Home / Forum / Fit & Gesund / Ständige Blasenentzündung

Ständige Blasenentzündung

27. Februar 2007 um 19:31 Letzte Antwort: 13. Mai 2016 um 12:23

Hallo,
ich kämpfe seit langem mit Blasenentzündungen. Ich habe ständig Antibiotika bekommen, bis mein Hausarzt mich zum Urologen überwiesen hat. Er hat dann eine Kultur meines Urins angelegt und eine Blasenspiegelung gemacht. Es kam raus, das meine Harnwege zu eng seien und ich dadurch immer die Beschwerden hatte (beim Sex usw). Die Bakterien können sich bei mir besser einisten und durch die Reibung beim Sex auch auf die Harnwege ausüben. Er meinte jedoch, das wir es evtl. auch durch eine Antibiotika-Kur hinbekommen könnten. Also hab eich 50 Tage lang je 1 Tablette vorm Schlafengehen genommen. Wärend dieser Zeit waren die Beschwerden manchmal noch zu spüren,aber nicht so stark wie sonst. Nach dieser Kur hatte ich ein Gespräch mit dem Urologen und wir haben uns dann für eine OP entschieden, in der er die Harnwege weitet (die OP soll am 3.April losgehen) Ein paar Tage später fingen die Beschwerden so sehr wieder an, das ich nichts mehr konnte. Es war sehr viel Blut im Urin, ich konnte kaum mehr laufen und und und. Er gab mir daraufhin wieder Antibiotika, Schmerzmittel und Krampflösende mittel, die ich dann in der dritten Nacht wieder ausspuckte. Am nächsten Morgen war ich dann wieder bei ihm und er gab mir dann ein anderes Antbiotikum (das selbe wie in der Antibiotika-Kur), was ich im mom auch noch nehme (25 Tage insgesamt). Er hat an diesem Tag auch noch einen Abstrich aus der Harnröhre geommen (ziemlich schmerzhaft) und das Ergebnis soll ich eigentlich diesen Donnerstag bekommen. Jedoch hat die Urologische Praxis heute shcon bei mir angerufen und gesagt, dass ich diese Woche unbedingt noch kommen soll..."da waäre wohl was rausgekommen"(aus den Werten). Nun habe ich schon totale Panik. Hat jmd. schon den gleichen bzw. fast den gleichen Kram mitgemacht??? Was könnte im schlimmsten Falle passieren???
Ich würde sagen, dass ich es nicht nur durch GV bekomme, aber es ist schwer einzuschätzen wovon es sonst kommt. Habe kaum noch Lust auf GV, da es ja immer wehtut...
Es wäre super, viele Beiträge zu bekommen. Mach mir nämlich wirklich Gedanken...
Danke im Voraus.

Mehr lesen

1. März 2007 um 20:07

Danke danke
ich war heute beim urologen.. die OP im April bleibt stehen (harnwege weiten), aber die Laborwerte haben auch noch festgestellt, dass ich Bakterien im Scheidenbereich habe, die mit Tabletten und Zäpchen behandelt werden müssen. Mein Freund muss nächste Woche auch noch los. Ich hab ihn wohl angesteckt oder er mich!?! Also die Blasenentzündungen haben mit den anderen Bakterien nichts zu tun, habens ich aber trotzdem immer "hinaufgeschaukelt"... ich werde das nun alles über mich ergehen lassen und mein freund auch und dann ist hoffentlich alles wieder super
Danke trotzdem für deinen beitrag.

Gefällt mir
3. März 2007 um 16:29

Blut im Urin....
das habe ich vor 10 Jahren auch schon mal gehabt... Bei mir wurde zu der Urinkultur und der Spiegelung auch noch ein Harnröhren- und Vaginalabstrich gemacht. Der ergab eine Clamydieninfektion. Diese Mistbakterien sind ganz schwer zu erwischen und wenn sie in der Eileitergegend sitzen kann der Gyn sie noch nicht mal im Abstrich finden. Mit einem einfachen Antibiotika bekommt man die auch nicht weg.
Da hilft eigentlich nur eine mehrwöchige Kur mit Doxycyclin. Frag doch mal nach, ob er auf diese Art von Krankheitserregern schon getestet hat.

1 LikesGefällt mir
4. März 2007 um 22:01
In Antwort auf fritzi_12840776

Blut im Urin....
das habe ich vor 10 Jahren auch schon mal gehabt... Bei mir wurde zu der Urinkultur und der Spiegelung auch noch ein Harnröhren- und Vaginalabstrich gemacht. Der ergab eine Clamydieninfektion. Diese Mistbakterien sind ganz schwer zu erwischen und wenn sie in der Eileitergegend sitzen kann der Gyn sie noch nicht mal im Abstrich finden. Mit einem einfachen Antibiotika bekommt man die auch nicht weg.
Da hilft eigentlich nur eine mehrwöchige Kur mit Doxycyclin. Frag doch mal nach, ob er auf diese Art von Krankheitserregern schon getestet hat.

Bin ich gerade bei
ich hab die tabletten von meinem urologen am donnerstag verschrieben bekommen, dazu auchn och zäpfchen. ich hoffe, dass das nun alles bald ein ende hat. es nervt und tut ständig weh. ich soll die tabletten 10 tage nehmen (2x1) und das zäpfchen 6 tage (1 vorm zubett gehen)
war es danach bei dir weg?
hattest du im zusammenhang auch ständig blasenentzündungen?

1 LikesGefällt mir
6. März 2007 um 15:34
In Antwort auf sydney_12853973

Bin ich gerade bei
ich hab die tabletten von meinem urologen am donnerstag verschrieben bekommen, dazu auchn och zäpfchen. ich hoffe, dass das nun alles bald ein ende hat. es nervt und tut ständig weh. ich soll die tabletten 10 tage nehmen (2x1) und das zäpfchen 6 tage (1 vorm zubett gehen)
war es danach bei dir weg?
hattest du im zusammenhang auch ständig blasenentzündungen?

Ja, und wie!
Kaum hatte ich die eine Blasenentzündung mit Antibiotika auskuriert, da kam auch schon die Nächste.... solange, bis eben mal speziell auf diese Bakterien getestet wurde. Danach war dann nichts mehr. Das war ein echter Segen. Ich hoffe es geht Dir bald besser.

1 LikesGefällt mir
6. März 2007 um 19:15
In Antwort auf fritzi_12840776

Ja, und wie!
Kaum hatte ich die eine Blasenentzündung mit Antibiotika auskuriert, da kam auch schon die Nächste.... solange, bis eben mal speziell auf diese Bakterien getestet wurde. Danach war dann nichts mehr. Das war ein echter Segen. Ich hoffe es geht Dir bald besser.

Na...
DANKE!!!..das macht mir wirklche hoffnungen Prima!!! Wie alt warst du, als du es hattest???
ich werde jetzt ja trotzdem noch operieriert. ich denke und hoffe, dass dann alles vorbei sein wird. Ich leide da sehr drunter. Besonders an den Schmerzen, aber auch weil mein Freund und ich so ja auch keinen Spaß mehr am Sex haben/bzw. keinen Sex mehr deswegen haben.

Gefällt mir
11. Mai 2010 um 14:56

8 Monate ein ständiger Begleiter...
Hey
Ich habe deinen Eintrag im Internet gefunden und habe mich darauf hin sofort angemeldet.
Ich habe seit genau 8 Monaten die gleichen Probleme wie du.
Jeden Tag quält mich die Blasenentzündung.
Ich bekomme seit diesen 8 Monaten immer wieder andere Antibiotika, diese helfen jedoch nichtmehr da bei einem Test rauskam das ich gegen all diese resistend bin. 2 die noch zur Verfügung standen habe ich dann bekommen. Das erste konnte ich nicht vertragen und das 2. habe ich als Langzeitkur verschrieben bekommen, die auch bis vor einem Monat gut geholfen habe. Jetzt habe ich es jedoch so schlimm wie noch nie. Den ganzen Tag über diesen Gefühl auf Toilette zu müssen, dieses brennen beim Wasser lassen. Es wurden auch schon einige andere Tests durchgeführt wie zum Beispiel ein Urikult und mein Verhalten beim Toilettengang. Beim Urikult kam raus das ich seltene Colibakterien in meiner Blase ,die vom der Darmflora kommen habe. Der Urologe meinte auch das man das gut in den Griff bekommen würde. Diese Hoffnung habe ich jedoch nicht mehr weil dies vor einem halben Jahr war. Seit dem bin ich mindestens 3 mal im Monat bei Ihm und nichts passiert. Immer sagt er ich solle mich gedulden und die Tabletten ( die nichts mehr bringen ) weiternehmen. Ich stehe kurz vor meinen Fachabiturprüfungen und muss dieses Problem langsam in den Griff bekommen.

Alle Tipps die Ihr aufgelistet hab hab ich auch schon von meinem Hausarzt bekommen, der sich mit der Sache ebenfalls sehr beschäftigt bekommen, doch nichts davon hat geholfe.
Die einzige Hoffnung die mir noch bleibt wäre eine Blasenspieglung von der mir jedoch Urologe, wie auch mein Hausarzt auf Grund meines Alters abraten, da dies sehr schmerzhaft sein soll.
Hab ihr vielleicht noch irgendeine Ahnung was ich tun kann ?

Gefällt mir
16. März 2011 um 15:46

Blasenentzündung
hallo,
ich habe seit ungefaer 3 jahren ständig eine Blasenentzündung.Bisher habe ich immer nur antibotika bekommen. Es war dann so 1 bis 2 wochen weg und dann kam es wider . ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Und mein frauenartzr gibt mir auch kein tipp mehr . ich kann nich mehr hat jemand so etwas schonmal drch gemacht und was sollte ich nun tun

Gefällt mir
18. März 2011 um 11:17

Blasenentzündung - Natürliches Mittel
Hallo,
ich kenne das problem und kann dein leiden gut verstehen, habe auch vieles ausprobiert und bin dann auf ein Naturprodukt gestossen. Es heisst "Quebra Pedra" und basiert auf die natürliche Heilwirkung dieser Pflanze aus dem brasilianischen Regenwald.
Habe das Produkt bei rainforest-botanicals.com bestellt und bin seit etwas 8 Wochen sehr zufrieden.

hier ein Auszug aus der Mediz. Info Seite des Anbieters:

"Quebra Pedra ist eine kleine, wildwachsende Pflanze, die bevozugt im Amazonenwald gedeiht. Hauptsächlich wird diese Heilpflanze gegen Blasenentzündungen verwendet. Das einjährige Gewächs (Phyllanthus niruri) hat in Brasilien eine weitreichende Tradition als anerkanntes medizinisches Naturprodukt.
Übersetzt bedeutet Quebra Pedra Steinbrecher, was auf die erfolgreiche Anwendung der Pflanze zur Ausscheidung von Nieren- und Gallensteinen hindeutet. Die Bewohner des Regenwaldes setzen die Blüten des Quebra Pedra ferner für eine Vielzahl von Erkrankungen ein, beispielsweise Diabetes, Fieber, Kolikken und Hepatitisinfektionen.

Besonders die Wirksamkeit der Blüten des Quebra Pedra zur gezielten Auflösung von Nieren- und Gallensteinen und bei Blasenentzündung (auch chronisch) hat hierbei die meiste wissenschaftliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Studien belegen die rasche Auflösung und zugleich Ausscheidung solcher Kalksteine mit Quebra Pedra innerhalb einer Einnahmeempfehlung von zwei Wochen. Ebenso bei Harnwegsinfektionen, Blasenentzündungen, zur Aufbau des Harnsäurespiegels und als harntreibendes Naturheilmittel ist die Wirkung wissenschaftlich dokumentiert. Wertvolle Inhaltsstoffe der Quebra Pedra Blüten besitzen offensichtlich ferner muskelbelebende, krampfstillende, antibakterielle und sogar antivirale Eigenschaften. Gerade die antivirale Wirksamkeit ist hervorzuheben, da die spezifische Naturstoffe der Blüten die Replication (Weiterteilungsfähigkeit) des Hepatitis B Virus verhindern können. Menschen mit Hepatitis B Infektionen werden eindeutig als Hochrisiko-Patienten für Leberkrebs eingeschätz.

Beratungs- und Bestellhotline: (+49) 0 72 55 / 14 03

>>> Bei uns erhältlich als Kapseln und Tee"

Es denke, es hilft auch dir.

LG Barbara

Gefällt mir
10. April 2011 um 10:15

Blasenentzündung
Hallo zusammen,

Cystinol Saft rein pflanzich soll gut helfen. Er schmeckt ekelhaft aber scheint zu wirken. Meine Tochter hat viel last mit Blasenentzündung und trinkt den freiwillig.

Die zweite Sache wäre ich hab mal eine Fernsehdokumentation gesehen über Frauen die ständig Blasenentzündung haben und auch diese nach dem GV bekommen.
Es gibt wohl eine Opertationsmethode oder Therapie die von der Krankenkasse genehmigt werden muss.
Ich weiß nicht mehr wann ich diese Sendung gesehen habe oder bei welchen Fernsehsender es war.

Vielleicht bekommt ihr es ja raus.

Liebe Grüße

Gefällt mir
17. November 2011 um 20:47

Ich leide mit dir....
Hallo zfasteffi!
Ich habe grade "fast" das gleiche Problem.....wieder ne Blasenentzündung und sofort Blut im Urin...obwohl meine Tage quasi erst am Donnerstag kommen müßten...wir haben heute Donnerstag davor!!!!! Seltsam und gestern erst hatte ich nach sehr langer Zeit mal wieder Sex mit meinem Mann.....ich hab da nämlich auch schon keinen Bock mehr drauf, denn beim letzten Mal hab ich auch kurze Zeit drauf ne Blasenentzündung gehabt!

Was ist denn bei dir rausgekommen....jetzt is ja immerhin schon November...dein Beitrag war aus Februar!!!!

Bin da echt neugierig....eben weil ichs auch hab.

Will morgen erstmal wieder zum Hausarzt...mal sehen was der sagt! Hat beim letzten Mal schon komisch nachgefragt....wärum ich das denn so oft hätte.....ja wer is denn jetzt der Arzt ICH oder DER?!?!

Gruß Steffi

Gefällt mir
6. Oktober 2013 um 5:57

Hallo ihr Liebe
Eure Beiträge sind zwar schon etwas älter, haben mir aber heute Nacht in meiner 'schweren Zeit' sehr geholfen zu wissen dass ich nicht alleine bin ich habe seit ca 5 Jahren ständig Blasenentzündungen! Ich bin wirklich nicht Schmerzempfindlich aber es war schon so heftig dass wir Nachts den Krankenwagen rufen mussten und ich ins nächste Krankenhaus gefahren wurde.
Es stand sogar mal der Verdacht auf einen Blasentumor im Raum weil das so heftig und so oft kommt, aber zum Glück nichts ! Ich kann aber jeden beruhigen , eine Blasenspiegelung ist wirklich nichts schlimmes!tut nicht weh, ziept bisschen aber es gibt unangenehmere Dinge ! Ich weiß einfach nicht was ich tun soll das schlimme ist ja es hilft immer nur Antibiotika ...
Naja vielleicht liest das jemand und hat den ultimativen tip für mich, bin für alles offen und würde mich über jede Antwort freuen!

Gefällt mir
12. Oktober 2013 um 21:07
In Antwort auf sloane_12319904

Hallo ihr Liebe
Eure Beiträge sind zwar schon etwas älter, haben mir aber heute Nacht in meiner 'schweren Zeit' sehr geholfen zu wissen dass ich nicht alleine bin ich habe seit ca 5 Jahren ständig Blasenentzündungen! Ich bin wirklich nicht Schmerzempfindlich aber es war schon so heftig dass wir Nachts den Krankenwagen rufen mussten und ich ins nächste Krankenhaus gefahren wurde.
Es stand sogar mal der Verdacht auf einen Blasentumor im Raum weil das so heftig und so oft kommt, aber zum Glück nichts ! Ich kann aber jeden beruhigen , eine Blasenspiegelung ist wirklich nichts schlimmes!tut nicht weh, ziept bisschen aber es gibt unangenehmere Dinge ! Ich weiß einfach nicht was ich tun soll das schlimme ist ja es hilft immer nur Antibiotika ...
Naja vielleicht liest das jemand und hat den ultimativen tip für mich, bin für alles offen und würde mich über jede Antwort freuen!

Ich weiß
nicht, ob das auf dich zutrifft, aber ich kenne jemandem bei dem sind Blasenentzündungen psychosomatisch. Das wollte ich nur als kleinen Hinweis einwerfen, damit du es nicht vielleicht übersiehst.

Gefällt mir
13. Mai 2016 um 12:23

Blasenentzündung
Hallo Zfasteffi,

hast Du die OP mit gutem Ergebnis überstanden? Ich frage, weil meine Tochter schon seit Jahren das gleiche Problem hat, alles ausprobiert hat und trotzdem immer wieder eine BE nach dem GV hat. Ich bin der Meinung, das nur eine OP hilft.

LG
Sybille

Gefällt mir