Home / Forum / Fit & Gesund / Ständig wechselnde sexpartner

Ständig wechselnde sexpartner

21. Januar 2007 um 8:43 Letzte Antwort: 21. Januar 2007 um 11:58

beim lesen der threads und beiträge ist mir aufgefallen, dass die mehrheit nach meinen begriffen sehr leichtfertig mit sex umgeht.

z.b. one-night-stands, affären, wechselnde freunde/freundinnen etc...

gut ich will hier nicht den moralischen zeigefinger heben, ich habe sowas auch schon gemacht, nur: danach war mir immer unheimlich unwohl. denn selbst mit kondom kann es ja immer passieren dass etwas schiefgeht (dabei meine ich geschlechtkrankheiten, AIDS etc). Auch wenn man jemanden länger kennt und einen aids-test gemacht hat zusammen, so kann ja der andere immer noch andere krankheiten haben, die vielleicht beim mann keine symptome zeigen, in der frau aber z.b. zur unfruchtbarkeit führen können.

auch die möglichkeit, schwanger zu werden, ist mir eine last auf der seele. trotz pille und kondom, eine winzige wahrscheinlichkeit gibts dennochm und ich will nicht die sein, die diese möglichkeit trifft!! (im moment würde eine schwangerschaft meine ganze zukunft, meine beruflichen träume zerstören).

es geht manchmal so weit, dass ich mich nicht dazu überwinden kann mit meinem freund zu schlafen... soll heissen oralsex ja, aber richtigen GV, eher selten. ich finde das wirklich schade da ich es auch gerne mit ihm machen würde, aber wenn ich es dann gemacht habe sitze ich zu hause und kann nur noch heulen.

und nun frage ich euch, wie könnt ihr so leichtfertig damit umgehen, euch keine sorgen machen? kann man z.b. den freund dazu auffordern sich immer mal wieder überprüfen zu lassen wenn er es nicht von selbst tut, und selber eben auch immer wieder kontrollieren lassen? also macht ihr das?

was mich dabei so ärgert: der ganze spass ist weg, die aufregung, man kann gar nichts spontanes machen wenn man es wollte. wenn man single ist und sich einfach nen typen aufreissen will. oder nen neuen hat und es nicht mehr aushalten kann... nein, man muss 3 monate warten damit der aids-test z.b. ein ergebnis bringen kann. und man kann ja nie wissen wann der andere vor einem das letzte mal GV hatte, also geht man sicher...

für die männer scheint das alles so einfach zu sein... viele scheinen sich echt kein bisschen sorgen darum zu machen

also wie macht ihr das? beschäftigt euch das auch so?

vielen dank für eure antworten, lg

Mehr lesen

21. Januar 2007 um 10:26

Re
verstehe ich das richtig?
*es geht manchmal so weit, dass ich mich nicht dazu überwinden kann mit meinem*
--> aus angst was? schwanger zu werden?
sowas kann man manchmal nicht verhindern, aber solange man richtig verhütet und auch all das
beachtet was damit zusammen hängt ist es im grunde unwahrscheinlich, dass der fall eintritt!

die die meist im tv labern, ohh schwanger trotz pille- glaub ich kein wort.. entweder nicht richtig eingenommen, pille grad neu gewechselt oder mit anderen medikamenten zusammen oder oder oder.. von allein kommts kaum und das n kondom reißen kann, ist ja wohl allen bekannt... auch dass die pille nicht vor krankheiten schützt ist ja wohl auch klar..

jeder der alt genug und erwachsen genug für sich selbst ist zu poppen, der sollte auch dazu stehen wenn was in der art passiert..
ist doch klar- es können immer unvorhergesehene dinge passieren, aber wenn man sich drauf einlässt, muss man damit rechnen, dass man auch für die konsequenzen
verantwortung tragen sollte.

fakt ist, dass sehr viele wirklich damit leichtsinnig umgehen- sie warten den test erst gar nicht ab.. gehen in die disco lassen sich voll abschleppen und am ende muss der alkohol für eine ungewollte schwangerschaft oder eine krankheit herhalten?? hallo??

andere wieder rum führen eine beziehung und da verlässt man sich nun mal auf den partner, dass nicht nebenbei rumg3hurt wird- und dass der partner, der fremdgeht mit dem leben seines partners spielt (nicht nur mit den gefühlen!!!) sondern tatsächlich mit dem leben, dass ist dann wirklich eine verdammt große freiheit, die da einem entrissen wird..!!!! und DAS kann ich kein bisschen nachvollziehen..



