Forum / Fit & Gesund

Starke Knieschmerzen-nun auch Nachts !

23. März 2010 um 18:58 Letzte Antwort: 27. März 2012 um 8:23

Hallo!
Begrüße euch alle erstmal recht herzlich als Frischling!^^

Also kurz zu meinem bisherigen Krankheitsverlauf.

Skoliose, einenBeckenschiefstand, einen6LW, eine s.g. Übergangsstörung (Knöchernde Verbindung zwischen Kreizbein und rechtem Becken,welche nicht dahin gehört), linke Bein ca. 1cm kürzer als Rechtes, Bandscheibenschaden und mitlerweile Probleme mit dem Ischias. (wurde diagnostiziert, weil ich auf einer gewissen Stelle nicht sitzen konnte/rechte Po-Hälfte,tritt selten auf).

Vorweg: Ich bin nun mal erst 21 Jahre jung und habe-egal bei welchem Orthopäde, nicht dass Gefühl, gut aufgehoben zu sein.
Von Jahr zu Jahr wird alles schlimmer und nichts wird therapiert.

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem, bei welchem ich von Ärzten lediglich höre: -Überlastung der Kniegelenke.

Ich habe seit etwas 1 1/2 Jahren tierische Schmerzen in den Beinen, vorallem dann, wenn ich Sie entlaste (Abends kurz nach dem Hinlegen), irgendwann übertrugen sich die Schmerzen in die Knie, welche im Sitzen manchmal dominant "außen" schmerzen, oder mal innen, beim aufstehen nach längerem Sitzen aber dann ÜBERALL und hab kann das Bein vor Schmerz kaum belasten, bei den ersten Schritten schmerzt es höllisch. Heute Nacht dann so schlimm, dass ich träumte, im Knie gebissen worden zu sein und als ich aufwachte, waren diese Schmerzen wieder da! (die Kniebeschwerden sind nun seit ca.1 jahr).
Nach einer Kernspinttomograpie stellte man "lediglich" Wasser in den Knien fest, was allerdings über ein halbes Jahr her ist.
Ich habe die Schmerzen wie gesagt vor allem nach längerem Sitzen, oder Abends, wenn die Beine "zur Ruhe" kommen.
Aber aucb bei längeren Autofahrten.
Laufe ich einmal 10 min., merke ich nichts mehr O_o/kaum was.
Hat jemand ähnliche oder gar gleiche Symtome und dann vllt. auch eine Erklärung? Ich bin ratlos und nehme Schmerzmittel von Katadolon über Tramal,...-komplettes Paket.

Schlimm ist immer dieses Gefühl der Ohmacht, weil man keine Hilfe von Ärzten bekommt, sondern ALLES auf den bisher geschilderten Krankheitsstand GESCHOBEN wird.

Viele liebe Grüße,
Katharina

Mehr lesen

22. April 2010 um 15:27

Hallo katharina!
hat dir dein orthopäde das wasser in den knien nicht abgezogen? das kann man ja nicht lassen. ich persönlich halte sowieso nicht viel von orthopäden, habe auch nur schlechte erfahrungen gemacht mit denen. aber du kannst in so jungen jahren nicht schon so starke schmerzmittel nehman, denn du ruinierst dir den magen, die nieren und die leber damit. und die wurzel des übels ist ja noch nicht gefunden.

ich kann dir nur empfehlen, es mit alternativmedizin zu probieren. ihr seid ja in deutschland in der glücklichen lage, daß ihr heilpraktiker habt. mir hat osteopathie, hypnose (gegen die schmerzen) und unterwassergymnastik (für mehr beweglichkeit) sehr gut getan. außerdem habe ich vom orthopäden zum rheumatologen gewechselt. aber ich denke bei dir nicht an rheuma.

ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

liebe grüße,
traude


Gefällt mir

27. März 2012 um 8:23

Ich kenne das problem
ich habe es nun seit 2 jahren und mir kann einfach niemand helfen, der schmerz geht manchmal für 1-2 wochen und dann kommt er mit voller kraft zurück und die nächte werden länger und länger.....

ich hoffe du ließt diesen beitrag noch , da es ja nun schon 2 jahre her ist wo du das thema hattest. vielleicht konnte man dir schon helfen und du hast tipps für mich, weil ich glaube mein magen ist bald kaputt an ganz schlimmen tagen bekomme ich sogar opium

ich würde mich über eine antwort freuen

Gefällt mir