Home / Forum / Fit & Gesund / Soviele symptome ich werde bald irre

Soviele symptome ich werde bald irre

14. April 2012 um 10:12

hallo zusammen,

ich bin total verzweifelt.. irgendwie komme ich nicht mehr weiter, ich suche jemaden der vielleicht ähnliches hat!

angefangen hat alles mit einer panickattacke, so sagt man das! danach hatte ich eine woche ruhe und plötzlich wurde mir schwindlig, ich wurde total nervös. mein blutdruck und puls ist angestiegen.. beim arzt hieß es alles nur stress.. organisch konnte man nichts finden.. hat mir betablocker verschrieben, seit dem kam es nicht mehr zu so heftigen attacken.. aber ich habe immer mehr symptome...

die symptome kommen uns gehen!

kopf (druck am hinterkopf)
druck an der nase

muskelzuckungen

taubheitsgefühle im gesicht, an den beinen und armen, manchmal sogar habe ich das gefühl es ist nur ein kreis am bein taub

schmerzen in gelenken kamen dazu

kribbeln auf der haut

nadelstiche auf der haut recht unangenehm leicht schmerzhaft

fieber meist nachmittag.. morgens meist unter 37 nachmittags kann schon bis 37,8 gehen und vorm schlafen gehen wieder ok!!

seit dem betablocker kalte hände und füße

ich habe am unterbein, also ein stück über den knöchel am schienbein, eine minimale wölbung..bin mir nicht sicher ob sie schon vorher da war??

mir ist aufgefallen, dass ich kein kaffee oder cola mehr vertrage!

auch wenn es draußen kalt oder warm ist reagiere ich empfindlich!

angstzustände

schwindel

ich bin sehr unruhig immer. ich glaube aber dass diese depressive stimmung dadurch kommt, das ich nicht weiß und die ärzte nicht wissen was ich habe!!

mrt ist auch ohne befund gewesen..

was ist es nur für eine schei*e die mit mir passiert.. ich war vorher gesund, bin kaum zum arzt gegangen und jetzt sowas!! und es wird immer schlimmer!

ich hoffe jemand kann mir helfen oder hat selber solche symptome gehabt und nach einer langen ärzteaodyse endlich diagnose und somit besserung erlangt??

ich bin weiblich 29 jahre alt, übergewichtig

habe letztens bei mir schimmel in der wohnung entdeckt, kann es dadurch kommen??

ich weiß einfach nicht mehr weiter, die ärzte denken wohl schon ich bin ein hypochonder.

liebe grüße,

sehr traurige
irgendwo83




Mehr lesen

15. April 2012 um 17:07

Hol
Dir bitte Basepulver aus der Apotheke und nimm das ein.
Es klingt, als wenn Du Mangelerscheinungen hast.
Mangel an Mineralien und Vitaminen.
Hast Du oft Magenprobleme?
Lass doch mal den Zucker und das Weißmehl weg und ernähr Dich von mehr Gemüse und etwas Obst, wenige Milchprodukte, Fleisch und Fisch.
Dann sollte es Dir bald besser gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 21:50
In Antwort auf bopha_11900629

Hol
Dir bitte Basepulver aus der Apotheke und nimm das ein.
Es klingt, als wenn Du Mangelerscheinungen hast.
Mangel an Mineralien und Vitaminen.
Hast Du oft Magenprobleme?
Lass doch mal den Zucker und das Weißmehl weg und ernähr Dich von mehr Gemüse und etwas Obst, wenige Milchprodukte, Fleisch und Fisch.
Dann sollte es Dir bald besser gehen.

Schon versucht
hallo anonym09,

das eigenartige ist ja, dass ich erst 15 kilo abgenommen habe mit gesunder ernährung und sport bin aber immer noch übergewichtig für mein verhältnis! und dann haben diese beschwerden angefangen.. ich dachte auch schon an einen zusammenhang, aber den scheint es nicht zu geben.

ich nehme bereits vitamine ein, seit wochen und bis jetzt hat sich noch nichts getan..

mit magen habe ich ganz selten probleme, nur wenn ich angstzustände bekomme, geht mein puls sehr hoch und ich bekomme ein eigenartiges gefühl im magen.

danke für deine antwort

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 21:55

Das passt nicht zu mir
denn ich bin eher der mensch, der normalerweise nicht bei jedem wewehchen gleich zum arzt rennt.

und ärzte tu ich auch nicht wechseln, es sind eben unterschiedliche spezialisten.. ich habe immer noch den selben hausarzt..
aber man braucht ja auch neurologen und co.

ich bin einfach der meinung, dass ärzte eben auch nicht immer gleich eine diagnose stellen können, es gibt eben auch sehr schwierig zu diagnostizierende krankheiten, die oft sogar in bluttests nicht immer nach zu weisen sind.

mir geht es eben momentan sehr sehr schlecht und deswegen bin ich auch auf der suche nach hilfe, jeder anderer mensch würde das genauso machen!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2012 um 11:45

++
hallo arabella 115,

danke für deine antwort..
also diabetes wurde schon ausgeschlossen, ich habe auch eher das problem, dass ich darauf achten muss, genug zu trinken, habe irgendwie nicht wirklich viel durst..

mit der borreliose da dachte ich auch schon dran, aber irgendwie glaubt der arzt da nicht so richtig dran, denn der letzte zeckenbiss ist 18 jahre her und auch ohne rötungen, danach hatte ich nichts weiter mit zecken zutun damals habe ich noch zu sicherheit eine impfung bekommen..

allerdings frage ich mich schon, ob es nach sovielen jahren dann trotzdem im blut ausbrechen kann??

vitaminmangel kann inzwischen auch ausgeschlossen werden, nehme ja vitamine gegen.. und das seit wochen

ich habe auch schon vermutet vielleicht ist es eine borreliose, aber da will der arzt einfach kein test machen, weil es für quatsch hält, dass ich es haben könnte..

ach ja mit alkoholismus habe ich auch nichts zutun ich trinke vielleicht ein glas wein zum geburtstag oder ähnliches, aber selbst das ist jetzt weg gefallen, weil ich halt da bißchen vorsichtig bin, wegen den betablockern.

ach ja ich bin auch nicht raucher.

ich werde es auch noch mit dem rücken abklähren lassen, allerdings habe ich bei uns in der familie schon an drei leuten mitbekommen was ein bandscheibenvorfall heißt und ich muss sagen, die hatten alle gleiche symptome und die waren ganz anders wie bei mir.

kann man so ein borreliosetest auch selber machen?? also sprich das von einem labor machen lassen und bezahlen und damit dann zum arzt gehen?

ganz liebe grüße
irgendwo 83

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 11:06

Zuviel bewußtsein
ist glaube ich eher mein problem, denn ich komme, ich erfrage, ich "verlange" ich habe schon festgestellt, dass es alles gar nicht gut ankommt, ärzte sind bei uns hier mangelware und er ist einer der guten.

ich habe es ja auch sogar vorgeschlagen! von wegen selbst bezahlen etc.

heute nacht konnte ich schon wieder nicht schlafen, irgendwie so unruhig gewesen, mich hin und her gewälzt und als ich endlich eingeschlafen bin, wachte ich wieder auf weil ich überall am körper eigenartiges brennendes gefühl hatte.. und diese müdigkeit immer. oder ich wache vom stechen auf, zig nadelstiche am ganzen körper. eigenartiges gefühl, wenn man selbst angst hat ins bett zu gehen, weil man glaubt am nächsten tag nicht aufzuwachen.

es ist total belastend

ich habe auch schon was von fibromyalgie gelesen..

wie geht es deiner freundin heute??

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2012 um 10:50

Verspannungen
hallo arabella,

das freut mich, dass es deiner freundin heute gut geht. die ursache zu finden ist ja das a und o

über den restless-legs-syndr. habe ich auch schon gelesen, untersucht wurde ich darauf noch nicht und wird wohl auch nicht mehr passieren. denn bis jetzt sind schon 3 ärzte der meinung, dass es durch die depressionen alles erst kommt!

ich komme nämlich grad vom arzt und es wurden bei mir verspannungen an der halswirbelsäule festgestellt, bekomme erst mal krankengymnastik, die verspannungen werden der angstneurose zugeschrieben und nicht umgekehrt. wird so erklärt ....

wenn ich verspannt bin, dann die wirbelsäule ist es auch!


ich bin selber so zu sagen in der luft, weiß nicht mehr was ich denken soll, einerseits denke ich, es kann doch nicht "nur" psychosomatisch sein, anderseits denke ich, desto früher ich es vielleicht akzeptiere desto besser ist es??! weil es immer schlimmer wird.

tatsache ist, dass ich einfach nur noch müde bin, keine kraft mehr, ich bin am verzweifeln. ich hoffe die krankengymnastik wird wenigstens ein wenig helfen.

wenn ich überlege wie ich vor halben jahr wahr und was mit mir momentan los ist, könnte ich echt heulen

ich habe demnächst noch einen wichtigen termin zum neurologen, der auch gleichzeitig auch ein psychotherapeut ist, soll ein sehr guter arzt sein, zumindest bin ich echt gespannt was er dazu sagt.

die diagnose ist ja hier bei mir eher zweitranig, ander ersten stelle steht bei mir die besserung meines zustandens.

aber ich werde auf jeden fall wegen meiner geschichte die leute auf dem laufenden halten..
ich persönlich finde es schade, dass man erst über jemanden was liest und sich dann die spur verliert und man weiß nicht, was daraus geworden ist.

dir auch ganz liebe grüße da lass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich esse eigenartig!!
Von: halice_12880787
neu
20. April 2012 um 1:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper