Home / Forum / Fit & Gesund / Starke Hautprobleme durch Pollenallergie

Starke Hautprobleme durch Pollenallergie

11. Mai 2016 um 9:47

Guten Morgen zusammen.

Ich bin 25 J. alt und leide seit meinem dritten Lebensjahr unter Heuschnupfen/Pollenallergie und Neurodermitis.

In Punkto Therapie der Allergien habe ich schon alles durch. Jahrelange Desensibilisierung in Form von Spritzen, die ganze Palette an Allergietabletten, Magnetfeld, Bioresonanz und und und. Leider alles ohne Erfolg. Es gibt Jahre da ist es verhältnismäßig ok und dann - so wie jetzt - eine Katastrophe. Noch letzte Woche habe ich gesagt "na dieses Jahr hab ich noch gar keine Probleme gehabt" - und zack, da sind sie. Schlimmer denn je. Angefangen mit den Augen und aufgehört mit der Haut. Heute Nacht habe ich auf dem Sofa verbracht, mit Kühlpads an Hals, Brust, Beinen und Armen. Der Juckreiz und das Brennen sind kaum auszuhalten, auch jetzt noch. Kalte Dusche und kühlen bringen nur kurzzeitige Linderung. Die Stellen brennen, sind heiß und jucken wie Hund. Kann mich mit dem Kratzen kaum zurückhalten und dann fängts natürlich an zu nässen. In Verbindung mit meiner Neurodermitis ne ganz schlimme Sache. Sonnen ist absolut tabu.

Cremes mit Cortison habe ich natürlich schon durch und das möchte ich in Zukunft vermeiden.

Brennesseltee und Cetirizin helfen mir wegnistens ein bisschen, die Augen und die Lunge sind "ok" im Moment. Aber die Haut macht mich verrückt

Ich suche also ganz dringend Hilfe für meine Haut. Mein Hautarzt hat erst in Wochen wieder einen Termin frei, Notfallsprechstunde ist nicht und mein Hausarzt setzt mir ne Cortisonspritze, auch darauf kann ich verzichten.

Wer hat Tipps für mich? DANKE

Mehr lesen