Home / Forum / Fit & Gesund / Ständig Unterleibsschmerzen was kann das sein?

Ständig Unterleibsschmerzen was kann das sein?

18. November 2008 um 19:17 Letzte Antwort: 30. Januar 2015 um 12:06


Hallo zusammen...

ich hoffe, dass hier jemand eine Idee hat, was ich haben könnte. Ich renne momentan von einem Arzt zum anderen und viel mehr, als dass ich Stres haben soll, können die mir nicht sagen.

Zum Problem:

Ich habe seit rund 11 Wochen fast durchgehend Unterleibsschmerzen im Bereich des linken Eierstocks (diese Schmerzen hatte ich davor nur um die Zyklusmitte zum Eisprung). Gelegentlich treten die Schmerzen auch in leichter Form auf der rechten Seite auf. Ich bin zum Arzt, der zunächst ein Ultraschall machte (ohne Ergebnis). Meine FA hat auch eine Ultraschalluntersuchung gemacht und konnte ebenfalls nichts ungewöhnliches finden. Zur weiteren Abklärung wurde eine Bauchspiegelung gemacht - auch ohne Ergebnis. Blutwerte waren ebenfalls unauffällig und Blut im Stuhl wurde auch nicht gefunden. Neben den Schmerzen hat mein sexuelles Verlangen erheblich abgenommen, wirklich Lust habe ich nicht und ich denke nicht, dass es an meinem Partner liegt (das war sonst auch anders). Meine Regel kommt ganz normal, ich nehme auch keine Pille. Ich bin öfters auch etwas schlapp.

Die FA meinte nun, dass irgendwann der Punkt kommt, an dem man sich an die Schmerzen gewöhnen müsse (wenn man die selbst nicht hat, ist das sicher einfach). Das frustriert mich, weil ich ein normales Leben führen möchte! Kann man nicht noch weitere Sachen untersuchen? zum Thema Hormonspiegel wurde mir gesagt, dass man das nur macht, wenn ein dringender Kinderwunsch da ist (Schmerzen und Unlust reichen offenbar nicht).

Was kann das noch sein? Vielleicht hat ja jemand von Euch öhnliche Erfahrungen gemacht und weiß Rat.

Mehr lesen

19. November 2008 um 8:56

Hallo jazzi,
wenn du schon so gründlich durchgecheckt wurdest wird gynäkologisch vermutlich wirklich alles o.k. sein. Ich könnte mir vorstellen, dass die Beschwerden vielleicht von der Wirbelsäule kommen. Ich hab im unteren Bereich der Wirbelsäule eine leichte Instabilität der Wirbel, ich hatte lange Zeit ein Ziehen das oft auch in den Bereich der Eierstöcke ausstrahlte. Manchmal wusste ich auch nicht genau, ob der Schmerz vom Rücken oder vom Bauch kam. Vielleicht schaust du nochmal bei einem Orthopäden vorbei, eventuell liegts daran. Überleg auch mal, ob du vor 11 Wochen irgendwas ungewöhnliches gemacht hast (Sport, schwer gehoben usw., könnte dann wirklich der Rücken sein ) Dass du im Moment kein sexuelles Verlangen hast führe ich eigentlich darauf zurück, dass dir immer alles weh tut. Da vergeht einem ja die Lust.
Ich hoffe, dass deine Beschwerden doch noch abgeklärt werden können. Wünsche dir alles Gute

icebird2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2014 um 22:22

Endometriose
http://frauenklinik.charite.de/behandlung/endometriose/symptome/

Ließ dir das mal durch, falls du noch nicht darauf getestet wurdest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2015 um 12:06

Pudendusneuralgie
Hallo, ich hab eben gesehen dass dein Beitrag schon ziemlich alt ist aber vielleicht hilft es dir noch oder anderen die mit Problemen auf die Seite stoßen. Ich hab seit 6 Monaten unerträgliche Schmerzen im
Scheiden/Blasenbereich. Es fing an mit
Einem starken brennen wie bei einer blasenentzündung und ging weiter mit
Einem starken hautschmerz. Ich konnte kein Tampon mehr benutzen und am Ende gar nicht mehr laufen weil ich das Gefühl hatte einen Stock zwischen den Beinen zu haben. Es folgte eine Riesen Odyssee mit Bauchspiegelung, Urologen blasenspiegelung, Magen Darm Spieglung etc. keiner fand was und man hat mich am
Schluss in die psychische gedrängt! Nicht falsch verstehen ich finde das überhaupt nicht schlimm oder undenkbar aber ich wusste bei mir einfach dass es bei mir keine psychologische Ursache hat. Kein Arzt wollte mir mehr helfen und die Schmerzen wurden immer schlimmer bis meine osteopathin auf die pudendusneuralgie gestoßen ist, was der Neurologe dann auch bestätigte. Ich war echt echt so am Ende und wollte wie du auch einfach wieder mein Leben zurück! Was ich mit dem ganzen sagen will, hört nicht auf zu suchen! Es gibt immer eine Ursache für etwas! Und Ärzte sind auch nicht allwissend. Falls ihr ähnliche Symptome habt und keiner was findet würde ich euch empfehlen auch mal zum Neurologen zu gehen. Hoffe ich konnte ein bisschen helfen. Liebe Grüße, Alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Warum Was habe ich getan um so bestraft zu werden?
Von: cianan_12901851
neu
|
30. Januar 2015 um 8:26
Noch mehr Inspiration?
pinterest