr werden lebe ich länger und davor habe ich so Angst ?
Außerdem ist dein BMI so niedrig, dass du nicht von ambulanten Therapeuten genommen wirst?

Um ehrlich zu sein, ich glaube nicht, dass deine neue Wohnung etwas ändern wird.
Manchmal verschlechtert sich sogar die Symptomatik, wenn man der Bulimie ungestört nachgehen kann.

Deinen Zeilen zu entnehmen steckst du wirklich sehr sehr tief drin. Dieser Betreuer, in wie weit unterstützt der dich denn ?

Hast du schon mal über einen Klinikaufenthalt nachgedacht ?

Ich sage nicht, dass es nicht ohne geht, aber es klingt so, als wäre das vielleicht eine Hilfe.

Irgendwie willst du aus der Bulimie, aber bist nicht bereit, sie loszulassen.
Halbe Sachen funktionieren da nicht.
Wasch mich, aber mach mich nicht nass...

Was könnte dir helfen ?
Hast du Träume ?

Ich hatte selbst lange Zeit schlimme Bulimie, aber ohne Kampfgeist und ohne eigenen Willen wird das nichts. Eine Therapie kann begleitend unterstützen.

Aber erstmal musst du WIRKLICH wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche Menschen die ihre Ernährung umstellen und gezielt Gewicht verlieren wolle.
Von: ervins_11947391
neu
12. Februar 2016 um 15:28
Willkürlicher Aufluss
Von: astrie97
neu
12. Februar 2016 um 13:17
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper