Home / Forum / Fit & Gesund / Starke Regelbeschwerden

Starke Regelbeschwerden

26. Mai 2006 um 0:16

Hallo!

Leider hatte ich schon immer starke Beschwerden vor und während meiner Regel.
Ein paar Tage vorher bekomme ich dicke Pickel im Gesicht, werde extrem launisch und ich habe ein fieses Ziehen in den Beinen.
In den ersten beiden Tagen der Blutung bleibe ich meistens im Bett, die Wärmflasche immer griffbereit. Ich habe Unterleibskrämpfe und in den Beinen schmerzt es nur noch, sogar bis in den unteren Rückenbereich. Und wenn ich länger auf den Beinen sein MUSS, wird das alles nur noch schlimmer und die Blutung wird heftiger, als sowieso schon!
Ich bekomme meine Periode immer samstags in der Frühe, aber da sie bei mir trotz Pille sechs bis sieben Tage andauert, habe ich deswegen jedesmal dicken Ärger auf der Arbeit, weil es mir leider drei bis vier Tage lang sehr schlecht geht!!!
Mein Frauenarzt hat mir Ibu400 verschrieben, die ich in dieser Zeit dreimal (!) am Tag nehmen muss. Aber dennoch spüre ich diese Beschwerden!

Die beste Lösung wäre die Drei-Monats-Spritze gewesen, aber die habe ich leider nicht vertragen...
Ein anderer Vorschlag meines Frauenarztes war es, zu einer Pille zu wechseln, die man bis zu einem halben Jahr ohne Pause einnehmen kann. Nur das geht erst in etwa 1 bis 1 1/2 Jahren, da ich aus anderen gesundheitlichen Gründen zZ eine andere spezielle Pille nehmen muss...

Weiss jemand vielleicht einen Rat, wie ich die Schmerzen auf andere Art und Weise in den Griff bekommen kann?


Lieben Dank schon mal!

Mehr lesen

26. Mai 2006 um 9:01

Puh,
das hört sich ja gemein an. Aber ich glaube, da gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten. Ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, auch immer so extreme Schmerzen. Aber seitdem ich die Pille nehme, ist es erträglich geworden.

Was bei mir immer super hilft, ist Sport. Ich hab zwar an den Tagen alles andere als Kraft und Lust auf Sport, aber wenn ich einmal dabei bin geht es und hinter sind die Schmerzen meistens so gut wie weg. Meistens hilft schon ein bisschen laufen oder joggen. Sowieso sagt man, dass Frauen, die regelmäßig Sport treiben, viel seltener Regelbeschwerden haben.

Ansonsten hab ich mal gehört, dass sowas wie Yoga oder auch Meditation ganz gut sein soll. Hab mal irgendwann was drüber gelesen. Eine einzige Übung ist mir noch in Erinnerung geblieben:

Auf den Rücken vor eine Wand legen und die Füße bzw. Beine im 45-Winkel locker an die Wand stützen. Augen schließen. Und dann soll man sich in Gedanken die Gebärmutter als einen großen Muskel vorstellen, der sich langsam zusammenzieht und dann wieder lockert. Das ganze am besten in der richtigen Atmosphäre (Kerzen, Duftstäbchen, entspannende Musik). Hört sich vielleicht ein bisschen komisch an, aber ich hab's schon ein paar Mal ausprobiert und es hat echt ein bisschen geholfen.

Vorbeugend Magnesium nehmen soll auch helfen. Denn Magnesium beugt ja Muskelkrämpfen vor...

Und sonst gibt doch mal bei Google "Regelbeschwerden" ein, da findest du ein paar Seiten, auf denen du echt gute Tipps bekommen kannst.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!

LG
Sabrinchen227

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 12:48

Hi..
Das hört sich ja wirklich schlimm an.. Ich hatte auch immer starke Schmerzen bevor ich die Pille genommen habe.. Bei mir wusste man immer wenn ich ein Tag fehle, war es der erste von der Regel =) ..
Seit ich aber die Pille nehme, is es so gut wie weg..
Als Schmerzmittel hab ich immer Urem forte genommen.. Das sind etwas stärkere Tabletten speziell gegen Regelschmerzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 12:51

Kenn ich...
...mir hilft magnesium (schon 3-4 tag und während der regel einnehmen). außerdem nehme ich BUSCOBAN - das ist ein krampflösendes medikament, das mir sehr gut hilft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2006 um 23:22
In Antwort auf sierra_12732972

Puh,
das hört sich ja gemein an. Aber ich glaube, da gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten. Ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, auch immer so extreme Schmerzen. Aber seitdem ich die Pille nehme, ist es erträglich geworden.