Gefällt mir
21. Januar 2007 um 10:28

Antwort
Hallo,

ich habe zwar noch nie wirklich One Night Stands oder Affären gehabt und bringe es bei meinen bald 21 Jahren gerade auf 2 Sexpartner mit denen ich zusammen war bzw. bin, aber ich antworte trotzdem hierauf.
Nun, ich mache mir bei meinem Freund keine Sorgen. 1. vertraue ich ihm 100% dass er mir nicht fremdgeht, daher habe ich keine Angst und 2. weiß ich, dass er sich regelmäßig untersuchen lässt, so wie ich auch.
Mich beschäftigt manchmal, wenn meine Tage zu spät kommen, dass ich vielleicht schwanger sein könnte, aber bisher ist nichts passiert und ich geh damit nicht sorglos, aber auch nicht übervorsichtig um.
Mir würde eine Schwangerschaft auch vieles verbauen ( gerade weil ich noch ziemlich am Anfang meiner Ausbildung zur Kosmetikerin stehe ), aber ich denke, man darf sich nicht zu viele Gedanken darum machen.
Wie manche fast täglich oder wöchentlich einen anderen abschleppen können, ist mir persönlich auch ein Rätsel und wäre für mich auch undenkbar. Aber das ist Einstellungssache. Für mich käm es nicht in Frage.

Aber, wie mache ich das, dass ich mir wenig Gedanken mache:

Nun selbst wenn er nicht so oft, wie ich zum Arzt geht, habe ich immernoch meine Untersuchung beim Frauenarzt, alle halbe Jahre. Und wenn ich ein ungutes Gefühl habe, kann ich auch zwischendurch mal hin. Wenn wir uns nicht wohl fühlen, oder einen Verdacht auf eine Krankheit haben ( er fing sich mal im Schwimmbad etwas ein, wahrscheinlich in der Herrendusche denn ich hatte nichts und ging dann sofort zum Arzt ) reden wir sofort darüber und lassen uns abchecken, um den anderen nicht zu gefährden.

LG

Gefällt mir
21. Januar 2007 um 10:42
In Antwort auf an0N_1194179199z

Re
verstehe ich das richtig?
*es geht manchmal so weit, dass ich mich nicht dazu überwinden kann mit meinem*
--> aus angst was? schwanger zu werden?
sowas kann man manchmal nicht verhindern, aber solange man richtig verhütet und auch all das
beachtet was damit zusammen hängt ist es im grunde unwahrscheinlich, dass der fall eintritt!

die die meist im tv labern, ohh schwanger trotz pille- glaub ich kein wort.. entweder nicht richtig eingenommen, pille grad neu gewechselt oder mit anderen medikamenten zusammen oder oder oder.. von allein kommts kaum und das n kondom reißen kann, ist ja wohl allen bekannt... auch dass die pille nicht vor krankheiten schützt ist ja wohl auch klar..

jeder der alt genug und erwachsen genug für sich selbst ist zu poppen, der sollte auch dazu stehen wenn was in der art passiert..
ist doch klar- es können immer unvorhergesehene dinge passieren, aber wenn man sich drauf einlässt, muss man damit rechnen, dass man auch für die konsequenzen
verantwortung tragen sollte.

fakt ist, dass sehr viele wirklich damit leichtsinnig umgehen- sie warten den test erst gar nicht ab.. gehen in die disco lassen sich voll abschleppen und am ende muss der alkohol für eine ungewollte schwangerschaft oder eine krankheit herhalten?? hallo??

andere wieder rum führen eine beziehung und da verlässt man sich nun mal auf den partner, dass nicht nebenbei rumg3hurt wird- und dass der partner, der fremdgeht mit dem leben seines partners spielt (nicht nur mit den gefühlen!!!) sondern tatsächlich mit dem leben, dass ist dann wirklich eine verdammt große freiheit, die da einem entrissen wird..!!!! und DAS kann ich kein bisschen nachvollziehen..



...
naja...
ich bin seit fast3 jahren mit meinem freund zusammen..
wir vertrauen uns 100%..
trotzdem verhütten wir mit kondomen, bis vor kurzem habe ich auch die 3-Monats-Spritze bekommen, ist sehr sicher, verträgt aber nicht jeder...
ich habe noch nie gehört, dass jmd. der die 3-Monats-Spritze bekommen hat schwanger geworden ist...
ich hatte leider gesundheitliche probleme durch die spritze, deswegen musste ich diese absetzen..
aber mit der pille bin ich nie schwanger geworden...
was die geschlechtskrankheiten angeht...
klar sollte man nicht leichtfertig damit umgehen...
ich würde auch nie die sex-partner ständig wechseln...
zumal bin ich z.zt. glücklich, aber auch wenn ich solo bin würde ich es nicht tun...
untersuchungen sind für beide partner wichtig...
was wir auch machen...

aber ich finde du übertreibst etwas @luxurina ...
das vertrauen sollte schon in einer beziehung da sein, sonst hat eine beziehung auf die dauer keinen sinn...
meiner meinung nach basiert eine beziehung auf vertrauen...

versuchs mal damit... glaub mir, es wird dir besser gehen, wenn du deinem partner vertrauen schenkst... und er fühlt sich bestimmt dann auch besser..

Gefällt mir
21. Januar 2007 um 11:58

Danke
vielen dank schonmal für eure antworten!!

ihr meint also, mangelndes vertrauen zum partner könnte auch ein grund für diese angst sein?

ich glaube, da ist was dran... bei meinem jetzigen partner glaube ich nicht, dass er sich um sowas wirklich gedanken macht (in einem normalen ausmaß meine ich, nicht dass er obsessiv sein muss).

vielleicht muss ich wirklich den partner wechseln, wenn es mir dabei immer so schlecht geht.

lg

Gefällt mir