Home / Forum / Fit & Gesund / Statt abnehmen nehme ich zu

Statt abnehmen nehme ich zu

3. Dezember 2012 um 8:59

Hallo ihr Lieben!
Ich brauche euren Rat. Ich bin seit 6 Wochen in Asien und habe ca. 2 kg zugelegt, obwohl es doch immer heisst, dass das asiatische Essen so gesund und fettarm ist.
Seitdem ich hier bin gehe ich ca.4 mal die Woche fuer eine Stunde joggen. Auch in Deutschland habe ich schon Sport gemacht, jedoch nicht so regelmaessig, daher bin ich noch ueberraschter, dass ich jetzt trotzdem zunehme.
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen hier 5 kg abzunehmen (ich bleibe noch 4 Monate), jetzt waere es also schon ca. 7 kg, die runter muessen.
Da ich mich mit der asiatischen Ernaehrung ueberhaupt nicht auskenne, weiss ich nicht wie ich das anstellen soll.

Ich esse morgens nur einen grossen Apfel, da es hier schon um 12:00 Uhr Lunch gibt. Abends esse ich dann noch mal warm. Ich esse also 2 mal am Tag warm und zwischendurch noch ein bisschen Obst und zugegeben auch gerne mal was zum Naschen dazwischen. Wasser und Tee trinke ich mindestens 2 Liter am Tag.

Was kann ich machen, damit ich abnehme?

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 0:55

Statt abnehmen nehme ich zu
Hallo, vielen Dank erst mal fuer deine Antwort.
Also ich habe nicht das Gefuehl, dass ich unbedingt viel mehr esse als in Deutschland aber eben sehr anders.

Morgens gegen 8:30 Uhr esse ich einen grossen Apfel.
Davor gehe ich an ca. 4 Tagen die Woche eine Stunde joggen.
Um 12:00 Uhr gibt es Lunch. Da gehen wir dann meist asiatisch essen. Es gibt fast immer Reis und dazu viel Fleisch (was ich in Deutschland eher selten gegessen habe)
Nach der Arbeit, gegen 19:00 Uhr esse ich dann noch mal ein grosses, warmes Abendessen. Meistens wieder viel Fleisch und Reis.
Zwischendurch trinke ich viel Tee und Wasser und auch mal einen Gruenen Tee Latte. Manchmal esse ich auch zwischendurch Suesses. Nicht oft, aber dann eher mehr als weniger. Aber daran kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich glaube ich in Deutschland noch mehr Schokolade & Co. gegessen habe.

In Deutschland habe ich nicht so oft warm gegessen, da ich sehr faul bin Dafuer aber viel Brot und wenn dann warm, mal Pasta oder Pizza. Dazwischen auch viel Schokolade und Kekse.

Meine Frage ist nun, ob es sein kann, dass ich zunehme, weil mein Koerper nicht an die neue Ernaehrungsweise gewoehnt ist und das nicht verdauen kann...?

Ich habe gemerkt, dass meine Beine viel fester geworden sind, durch das viele Laufen, aber trotzdem eben dicker und nicht duenner...

Vielleicht hast du ja eine Idee wie ich mein Problem loesen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 8:36


Haha, stimmt... Du hast Recht.
Ich bin in Korea. Du sagst ja koreanisches Essen kann auch fettig sein, stimmt schon. Aber das deutsche Essen ist noch vieeel fettiger finde ich, daher bin ich so überrascht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 14:59

Das Problem ist:
...dass ich hier jeden Tag zum Mittag und Abend im Restaurant essen gehe, die Portionen also quasi vorgeschrieben sind. Eine eigene Küche habe ich auch nicht.

Ich bin 176 cm und bin mit 65 kg hergekommen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mittlerweile um die 67 wiege (habe was das angeht ein ganz gutes Körpergefühl) Mein Normal- und Wohlfühlgewicht war immer 58 gewesen. Seitdem ich zu Hause ausgezogen bin hab ich sooo zugelegt Am liebsten würde ich ca. 60 wiegen. Ich bin gerade 24 geworden.

Was hältst du davon wenn ich abends nach der Arbeit (ca. 19:00) Uhr nur noch einen Joghurt trinke? Ich gehe hier meist gegen 22:30 Uhr ins Bett und kann dann oft schlecht schlafen weil ich ja noch so kurz vorher ein großes Abendbrot hatte. Aber kann es gefährlich sein am Abend nur noch so wenig zu essen? Ich esse ja schon kein richtiges Frühstück. Nur meinen Apfel.

Ach, wie du siehst! Fragen über Fragen!!! Ich bin total verwirrt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 2:11

Hilfreiche Tipps
Vielen Dank fuer deine ausfuehrliche Antwort!
Das mit dem Grundumsatz wusste ich gar nicht.

Ich habe die letzten paar Tage mal versucht zu beobachten, was ich den Tag so esse. Im Restaurant tendiere ich dann doch meist eher zu dem frittierten Fleisch usw. Das sollte ich evtl. mal umstellen.
Kann man denn von Fleisch zunehmen? Ich habe in Deutschland kaum Fleisch gegessen und esse hier meistens Mittags und Abends viel Fleisch. Aber du sagst ja, dass man eher von Kohlenhydraten zunimmt?

Das mit dem Joghurt am Morgen werde ich mal versuchen. Bisher habe ich morgens nur einen Apfel gegessen, weil ich so frueh zur Arbeit muss und es mir zu stressig wird, mir morgens noch etwas zu holen. Aber Joghurt kann man ja Problemlos im Supermarkt kaufen und mit zur Arbeit nehmen. Den Apfel esse ich immer so ca. gegen 8:30 Uhr, Mittag dann erst Mittag um 12:00 Uhr. Da bin ich dann meist schon sehr hungrig.

Ich war die ganze Zeit so verwirrt, weil ich frueher alles essen konnte, was ich wollte (4 mal die Woche McDonalds etc) und einfach nicht zugenommen habe (Groesse 176, Gewicht ca. 60 +/-1kg). Das war vor 4 Jahren oder so. Ich dachte mir halt immer in so kurzer Zeit kann der Stoffwechsel doch nicht dermassen einschlafen!
.....aaaaaber: Jetzt habe ich diesen Artikel ueber den Hungerstoffwechsel gelesen und da ist mir alles klar geworden. Ich habe im April/Mai 2011 mit meiner Freundin zusammen 10 Tage lang gefastet (Saftfasten). Ich hatte alle Symptome wie in dem Text beschrieben (Euphorie waehrend des Fastens, STARKE Gewichtszunahme nach dem Fasten). Alles in dem Text klingt sehr logisch.
Ich werde mal versuchen meinen "Stoffwechsel zu reaktivieren"

Vielen, vielen Dank! Du hast mir sehr geholfen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram