Home / Forum / Fit & Gesund / Starke Gewichtszunahme nach Absetzen der Pille

Starke Gewichtszunahme nach Absetzen der Pille

20. Juni 2013 um 19:35

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein für mich sehr belastendes problem und hoffe ihr könnt mir helfen.
nun zu mir: ich bin 22 und studentin.ich leide seit meinem 17. lebensjahr an chronischen blasenentzündungen zurückzuführen auf das einnehmen der pille (yasminelle). nun habe ich endlich den schritt gewagt und die pille abgesetzt mit der hoffnung auf besserung meiner beschwerden. von den blasenbeschwerden bin ich derzeit (toi toi toi) so gut wie befreit.leider habe ich neue probleme die mir extrem an die substanz gehen.
ich habe vor ca 7 monaten die pille abgesetzt. die besserung mit der blase war schon nach 2 monaten deutlich zu erkennen.leider auch die kilos auf meinem körper. seit absetzen der pille habe ich fast 8 kilo zugenommen was für mich total untypisch ist. ich hatte noch nie probleme mit meiner figur musste nie auf meine ernährung achten oder sport machen um in shape zu bleiben. außerdem geht es mir psychisch irgendwie ziemlich mies ich fühle mich sehr erschöpft und ausgelaugt, bin antriebslos und kann mich schlecht konzentrieren.ich könnte die ganze zeit entweder schlafen oder heulen.ich habe das gefühl ich habe wassereinlagerungen vor allem im bereich der arme beine und am bauch, sehe aus wie aufgedunsen oder aufgeschwämmt.ich bin total verzweifelt ich weiß gar nicht mehr was ich machen soll. mittlerweile mache ich 3-4 mal die woche sport (2 tage ausdauersport, 2 tage krafttraining), ernähre mich sehr bewusst ( ich bin vegetarierin, lasse so gut wie alle kohlenhydrate weg,und ernähre mich von obst,joghurt,salat,gemüse).tro tzdem wird es immer schlimmer keine einzige hose passt mehr.ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich fühle mich so unfassbar unwohl, bitte helft mir!
gibt es vlt jemanden dem es auch so geht oder noch besser,jemanden der eine lösung kennt?!

für alle antworten, erfahrungberichte und lösungen bin ich von von ganzem herzen dankbar!
liebe grüße

Mehr lesen

21. Juni 2013 um 18:00

....
Lass mal beim Arzt deine Schilddrüse untersuchen. Deine Symptome könnten mit einer Schilddrüsenunterfunktion zusammenhängen.

1 LikesGefällt mir

11. Juli 2013 um 17:28

Gewichtszunahme
Hallo!
Ich glaube, dass das wirklich an der Pille liegen kann. Ich hatte auch die Yasminelle und habe sie vor 2 Monaten abgesetzt. Seither hab ich einiges zugenommen obwohl ich mind. 3 mal die Woche ins Fitnesscenter geh und auf jeden Fall nicht mehr esse, sondern noch weniger als zuvor.
Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht was ich machen soll - zumal die meisten Leute einen ja gar nicht ernst nehmen, wenn man behauptet, dass das Absetzen der Pille die Gewichtszunahme bewirkt...

Hast du schon eine Lösung gefunden? Wäre wirklich dankbar, wenn du was dazu sagen könntest.

Liebe Grüße

Gefällt mir

30. Juli 2013 um 18:07

Yasmin wirkt entwässernd
Hallo sonnenschein, ich weiß nur, dass die Yasmin entwässernd wirken soll, ob dasselbe für die Yasminelle gilt weiß ich nicht. Allerdings würde es zu deiner Beschreibung passen.
Ich würde darauf tippen, dass sich dein Gewicht, genauso wie deine Stimmung, wieder einpendelt, wenn sich den Zyklus auch wieder normalisiert. (Man sagt, dass das so bis zu 12 Monate dauern kann.)
Mir hat NFP (https://www.mynfp.de) geholfen nach Absetzen der Pille besser zu verstehen was mit meinem Körper los ist. Ob das auch für dich eine Option ist, weiß ich nicht. Denn es ist keine Lösung, sondern eine Zyklus Beobachtung, die auch als "Verhütung" genutzt wird.
Geht es dir schon besser?

Gefällt mir

19. Januar 2015 um 9:06

Wie fühlst du dich inzwischen?
Hallo sonnenschein,
Ich habe das selbe problem wie du mit gewichtszunahme. Habe yasminelle nach 14 jahren abgesetzt letzten mai. Am anfang wurde nur die haut schlechter, mittlerweile habe ich auch stark zugenommen trotz mehr sport und weniger essen. Periode hatte ich noch keine seit dem absetzen wie gings bei dir weiter, kam dein altes gewicht zurück?

Gefällt mir

9. April 2015 um 9:14

Gewichtszunahme
Hallo,

ich hab das gleiche Problem. Das hatte ich auch schon das letzte Mal (als ich 18 war, also vor 6 Jahren) beim Absetzen der Pille. Musste im Dez. die Pille absetzen, weil ich eine Thrombose hatte und hab seitdem meine Tage nicht mehr. Hab im Februar dann mit einer anderen Pille (nur Östrogenhaltig wegen der Thrombose) genommen. Aber mit dieser kam ich gar nicht klar und hab dann nach einem Monat aufgehört... Meine Tage sind immer noch nicht da und ich fühl mich auch wie aufgedunsen. War immer sehr schlank und jetzt pass ich in keine Hosen mehr, was einfach ziemlich deprimierend ist.
Ich werde morgen zu einen anderen Frauenarzt gehen und mich mal über die Kette informieren und hoffe, dass es dadurch besser werden könnte...
Hat von euch schon wer eine Lösung gefunden?
Lg

Gefällt mir

14. Januar 2016 um 23:14
In Antwort auf annypenny11

Gewichtszunahme
Hallo,

ich hab das gleiche Problem. Das hatte ich auch schon das letzte Mal (als ich 18 war, also vor 6 Jahren) beim Absetzen der Pille. Musste im Dez. die Pille absetzen, weil ich eine Thrombose hatte und hab seitdem meine Tage nicht mehr. Hab im Februar dann mit einer anderen Pille (nur Östrogenhaltig wegen der Thrombose) genommen. Aber mit dieser kam ich gar nicht klar und hab dann nach einem Monat aufgehört... Meine Tage sind immer noch nicht da und ich fühl mich auch wie aufgedunsen. War immer sehr schlank und jetzt pass ich in keine Hosen mehr, was einfach ziemlich deprimierend ist.
Ich werde morgen zu einen anderen Frauenarzt gehen und mich mal über die Kette informieren und hoffe, dass es dadurch besser werden könnte...
Hat von euch schon wer eine Lösung gefunden?
Lg

Hi
Wie ist das jetzt durch die Thrombose hatte das auchinesische und habe ich Angst die Pille zu nehmen

Gefällt mir

21. Februar 2017 um 16:51

Hallo zusammen!

Ich habe letztes Jahr zwar nicht die Pille, aber den Nuvaring abgesetzt und seit dem auch einiges erlebt. Wassereinlagerungen, Haarausfall, Hitzewallungen vor der Periode, PMS, etc. 

Ich war auch immer der Typ, der essen konnte, was er wollte und nicht zugenommen hat. Habe zwischenzeitlich auch fast 8 Kilo zugenommen. Hatte einen einigermaßen geregelten Rhytmus mit der Periode, allerdings kam es anders als gehofft bisher noch nicht zum gewünschten Nachwuchs.

Zum Gewicht kann ich nur sagen: Habe mich jetzt viel mit dem Thema Hormone beschäftigt und es ist ganz schön komplex. Es stimmt, die Schilddrüse kann anfangs auch irritiert sein - erst kann sie in eine Unterfunktion, dann in eine Überfünktion rutschen. Mache auch etwas Sport und ernähre mich bewusst, aber trotzdem rauschte das Gewicht hoch, war auch viel Wasser.

Im Grunde geht es darum, den Hormonspiegel wieder auszugleichen. Ich kann dazu pflanzliche Unterstützung empfehlen - habe gute Erfahrungen mit Mönchspfeffer/Agnus Castus und Homöopathie gemacht. Für kurzfristige Entwässerung hilft auch Brennnesseltee, dann aber (ja, auch wenn es paradox klingt...) viel Trinken! Habe gleich mit Absetzen Mönchspfeffer genommen, deswegen hatte ich vielleicht keine längeren Aussetzer bei der Periode.

Und: Geduld! Der Körper ist kein Uhrwerk, er braucht seine Zeit um sich wieder einzupendeln.

Gutes Durchhalten!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Was merkt der Therapeut? Essstörung...
Von: frejai
neu
21. Februar 2017 um 6:03
Mein linker arm fühlt sich anders an als der rechte
Von: tina43362
neu
20. Februar 2017 um 21:35
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen