Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Ständiger Harndrang

27. Februar 2005 um 19:54 Letzte Antwort: 14. März 2005 um 18:53

Hallo!

Also mein Problem ist, dass ich ständig auf die Toilette muss. Ich meine dann wunder, was da alles kommen sollte, aber es kommt eben nur das, was auch nach einer halben Stunde schon wieder drin sein kann. Aber ich kann doch nicht alle halbe Stunde gehen?! Ich bin erst 20 und hatte noch nie eine Blasenentzündung. Erst nach dem Pfeiffer Drüsen Fieber hatte ich diese Probleme. Ich muss mittlerweile sogar nachts aufs Klo und das stresst wirklich sehr. Aber das schlimmste ist wirklcih, dass wenn ich wohingehe, ich mir Gedanken darüber mache, wo die nächste Toilette ist, weil ich die ein paar mal aufsuchen werde.
Ich war schon beim Arzt, aber anstatt mich zu untersuchen hat sie mir nur alles mögliche verschrieben, was nicht gewirkt hat.
Ich hab auch Kürbistabletten genommen, die bei älteren Menschen dagegen helfen sollen, aber auch das hat mir nicht geholfen.
Ich bin nahe dran zum Urologen zu gehen, trau mich aber nicht, weil man ja eine Blasenspiegelung gemacht kriegt
Ich hoffe jemand von euch hat einen Rat für mich und ich hoffe, ich hab alle notwendigen Informationen geschrieben.

Liebe Grüße

Lady Roadster

Mehr lesen

28. Februar 2005 um 17:41

Wenn du gesund werden willst,...
.. dann musst du auch zum Arzt gehen!

Leider kann cih dir keine Tipps geben, was deine Krankheit betriff,t ich kann dir aber nur raten zum Arzt zug ehen.

Wer sagt denn dass der Urologe unbedingt eine Blasenspiegelung macht?! Und wenn dohc, er hilft dir odch nur.
Überleg doch mal, was ist schlimmer paar Minuten Blasenspiegelung oder ewig mit ständigen AHrndrang umerdum zu rennen?!

Geh zum Arzt, denn er kann es ja ncht schlimmer machen als es ist!

Liebe Grüße
HotVamp

Gefällt mir

2. März 2005 um 19:30

Verschlepp das nicht!
Hallo Lady Roadster!

Vogel-Strauß-Politik hilft dir nicht! Geh bitte unbedingt zum Urologen, damit mal abgeklärt wird, ob du eine bakterielle Blasenentzündung und/oder eine nicht-bakterielle Blasenentzündung hast. Das kann man schon mit einem Urintest abklären und dann weiterbehandeln.

Du willst ja die Beschwerden wieder los werden, oder? Also, Mut und etwas Entscheidungswillen brauchst du schon, wenn du das nicht verschleppen willst. Selbst eine Blasenspiegelung ist auszuhalten, aber dann kannst du endlich mal richtig behandelt werden.

Wenn es eine bakterielle Blasenentzündung ist, die kann man behandeln mit Antibiotika und auch mit einer Impfung "Strovac", wenn man keine Bakterien findet, dann weist das auf eine chronische Blasenentzündung hin, die gibt es auch ohne Bakterien und ist leider schwerer zu behandeln.

Wenn du ein gutes Buch zu Blasenentzündungen lesen willst, das sehr informativ ist, dann empfehle ich dir "Blasenentzündungen, Blasenschmerzen ... damit müssen Sie nicht leben" von Frau Dr. Ehmer, siehe auch www.docdurchblick.com.

Wünsche dir, dass du bald die Kurve kriegst und etwas unternimmst!

Gute Besserung!

Gruß von Eva aus der Online-Selbsthilfe www.ic-forum.de

Gefällt mir

14. März 2005 um 18:53

So schlimm ist das nichts...
Hallo Lady Roadster, ich hatte letzten Sommer auch meine erste Begegnung mit einem Urologen. Und ich hatte Glück, es war ein sehr netter Arzt und erklärte alles sehr genau.
Bevor du eine Blasenspiegelung bekommst, da probiert er schon andere Sachen aus. Nicht nur ausprobieren, er weiß bestimmt auch Rat. Und wenn es soweit ist: es tut wirklich nicht weh! Bei Männern mag das wohl schlimm sein. Ob du nun beim Gyn auf dem Stuhl sitzt oder beim Urologen. Außerdem haben sie sehr viel Erfahrung und sind echt vorsichtig.
Aber dann bist du wenigstens schlauer und rätselst nicht lange rum. Viel Glück. Zykade

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers