Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Stark ausgeprägter Brustknochen!

1. September 2005 um 8:31 Letzte Antwort: 2. September 2005 um 19:54

Hallo liebe gofeminin-Mitglieder!

Ich habe ein Frage an euch und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen...

Meine Mutter hat einen sehr stark ausgeprägen Brustknochen (steht extrem hervor) und bei mir ist er etwas ausgeprägter, als es üblich wäre.

Nun will ich mir diesen entfernen lassen, denn um so jünger man ist, um so geringer sind die Risiken bei dieser OP.

Es kann nämlich passieren, dass sich der gesamte Brustkorb komplett verschiebt und diese Gefahr steigt mit zunehmenden Alter.

Deswegen, will ich es am liebsten sofort machen lassen.
Ich kenne mich diesbezüglich aber nur sehr wenig aus und hoffe nun, dass jemand Erfahrungen hat, wie so eine OP verläuft, wie lange man danach arbeitsunfähig ist (mache nämlich gerade meine Ausbildung) und was für Komplikationen etc. auftreten können.

Bitte helft mir, denn ich will diesen Schritt gehen, möchte aber gerne vorerst Erfahrungen einsammeln, bevor ich es wirklich tue.

Danke, Inka.

Mehr lesen

1. September 2005 um 18:04

Hm...
welchen Knochen meinst du? Das Brustbein oder Rippen? Ich nehme mal an dass es ums Brustbein geht?!
Ich bin zwar erst Turnusärztin aber ich würde dir auch raten (insofern diese OP wirklich umbedingt notwendig ist) es lieber früher als später zu machen! Dein Immunsystem ist da einfach noch stärker und dein Körper regeneriert sich dann schneller! Eine Thorax-OP ist eben eine sehr belastende Angelegenheit für den Körper! Ich würde es echt nur machen, wenn es umbedingt sein MUSS-kann schon viel schief gehen(z.B. Blutungen, postoperative Zysten, Entzündung der Narben,...)Ich würde dir auch auf jeden Fall nach der OP zu einer ausgedehnten Physiotherapie raten, damit sich dein Brustkorb nicht verschiebt!
Arbeitsunfähig??-Hängt davon ab wie schnell du dich erholst! Aber schon ein paar Wochen!
Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, nachdem ich deine Krankengeschichte und Befunde nicht kenne!
Alles Gute!
Li Grü Zwergi

Gefällt mir

2. September 2005 um 6:42
In Antwort auf andela_11876276

Hm...
welchen Knochen meinst du? Das Brustbein oder Rippen? Ich nehme mal an dass es ums Brustbein geht?!
Ich bin zwar erst Turnusärztin aber ich würde dir auch raten (insofern diese OP wirklich umbedingt notwendig ist) es lieber früher als später zu machen! Dein Immunsystem ist da einfach noch stärker und dein Körper regeneriert sich dann schneller! Eine Thorax-OP ist eben eine sehr belastende Angelegenheit für den Körper! Ich würde es echt nur machen, wenn es umbedingt sein MUSS-kann schon viel schief gehen(z.B. Blutungen, postoperative Zysten, Entzündung der Narben,...)Ich würde dir auch auf jeden Fall nach der OP zu einer ausgedehnten Physiotherapie raten, damit sich dein Brustkorb nicht verschiebt!
Arbeitsunfähig??-Hängt davon ab wie schnell du dich erholst! Aber schon ein paar Wochen!
Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, nachdem ich deine Krankengeschichte und Befunde nicht kenne!
Alles Gute!
Li Grü Zwergi

Dankeschön!
Ja, genau diesen Knochen meinte ich...

Hmm, ich weiß nicht, ob es unbedingt notwenig ist.
Wenn aber vorher zu sehen ist, dass mein Knochen eben so stark ausgeprägt sein wird, wie der meiner Mutter, dann wäre es dringend notwendig.

Denn sie kann leider gar nichts mehr anziehen, wo etwas vom Dekolté zu sehen ist und leidet darunter sehr.

Ich versuche so bald wie möglich einen Termin zu bekommen, um mich eingehend beraten zu lassen.

Gefällt mir

2. September 2005 um 19:54
In Antwort auf rszsa_12263326

Dankeschön!
Ja, genau diesen Knochen meinte ich...

Hmm, ich weiß nicht, ob es unbedingt notwenig ist.
Wenn aber vorher zu sehen ist, dass mein Knochen eben so stark ausgeprägt sein wird, wie der meiner Mutter, dann wäre es dringend notwendig.

Denn sie kann leider gar nichts mehr anziehen, wo etwas vom Dekolté zu sehen ist und leidet darunter sehr.

Ich versuche so bald wie möglich einen Termin zu bekommen, um mich eingehend beraten zu lassen.

Frag
auf jeden Fall bei der Krankenkasse ob die dir einen Teil der OP bezahlen (insofern sies net eh schon tun!)
Ein psychologisches Gutachten hat schon oft Krankenkassen dazu bewegt was zu zahlen! Sag einem Psychologen einfach dass es dich soooooo sehr belastet (auch wenns net so ist) aber ich kann mir denken, dass diese OP net so billig ist!
Li Grü Zwergi

Gefällt mir