Home / Forum / Fit & Gesund / Starke Rückschritte

Starke Rückschritte

20. September 2012 um 17:27 Letzte Antwort: 21. September 2012 um 8:57

Hallo ihr Lieben,
wie ihr ja sicher wisst, warte ich seit 5 Monaten auf die Kostenübernahme für die Klinik am Korso.Vor einer Woche bekam ich endlich eine Zusage, aber für eine andere Klinik (Mediclin Seepark Klinik), mit welcher ich nicht 100%ig zufrieden bin, deshalb habe ich Widerspruch gegen diese Klinik einglegt und warte nun ab was kommt.

Während der 5 monatigen "Wartezeit" hatte ich es bereits von 33 Kg auf fast 45 Kg geschafft. Es war sehr schwer, aber mit Unterstützung meiner Familie habe ich es geschafft.

Nun habe ich seit einem Monat wider Rückschritte gemacht, ich esse nur noch 1200 Kalorien und gehe 3 Stunden täglich spazieren, auch bei starken Regen.
Ich wiege nur noch 39 Kg und mir geht es wieder sehr schlecht..

Ich möchte wieder versuchen zuzunehmen, bis ich in die Klinik komme, aber ich schaffe es einfach nicht mehr.., eine vernüftige Kalorienmenge zu mir zu nehmen.

Ich habe mich stark eingeschränkt, esse fast nur noch Gemüse und Milchprodukte.
Ich bin wieder so gefangen, ich bin entäuscht von mir .. ich war doch schon so weit gekommen...

In 5 Wochen werde ich 18 Jahre und,dieses Jahr sollte symptomfrei von der MS verlaufen.. ich möchte endlich normal leben!!!!!!!!!!!


Aber irgendwas scheint mich zu hindern.



Mehr lesen

21. September 2012 um 8:57

Hallo opal
Ich verfolge deine beiträge schon eine ganze weile.
Zunächst erstmal ein grosses lob, dass du es geschafft hast zu hause die kilos zuzunehmen und so zu kämpfen!!!!!

Ich kann verstehen dass es dir momentan nicht leicht fällt. 5 monate sind eine lange Zeit . Besonders wenn man krank ist!!
Was gefällt dir dwnn an der klinik nicht die du bewilligt bekommen hast?

Zu deinem problem mit dem "ins alte muster zurück fallen":
Weisst du was es ausgelöst hat dass es dir wieder schlechter geht?
Dwine familie hatte dich doch immer so tatkräftig unterstützt oder?! Also deine mama und oma .
Kannst du sie nich vielleicht nochmal um hilfe bitten und ihnen die situation schildern?
Die sehen ja bestimmt auch dass es dir schlechter geht....

Ich kenne dieses auf und ab sehr gut. Das war bei mir jahrelang ganz extrem der fall!
Doch seit ich versuche meinen fokus von der ES wegzulegen . Also mich mehr auf die anderen dinge zu fokusieren geht es mir viel besser!
Hoffe auch dass das dieses mal so bleibt!!

Ich hoffe dir geht es bald wieder besser!!
Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen