Home / Forum / Fit & Gesund / Spies eingetreten, was tun am Wochenende?

Spies eingetreten, was tun am Wochenende?

4. August 2012 um 12:01 Letzte Antwort: 5. August 2012 um 16:32

Hallo,

ich habe mir gestern abend einen Spies vom Einstreu meiner Kaninchen eingetreten. Eigentlich bekomm ich sowas mit einer Nadel oder Pinzette wieder raus.
Aber der ist so fein und klein und steckt wohl richtig unter der ersten oder mehreren Hautschichten. Bekomm den einfach nicht zu fassen und obwohl er wirklich sehr klein ist verursacht er starke Schmerzen beim gehen.
Es hat nicht geblutet, aber seit heute Morgen ist um das was nur ein kleiner 'Punkt' war ungefähr 2mm dunkelrot gefärbt.
Zum Hausarzt zu gehen fällt ja flach, da Wochenende aber ich habe Angst eine Blutvergiftung zu bekommen Vorallem weil die Schmerzen leicht bis in die Waden ziehen. Meine Tetanus-Impfung ist auch seit 2 Jahren nicht aufgefrischt.

Weiß jemand, wie ich den noch rausbekommen kann oder sollte ich es besser lassen mit den Selbstversuchen? Mir macht diese dunkelrote Verfärbung außenrum leicht Angst, aber in der Notaufnahme wegen einem Spies im Fuß würden die mich wahrscheinlich auslachen und sagen, ich soll am Montag zum Hausarzt. So sind die Ärzte bei uns im Krankenhaus.

LG

Mehr lesen

4. August 2012 um 19:17

Ich an deiner Stelle würde
das schon anschauen lassen, wenn du Angst hast. Die Frage ist, war es sauberes Einstreu oder schon verschmutztes?? Bei Letzterem müsstest du schon was unternehmen. Ruf doch beim ärtzlichen Bereitschaftsdienst an, das sind Ärzte, die am WoEnde Dienst haben, sie haben normalerweise dann mal eine Sprechstunde am Vormittag und Nachmittag. Ansonsten geh in die Ambulanz ins Krankenhaus. Es gibt keinen Grund für die Ärzte, sich über sowas lächerlich zu machen, du hast ja auch Schmerzen!
Bei der dunkelroten Verfärbung könnte es sich allerdings auch um einen leichten Bluterguss handeln, der durch das Eintreten entstanden ist. Vermutlich schmerzt die Wade eher dadurch, dass du dich beim Gehen verkrampfst, weil es ja schmerzt. So schnell bekommt man normalerweise keine Blutvergiftung.
Aber, wie gesagt, wenn du Beschwerden hast, such noch morgen einen Arzt auf
Gute Besserung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. August 2012 um 16:32

Nur zur info...
der eid wird schon seit einer halben ewigkeit nicht mehr geleistet. als niedergelassener arzt ist man nicht verpflichtet patienten zu behandeln. in der zna bekommt man die therapie, die der arzt für akut notwendig hält und mehr nicht.

zur verletzten: die rötung ist entweder eine lokale entzündung oder blut. ob du noch ins krankenhaus gehst oder morgen zum hausarzt, würd ich von den schmerzen abhängig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Kribbeln in den beinen ,ein finger. seitlich wie eingeschlafen
Von: lorin_12467621
neu
|
5. August 2012 um 9:18
Warum?
Von: aku_12503050
neu
|
4. August 2012 um 23:10
Teste die neusten Trends!
experts-club