Forum / Fit & Gesund / Bauchschmerzen, Magenschmerzen, Magengeschwüre

Ständige Bauchschmerzen und Übelkeit, Hilfe!

2. April 2015 um 12:05 Letzte Antwort: 23. Juni 2017 um 8:34

Ich habe hier in dem Forum schon einige Threads darüber gefunden, jedoch nie ein beispiel, das meine momentane Lage beschreibt.

Ich habe seit fast einem Jahr nun chronische Übelkeit, begleitet mit Magenschmerzen und Schwindel. Sie kommen meistens Abends, mittlerweile aber mehrmals am Tag.
Da ich das letzte Jahr über privat sehr viel Stress hatte, habe ich meine Symptome darauf geschoben. Mittlerweile hat sich mein Leben jedoch normalisiert, bis auf die Schmerzen. Die sind geblieben.

Ich war dewegen schon oft bei meiner Ärztin. Habe Tropfen gegen die Übelkeit bekommen, die auch wirken. Doch Medikamente sind doch keine Dauerlösung!
Als es nach zwei Monaten immer noch nicht besser geworden ist, wurde mir Blut abgenommen und ich musste zur Magenspiegelung und zum Ultraschall. Alle drei Tests hatten perfekte Werte. Ich bin also gesund, laut Ärzte.

Jedoch hilft es mir auch nicht weiter, wenn die Schmerzen trotzdem nicht weggehen.

Hat jemand schonmal soetwas erlebt, bzw weiß Rat?

Mehr lesen

18. Mai 2015 um 11:56

Nach einer Woche
und schon so ein Erfolg. Ich habe ständig Abführmittel genommen aber die Risiken sind mir zu hoch. Habe mir die Pillen bestellt und hoffe das es bei mir auch wirkt. Meine Angst ist das mein Darm nur noch auf Chemie reagiert.

Gefällt mir

25. Mai 2015 um 15:10

Das stimmt
auch wieder, so weit habe ich gar nicht gedacht. Habe nur Angst das die Medizin aus der Natur nicht mehr wirkt. .Werde es trotzdem versuchen bestell mir die Pepex.

Gefällt mir

30. Oktober 2015 um 15:02

Wenn mir
früher einer gesagt hätte nimm Kräuter damit du besser kacken kannst hätte ich ihn ausgelacht. Heute bin ich die, die jedem sagt wenn er Probleme hat nimm Pepex.

Gefällt mir

7. November 2015 um 5:54

Histaminintoleranz oder Psyche?
Ist dein Blutdruck normal? Schwindel und Übelkeit können auch daher kommen, dass der Magen bei niedrigem Blutdruck nicht richtig arbeitet.

Lies dir ansonsten mal im Internet Informationen über eine Histaminintoleranz durch. Ich habe ähnliche Beschwerden, wenn ich zu viel Histamin zu mir genommen habe. Dazu zählt Weizen, Schokolade, Käse, Schweinefleisch, Nüsse, Hülsenfrüchte, Fisch, Tomaten, Bananen, Erdbeeren... Die Liste ist lang. Aber wenn du dich von den verbleibenden 50% der Nahrungsmittel ernährst, wird es dir vielleicht besser gehen. Außerdem keine Fertigprodukte und alles frisch kochen und sofort essen. Nichts wieder aufwärmen oder länger ungekühlt stehen lassen.

Vielleicht ist auch die Psyche Auslöser. Versuch es mal mit Calmvalera, Neurodoron oder Neurexan. Wenn die Beschwerden dadurch besser werden, wäre das die einfachste Lösung.

Gefällt mir

15. Dezember 2015 um 21:11
In Antwort auf an0N_1266959899z

Wenn mir
früher einer gesagt hätte nimm Kräuter damit du besser kacken kannst hätte ich ihn ausgelacht. Heute bin ich die, die jedem sagt wenn er Probleme hat nimm Pepex.

Ihr schreibt
alle das ihr davon besser zur Toilette gehen könnt. Wie sieht es den mit Magenprobleme aus hilft es da auch?

Gefällt mir

17. März 2016 um 19:40
In Antwort auf nadira_12457135

Ihr schreibt
alle das ihr davon besser zur Toilette gehen könnt. Wie sieht es den mit Magenprobleme aus hilft es da auch?

Kannst du
beruhigt nehmen Pepex sind für Magen und Darm sehr gut. Mein Vater nimmt sie weil er öfter Probleme mit den Magen hat und ich nehme sie wegen Verstopfung

Gefällt mir

20. März 2016 um 22:29

...
Geh mal zum Osteopath (glaub so schreibt man das ..*g*)
Der hat mir echt geholfen, auch wenn man denkt es ist nur Zauberei was die da machen, es hilft!
Frag mich nicht warum, aber ich war wegen komischen Bauchschmerzen auch bei verschiedenen Ärzten und Heilpraktikern und alles hat auf dauer nix geholfen... aber der Osteopath schon. Auch wenn es vielleicht nicht übernommen wird, das Geld war es wert!

Gefällt mir

9. April 2017 um 21:33

Dein Daumen drücken hat geholfen aber nicht nur das ich wieder aufs Klo kann sogar meine Hämorrhoiden sind geschrumpft.

Gefällt mir

18. Mai 2017 um 9:31

Deine Hämorrhoiden sind geschrumpft aber doch nicht von Kapseln oder? Meine Schwester hat sich mit zig Cremes eingeschmiert zu letzt mussten sie doch weg geschnitten werden. Nach 1 Jahr bekam sie die wieder.  

Gefällt mir

8. Juni 2017 um 20:00
In Antwort auf nadira_12457135

Deine Hämorrhoiden sind geschrumpft aber doch nicht von Kapseln oder? Meine Schwester hat sich mit zig Cremes eingeschmiert zu letzt mussten sie doch weg geschnitten werden. Nach 1 Jahr bekam sie die wieder.  

Wenn man die DInger einmal hat gehen die auch nicht ganz weg, so hat von meinem Vater der Urologe gesprochen. Es sei den man lässt die wegschneiden oder öden.

Gefällt mir

23. Juni 2017 um 8:34
In Antwort auf simona_12297699

Wenn man die DInger einmal hat gehen die auch nicht ganz weg, so hat von meinem Vater der Urologe gesprochen. Es sei den man lässt die wegschneiden oder öden.

Bringt auch nicht immer was!! Meine Schwester hat genau 1 Jahr  Ruhe gehabt, und dann bekam sie wieder die Beschwerden und diesmal von innen. Das war für sie ganz schlimm, weil mal eben wegschneiden ist nicht. Sie hatte lange schmerzen danach. SItzen ging nur auf ein weiches Kissen und sie musste nur kühlen. Und wenn man einen Büro Job hat ist das alles sehr schwierig.

Gefällt mir

23. Juni 2017 um 8:34
In Antwort auf simona_12297699

Wenn man die DInger einmal hat gehen die auch nicht ganz weg, so hat von meinem Vater der Urologe gesprochen. Es sei den man lässt die wegschneiden oder öden.

Bringt auch nicht immer was!! Meine Schwester hat genau 1 Jahr  Ruhe gehabt, und dann bekam sie wieder die Beschwerden und diesmal von innen. Das war für sie ganz schlimm, weil mal eben wegschneiden ist nicht. Sie hatte lange schmerzen danach. SItzen ging nur auf ein weiches Kissen und sie musste nur kühlen. Und wenn man einen Büro Job hat ist das alles sehr schwierig.

Gefällt mir