Home / Forum / Fit & Gesund / Starke Spannungsschmerzen in Nacken/ Hinterkopf

Starke Spannungsschmerzen in Nacken/ Hinterkopf

11. August 2008 um 16:53 Letzte Antwort: 5. Juli 2017 um 11:46

Hallo,

ichhabe seit langen bestimmt schon 2 jahren hin und wieder mal im nackenbereich schmerzen die sich dann in den Hinterkopf ziehen und da pochend und sehr stark werden.
Ich habe immer Tabletten dagegen genommen ( kopfschmerztabletten oder andere Schmerztabletten ).

Nun bin ich aber schwanger und kann keien Tabletten nehmen, ausser paracetamol und die helfen nun mal garnicht.

Jetzt wo ich keine Tabletten nehmen kann merke ich erstmal wie heftig diese Schmerzen werden.
Es fängt jedes mal gleich an, ich habe das gefühl ich liege oder istzte falsch wenn ich z.B. lese oder im Auto sitzte. Dann hab ich immer das gefühl ich müsse meinen Nacken lockern.
Die schmerzen fangen ganz leicht an und ziehen sich dann über den Tag in den Hinterkopf direkt mittig am hinterkopf. Sobald sie da sind fangen die schmerzen auch richtig an Stark zu werden und zu pochen. Das besonders schlimme daran ist das ich mich dann nicht hinlegen oder hinsetzten kann. ICh muss dann stehen bleiben weil die schmerzen dann so unerträglich werden das ich von alleine wieder aufstehe. Habe schon kühlung oder wärme kissen ausprobiert und nichts hilft. Ist der schmerz einmal da bleibt er auch mindestens einen Tag oder zwei.

Seit ich schwanger bin habe ich diese schmerzen in 2 wochen Tackt kann man sagen, vor der schwangerschaft einmal im Monat dann allerdings mit 3-4 tabletten am Tag auch beseitigt bekommen.

Nun meine frage, was kann das sein? Dieser schmerz ist unerträglich und durch meine schwangerschaft muss ich noch gute 4 Monate ohne Tabletten durchhalten.
Ich konnte noch nichts ausmachen wovon der schmerz evtl kommen könnte, versuche schon das ausschlussverfahren aber keien chance. Habe das gefühl dieser schmerz kommt und geht wann er will.

Hat viell. jemand ähnliche schmerzen und weiß abhilfe?

LG

Mehr lesen

13. August 2008 um 20:18

Spritze
Hallo ich hatte mehr als 5 Wochen dauer Kopfschmerzen jeden Tag und sehr heftig. Nicht mal ibu 600 hat da geholfen.
Ich war auch sehr verspannt am hinterkopf.
Irgendwann fiel dem Arzt dann mal ein dort ein Mittel hinzuspritzen, dass die Verspannung auflockert. Und siehe da die Schmerzen waren sofort weg und am Nacken und Hinterkopf wieder alles ganz weich. Nun weiß ich aber nicht wie das heisst und ob man es während der Schwangerschaft spritzen darf.

Ich kann gern mal nach dem Namen fragen, wenn du möchtest.

Wünsch dir gute Besserung und alles Gute.

Gefällt mir
8. November 2008 um 11:35

Spannungskopfschmerz und Tinnitus in der Schwangerschaft
Hallo.

Dein Beitrag ist jetzt schon einige Zeit her. Was Du da schreibst kenn ich nur zu gut.

Ich bin in der 18. SSW und habe seit ca. 4 wochen ähnliche Probleme. Vor der Schwangerschaft war ich bereits anfällig für Kopfschmerzen die aufgrund von Nackenverspannungen entstanden sind. Durch meinen Lieblingssport das Klettern ist das aber immer sofort wieder vergangen. Dabei wird der Rücken klasse trainiert. Und Aspirin konnte man ja auch mal nehmen.
Da ich auf Grund der SS nicht mehr Klettern kann ist das mit den Spannungskopfschmerzen auch extrem geworden. Wie bei Dir kommt es im 2Wochen Takt extrem. 2-3Tage fette Schmerzen und hinlegen ist nicht, denn dann wird's noch viel schlimmer. Ansonsten bekomm ich sehr schnell nen Verspannten Nacken und es fängt an in den Kopf zu ziehen, dann steh ich auf, mach ein paar Übungen und es geht normalerweise wieder.
Hinzu kommt, dass ich seither auch unter einem "neuen" Tinnitus leide. Nach 2 Hörstürzen hab ich ohnehin Ohrgeräusche, doch seit einigen Wochen empfinde ich auf dem linken Ohr ein leises unregelmäßiges Rauschen. Allerdings stört mich das nur Nachts. Dasselbe Geräusch hatte ich hin und wieder schon mal vor der Schwangerschaft, da allerdings auf dem rechten Ohr. Das war aber sehr selten.

Derzeit mache ich täglich yoga und Rückenübungen. Ich hoffe das hilft.

Vielleicht kennt noch jemand von euch derartige Symptome?!

LG

1 LikesGefällt mir
15. Juli 2012 um 20:03

Bitte auch um hilfe!!!
würde wirklich auch gerne wissen wie das mittel heißt!!!
habe seit gut 2 wochen ständig heftige nacken und kopfschmerzen, die schmerzen werden meist so schlimm, dass mir schwindelig wird und ich herzrasen bekomme vor lauter angst! ständig bilde ich mir ein, dass ich evtl. hirnhautentzündig habe, da es so ein brennender schmerz ist, der nicht auszuhalten ist!! nehm auch seit 2 wochen schon verschreibungspflichtige starke schmerztabletten, ohne würd es bei mir gar nicht gehen!
ich weiß schon gar nicht mehr was ich machen soll, weil ich schon langsam davon verrückt werd!!!
ich weiß mir keinen rat mehr, hat irgendjemand von euch eine ahnung, wie es heißt???
bitte um dringende hilfe!!!!!

danke schon einmal für eure mühe, wär super lieb!!!

1 LikesGefällt mir
15. Juli 2012 um 21:15

Danke für deine antwort, voll lieb von dir!!!
danke, dass du auf meinen post geantwortet hast!
leider kann mir kein arzt was sgen, langsam halten mich alle für verrückt wurde von meinem arzt zum orthopäden geschickt und dieser hat mich jetzt zu einem neurologen überwiesen, da habe ich aber erst am 03.08 einen termin
der schmerz ist wirkloich unerträglich, da er brennend über den ganzen kopf geht und oft habe ich wie ein taubheitsgefühl meist auf dem rechten ohr. das ganze geht seit 2 wochen und langsam macht es mich wahnsinnig!!
ich denke langsam auch, dass es durch stress kommt. ich arbeite bei meinen schwiegereltern im büro, meist 10-14 stunden am tag und mein schwiegervater ist eine art choleriker, er schreit nur und ich bin recht sensibel...vielleicht liegt es wirklich daran, nur wenn man keine gewissheit bekommt, macht man sich über jeden scheiß gedanken ich dachte schon, dass ich hirnbluten bekomme oder sonstige schwere krankheiten.
ich denke auch, dass sobald die schmerzen losgehen mein herzrasen wirklich von angst kommt, aber ich weiß leider nicht, wie man das stoppen kann.
wenn ich deinen post so lese, dann glaube ich langsam wirklich, dass dies alles von der psyche kommt. wahrscheinlich sollte ich wirklich mal ausspannen, mich irgendwie ablenken und mal mehr unternehmen.
wie schaffst du es damit umzugehen? lenkst du dich ab?

du glaubst gar nicht wie froh ich bin, dass du mir geschrieben hast!! bin grad voll erleichtert, dass mich mal keiner für psychisch gestört hält!!

voll lieb von dir!!!
danke danke danke!!!
gaaaanz liebe grüße

Gefällt mir
22. Juni 2017 um 22:29

Hallo,
ich bin Kosmetikerin von Beruf und Nacken Verspannungen waren bei mir an der Tagesordnung. Ich habe über mehrere Jahre viele Schmerzmitteln genommen. Erst in der Schwangerschaft wurde mir bewusst was ich mir alles reingezogen habe.  Meine Hebamme hat mich auf ein Kräuter Spray von Lamaseo gebracht. Ein absolut würdiger Gegner zu allen Schmerzmitteln.
Nach der Entbindung habe ich mit Pilates angefangen und mein Spray kommt kaum noch zum Einsatz. Pilates ist für mich die Sport Art, die wirklich für jeden ist...und bevor ihr zur Chemie greift, versucht erstmal eine Alternative, denn es gibt sie....

7 LikesGefällt mir
5. Juli 2017 um 11:46

Wenn du in der Arbeit den ganzen Tag rumsitzt, versuche das ganze als Arbeitsunfall zu deklarieren und dir von der Versicherung / Unfallversicherung etwas Geld zur Behandlung zu holen. Das funktioneirt indem du den Vorfall in ein Verband buch (siehe  http://verband-buch.de) eintragen lässt. Schau mal ob dein Arbeitgeber sowas aht. Ansonsten => Plädiere auf neue Bürostuühle in der Arbeit!

LG

1 LikesGefällt mir