Was bei mir immer super hilft, ist Sport. Ich hab zwar an den Tagen alles andere als Kraft und Lust auf Sport, aber wenn ich einmal dabei bin geht es und hinter sind die Schmerzen meistens so gut wie weg. Meistens hilft schon ein bisschen laufen oder joggen. Sowieso sagt man, dass Frauen, die regelmäßig Sport treiben, viel seltener Regelbeschwerden haben.

Ansonsten hab ich mal gehört, dass sowas wie Yoga oder auch Meditation ganz gut sein soll. Hab mal irgendwann was drüber gelesen. Eine einzige Übung ist mir noch in Erinnerung geblieben:

Auf den Rücken vor eine Wand legen und die Füße bzw. Beine im 45-Winkel locker an die Wand stützen. Augen schließen. Und dann soll man sich in Gedanken die Gebärmutter als einen großen Muskel vorstellen, der sich langsam zusammenzieht und dann wieder lockert. Das ganze am besten in der richtigen Atmosphäre (Kerzen, Duftstäbchen, entspannende Musik). Hört sich vielleicht ein bisschen komisch an, aber ich hab's schon ein paar Mal ausprobiert und es hat echt ein bisschen geholfen.

Vorbeugend Magnesium nehmen soll auch helfen. Denn Magnesium beugt ja Muskelkrämpfen vor...

Und sonst gibt doch mal bei Google "Regelbeschwerden" ein, da findest du ein paar Seiten, auf denen du echt gute Tipps bekommen kannst.

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!

LG
Sabrinchen227

Ibu400
Hallo !
ich habe auch von anfang an sehr starke bauchkrämpfe mit übelkeit und erbrechen...und allem, was dazu gehört. seit ich die pille nehme ( erst neo-eunomin, jetzt valette ) und ibuprofen 400 mg geht es eigentlich, aber ich muss unbedingt ibu nehmen, sonst geht es mir absolut beschi**en ! die ersten drei tage muss ich auch meistens überdosieren mit ibum sonst hilft es nicht richtig und ich fard auf arbeit nicht ift feheln und muss 100 % einsatzbereit sein, sonst bringt es nichts. da ich weiß, dass ich zuviel ibu nehmen habe ich meine FA nochmal gefragt und sie meinte jetzt, ich sollte ein halbes jahr die pille durchnehmen und das versuche ich jetzt. wieso willst du kein ibu nehmen oder hilft es bei dir so weing ? ich wünsch dir jedenfalls, dass es besser wird, ich weiß ja, wie schlecht es einem in der zeit geht,diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2008 um 12:48

Vielleicht ein ungewöhnlicher Tipp..
Hey!

Was Du beschreibst, kommt mir auch arg bekannt vor. Zur Zeit ist es auch wieder mal soweit und ich sitze mit Wärmflasche auf dem Bauch am Schreibtisch. Momentan habe ich noch Urlaub und habe gottseidank Zeit, mich meinem Leiden hinzugeben und bekomme also keinen Ärger bei der Arbeit. DIE Lösung ist mir auch noch nicht eingefallen und meinem Arzt auch nicht, aber bis dahin hilft man sich selbst, so gut es geht, nicht?
Hier also mein Tipp: Singen!
Ich habe gemerkt, dass die Vibration des Bauchraums durch gerade tiefe Stimmen entspannend und entkrampfend wirkt. Also leg ich mich aufs Bett, versuche mich zu entspannen und abzulenken (Fernsehprogramm) und summe vor mich hin. Mein Freund hat sich dran gewöhnt . Probiers mal, Du brauchst keinen Text. Sing tiefe, lange Töne und leg Deine Hand dazu auf den Bauch.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße, Capannina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen